Latvia
Turaida

Discover travel destinations of travelers writing a travel journal on FindPenguins.
Travelers at this place
    • Day 3

      Zurück ins Mittelalter

      September 10, 2019 in Latvia ⋅ ☁️ 24 °C

      Nach der Essenspause geht's dann weiter zum Gauja Nationalpark in Lettland. Auf der Fahrt dorthin kommen wir durch ein wunderschönes Waldgebiet. Etwa 50 Prozent des Landes ist von Wald bedeckt. Sobald die Bäume nicht mehr das sind, um vor dem Wind zu schützen wird auf der Erde neben der Straße Sand aufgeweht. Das Gebiet gehörte früher zu "Livland" (heutiges Estland und ein großer Teil von Lettland).
      Im Gauja Nationalpark spazierten wir zu der Burg Turaida - oder was heute noch davon übrig ist. Dabei kamen wir an einer alten Holzkirche vorbei, in der gestern scheinbar eine Hochzeit gefeiert wurde. In der Nähe der Kirche befindet sich der Grabstein der "Rose von Turaida". Dahinter steckt eine tragische Liebesgeschichte: Der Burgschreiber der Backsteinburg Turaida fand ein Kind nach einer Schlacht zu Füßen der Burg in den Armen seiner toten Mutter. Er zog es auf und das Mädchen wurde so schön wie eine Rose. Sie verliebte sich in den Landschaftsgärtner Viktor Heil und sie verlobten sich. Jeden Abend trafen sie sich in der Gutmannshöhle. Kurz vor der Hochzeit lockte ein Bote, der vermeintlich in Viktor Auftrag handelte, das Mädchen früher als gewöhnlich in die Höhle. Dort lauerte ihr aber der polnische Söldner Adam Jakubovski in der Absicht auf, sie zu vergewaltigen, da sie seinen Heiratsantrag abgelehnt hatte. Sie bot ihm ihr Halstuch, das den Träger unverwundbar mache, falls er sie gehen ließe, und forderte ihn auf, die Wirkung des Tuches an ihr auszuprobieren. Nach kurzem Zögern verwundete Jakubovsky sie daraufhin tödlich mit seinem Schwert. Am Abend fand Viktor seine Verlobte tot in der Höhle. Der Mörder selbst hat sich nach seiner Tat erhängt.
      Auf dem Gelände befinden sich verschiedene Gebäude, wie die Kirche, ein Gebäude zum Trocknen von Getreide und viele mehr. In Jedem ist eine Aufsichtsperson, die eine mittelalterliche Verkleidung trägt.
      Vom Turm der Burg aus hat man einen schönen Ausblick über das Gelände bis runter zum Gauja (dem Fluss, nachdem der Park benannt ist).
      Wir können uns noch eine halbe Stunde auf dem Museumsgelände umsehen. Ich mache mich auf den Weg zu dem Skulpturengarten und laufe vorbei an einem Blumengarten und einem See mit Seerosen wieder zum Ausgang. Vor dem Gelände sind noch kleine Stände mit verschiedenen Souvenirs.
      Mit dem Bus geht es dann weiter zur Gutmannshöhle. Naja, eigentlich ist es eher eine Grotte. In die Decke und die Wände sind viele Namen eingeritzt. Durch die Höhle führt eine kleiner Bach, welcher früher als Jungbrunnen geehrt wurde, jedoch war das Wasser nicht so gesund wie es hieß...
      Jetzt geht es aber erst mal Weiter ins Urstromtal des Flusses Gauja.
      Read more

    • Day 21

      Tag 21

      July 30, 2023 in Latvia ⋅ ☁️ 17 °C

      Ich habe heute nach einer Woche im Baltikum herausgefunden, dass ich meine Uhr immer noch auf mitteleuropäische Zeit habe und nicht auf osteuropäische Zeit. Polen hatte mich verwöhnt und ich habe überhaupt nicht daran gedacht, dass im Baltikum die Uhr eine Stunde später geht (+3) . Es gab Anzeichen aber die habe ich ignoriert, bis ich's heute bei Google Maps entdeckt habe 🙈😂 Ich hang also in allem eine Stunde zurück (oh warum sind denn schon alle wach, oh warum gehen die so früh ins Bett etc.). Gut, jetzt habe ich's gemerkt 😂 Ich bin heute also ziemlich spät aufgewacht (wusste nur nichts davon, dachte es wäre 8.30) und mache mich langsam fertig. Als ich aufwache, weiß ich noch nicht was der Plan für heute ist. Nur eins ist sicher, meine Waden haben immer noch kein Bock auf Laufen. Ich wollte eigentlich noch das Kalnciems-Viertel um die Ecke, was hip sein soll, angucken aber das wird nichts. Dann fängt es an zu regnen. Alle um mich herum brechen auf, ich hänge etwas hinterher, ebend TrödelEdith. Ich fahre also eine Stunde Richtung Gauja Nationalpark um mir dort die Gutmanshöhle anzugucken (mit der spannenden Sage) und gehe dann doch noch die 2 km um mir die Burg Turaida anzugucken. Sehr spannend mit dem Volk der Liven. Die neue Burg in Sigulda schaue ich mir nur aus der Ferne an, meine Waden streiken sonst und es regnet jetzt auch sehr feste. Bis ich ca eine Stunde Fahrtzeit später in Tūja ankomme, hört es nicht auf. Hier gibt es wieder einen Campingplatz direkt am Wasser 😍Dieser ist so wie in Riga wieder etwas größer und die Stellplätze am Wasser für Camper sind besetzt. Ich wähle den für Autos/Zelte. Der Stellplatz für Autos ist ungemütlich, also nehme ich trotz des Regens das Zelt und baue es direkt am Meer auf. Ich höre von meiner Matratze aus das Meeresrauschen. 😍Ich hoffe das Wetter wird morgen schön. Auch würde gerne mal wieder einen entspannten Strandtag machen.😊Read more

    • Day 4

      Übernachtung Tarzanpark am Gauja

      July 18, 2022 in Latvia ⋅ 🌧 13 °C

      Als wir auf dem Platz angekommen sind haben wir eine kleine Runde durch Sigulda gemacht. Aus der Seilbahn, die über die Gauja geht sprangen mehrere Bungeejumper .
      Anschließend sind wir schon Essen gegangen. Auf dem Rückweg wollten wir uns eine Villa von aussen anschauen. Das Tor war offen, Gundolf ist durchgefahren und hat Alarm ausgelöst. Wir sind schnell weggefahren und haben den Abend mit ein paar Gläschen🍹 ausklingen lassen.Read more

    • Day 64

      Horror Walk

      September 9, 2022 in Latvia ⋅ 🌙 10 °C

      We parked for the night in the middle of loads of different walks and things to see in the woods. By the time we were ready to go for a walk it was pitch black and so the walk to a cave became very spooky. Because we were in the middle of nature bar the information centre, it was completely pitch black so had to use a torch. Funny how different it all seems in the dark 🤣

      The video is back by the van in the car park.
      Read more

    • Day 30

      Turaidas

      June 29 in Latvia ⋅ ⛅ 22 °C

      Kleiner Abstecher zur Burg Turaidas, hat sich auf jedenfall Fall gelohnt. Ein bisschen Geschichte tut immer gut.
      Jetzt geht es endlich nach Estland. Fast einen ganzen Monat haben wir bis jetzt schon gebraucht, weil es so vieles zu entdecken gab.Read more

    • Day 27

      Sigulda und Turaida Festung

      May 9 in Latvia ⋅ ☁️ 7 °C

      In Sigulda habe ich mir dann erst noch eine Höhle angeschaut und dann habe ich mein armes Fahrrad alleine gelassen und die Turaida Festung incl. Museum besichtigt.
      Da sich heute alles etwas länger hingezogen hat war nach 40 km und 350 Höhenmetern heute schon Ende.Read more

    • Day 33–41

      Sveiki!

      March 5 in Latvia ⋅ 🌙 1 °C

      Letzte Woche war so schönes Wetter, dass wir sehr viel draußen waren.
      Angefangen letzten Sonntag am Lake Ogre. Dort habe ich mit 4 anderen Erasmusstudentinnen eine Wanderung durch den Wald an einen See gemacht. Die Sicht war sogar so gut, dass man bis nach Riga schauen konnte!
      Am Montag ging dann der lettisch Unterricht los. Die Sprache ist nochmal ganz anders, als alle Sprachen, die ich bisher kennengelernt habe und erinnert mich aber trotzdem oft ans Deutsche. Am Abend sind wir dann im Dunkelm zum Strand gefahren in der Hoffnung Nordlichter sehen zu können. Es war ein schöner Spaziergang am finsteren Strand, aber leider keine grünen Lichter am Himmel.
      Am Mittwoch war der letzte Tag von meinem Praktikum, dass hat mir echt richtig gut gefallen, aber ich freue mich auch darüber jetzt wieder Uni zu haben mit anderen Menschen in meinem Alter. :)
      Samstag bin ich mit einer Freundin zum Pilates gegangen und danach haben wir eine Führung durch das schöne Jugendstilviertel gemacht. Über 100 Häuser sind noch original aus der Zeit erhalten und nochmal über 100 Fassaden. Der Stil lässt die Stadt sehr schick und romantisch wirken. Ich bin auch gespannt wie es im Frühling aussieht mit Sonne, Blüten und grünen Bäumen.
      Sonntag sind wir mit einer kleinen Gruppe nach Sigulda gefahren um dort im Gauja Nationalpark wandern zu gehen und die Burg Turaida zu besichtigen. Es war so schön mit dem Sonnenschein aus der Stadt auszukommen und frische Luft zu schnappen.
      Abends bin ich dann nach der ereignisreichen Woche sehr müde, aber gut gelaunt ins Bett gefallen.
      Read more

    • Day 25

      Ganz schön grün hier

      May 9, 2023 in Latvia

      Nach fast zwei Monaten Europareise kann und will ich mich nicht so ganz festlegen, was jetzt die schönste Stadt, der beste Strand, das leckerste Café oder das beeindruckendste Naturerlebnis war. Aber letztendlich ist es für uns beide die Vielfalt an unterschiedlichen Orten, die uns jedes Mal aufs neue begeistern. So auch heute: nachdem wir gestern Moorlandschaft und Sonnenuntergang am Strand hatten, geht es als nächstes in den Gaujas Nationalpark. Der befindet sich etwas nordöstlich von Riga und zeichnet sich aus durch den ursprünglichen Laub- und Mischwald, der sich beiderseits um den mäandrierenden Fluss Gaujas ausdehnt. An dem Fluss selber liegen mehrere mittelalterliche Burgen wie zum Beispiel Sigulda. Da steigen wir auch nach ca. 1 h Zugfahrt von Riga kommend aus. Zuerst holen wir in einer anderen, kleineren Markthalle wieder unser typisches Vesper bestehend aus Brötchen, (veganem) Käse, Crackers, Gurke und Äpfeln und dann geht's los zur Burg. Obwohl die sehr gepflegte Burganlage mit Rasenmährobotern und vielen Bänken (sehr in Ordnung als Vesper Spot) relativ touristisch aussieht und viele kleine Lädele ihr Kunsthandwerk verkaufen, ist hier Mal wieder nix los. Auch auf unserem Wanderpfad sind wir die einzigen. Und das obwohl es hier so schön ist! Der Weg ist richtig toll und führt an kleinen Quellen und dem großen Fluss entlang, mitten durch den Wald mit den frisch austreibenden Bäumen und über eine weitläufige Schwemmebene. Am Flussufer ist super feiner Sand, fast wie am Meer gestern und man bekommt richtig Lust, mit einem SUP oder Kanu ein bisschen übers Wasser zu paddeln - gab's aber nicht :-( . In der Nähe hören wir Uhu und Specht und anderes Vogelgezwitscher, kurz: die pure Idylle.
      Der Hunger nach was Süßem führt uns dann doch zurück in den Ort und zu "Mister Biskvīts". Name ist hier Programm und die Entscheidung, welche der Leckereien wir probieren, fällt schwer. Statt einem Heißgetränk steigen wir heute aber auf Limo um, denn es ist endlich T-Shirt Wetter und nach unserer kleinen Wanderung haben wir auch richtig Durst bekommen.
      Jetzt sitzen wir im Zug zurück nach Riga, machen uns noch einen gemütlichen Nachmittag/ Abend und morgen müssen wir dann vorerst von Lettland Abschied nehmen und fahren weiter nach Norden. Gespannt auf Neues und gleichzeitig ein bisschen traurig, dieses schöne Land (und hilfsbereite Bahnpersonal) zu verlassen...
      Read more

    • Day 10

      Sigulda

      June 16 in Latvia ⋅ ☁️ 22 °C

      Wir verlassen Riga und fahren in Richtung Nationalpark. Auf dem Weg legen wir einen stop bei der schönsten Burgruine Letlands ein. Turaida eine sehr schöne Anlage, wie ein lebendiges Museum. Sehr schöner Park mit skulpturen , alle 3 Jahre findet hier das Folkloretreffen statt. Tolle Atmosphäre im gesamten Park.Read more

    • Day 7

      Gauja NP 2; Turaida Museum Reserve

      June 7 in Latvia ⋅ ⛅ 18 °C

      The Turaida Museum Reserve is an area of green knoll, dominated by the red-brick Turaida Castle, the Bishop's Palace, and its tall cylindrical tower; it was built in the 13th century on the site of a Livonian stronghold. There are small and interesting museums inside the various buildings here. The rest of the reserve has walks and small exhibits. The small church, one of the oldest wooden churches in Latvia, features the grave of "the Rose of Turaida," a melancholy legend about a beautiful young woman murdered in a nearby cave by a soldier who wanted her; she was in love with a local gardener...... ( It's worth a Google).

      Then we drive to Riga. It's an interesting evening (see captions on photos).
      Read more

    You might also know this place by the following names:

    Turaida, Турайда

    Join us:

    FindPenguins for iOSFindPenguins for Android