Latvia
Riga Ferry Port

Here you’ll find travel reports about Riga Ferry Port. Discover travel destinations in Latvia of travelers writing a travel blog on FindPenguins.

53 travelers at this place:

  • Day19

    Riga

    September 20 in Latvia

    Riga was a beautiful. Meet some friends here I didn‘t saw for a long time. The town is indeed the Paris of the north with its old city and the fantastic atmosphere. And it‘s soo cheap. For a taxi, I pay in Switzerland about 20 bucks you pay here 4€ 😂👌

    Tomorrow I go to Lithuania. Have to make a lot of kilometers to reach Berlin on Saturday evening. :/

  • Day9

    Riga

    July 13 in Latvia

    Die verstörenden Eindrücke von gestern haben uns nicht davon abgehalten, heute Riga zu besuchen. Das "Paris des Ostens" zeigte sich so touristisch, wie wir es eigentlich auch von Vilnius erwartet hatten. Viele Restaurants mit ausladendem Außenbereich, Souvenirshops und -stände, sogar so kleine Elektrotouristenzüge und ein Hop-on-Hop-off-Bus. Die beiden Kreuzfahrtschiffe am Kai lieferten dafür prompt die Begründung. Riga hat Ostseezugang, entsprechend oft wird es auf den Reiserouten der Kreuzfahrten liegen.
    Wir schlenderten ein wenig durch die Altstadt, verspürten aber nicht den Drang, uns hier länger aufzuhalten. Das lag wohl auch an der drückenden und gewittrigen Wetterlage. Auf dem Zentralmarkt bestaunten wir die vielfältige Fischauslage und konzentrierten uns fortan darauf, die Zutaten für einen lauschigen Grillabend auf dem Campingplatz zusammen zu bekommen.
    Abends wurde der leckere Fisch zubereitet und gegen später hörte es sogar auf zu regnen, sodass wir noch gemütlich am Lagerfeuer sitzen konnten.
    Read more

  • Day2

    Jugendstil

    September 30 in Latvia

    Über 800 Gebäude im Jugendstil sollen es in der Stadt sein, vor allem der russische Architekt Michail Eisenstein hat sich hier detailverliebt verwirklicht. Ganze Ensemble von Gebäuden von ihm findet man in der Neustadt von Riga, in der Alberta iela und Elizabetes iela sehr konzentriert. Mit allem aufwendig verziert, was dieser Stil hergibt. Halbnackt Frauen und Männer, Fratzen, Ranken, Masken, Gestalten aus der Mythologie und Tierwelt sowie graphische Elemente. Manches erinnert ein wenig an Gaudi in Barcelona. Viele Gebäude entstanden zwischen 1905 und 1910 und wurden nach der Unabhängigkeit von Lettland 1991 aufwendig saniert.
    Im Vergleich zu Rigas Altstadt wirkt diese Gegend sehr mondän. Man hat an einigen Gebäuden auch etwas geprotzt. Einfach der Fassade eine weitere Etage spendiert, dahinter war dann aber nichts.
    Ich bin nach dem Frühstück in der Altstadt, den ganzen Vormittag durch diese Gegend geschlendert...
    Und der Rest des Tages... braucht Platz für Fotos, deshalb ein neuer Post.
    Read more

  • Day511

    Day 512: Train to Riga

    July 11 in Latvia

    Another day, another country! Up super early this morning, since we had an 8:15am train to catch. Said a fond farewell to our studio apartment which has been a great little spot for the past week. Walked over to the train station and boarded with plenty of time to spare - nice new train with wifi and power sockets, though I spent a lot of the trip listening to podcasts.

    It's funny, the three Baltic countries are usually mentioned in the same breath and travelled together, but they're actually not that well connected to each other. Most of their infrastructure from the 20th century was developed with the intention of connecting to Moscow rather than anywhere else! So we rode the train for three hours to a small town on the border with Latvia.

    Here we hopped out and had a three hour wait for the Latvian train to turn up. So we chucked our stuff in a luggage locker and headed into the town. Fairly quite, though we managed to find a good restaurant where we had a couple of drinks and some mains for about 25 euros. Crazy that we can have so much when in most of the Nordic countries a single dish costs 25 euros.

    Made our way back to the station where the train had arrived and was waiting, so we hopped on and eventually crossed into Latvia. This was another three hour ride, with excellent wifi though no power sockets this time.

    Caught a tram across downtown Riga to our Airbnb, which we'd both kind of forgotten was a basement. But rather than a basement, this was basically a cellar, complete with musty smell and bare stone walls. Very odd, though we got used to it. Would've been nice to have at least one window though, particularly since it was warm and sunny outside!

    Not wanting to sit around in a damp cellar, we headed out for dinner and ate at a burger restaurant (ironically neither of us had burgers) which came complete with a craft beer wall. They gave you a swipe card and you basically poured your own beers, which were charged at a per mL rate - drink as much or as little as you please. I had small amounts of three different Latvian beers which were quite nice!
    Read more

  • Day4

    Day 4 Riga

    August 6 in Latvia

    In the morning we left our fancy apartment and took a bus to Riga. The ride was about 4,5 hours long and was good. When we arrived we looked for our next flat in the old town of Riga. We found it in the near of the Riga cathedral. After we could check in we strolled around the old town and saw already some sights of Riga. We rested in a park and drank a beer. Then we returned to the flat. Later we went to have dinner at one of the local Latvian restaurants. Next to the interiour (a cool vaulted cellar) the food was delicious and the beer was great. The evening mood already started once we finished dinner. Therefore we enjoyed a beer in our flat and played awesome music. In the end we didn't go out anymore, as it was Monday it wasn't that bad anyway.Read more

  • Day19

    Wunderschönes Riga

    July 4 in Latvia

    ⬇️Text in English is below 🇬🇧🇺🇸🇦🇺⬇️

    Riga, eine Stadt mit Liebe, Charme und Charakter. Eine Stadt mit einem liebevollen Stadtkern und einer grossen Altstadt. Viele kleinere und grössere Restaurants / Cafés zieren die Strassen der Altstadt, einen Ort zum geniessen und Zeit verbringen. Die Leute sind sehr hilfsbereit und mit den Sprachen Deutsch / Englisch ist eine Kommunikation sehr häufig möglich. Die Küche verfügt über ein sehr breites Spektrum und ist sehr lecker. Hauptspeisen wie graue Erbsen mit Speck oder Roggenbrot mit Rahm und Preiselbeeren als Dessert sind zu empfehlen!

    Die Art und Weise wie sich Lettland präsentierte, hat das schlechte Wetter direkt vergessen lassen.

    Danke Riga und Lettland für die Freundlichkeit und Gastfreundschaft. 🇱🇻🇱🇻 Ich werde dieses Land nochmals besuchen, dies ist sicher.

    ————————
    Riga, a city of love, charm and character. A city with a lovely town center and a big old town. Many smaller and larger restaurants / cafes adorn the streets of the old town, turns it into a place to enjoy and spend time. The people are very helpful and with the languages ​​such as German / English a communication is very often possible. The kitchen has a very wide range and is delicious. Main courses such as gray peas with bacon or rye bread with cream and cowberries as a dessert are recommended!

    The way Latvia presented itself made me forget about the bad weather.

    Thank you Riga and Latvia for the friendliness and hospitality. 🇱🇻🇱🇻 I will come back for sure!!
    Read more

  • Day383

    Rigas letzte Rache

    June 22, 2017 in Latvia

    Erste Station war heute das Fährterminal. Von Osteuropa übersättigt setzen wir morgen nach Schweden über. Juhu!

    Danach wollten wir schnell eine Unterkunft beziehen und die restliche Zeit die Stadt erkunden. Das 20€-Hostel der Wahl sollte haben ein Doppelzimmer mit Fahrradstellplatz, Haartrockner, Waschmaschine etc., um nur einige Details zu nennen, die auf hostelbookers.com angepriesen wurden. Die Realität sah anders aus. Es gab einen winzigen Raum mit Doppelstockbett. Das war alles, der Rest Lüge. Der Betreiber gab uns zu verstehen, wir könnten es für 5€ haben, wenn wir auf der Website eine 10 als Bewertung geben (Bestwert). Für das Angebot für dieses Wohnklo haben wir uns eine Stunde durch schlimmsten Verkehr gearbeitet.

    Im Konzept der Innenstadt sind Radfahrer, Alte, Kinder und Gehbehinderte nicht vorgesehen. Kurz nach dem Ausspruch dieses Gedankens sahen wir auch gleich eine bettelnde, alte Rollstuhlfahrerin an einer der Unterführungen stehen, die für uns ebenfalls nicht passierbar waren.

    Die Altstadt ist winzig aber hübsch. Wir durchquerten sie beim zweiten Versuch, eine Unterkunft zu finden. Nun sind wir in einem Hinterhofhotel, das unseren Bedürfnissen entspricht.

    Den Abend haben wir uns in einem indischen Restaurant versüßt. Großartig! Seit langem einmal wieder ein Fest für die Geschmacksnerven. Danach ein Spaziergang in die Altstadt.
    Read more

  • Day57

    Rozengrals, Riga, Lettland

    July 28, 2017 in Latvia

    Ein weiteres mittelalterliches Restaurant. Tief in einem alten Gewölbekeller. Mit verkleideten Bedienungen. Kerzen als alleinigen Beleuchtungen. Und Gerichten aus der damaligen Zeit.
    Es gab Pilzsuppe, Ente, Kürbis, dazu das obligatorische Honigbier.

    Insgesamt war das Essen und die Atmosphäre in Tallinn viel besser.

  • Day8

    Riga, Altstadt

    May 14 in Latvia

    Heute Riga besichtigt, eine tolle Stadt mit sehr viel Flair. Alles sehr ruhig, locker und entspannt.

    Unheimlich viele Jugendstil Häuser und schöne Plätze. Was uns auch beeindruckt, schon in Polen, Litauen und hier, es ist unheimlich sauber, kaum Zigaretten Reste auf Boden.

  • Day58

    Polizeikontrolle, Riga, Lettland

    July 29, 2017 in Latvia

    Genervt von den vielen Baustellen und Einbahnstrassen rund um unser zu Hause überfährt Brigitte spontan eine durchgezogene Linie um zu wenden - direkt vor dem Augen zweier Polizisten.

    Mit bösem Blick werden die Papiere verlangt. Sein Kollege lacht schon im Hintergrund. Wir stellen uns dumm und der Polizist schaut etwas ratlos auf den Stapel Papiere (Fahrzeugschein, Internationaler Führerschein, Führerschein, Mietvertrag, etc.).

    Er zeigt Brigitte nochmal deutlich an, dass sie nie wieder über die durchgezogene Linie fahren darf.

    Und lässt uns gehen...

    Als wir zu Hause sind braucht Brigitte erst mal ein lokales Getränk zur Beruhigung.
    Read more

You might also know this place by the following names:

Riga Port, Riga Ferry Port

Join us:

FindPenguins for iOS FindPenguins for Android

Sign up now