Luxembourg
District de Grevenmacher

Discover travel destinations of travelers writing a travel journal on FindPenguins.
Add to bucket listRemove from bucket list
Top 10 Travel Destinations District de Grevenmacher
Show all
Travelers at this place
    • Day16

      Luxembourg, Stadt

      September 12, 2021 in Luxembourg ⋅ ⛅ 11 °C

      Abgesehen von dem Lärm, den so unscheinbar aussehende Rehe nachts machen, war die Nacht im Wald sehr entspannt. Gegen Mittag war ich dann auch schon in Luxembourg City, wo ich eine Nacht in der sehr guten Jugendherberge bin. Die Stadtmitte ist klein, aber durch mehrere Etagen sehr komplex. Glücklicherweise haben sie für so Leute wie mich ein Modell aufgestellt. Die historischen Wehranlagen sind sehr interessant, das Nationalmuseum riesig und die Römer waren auch schon mal hier. Ich laufe auch seit Trier und noch ein ganzes Stück weiter entlang einer alten Römerstraße.
      -
      Mis à part le bruit que font ces cerfs si discrets la nuit, la nuit dans la forêt a été très détendue. Vers midi j'étais à Luxembourg-Ville, où je passerai la nuit dans la très bonne auberge de jeunesse. Le centre-ville est petit, mais très complexe en raison de plusieurs étages. Heureusement, ils ont créé un modèle pour des gens comme moi. Les fortifications historiques sont très intéressantes, le musée national est immense et les Romains sont déjà venus ici auparavant. Je marche depuis Trèves et un long chemin le long d'une ancienne voie romaine.
      Read more

      Traveler

      Very nice place for riding mountain bike! Faster than walking 😋 See you soon.

      9/12/21Reply
      Traveler

      wer ist dieser Engel? Hast du das rausgefunden?

      9/12/21Reply
      Traveler

      Charly Gaul. https://en.wikipedia.org/wiki/Charly_Gaul Er ist hier geboren

      9/12/21Reply
       
    • Day1

      Erster Stopp Remerschen

      November 17 in Luxembourg ⋅ 🌧 9 °C

      So, endlich geht's los...bei strömendem Regen haben wir das Auto abreisefertig gemacht. Kaum hat es mal kurz aufgehört zu schütten, wurden die Sachen zusammen gerafft und ins Auto getragen...aber nur um festzustellen, dass alles in einem Dauerregen mündete... 😁 Wir haben also unser Abreisedatum richtig gewählt...der Ausblick auf die kommenden Wochen zu Hause sieht weiterhin kalt und regenerisch aus. Nachdem auch die Kraniche sich gestern über unserem Haus kreisend ( 10 Minuten ging das lärmende Schauspiel) in den Süden verabschiedet haben, folgen wir ihnen heute....🤩

      Der Aramis wurde noch mal kräftig und ausgiebig verschmust und mit einem lachenden und einem weinenden Auge starteten wir unser Abenteuer. Zum Glück wissen wir unseren geliebten Kater in guten Händen und wir sind überzeugt, dass er genug Schmuse- und Kuscheleinheiten bekommt...dafür schon Mal ein großes Dankeschön an Heike und Nico...

      Unser erstes Ziel sollte Luxemburg sein. Dort ist der Diesel unschlagbar günstig. Bei getankten 420 Liter zählt jeder Cent ...aber jetzt sollten wir erst mal für 3000 km Ruhe haben

      ...wir fuhren die Hunsrückhöhenstrasse in Richtung Grenze...erst entlang der Nahe, dann überquerten wir die Saar und ab an die Mosel. Viel gesehen haben wir leider nicht, es wurde nämlich zwischenzeitlich dunkel. Nach dem Tanken suchten wir uns ein ruhiges Plätzchen an einem Naturschwimmbad.

      Dort hatten wir eine sehr ruhige Nacht, durch leises Regengeplätscher auf dem Dach untermalt 😊

      Am Morgen konnten wir einen schönen Blick über den See beim Frühstück genießen...und das bei schönstem Sonnenschein...was will man mehr am ersten Stopp

      Jetzt geht's weiter in Richtung Frankreich...bis später
      Read more

      Traveler

      Hallo Andy und Ulli, dann mal gute Reise ohne technische Probleme!

      Andreas Claes

      ...wenn wir Probleme haben weiß ich ja das ich dich anrufen kann 😉

      Traveler

      Alles richtig gemacht! Ab jetzt wird es kühl und ungemütlich hier! Gute Reise & gute Fahrt. Freue mich auf viele Abenteuer…. 😘😘

      Andreas Claes

      Danke schön Liebelein...wir halten dich auf dem Laufenden 😘

       
    • Day2

      Das Mullerthal macht sprachlos

      November 26 in Luxembourg ⋅ ⛅ 2 °C

      Wir haben heute ja nur einen kleinen Teil vom Mullerthal durchwandert, aber man kommt aus dem staunen überhaupt nicht mehr heraus!
      Das ganze ist sehr schwer auf Bildern oder Videos darzustellen, es ist zum Teil wirklich atemberaubend!
      Gelesen und gehört hatten wir ja schon einiges, aber die Wirklichkeit hat uns total umgehauen!
      Es fängt ganz nett im Tal das Halerbaach an und steigert sich von Schritt zu Schritt! Der Bach hat sich 50 m tief in den 200 Millionen Jahre alten Kalkstein gefressen und dadurch spektakuläre Gesteinsformationen geschaffen! Der gesamte Weg durch dieses Tal war wunderbar!
      Nachdem wir dieses Tal verlassen hatten, wurden wir über lange Serpentinen hinauf in eine Felsenlandschaft geführt, die das bisher erlebte nochmals deutlich toppte!
      Es gab mehrere kleine Rundwege die man gesehen haben muss! Im 30 m hohen Fels waren Spalten, die es kaum erlaubten sie mit dem Rucksack auf dem Rücken zu durchschreiten! Hier passt längst nicht jeder durch!
      Nach einer Foto Orgie, führte uns der Wahnsinnsweg noch durch ein Klettergebiet, in dem einige, an scheinbar glatter Wand, natürlich gesichert, ihrem waghalsigen Hobby nachgingen!
      Es waren tatsächlich einige Wanderer unterwegs, aber wir wollen uns nicht ausmalen was hier in der Hauptsaison los ist!
      Morgen werden wir einen weiteren Tag im Mullerthal verbringen und wir freuen uns wie Bolle!
      Nach 133  Tagen 2520 km!
      Read more

      Traveler

      Sieht so aus, als müsste man Brotkrümel streuen, um da wieder raus zu finden. Weiterhin viele solcher Erlebnisse 🙋

      Pura-Vida

      Wir haben unser Zahngold genommen das in der Sonne funkelt-Brotkrümel hatten wir keine mehr🤣

      Traveler

      🤣

      Traveler

      ... und nun freut sich der Zahnarzt. 😂

      26 more comments
       
    • Day3

      Zum 2. Mal im Mëllerdaal

      November 27 in Luxembourg ⋅ ☁️ 6 °C

      Der heutige Tag im Mullerthal war wieder, aber anders wunderbar!
      Wir parken unser Auto auf dem riesigen PP am Tourismus Büro in Berdorf und es ist das einzige Fahrzeug, wir glauben es kaum!
      Nach 10 min. befinden wir uns schon wieder, mitten im Mëllerdaal Spektakel!
      Müllerthal, Mullerthal oder Mëllerdaal, alles richtig!
      Der GR 5 führt uns gekonnt durch dieses sensationelle Wanderparadies, aber wir nutzen auch heute wieder kleine Schleifen, etwas abseits vom Weg!
      Diese Schleife haben es aber wirklich in sich! Man sollte trittsicher und schwindelfrei, nicht klaustrophobisch veranlagt und im Besitz einer Kopflampe sein! Es geht hoch hinaus, auch über schwindelerregende Brückchen und über 2 steile, lange Leitern hinunter in die stockdunkle Räuberhöhle! Dieser konnten wir nur auf den Knien rutschend wieder entkommen!
      Gegen Ende der Tour durften wir noch mutterseelenallein die Wolfsschlucht, über steilen Treppen durchschreiten!
      An einer schönen Wanderhütte, begann der Abstieg nach Echternach, mit schönem Blick auf die Basilika!
      In der Fußgängerzone bekamen wir ENDLICH den lange vermissten Kaffee und ein ordentliches Stück Kuchen!
      Hier hieß es auch Abschied nehmen vom DüsselSieg, der uns an den letzten 3 Tagen Gesellschaft leistete! Er wird uns auf unserer großen Runde bestimmt nochmal begleiten!
      Ab morgen werden wir weiter Richtung Süden, Richtung Frankreich marschieren!
      Nach 134 Tagen 2532 km!
      Read more

      Traveler

      Haha, wohl nur für sehr schlanke Wanderer geeignet 😂

      Pura-Vida

      Das Müllerthal solltet ihr in eure Planungen mit aufnehmen. Lohnt sich👍

      Traveler

      Und PuraVida hat Frodo im Rucksack durchgetragen?

      Traveler

      Das wäre mal was. 😂

      Pura-Vida

      Frodo will einfach nicht in den Rucksack-er wehrt sich mit 4 Pfoten😀 aber es gab auch einen Weg außen drumherum mit vielen Treppenstufen.

      28 more comments
       
    • Day4

      Sag mir wo die Hiker sind...

      November 28 in Luxembourg ⋅ ☁️ 6 °C

      wo sind sie geblieben,
      wann wird man je verstehen,
      man kann auch Montags gehn!
      Frei nach Marlene Dietrich!
      Auf der gesamten, auch heute wieder wunderbarer Strecke, ist uns NIEMAND begegnet!
      Südlich von Echternach begleiten wir erstmal die Sauer, bevor uns der Mullerthal Trail wieder in bekanntes Terrain führt!
      Für 2 Stunden heißt es, volle Konzentration!
      In der Nacht hat es etwas geregnet und das macht die Strecke zu einem Ritt auf der Rasierklinge! Hunderte von bemoosten und mit nassem Laub bedeckten Stufen, machen den Weg sehr anspruchsvoll!
      Die "kleine luxemburgische Schweiz" hat alles was das Wanderherz höher schlagen lässt!
      Im Mini Ort Girsterklaus, laufen 2 Ziegen frei herum und die junge Besitzerin erzählt, das die Beiden immer wieder ausreißen!
      Die Beiden begleiten uns bis zum Dorfausgang und wir steigen noch einmal steil ab, ins Tal vom Girsterbach!
      Ein toller Singletrail begleitet, im tief eingeschnittenen Tal, für eine Stunde den kleinen Bach! Wir müssen ihn mehrmals überqueren und fragen uns, wie das bei einem höheren Wasserstand gelingen soll!
      Wir stellen uns auch vor, wie sensationell dieser Pfad im Frühling sein muss!
      Die heutigen 6 Stunden waren wiedermal super klasse und die Strecke war vom Mullerthal Trail, dem GR 5, dem E 2 und vom E 3 parallel ausgeschildert!
      Zu Recht!
      Morgen wollen wir bis nach Wasserbillig kommen, dort wo die Sauer in die Mosel mündet!
      Nach 135 Tagen 2548 km!
      Read more

      Traveler

      tolle Landschaft 👍. Deine M. Dietrich Adaption hätte bei mir gestern auch gepasst, außer einer Frau mit Hund niemand getroffen. Außer auf dem Weihnachtsmarkt 🤔

      Pura-Vida

      Am WE war es hier im Müllertal gut besucht, so daß wir heute erstaunt waren das niemand mehr unterwegs war.

      Sommersprosse

      Das sieht glitschig schön aus. Solch einen Untergrund mag ich nicht wirklich.

      Traveler

      Das ging 2 Stunden so und es ging auch 2 Stunden gut!👍

      Sommersprosse

      Das ist erfreulich. 👍

      12 more comments
       
    • Day5

      Nach Our und Sauer jetzt die Mosel

      November 29 in Luxembourg ⋅ ⛅ 4 °C

      Heute starten wir an der Sauer und fühlen uns wie am Rheinsteig! Erstmal von ganz unten, nach ganz oben! Dann über tolle Singletrails durch extrem bemooste Landschaft! Die kleinen Steinmäuerchen rechts und links vom Weg, die Felsbrocken auf den Wiesen, aber vor allem die Bäume und Sträucher vollkommen umhüllt! Im Vormittags Nebel wirkt das schon etwas unwirklich!
      Dann geht's wieder nach unten, denn die gigantische Sauerbrücke der A 64 müssen wir unterschreiten!
      Die zwei großen Sauerschleifen kommen näher und plötzlich stehen wir vor dem ersten Weinberg an der Sauer! Von hier oben haben wir einen schönen Blick auf die deutsche Seite und den Ort Langsur!
      Wir steigen ab und begleiten die Sauer auf dem Uferweg bis zu ihrer Mündung in die Mosel!
      Es ist uns heute wieder kein einziger Wanderer begegnet und auch der Mündungsbereich in Wasserbillig ist fast menschenleer!
      Mittlerweile hat die Sonne den Kampf gegen den Nebel gewonnen und setzt die wunderbare Mosel ins rechte Licht!
      Bis zum überraschend großen Hafen in Mertert, begleiten wir auf dem Uferweg die Mosel und beenden die heutige Etappe!
      Für uns Beide, die wir am Rhein leben, fließt die Mosel so wohltuend ruhig dahin!
      Wunderbar!
      Die Mosel wird uns bis zum Wochenende nach Schengen begleiten!
      Nach 136 Tagen 2564 km!
      Read more

      Sommersprosse

      Super!!!

      Traveler

      Es ist überall so wenig los, daß wir keinen Fotografen finden, also werden wir erfinderisch, wenn es darauf ankommt!🙂

      Traveler

      Wow! Was n Bild!

      Traveler

      Wir hatten 2 Tage trübes Wetter, aber dann schien zur rechten Zeit die Sonne wieder!😎

      10 more comments
       
    • Day6

      Auch die Mosel hält das hohe Niveau

      November 30 in Luxembourg ⋅ ☁️ 4 °C

      Wir starten im quirligen Mertert und befinden uns keine viertel Stunde später auf den Höhen über der Mosel! Hier oben ist wieder menschenleere, heile Welt und wir schauen auf die etwas im Dunst liegende deutsche Seite!
      Wie sollte es anders sein, führt uns ein schmaler Pfad in ein Bachtal und zu einer Brücke die über den Bach geht!
      Hier treffen wir überraschender Weise auf eine Saar-Hunsrück Traumchleife, die uns den halben Tag begleiten wird! Von diesen Schleifen gibt's mittlerweile 114!!!!
      Die sind immer bestens ausgeschildert und haben eine Besonderheit zu bieten! Nicht nur die Richtung, sondern auch jeder zurückgelegte km wird angezeigt! Das kennen wir von keinem Rundweg!
      Auch heute heißt es wieder ordentlich Treppen steigen, einmal sind es 100 Stufen am Stück! Dann die Sensation, wir treffen nach 3 Tagen die ersten Wanderer! Ein Pärchen das die Schleife geht!
      Wir sind verwöhnt, aber auch heute ist die Wegführung erstklassig!
      Nachdem wir im tollen Natur- und Forstamt in Manternach Prospekte, ein nettes Gespräch und einen Kaffee bekommen haben, heißt es wieder aufsteigen, mit und ohne Stufen! Oben angekommen werden wir belohnt mit dem Blick auf eine imposante Mosel Schleife! Bis wir zu unserem Zielort Martum absteigen, führt uns ein wunderbarer Singletrail, hoch über der Mosel, immer entlang der Hangkante!
      Erwähnenswert ist noch die Tankstellen Meile in Wasserbillig! Auf einer Strecke von 200 m gibt es etwa 10!!!!! Tankstellen und die haben alle den gleichen, sehr günstigen Preis, heute 1.49 € für E 10!
      Bis Schengen sind es jetzt noch 40 km, das sollte zu schaffen sein!
      Nach 137 Tagen 2580 km!
      Read more

      Sommersprosse

      Welch ein schöner Blick!

      Michael-wandert

      Sehr, sehr schön!

      Traveler

      Zwischendurch mal ein herzlicher Gutenmorgengruss von mir!!Wir waren am Sonntag auch mal wieder an der Sieg unterwegs mit 20 km und 700 Höhenmetern!Verlaufen inclusive!Die letzten 2km im Dunkeln waren recht spannend!Weiter viel Spaß für Euch!!🙂😎👍🙋‍♂️

      7 more comments
       
    • Day7

      Am 7. Tage sollst du schlendern

      December 1 in Luxembourg ⋅ ☁️ 3 °C

      Da wir heute die Unterkunft wechseln, von Bollendorf nach Perl, kommt uns die vermeintlich leichte Tour sehr entgegen!
      Zum Start um 11 Uhr, hängen wir schon eine Stunde zurück, aber nach dem obligatorischen Aufstieg, kommen wir in den Weinbergen auf leichtem Geläuf sehr gut voran! Aber das sollte sich ändern!
      Steile, lange Treppen, die längste mit 240 Stufen, mal rauf mal runter!
      Auch einige Bachtäler zwingen uns weit nach unten und direkt wieder hinauf!
      Aber obwohl das Wetter heute sehr bescheiden ist, haben wir fast immer einen schönen Blick auf die Mosel und die gegenüberliegende deutsche Seite!
      In den Weinbergen war übrigens richtig was los, die Weinstöcke wurden zurückgeschnitten! Überwiegend von Polen, mit einigen kommen wir ins Gespräch Die Jungs arbeiten mit hochmodernem Gerät!
      Im Wald, an den Felsen und in den Weinbergen sind überall Scheinwerfer installiert, die polnischen Arbeiter haben auch keine Ahnung was das soll! Auf der Fahrt ins neue Domizil kommen wir hier wieder vorbei und staunen nicht schlecht, die Felsen und die Weinberge sind farbenprächtig illuminiert!
      Die letzte Stunde erlaubt uns in ebenem Gelände tatsächlich etwas zu schlendern und trotzdem recht flott voran zu kommen! Wir sind froh bei dem nasskalten Wetter noch vor der Dämmerung im Auto zu sitzen!
      An der neuen Unterkunft in Perl angekommen, stellen wir fest, unser Hotel liegt in unmittelbarer Nähe vom Startpunkt von zwei sehr bekannten Fernwanderwegen!
      Morgen werden wir auf der anderen Moselseite schon auf das Saarland schauen!
      Nach 138 Tagen 2597 km!
      Read more

      Traveler

      Man sieht es ihm an.

      Traveler

      In dem Moment wusste er noch nichts von heute!🤣

      Traveler

      Warum muß ich gerade unweigerlich an Felix Magath denken? 🤔😅

      Traveler

      Warum muss ich jetzt gerade an Medizinbälle denken?🤣

      Traveler

      Mount Magath in Wolfsburg!

      7 more comments
       
    • Day8

      Tolle Tour trotz Schneeregen und 1°

      December 2 in Luxembourg ⋅ ⛅ 0 °C

      Die eigentliche Erwartung an die heutige Tour war, hoffentlich kommen wir einigermaßen durch!
      Denn der Wetterbericht meldete zum Start leichten Regen, der zunehmend in Schnee übergehen sollte, bei Temperaturen um den Gefrierpunkt!
      Der Regen setzte pünktlich ein und der Schirm kam zum Einsatz!
      Aber völlig unverhofft befanden wir uns in einem schönen Bachtal, daß fast komplett mit Steegen begehbar gemacht wurde!
      Sehr, sehr aufwendig gemacht, mit einer Vielzahl an Brücken! Das ganze Tal lag unter einer dicken Blätterschicht, wunderbar!
      Nach einer tollen halben Stunde, erreichen wir die schutzlosen Weinberge und hier machen unsere Schirme einen guten Job!
      Mittlerweile ist Schnee im Regen, sogenannter Schneeregen und die Temperatur ist Richtung Gefrierpunkt gefallen! Die schlechte Sicht lässt auf der anderen Moselseite unser 7.Bundesland erahnen, das Saarland!
      Wir laufen kreuz und quer, hoch und runter durch die Weinberge und staunen nicht schlecht über einen blühenden Rosenstrauch! Auch eine Weinlage wo Trauben auf ihre Lese für den berühmten  Eiswein warten!
      Nach einem letzten, unerwartet langen Anstieg, folgt der Abstieg über 560 Stufen in unseren Zielort Wintrange! Es schneeregnet immer noch, als wir die letzten Meter, durch eine sehr schmale Gasse, die auch vom abfließenden Wasser genutzt wird, absteigen!
      Jetzt heißt es morgen 10 km Schaulaufen bis Schengen
      Nach 139 Tagen 2611 km!
      Read more

      Traveler

      Frau Holle hat euch doch verschont! Wir haben rund 15 cm Schnee abgekriegt und in der Nacht soll es weiter schneien.

      Traveler

      Davon sind wir verschont worden, vielen Dank!🙂👍

      Traveler

      Ja, soviel verstehe ich auch gerade noch von Hundesprache. Eindeutig

      Pura-Vida

      Die Begeisterung ist nicht auf Anhieb zu erkennen😀

      16 more comments
       
    • Day1

      Angekommen in Beaufort

      February 7, 2020 in Luxembourg ⋅ ☀️ 5 °C

      Angekommen! Jetzt wirklich die letzte Womo-Tour... Traumhafte Fahrt durch die mit Raureif überzogene Eifel und das kitschig schöne LUXEMBURG Die Sauer tritt über alle Ufer und sieht zauberhaft aus ... Abenteuerliche enge Straßen mit Serpentinen und jetzt oben in Beaufort auf einem super schönen Campingplatz... Erst mal sonnenbaden und einen Ankunfts-Aperol genießen 🥂Read more

      Traveler

      Ha, und ich hab bei Penguin mein Land Nr. 4 erreicht 😅

      2/7/20Reply
      Traveler

      Das ist das letzte Womo - Foto 😅, danach wird es spannend... Ich hoffe, es wird bald ein kleiner Wohnwagen... Aber hier gibt es auch zauberhafte Wanderhütten auf dem Platz...

      2/7/20Reply
      Traveler

      Hast du ein Glück mit der Sonne! 😌☀️ Grüß mir die schönen Felsen da unten 😘

      2/7/20Reply
      Traveler

      Zum eingewöhnen Felsenweg Nr. 1.

      2/7/20Reply
       

    You might also know this place by the following names:

    District de Grevenmacher, Distrikt Grevenmacher, Grevenmacher, Distrikt Gréiwemaacher

    Join us:

    FindPenguins for iOSFindPenguins for Android