Italy
Linfano

Discover travel destinations of travelers writing a travel journal on FindPenguins.

Top 10 Travel Destinations Linfano

Show all

104 travelers at this place

  • Day11

    Belvedere oder die schöne Aussicht

    September 8, 2020 in Italy ⋅ ☀️ 24 °C

    Einer war heute morgen früh wach... die andere hat etwas länger geschlafen. 😴💤
    Da wir aufgrund dessen sowieso zu spät für den frühen Felsbestieg waren, ging es erstmal in die Stadt. Nach erfolgreichem Einkauf gab es ein schnelles Eis und dann ab zur schönen Aussicht.
    Dann umpacken und hoch zum Klettergarten Belvedere. Hier sollte man für den Zustieg festes Schuhwerk mit gutem Profil tragen... sonst rutscht Frau weg und landet auf dem Hosenboden 🥴
    Nix passiert, lass uns einen freien Teil an der Wand suchen. 🧐
    Tatsächlich gab es zwischen den vielen Kletterern noch ein paar freie, leichte Routen.
    Gurt anlegen und dann erstmal einen großen Teil der mitgebrachten Focaccia essen 😋
    Der Fels ist gut zu greifen und so ist ein sicheres oben ankommen möglich. Die Aussicht auf den Gardasee belohnt zusätzlich.
    Abends gab es einen Versuch mit italienischen Gewürzen Spaghetti zu kochen .... Leider meinen die Italiener es bei den Gewürzmischungen mit pikante für uns spicy 🌶🥵 gut, gibt es Käse und Kuchen 🥧
    Read more

  • Day19

    Eat, sleep, climb, repeat

    September 16, 2020 in Italy ⋅ ⛅ 21 °C

    So in etwa war es heute. Wir sind nochmals Richtung Nago an den Klettergarten Belvedere gefahren. Hier gefällt es uns gut und an den Zustieg zur Wand haben wir uns schon fast gewöhnt. So konnte wir bis in den späten Nachmittag dort sein und haben den Abend dann bei einer extrem leckeren Pizza im Marosi ausklingen lassen ....

    Naja, ganz so entspannt war das Essen dann doch nicht, weil auf einmal die Handy‘s eine Unwetterwarnung für Arco gegeben haben. Kurz nachbestellt Warnung waren dann auch schon Blitze zu sehen und Donner zu hören. Nun hieß es schnell essen und zahlen, denn am Caravan war die Markise noch ausgefahren.

    Ab zum Campingplatz, alles noch gut 😀 Markise rein, Stühle verstauen und den Abend im Caravan ausklingen lassen.
    Read more

  • Day21

    Time to say goodbye

    September 18, 2020 in Italy ⋅ ☀️ 24 °C

    Der letzte Tag vor der Abreise morgen. Daher haben wir heute nochmal das gemacht, was uns viel Spaß bereitet hat... wir waren nochmal in Belvedere klettern, und danach im Al Fiume Essen.

    Den Weg zum Klettergarten kennen wir nun schon auswendig, die Routen sind Jana bestens bekannt. Trotzdem war es nochmal sehr schön an der Wand.

    Den Abend im Al Fiume konnten wir auch nochmal so richtig genießen.... und das obwohl es heute Sport gab, kein Platz für eine Tiramisu im Bauch war 😂

    Jetzt heißt es den Abend ausklingen lassen, morgen früh geht es heim.
    Read more

  • Day8

    Tag 8: Heimreise

    August 9, 2020 in Italy ⋅ ☀️ 21 °C

    Über den Abend gestern hüllen wir einfach mal den Mantel des Schweigens.

    Kofferpacken, ein letztes mal. Aber es ist anders, ... es sind zwei Koffer, die es zu packen gibt. Jana war schon die ganze Zeit schon im Hotel und wir konnte letzte Nacht mal wieder zusammen schnarchen 💤💤 😝

    Nach dem Frühstück geht es zeitig los. Koffer ins Auto laden, Fahrräder auf den Heckträger, Menschen ins Auto ... los gehts. Kurzer Zwischensstop um noch Olivenöl und Grappa zu kaufen, dann aber ab auf die Autobahn ... von Stau zu Stau. Abends um 20:00 sind wir wieder daheim.

    Was bleibt mir jetzt noch zu sagen....

    DANKE

    Danke an Wolfgang .... wir hatten zusammen die Idee und wir sind zusammen gefahren. Ohne ihn wäre das ganze Unternehmen nicht zu Stande gekommen.

    Danke an meine Frau, die mir die Zeit zum Training für diese Tour ermöglicht hat und immer hinter mir gestanden hat.

    Danke an meine Eltern, die in der Zeit der Tour auf Haus und Tiere aufgepasst haben.

    Danke an Sandra, die mit guten Tipps zu Seite stand.

    Danke an Jessi, die mit Tipps und guter Massage im Vorfeld geholfen hat.

    Danke an meinen Optiker in Obernburg, der mir mit meiner Radbrille so super geholfen hat 😎

    Danke an meinen Radhändler in Roßdorf, der das Bike fit gemacht hat.

    .... und an allen anderen, die ich jetzt vergessen habe.
    Read more

  • Day7

    Monte Brione

    October 16, 2019 in Italy ⋅ ⛅ 14 °C

    Was in der Vergangenheit eine kurze Tour mit dem Mountainbike war, erklommen wir heute zu Fuß und machten dabei ganz neue Entdeckungen.

  • Day3

    3. Tag: Südtirol - Meran & Dorf Tirol:

    June 5, 2019 in Italy ⋅ ⛅ 22 °C

    Heute Morgen ging es dann pronto nach Meran um eine neue Wasserpumpe zu besorgen.
    Das lief wirklich top!
    Beim Händler eine neue, bessere Pumpe gekauft für 40,- € und in 5 Minuten eingebaut 🤜🏼🤛🏼
    Anschließend sind wir noch etwas in Meran herumgeschlendert und haben auf einem Markt ein paar Köstlichkeiten erstanden.
    Meran ist eine nette Stadt, jedoch sehr touristisch und das Sehenswerte war schnell besichtigt,
    Also ab nach Dorf Tirol.
    In Dorf Tirol entschieden wir uns, mit der Seilbahn 🚠 auf den Meraner Höhenweg zu fahren.
    Der Wanderweg ist wirklich phantastisch und verwöhnt die meiste Zeit mit einer tollen Talsicht.
    Nach ca. 45 Minuten Wanderzeit erreichten wir die sehr schöne Leiteralm und genossen eine Jausenplatte bei herrlichem Wetter und schöner Aussicht.
    Nach Auskunft der Wirtsleute gebe es einen alternativen Weg zurück, sodass wir nicht mehr auf dem gleichen Weg zurückwandern müssten.
    Also - gesagt getan - folgten wir diesem Weg und ich hatte ein Deja-Vu mit den Bergziegen.
    Es ging einige Zeit sehr steil und steinig bergab und ich reklamierte bei Anja schon, dass es mir sehr weit bergab vorkäme....ja, und ich behielt leider Recht: der Anstieg folgte prompt und die Bergziege in mir war wieder da.
    Als wir nach gefühlten 10 km nach der Hütte bei der Bergstation ankamen überlegten wir, ob wir doch die 🚠 wieder nach unten nehmen sollten.
    Da man von hier oben aber schön Teile des ausgebauten Weges sehen konnten dachten wir: das bisschen machen wir jetzt auch noch.
    Der zweite katastrophale Fehler 🤦🏻‍♂️
    Von nun an ging es teilweise noch viel steiler und steiniger bergab, sodaß meine Knie und meine schöne dicke Blase am Zeh kurz vor ihrem Ende waren (oder waren sie schon drüber??)
    Aber auch das haben wir geschafft und wir kamen müde und erschöpft (und total durchschwitzt) an der Talstation an.
    Mittlerweile war es 19.30 Uhr und wir mussten uns überlegen, wie es jetzt weiterging - war unser Zeitplan doch mal wieder total über den Haufen geworfen.
    Nach einigem Hin und Her entschieden wir uns für einen Stellplatz in 13 km Entfernung Richtung Gardasee.
    Auch dies war nicht die beste Entscheidung 🤦🏻‍♂️ - das zog sich irgendwie durch den Tag.
    Nach einer viertel Stunde Suchen fanden wir das Haus endlich - allerdings gab es keinen WoMo- Stellplatz mehr. Da muss die ACSI- App wohl mal nachgebessert werden.
    Also was jetzt? Ein neuer Plan muss her (geduscht waren wir immer noch nicht! Stinker! Gott sei Dank hab ich Merino Klamotten-dadurch ging’s:-)
    Ab in Richtung Gardasee. Da ich leider ziemlich Schmerzen hatte übernahm Anja das Steuer und fuhr uns sicher nach Riva del Gardo. Dort hatte ich einen zentralen Stellplatz gefunden, der ideal als Headquarter für den nächsten Tag geeignet war.
    Dort angekommen haben wir Karli defloriert: Tanz mit offener Hose (oder ohne) und zum ersten Mal im Karli geduscht. Das hat erstaunlich gut geklappt - auch dank der neuen Wasserpumpe :-))
    Außer einem Salat und einem Bierchen gab es auch nix mehr und ich bin sofort weggeschlafen.

    Tageswerk: 16,3 km - fühlten sich an wie 163 km
    Read more

  • Day7

    Ein schöner letzter Tag

    September 4, 2020 in Italy ⋅ 🌙 18 °C

    neigt sich dem Ende. Heute konnte ich zum Abschluss dann noch mal eine Runde Mountainbiken. Über 80km und 1000hm sind ein würdiger Abschluss einer tollen Tour.

    Im Hotel Carneval - oder so ähnlich - gibt es extra einen Hochdruck-Reiniger für die Räder. Musste ich auch gleich ausprobieren und fand dabei noch 3 Viertel-Nackschnecken am Rahmen des MTB. Die müssen noch vom Brenner sein.

    Das Hotel ist angemessen, nur die vom Kellner beim Abendessen angekündigten Gnocchi habe ich vermisst.

    Morgen geht's wieder heim, irgendwann werden wir irgendwo vom Bus abgeholt. Zusammen mit einer anderen Gruppe aus der Weltstadt Radevormwald 😂
    Read more

  • Day1

    Angekommen am Gardasee! Hotel Gardesana!

    August 22, 2019 in Italy ⋅ ☁️ 21 °C

    Mit einem aus Versehen gefahrenen Umweg, welcher uns vor einem relativ großen Verkehrsaufkommen geschützt hat, sind wir um 11:00 Uhr am Hotel angekommen. In der Hoffnung frühzeitig einchecken zu können, sind wir direkt rein. Leider war unser Zimmer jedoch noch nicht frei, sodass wir wieder ins Auto sind um mit der Sightseeingtour zu beginnen. Unser erstes Ziel am Gardasee hieß Limone sul Garda.Read more

You might also know this place by the following names:

Linfano