Italy
la Montagnola

Discover travel destinations of travelers writing a travel journal on FindPenguins.
Travelers at this place
    • Day 37

      Montagnola

      November 15, 2019 in Italy ⋅ ⛅ 8 °C

      Gott sei Dank hatten wir am "Gipfel" auf knapp 2700m eine etwas windgeschützte Ecke für eine kleine Rast gefunden.
      Hier oben war alles mit Eis überzogen, gefühlt waren es -10° und beim Abstieg wünschten wir uns unsere Steigeisen an die Schuhe 😜.
      Ab der Gipfelstation ging es dann gemütlich den gespurten Fahrweg nach unten.
      Read more

    • Day 29

      Ätna

      October 4, 2022 in Italy ⋅ ⛅ 16 °C

      Gefahrene Strecke: 40 km

      Heute ist es endlich soweit! Ätna, wir kommen.
      Allerdings scheint wettermäßig heute der denkbar schlechteste Tag zu sein. Als wir um 8.00 losfahren, ist der Berg in dichte Wolken gehüllt. Aber Bergwetter ist Bergwetter und das kann sich auch hier schnell ändern.

      Mit dem Auto kann man auf 1900m hinauf fahren bis zum Rifugio Sapienza. Die Fahrt dorthin geht gut. Die Straße ist relativ breit. Leider werden hier die Büsche und Bäume selten zurechgeschitten, sodass sie über die Straße hängen und wir deshalb mit unserem Wohnmobil nach Möglichkeit lieber mitten auf der Straße fahren. Es gibt um diese Tageszeit wenig Gegenverkehr, daher ist das gut möglich.
      Links und rechts stehen Wälder aus Edelkastanienbäumen und dazwischen Gingsterbäume. Ja, Bäume, keine Sträucher, wie man sie sonst kennt.
      Oben angekommen gibt es um diese Tageszeit noch jede Menge Parkplatz.

      Von dort gibt es eine Seilbahn bis auf 2500m. Wir gehen aber zu Fuß rauf,was mühsam ist. Der Lavasplit ist nämlich manchmal knöcheltief und dann rutscht man immer wieder zurück. Es ist irgendwie, wie wandern im Sand, halt steil bergauf.

      Auf 2500m ist man aber eigentlich noch nirgends. Von da fahren Allradautos bis auf 3000m und dann kann man noch ein paar Höhenmeter mit einem Guide zurücklegen. Ab da darf man nicht mehr allein.

      Uns hat das Wetter eine Strich durch die Rechnung gemacht und so haben wir es bei 2500m belassen.
      Die Seilbahn schaufelt mittlerweile Busse voller Tourist*innen nach oben.
      Nach dem Abstieg sind wir noch im Rifugio eingekehrt und dann wieder auf den Stellplatz gefahren, auf dem wir übernachtet haben.

      Was essen wir zu Abend? Pasta geht immer
      Read more

    • Day 3

      Ätna

      October 30, 2022 in Italy ⋅ ☀️ 13 °C

      Um 8Uhr werden wir mit einem Bus vorm Hotel abgeholt.
      Es geht zum Ätna, was auf Sizilien natürlich Pflicht ist.
      Wir bekommen so viele Infos und sind total begeistert. Sizilien fasziniert uns. Unsere Entscheidung steht fest. Hier kommen wir auch mit Womo mal her.
      Das Beste ist, wir haben traumhaftes Wetter. Nicht eine Wolke am Himmel.
      Wenn Engel reisen .........
      Nach der Ätnabesichtigung geht es zum Mittagessen😋🤭
      Noch ein kurzes Meeting , Koffer packen und schon starten wir wieder mit der Gondel in die wunderschöne Altstadt zum Abendessen🤗😚 und einem wunderschönen Abschlussabend.
      Morgen geht es leider schon wieder nach Hause.
      Read more

    • Day 4

      Etna

      June 10 in Italy ⋅ ☀️ 21 °C

      Das lang ersehnte Ereignis überhaupt.
      Wir haben lange überlegt wie wir es gestalten und ausgestattet mit der Wandertrage dachten wir, werden wir schon etwas sehen können. Tatsächlich haben wir uns für die Seilbahn entschieden. Aber den anschließend Bus haben wir weggelassen da wir oft gelesen haben, dass man mit diesem nicht viel mehr sehen kann.
      Angekommen am Touristencenter kam direkt der Italienische Flair auf... Chaos...
      Ein parkticket mussten wir an einem kleinen unscheinbarem eckhäuschen lösen - Automaten Fehlanzeige. Dort gab es auch die erste und wie sich später raustellte EINZIGE kostenpflichtige Toilette zu Katastrophalen Zuständen.
      Also weiter zur Seilbahn, ohne Beschilderung kaum auffindbar da diese quasi im Hinterhof weiter oben war. Dort angekommen ging alles recht zügig und die kostenfreien modernen Toiletten stachen hervor.
      Oben angekommen auf 3000 Metern Höhe war es natürlich sehr windig, die 4x4 Busse wirbelten aber durch ihren Verkehr enorm viel Aschestaub auf der dauerhaft in die Augen und natürlich an alles unbedeckte knallte. Kindergeschrei ging los... etwas zu erkunden oder ein paar Schritte weiter hoch zu kommen war leider unmöglich und alles war sehr steil sodas man auf der Asche wieder herunterrutschte. Für 100€ auf und ab mit der Seilbahn hatte ich gehofft wenigstens ein kleinen Blick auf die Spitze werfen zu können aber leider war diese trotz der guten Wetterverhältnisse nicht möglich da die Seilbahn einfach im nichts endete es gab keine Möglichkeit etwas zu sehen. Tatsächlich war der Blick von unten da sogar besser. Also wieder runter, überteuert gegessen und Lava Steine mitgenommen sowie Souvenirs.
      Bei der Anfahrt und Abfahrt sowie oben war das beeindruckendste die Natur. Diese wahnsinnige weitläufigkeit und Größe des Vulkans ist gigantisch. Lava Tunnel und überall nur Asche, Steine, Geröll. Wahnsinn. Sehr sehr beeindruckend und so nah bei diesem herausragenden Vulkan gewesen zu sein war toll aber die italieniener könnten soviel mehr aus dieser tollen Naturgewalt herausholen gerade auch für die Touristen und demnach für Einnahmen daraus die das Land dringend in müll Verbrennungsanlagen investieren sollte....

      💚💚
      Read more

    • Day 7

      Ätna

      November 14, 2019 in Italy ⋅ ⛅ 3 °C

      Der Ätna (italienisch Etna) ist mit rund 3323 Metern über dem Meeresspiegel der höchste aktive Vulkan Europas. Der Vulkan entstand vor etwa 600.000 Jahren an der Ostküste Siziliens an einer Stelle, wo eine Bucht weit in das Landesinnere hineinreichte und vor einer Million Jahren die ersten unterseeischen vulkanischen Tätigkeiten aufgetreten waren.

      Der Ätna hat 4 Gipfelkrater den Hauptkrater, den direkt daneben liegenden Krater „Bocca Nuova” (neuer Schlund) von 1968, sowie den Nordostkrater von 1911 und den Südostkrater von 1979, die etwas abseits des Hauptkraters liegen. Der Ausstoß von Lava bei einem Ausbruch erfolgt aber meistens nicht über die Gipfelkrater, sondern an den Flanken des Bergkegels. Im Laufe der Jahrtausende haben sich dadurch mittlerweile etwa 400 Nebenkrater gebildet.
      Read more

    • Day 89

      Sizilien - Ätna

      August 23, 2023 in Italy ⋅ ☁️ 19 °C

      Wanderung 🥾🥾 zum Ätna🌋

      Wir haben eine Tour gebucht!

      👉Geführte Vulkangipfel-Wandertour👈
      Das ganze Erlebnis soll 5h dauern.🥵

      8.45 Uhr sind wir am verabredeten Treffpunkt, hier bekommen wir unsere "super schicken" Helme 👷👷‍♀️!
      Anschließend fahren wir mit der Gondel bis zum Startpunkt unserer Wanderung.
      Von hier aus geht es nun etliche Kilometer durch diese verückte Landschaft.
      Gegen 16 Uhr geben wir unsere Helme wieder ab, die Tour ist vorbei.

      Da unser Guide eine sehr große Gruppe hatte, und alles einmal auf Italienisch und anschließend auf Englisch erzählen dürfte, dauerte unsere Tour etwas länger als geplant.🤷

      Wir übernachten hier oben in der Nähe der Seilbahnstation, auf etwa 1.900m. Auch die Nacht vor der Wanderung haben wir bereits hier oben verbracht. Normalerweise bleiben wir selten irgendwo länger als eine Nacht...aber hier sind die Temperaturen einfach sooo angenehm!! Endlich Nächte ohne Schwitzen - das ist wunderbar!😃
      Read more

    • Day 60

      Ätna Teil 3

      May 15, 2022 in Italy ⋅ ☀️ 15 °C

      „Der Ätna (italienisch Etna oder auch Mongibello) ist mit rund 3357 Metern über dem Meeresspiegel der höchste aktive Vulkan Europas.“

      Der letzte Ausbruch war am 21.2.2022

      Auf den Ätna, das heißt erstmal Schlage stehen am Lift.
      Der bringt einen auf 2500m. Dann geht es mit dem Unimog weiter. Der hält auf 2700m. Höher fährt kein Bus, ist alles gesperrt.

      Dann geht es weiter zu Fuß mit einem Führer.
      Wir laufen über „frische“ Lavasteine. Die sind noch schwarz, wenn sie „altern“ werden sie braun.

      Wenn der Rauch weiß ist, ist es nur Gase. Wenn der Rauch braun ist, ist Asche dabei und wenn Er blau wird , sollte man laufen, dann steht der nächste größere Ausbruch bevor.
      Bei uns ist der Rauch weiß und braun.

      Die Aussicht ist von hier oben genial und die immer wieder Aufsteigende Rauchsäulen schon beeindruckend.
      Read more

    • Day 4

      Etna

      September 6, 2017 in Italy ⋅ ☀️ 17 °C

      Steile Serpentinen, unfähige Busfahrer im Gegenverkehr und Klischeeblondinen in Sachen Parken verzögerten den Besuch auf dem Etna. Endlich angekommen - kurze Enttäuschung: Auf Bettinas Frage, wer denn mit der Seilbahn (Cablecar) noch weiter hoch möchte: Funkstille im Bus. 😱 Ein nettes Pärchen aus Wilkau - Haßlau rettete die Situation und mir den Tag. Kurzum: Für entspannte 30 Euronen ging es mit dem Cablecar auf 2500 Meter Höhe. 🙈 Wenn man sich auf die Aussicht konzentriert und die baulichen, sowie technischen Gegebenheiten ignoriert- gehts schon. Oben angekommen kann man eine ( gutes Wetter vorausgesetzt) spektakuläre Aussicht genießen... Mit Zeit und Geld kann man noch auf 3000 Meter Höhe... Mit Mercedes' Unimoc.. sicher ein tolles Erlebnis... 😍 Wagemutige fuhren mit dem Rad oder Quad. Gegen 19:00 Uhr waren wir zurück im Hotel- beladen mit traumhaft schönen Eindrücken vom Tag. Nach einem opulenten Abendessen ging es noch zum Entertainment an die Beachbar. Nach Gin Tonic und Vodka Lemon findet man auch das auf sämtliche Touristen zugeschnitte Abendprogramm lustig. 🥂😄 In diesem Sinne: Jamas. Oder so ähnlich. PS: Als Blondine ist man hier der Renner- sämtliche Getränke bekomme ich billiger, der Chefkoch bastelt mir Serviettenrosen und der Barmanager ist kurz davor, mich zu heiraten. 😂Read more

    You might also know this place by the following names:

    la Montagnola

    Join us:

    FindPenguins for iOSFindPenguins for Android