Italy
San Costantino

Discover travel destinations of travelers writing a travel journal on FindPenguins.

35 travelers at this place

  • Day55

    Finally Seiser Alm

    June 26, 2019 in Italy ⋅ ☀️ 29 °C

    nachdem aus meiner Tour zum Stilfser joch nun leider nichts wurde, haben wir uns überlegt nun doch zur Seiser Alm zum Übernachten zu fahren. Anfang Mai noch plus 4 Grad und heute Abend superfein. Mitm Chris und der Verena wärs halt perfekt gewesen.

    Gleich neben dem Pool. Strom, Wasser, Gas, KabelTV Anschluss und Kanal, alles da! So soll es sein!
    Read more

  • Day7

    Camp Seiser Alm

    June 21 in Italy ⋅ 🌙 14 °C

    So kann campen auch sein. Wir haben mittlerweile ja schon viele verschiedene Arten von Stellplätzen für die Nacht ausprobiert. Von irgendwo im nirgendwo auf einem Hochplateau über versteckt im Wald zwischen Bäumen, neben Parks im Iran und Campingplätzen der Kategorie Null* bis - so wie hier - Highclass.
    Die Nassräume sind einfach ein Hit, sogar einen "Frauenhübschmachraum" mit Föns gibt es - verziert mit einem Brunnen-ähnlichen "Kunstwerk". Echt schön. Und das allerschrägste: es gibt einen eigenen Duschraum für Hunde! Voll praktisch!
    Read more

  • Day8

    Camp Seiser Alm 2.0

    June 22 in Italy ⋅ ☀️ 21 °C

    Der Platz hier lässt einem wirklich absolute Ruhe finden. Herrliche Aussichten, die Anlage selbst harmonisch, mit sehr schönen Stellplatzmöglichkeiten - teils auf großen Plateaus für 3-4 Fahrzeuge, teils auch kleine Einzelplätzchen.
    Und der Ausblick ..... Wahnsinn.

    Aber - für uns geht es wieder weiter. Bozen ruft!
    Read more

  • Day1

    Angekommen

    September 10 in Italy ⋅ ☁️ 20 °C

    Nach der kurzen Pause ging es weiter über Franzensfeste, Brixen und Klausen bis zur Abfahrt bei Waidbruck hoch nach Kastelruth und über Seis am Schlern zu unserem Hotel für die nächsten 3 Tage.

    https://calimoto.com/calimotour/20200929-sachs.-seis-r-BsxAfBnNBd
    Read more

  • Day2

    Dolomitenrunde

    September 11 in Italy ⋅ ☁️ 23 °C

    Also, das war in etwas so die Route..
    Vom Hotel über Völs am Schlern einen kleinen Pass hinauf - hier kam gleich mal ein 28% Steigung Schild.. - dann über Santa Catarina und San Cipriano über den Niger Pass (1690 m). Weiter gings über den Karerpass (1745 m) nach Canazei wo wir die erste Rast machten.

    Gestärkt gings weiter über das Sellajoch (2244 m) und über das Grödnerjoch (2121 m) hinunter nach Corvara in Badia. Bei San Martino in Badia fuhren wir links weg über das fast durchwegs einspurige Würzjoch (1987 m), hier muss man Glück haben, wenn ein Kieslaster vor einem auftaucht, überholen geht nur wenn der Fahrer mitspielt..

    Nach dem Würzjoch gings dann links weg über Santa Maddalena zu unserer zweiten Pause in der Malga Zans. Nach der Stärkung wurde noch ordentlich Speck im kleinen Laden in Santa Maddalena eingekauft, ehe es über San Pietro :-) hinunter nach Klausen ging. Den Rest der Strecke kannten wir dann bereits von der gestrigen Anfahrt.

    https://calimoto.com/calimotour/20200921-dolomiten-r-9bbs1V2rTl
    Read more

  • May4

    Nachmittag am Völser Weiher

    May 4, 2017 in Italy ⋅ ⛅ 6 °C

    Ich fühle mich ein bisschen wie im Bilderbuch. Nicht umsonst wurde der Völser Weiher mehrfach zum schönsten Badesee in Südtirol ausgezeichnet. Es ist ein wunderschöner Weiher, von saftig grünen Tannen umgeben, am Fuße des Schlerns.

    Mehr Infos: www.lilies-diary.com/voels-am-schlern/
    Read more

  • Day34

    Seiser Alm

    June 1, 2018 in Italy ⋅ 🌧 22 °C

    Die zweite Schlafrunde Marlas (aktuell so von 7 bis 9) haben wir uns gespart, um uns für eine frühe Wanderung zu rüsten. Tendenziell war klar, dass das Wetter Vormittags besser und Nachmittags schlechter würde, sodass wir zeitig zum Berg wollten. Als wir allerdings so gegen 9 fertig an der Rezeption standen, um nochmal wegen des Platzer zu fragen, erhielten wir einen Neuen und durften somit erstmal die Zelte abbrechen und den neuen Platz beziehen. Zeitvorteil dahin, Sicht vom Platz aus super, Laune auch!

    Mit dem Bus (das Ticket für ganz Südtirol gibt's beim Camping gratis dazu) ging es ab zur Talbahn der Seiser Gondel und von da aus naufi. Ich kenne Gondeln nur im Skiurlaub, Sarah hat die Dinger auch eher selten genutzt, in ihren Wanderurlauben und Marla ist noch recht frisch, also war das für uns alle etwas spannend, wie der Blick aus so einer Gondel auf die Berge und Wiesen ist. Er ist wunderbar!

    Nach kurzer Orientierung sind wir von der Seiser Alm aus gen Prossliner Schwaige flaniert - in etwa auf einer Höhe, also Berg-eben. Wir hatten und entschieden, ein wenig zu queren und dann abzusteigen, statt vorher auch noch aufzusteigen. Man muss ja erstmal gucken, was so geht. Der Kaiserschmarrn war ein Albtraum, die Sicht allerdings ein Traum.

    Von der Hütte aus sind wir auf direktem Weg am Schlern entlang wieder in Richtung Gondel abgestiegen. Der Abstieg war so schön, wie er anstrengend war. Gut 800m schnurstracks abwärts haben Sarah motiviert, die daheim vergessenen Stöcke durch ein neues Paar zu ersetzen, schließlich soll dass nicht die letzte Wanderung der Reise gewesen sein.

    Zurück am Willi konnten wir Grillen und die Aussicht auf den Berg genießen. Ich kann Sarahs Begeisterung durchaus nachfühlen. Wahnsinn, was so ein Berg für eine Wirkung hat. Und der Schlern ist wirklich ein Hübscher :)
    Read more

  • Day4

    Völser Weiher

    October 1, 2018 in Italy ⋅ 🌧 9 °C

    Dichte Wolken hängen heute an den Gipfeln, es ist kälter geworden und oberhalb von 2000m fällt Schnee. Also wandern wir noch bevor der angekündigte Regen einsetzt direkt vom Campingplatz zum Völser Weiher, der sich am Rande des Naturparks Schlern-Rosengarten befindet. Über feuchte Wiesen steigen wir hinauf, gelangen durch ein Waldstück zum See und umrunden diesen auf der Suche nach der schönsten Picknickbank fast in Gänze. Es muss ein traumhafter Badesee sein, stellt man sich nur den Tag von gestern und sommerlich warme Temperaturen dazu vor. Trotzdem ist es schön, hier draußen zu sein und sich zu bewegen. Auf dem Rückweg kommen wir am Völser Hexenfelsen vorbei, um den sich gruselige Geschichten ranken, Adele entdeckt ein (hölzernes) Murmeltier und Selma einen Feuersalamander. Dann setzt am Ende der 5km Tour doch schon der Regen ein, wir verkriechen uns vor der Nässe und haben es den ganzen restlichen Tag saugemütlich.Read more

You might also know this place by the following names:

San Costantino, St. Konstantin

Join us:

FindPenguins for iOSFindPenguins for Android

Sign up now