Latvia
Cēsis

Discover travel destinations of travelers writing a travel journal on FindPenguins.
Add to bucket listRemove from bucket list
Travelers at this place
    • Day6

      Über Riga in den Gauja Nationalpark

      July 25, 2022 in Latvia ⋅ ⛅ 19 °C

      Der heutige Tag beweist, dass die Straßen doch nicht ganz so schlimm sind: am Vormittag sind wir ca. 80 km bis Riga gefahren, ohne dass eine Spurwelle, ein Stück Sandpiste oder Löcher in der Fahrbahn waren. Gut - es könnte daran gelegen haben, dass es Richtung Riga ging.
      Kein Sightseeing, weil Riga einfach nicht unser Ding ist - und dann lagen da zwei riesige Kreuzfahrtdampfer.
      Wie heißt es so schön: Touristen sehen, was sie buchen.... Und darauf haben wir auch keinen Sinn.
      Wir mussten einmal durch Riga durch auf die andere Stadtseite zu einer Shopping Mall mit Supermarkt und Tierfachgeschäft. Die Chefin hat Olga falsch eingeschätzt und dadurch ist die gute Leine hinüber....
      Danach ging es nochmals 80 km Richtung Cesis. Knapp 65 km waren wieder Spitze - doch die letzten 15 km waren schlimmste Buckelpiste!
      Der Weg hat sich aber gelohnt: der Campingplatz liegt direkt am See mit Wassersportmöglichkeiten, Wandern und Abhängen.
      Read more

      Traveler

      Riga war auch mit Abstand die langweiligste Stadt, ihr habt nix verpasst 😆

      7/25/22Reply
       
    • Day14

      Camping Apelkalns

      June 28, 2022 in Latvia ⋅ ⛅ 30 °C

      Nach einer aufreibenden 10 Minuten Fahrt sind wir wohlbehalten auf dem Campingplatz Apelkalns angekommen.
      Satte 6,5 km abgerissen.🤣🤣🤘
      Wunderschöner Platz am See.
      Wir überlegen noch ob wir eine zweite Kanufahrt auf der Gauja machen.
      Unser Moskito Pavillon ist überall das Gesprächsthema!😀🏕️
      Was wirklich Mal ungewöhnlich ist, vor dem Campingplatz ist ein Agillity-Platz!
      Anja und Flocke sind schon heiß 🤣😋
      Read more

      Traveler

      Wieso seid ihr für 6.5 km umgezogen? Ich mein der neue Campingplatz sieht auch gut aus aber der am Fluss war doch auch schön

      6/28/22Reply
      Traveler

      Besserer Service und bessere Sanitär Anlage. Der Strand ist schöner. und wir haben hier einen Storch. Es ist ein Restaurant auf dem Campingplatz wie auch ein Hundeplatz. wir hatten das gehört und wollten gucken. es sollte ja sowieso weiter gehen! Aber eigentlich nach Sigulda.🤷

      6/28/22Reply
      Traveler

      Der Storch ist wichtig 👍

      6/28/22Reply
       
    • Day12

      Wir sind in Cese

      June 26, 2022 in Latvia ⋅ ⛅ 28 °C

      Nach dem Recht kurzen Weg nach Cese sind wir an der Gauja angekommen.
      Fix alles aufgebaut und jetzt gleich geht's zum Fluss.
      Direkt Kontakt mit einheimischen bekommen und für übermorgen einen neuen Camping Platz gefunden!Read more

      Traveler

      Ist der Campingplatz direkt am Fluss?

      6/26/22Reply
      Traveler

      ja wir stehen direkt am Fluss.

      6/26/22Reply
      Traveler

      Wie schön

      6/26/22Reply
       
    • Day14

      Morgen geht's wieder ans paddeln!

      June 28, 2022 in Latvia ⋅ ☁️ 27 °C

      Von Janramis nach Cese haben wir schon im Sack.
      Morgen geht es weiter von Cese nach Ligatne. Wenn das Wetter mitspielt!
      Haben uns in das Bier verguckt.
      Anja findet es auch sehr lecker. Somit muss ich jetzt aufpassen das ich auch was ab bekomme. Das muss noch Mal erwähnt werden 😋Read more

      Traveler

      Ich habe gerade festgestellt, ihr habt ja schon Halbzeit 😬

      6/28/22Reply
      Traveler

      ja die Zeit rennt! Bei den ganzen neuen Eindrücken und Erlebnissen vergeht die Zeit im Flug!

      6/28/22Reply
       
    • Day55

      Die ein oder andere Sehenswürdigkeit

      September 8, 2022 in Latvia ⋅ 🌙 10 °C

      Viele schöne Dinge haben wir heute gesehen!
      Unsere Pläne für die letzten Tage variieren alle paar Stunden ein wenig und wir haben jetzt beschlossen, Riga auszulassen und auf direktem Wege nach Vilnius zu fahren.
      Direkter Weg, nunja. Wir kommen eben doch immer wieder vom Weg ab, landen hier und da und schaffen dann doch wieder nur ein paar Kilometer von den vielen, die noch vor uns liegen.
      Aber es gibt noch sooo viel zu sehen!
      Erster Stop heute war Wolmar ein hübsches kleines Städtchen, in dem wir ein Teil des Tages verbracht haben. Es gibt viele verschiedene kleine Dinge zu sehen, eine Burgruine (die allerdings abgesperrt ist und grad bebaut wird), ein paar Kirchen, Gebäude und eine riesige, gut sortierte Touri-Info.
      Wir sind ein wenig durch die Stadt getingelt und waren essen in einem Restaurant, das nur aus Außengelände bestand und ein paar kleinere Gewächshäuser stehen hatte für die kühleren Tage. Hat sich sehr nobel angefühlt, Entenbrust und Slow-cooked Wildfleisch zu essen, war aber auch sehr lecker!

      Lettland fühlt sich tatsächlich nochmal anders als Estland an. Allerdings ist es schwer, einen klaren Grund dafür zu nennen. Der Cut zwischen modern und heruntergekommen erscheint uns hier noch ein wenig eindringlicher, wir fahren über großartige Straßen, an schönen, restaurierten Gebäuden vorbei und über löchrige Schotterpisten vorbei an unaufgeräumten, aufgeplatzten Plattenbauten - und das abwechselnd in ein und demselben Dorf. Wir sehen Bauruinen, zusammengestürzte Bauernhäuser und moderne Gebäude, restaurierten Altbau und graue Häuser mit blinden Fenstern und aufgeplatztem Putz.
      Nachdem wir in Wolmar waren, haben wir unseren Weg Richtung Süden fortgesetzt, jedoch nicht ohne am sogenannten "Devils Oven" zu halten, ein durchspülter Sandsteinberg mit unterirdischer Quelle, der über die Zeit spannende Formationen gebildet hat.
      Ein paar Kilometer weiter finden wir noch einen Wanderweg zu den Langu Klintis, den wir dann doch auch noch kurz laufen wollen (er ist nicht besonders lang und es ist auch erst halb 6).

      Wir wissen nicht so richtig, was uns am Ende dieses Weges erwartet, da hier an sehr vielen Stellen - sowohl an der Straße als auch bei Google - Sehenswürdigkeiten markiert sind, die teilweise spektakulär sind, teilweise aber auch relativ unspektakulär, und was es am Ende tatsächlich ist, weiß man dann halt erst, wenn man es sieht.
      Langu Klintis ist immer wieder ausgeschildert, am Anfang waren es 1,8 Kilometer, doch die Entfernungsangaben wirkten nicht immer aufrichtig (die letzten "50 Meter" sind wir ungefähr so lang gelaufen wie die 400 Meter zwischendurch), aber am Ende stehen wir am Anfang einer super langen Felskante aus Sandstein, die sich durch die Landschaft zieht.
      Hier gibt es sehr viel Sandstein, und an vielen Stellen ist zu sehen, wie die Felsen sich verändern, große Teile abbrechen, Sandhäufchen darunter liegen, aber an der Felswand ist auch zu sehen, dass so gut wie jeder sich hier im weichen Fels zu verewigen scheint, denn es ist kaum eine Stelle zu finden, an der nichts eingraviert ist.
      Rein - äh - zufällig finden wir sogar unsere beiden Initialen beieinander.. Zufälle gibt's..

      Als wir wieder beim Bulli sind, wird es langsam dunkel und wir diskutieren kurz, ob wir jetzt nach Vilnius durchfahren oder uns einen Platz in der Nähe suchen. Wir entscheiden uns für letzteres und fahren über wildeste Straßen im schwindenden Licht durch Wälder und stolpern über Schlaglöcher, immer an der Gauja entlang, zu einem Platz direkt oberhalb der Gauja. Hier stehen wir gut für die Nacht.
      Read more

    • Day105

      Cēsis & Gauja Nationalpark

      July 19, 2022 in Latvia ⋅ ⛅ 22 °C

      Meine Zeit in Lettland beginnt ganz ähnlich, wie sie in Estland endete.
      So fahre ich heute in den Gauja Nationalpark im Landesinneren und mache einen ersten Halt am Landgut Ungurmuiža. Der Holzbau in den Farben der Nationalflagge stammt aus dem frühen 18. Jahrhundert und wird von einem urig-schönen Park umgeben.
      Die nahelegene Stadt Cēsis besticht durch ein tolles Ensemble aus schönen Parkanlagen und der Ruine einer ehemaligen Deutschordensburg, in die ein neues Schloss integriert wurde.
      Am Rande der Stadt beginnen zahlreiche Wanderwege durch den Gauja Nationalpark und ich nutze einen von ihnen um den namebsgebenden Fluss kennen zu lernen. Dabei durchquere ich größtenteils naturbelassene Nadelwälder, komme an Altarmen und Sandsteinklippen vorbei und muss die zahlreichen kleinen Zuflüsse springend oder balancierend überqueren.
      Am Ende des Tages finde ich einen herrlichen Stellplatz am See Pīļu Ezers, der mich stark an Schweden erinnert.
      Read more

    • Day112

      Kabli - Cēsis

      August 18, 2019 in Latvia ⋅ ⛅ 22 °C

      Reisekilometer 12.544 km
      Tageskilometer 162 km

      Nach dem Frühstück ging's los. Bereits nach wenigen Kilometern, auf der Straße, die wir auch 2008 mit dem Rad gefahren sind, kam die Grenze. Nichts spektakuläres, trotzdem wurden wir rausgewunken. Wir dachten von EU nach EU....na egal. Wir wurden nach unserer Bargeldmenge und nach Alkohol und Zigaretten gefragt.
      Auf kleinen Landstraßen und zum Teil Staubstraßen ging es durch die Pampa nach Cēsis. Wir haben wieder zwei Kraniche und einen Haufen Störche und Storchennester gesehen, einmal mindestens 30 Störche auf einer Wiese.
      In Cēsis gab es gerade ein großes Event an der Burg. Vermutlich eine Art Theater. Wir hatten aber weder Abendgarderobe noch Eintrittskarten und haben nur etwas aus dem Burgpark gelauscht. Unser lettisch reichte leider nicht, um herauszufinden, worum es ging und die Musik und der Gesang waren auch nicht unser.
      Der erste Stellplatz den wir heute angefahren sind, war auch nicht unser, mitten im Wald ohne Aussicht. Der zweite Stellplatz war dafür sehr schön direkt am Fluss mit Grillplatz, Feuer- und Badestelle.
      Read more

      Traveler

      Wohl nicht ganz dicht ;-)

      8/26/19Reply
       
    • Day14

      Abreise vom Campingplatz Zagarkalns

      June 28, 2022 in Latvia ⋅ ⛅ 26 °C

      Gestern einen unterhaltsamen Abend gehabt mit einem Friederich aus Sulz am Neckar. Ein wahrer Weltenbummler! Er arbeitete über 20 Jahre in China. Seit der Rente reiste er durch die Welt. Südamerika, Afrika, Asien und Nordamerika und auf den jeweiligen Kontinenten in zig Länder.
      Es war sehr interessant!
      In der Türkei war er aber noch nicht!
      Read more

    • Day13

      Nächster Halt

      June 27, 2022 in Latvia ⋅ ⛅ 30 °C

      Wir sind wieder Heil aber ganz schön fertig zurück am Platz!😅🥱
      Kanu ist nochmal anstrengender als Kajak. Mist, ständig Paddel und lenken.😅
      War aber sehr schön und hat sich voll gelohnt!👍😍
      Vielleicht bin ich auch ein Kilo los geworden.
      Read more

    • Day5

      Cesis

      August 10, 2021 in Latvia ⋅ ⛅ 22 °C

      Cesis – eine der landschaftlich prachtvollsten mittelalterlichen Städten Lettlands, befindet sich auf den hohen Hügeln, am deren Fuße sich durch die in Dunst gehüllten Nadelwäldern die Gauja dahinwindet. Die Stadt und das Gebiet Cesis ist längst durch weite Möglichkeiten aktiver Erholung und einem vielfältigen Kulturleben bekannt.

      Die Livonische Ordensburg (die 1.Hälfte des 13. Jh.) ist das eindrucksvollste und am besten bewahrt gebliebene Mauerensemble Lettlands. Die Ordensburg war eine der stärksten Festungen des Livonischen Ordens. Sie litt viel in den Kriegen des 16., 17. Jh. und nach den Verheerungen des Nordischen Krieges wurde sie nicht mehr erneut. Im Schlosspark ist es möglich in der Alten Schmuckschmiede sich nicht nur mit der Arbeit der alten Schmiede bekanntzumachen, sondern auch selber die in dem Altertum benützten Werkzeuge auszuprobieren und den Erzählungen über die Bedeutung und die Tragenstraditionen des alten Schmucks zuzuhören.
      Read more

    You might also know this place by the following names:

    Cēsis, Cesis, سسيس, Цесис, سسیس, צסיס, ツェーシス, 체시스, Cėsys, Kieś, Ciesis, Цесіс, چیسس, 采西斯

    Join us:

    FindPenguins for iOSFindPenguins for Android