Malaysia
Lindung

Discover travel destinations of travelers writing a travel journal on FindPenguins.
Travelers at this place
    • Day 106

      in die Cameron Highlands

      February 12 in Malaysia ⋅ ⛅ 23 °C

      ... Nachdem das mit den Touren recht dünn ist momentan dachte ich mir: einfach mal hinfahren, wird sich schon was ergeben: die Cameron Highlands. Ein Hochland-Dschungel sozusagen im Landesinneren. Also ein Busticket gekauft und mal geschaut wie die Malayen so reisen. Der Bus war mega komfortabel, breite Liegesitze und auch nicht voll. Das Busterminal richtig professionell mit Gates und Wartelobby usw.. das ganze hat mich 9 Euro gekostet. Nach 5,5 Stunden war ich dann da und wurde auch nicht enttäuscht. Schöne Atmosphäre, mega Landschaft. Ins Hotel "Fathers Guesthaus" (haha!) eingecheckt - das ist ne Mischung aus Hostel und Hotel mit Gemeinschaftsräumen aber auch privatr Zimmer mit privatem Bad. Am Eingang muss man die Schuhe ausziehen, essen und trinken nur in Gemeinschaftsräumen. Es gibt ne eigene Ecke mit Wandertouren Infos usw. und chefe berät zu touren und vernetzt die Leute. Cool irgendwie. Dann wurde es auch schon dunkel und ich konnte nur noch die Nacht erkunden und habe nach leckerem aber fast tödlich scharfem Essen noch eine sehr witzige Bar gefunden...Read more

    • Day 5

      Cameron Highlands

      October 6, 2023 in Malaysia ⋅ ☁️ 21 °C

      Nach zwoi Täg in dr Multi-Kulti Stadt hei mir eus für e Abstecher ufs Land entschidä. D Cameron Highlands si uf 2‘000 m gläge und bietä ä willkommeni Erfrüschig zu de Hitz in Kuala Lumpur.
      Doh obe werdä Tee und Gmües ahpflanzt und gärntet und d Spure vo de Kolonialzyt si nid nume am Ortsname erkennbar: mä gseht Golfplätz und englisch aghuchti Hüser wo in de früeher 20er Johr de wohlhabende Lüt als Erholigsort dient hei.
      Es mische sich Inder, Chinese und Maleien, so dass es zum Znacht villi Sache zur Uswahl geh het. Touriste wo doh ufe finde si mehrheitlich asiatisch, so dass em Fabi sini Hoffnig uf e schwizerdütschi Konversation het müsse begrabe werdä.
      E mosige Regewald, bunti Schmetterling, dr Bsuech vo erä Teefabrik und spezielli Pflanze si definitv eusi Highlights doh obe.
      Read more

    • Day 9

      Cameron Highlands

      August 13, 2022 in Malaysia ⋅ 🌧 21 °C

      Nachdem wir der Hitze und Luftfeuchtigkeit des Dschungels entkommen sind, freuen wir uns auf unsere nächste Station: die Cameron Highlands. Das Hochland liegt auch 1,400 bis 2,000 Metern Höhe und ist daher angenehm kühl. Auch regnet es täglich…
      Hier werden Tee und Gemüse angebaut, letzteres unter relativ häßlichen Gewächshäusern. Der Tee heißt BOH - Best of Highlands und ist laut der Einheimischen das einzig Wahre. Schon 20km weiter ist Tee nur noch gepanschte Brühe, der man nicht trauen darf 😂
      Die Busfahrt hierher war lang und wurde von einem umgestürzten Baum auf der Straße unnötig verlängert, deshalb schaffen wir am Nachmittag nur noch eine kleine Wanderung zu einem Wasserfall mitten im Regenwald. Auf dem Rückweg finden wir mehr durch Zufall ein chinesisches Restaurant, das Hot Pot serviert und schlagen zu. Wir sind die einzigen Europäer und bekommen freundliche Blicke von links und rechts. Die Kinder amüsieren sich noch an Kleinkind-Spielgerät, wer hätte das gedacht?
      Am nächsten Tag wandern wir durch Teeplantagen, die aber leider alle Privatbesitz sind. Daher werden wir von der Security schnell wieder vertrieben und auf die Zufahrtsstraße geschickt. Der ganze Ausflug ist eher enttäuschend, da auch die Teefabrik nicht zur Besichtigung geöffnet ist - hier gibt es sowas wie COVID als Ausrede.
      Wir setzen uns am Nachmittag wieder in den Bus und fahren Richtung Ipoh…
      Read more

    • Day 6–8

      Cameron Highlands

      October 27, 2023 in Malaysia ⋅ ☁️ 22 °C

      27.10.2023 Am Morga ischs mitem Bus richtig Cameron Highlands, noch Tanah Rata gange. Noch 5 Stund fahrt bini denn au guat acho. Im Hostel icheckt hani scho di ersta Lüt kennaglernt. Mit dena Lüt bini am Obig fein go indisch essa & en Tempel go aluaga.

      28.10.2023 Am Vormittag hani en Usflug zu de bekannte Teeplantage gmacht und zum Mossy Forest. Hend en coole Guide ka wo üs d‘Sache biz zeigt hett.
      Read more

    • Day 7

      Cameron Highlands

      November 2, 2023 in Malaysia ⋅ ☁️ 19 °C

      11:00 Uhr ging’s für Marco & mich zum Bus. Der Bus hat durch den Verkehr ca. 3 Stunden gebraucht. Angekommen, wollten wir einen Kaffee trinken gehen. Er hat Grad mit einem Mädel geredet (Isy, ebenfalls deutsche) & ich hab sie gefragt ob sie mit zum Essen will. Isy hat Rocia im Bus kennen gelernt & zu viert ging’s dann essen. Lunch, Kaffee & einen Walk später ging’s zum Hostel zurück. Hier hat Marco Felix, aus Georgetown, wieder getroffen. Kurz frisch gemacht, ging’s dann in größerer Gruppe indisch essen (indisch again) & danach in die Jungle Bar zum Billiard spielen & einen Drink.Read more

    • Day 31

      In den Highlands

      July 4, 2023 in Malaysia ⋅ ☁️ 22 °C

      Nach einer langen Busfahrt sind wir unversehrt, aber völlig erschöpft in den Cameron Highlands angekommen. Eine hoch in den Bergen gelegene Gegend, die für ihre Teeplantagen bekannt ist. Unsere Gastgeberin Jay hat uns freundlicherweise vom Busterminal abgeholt. Sie hat uns viel von der Gegend erzählt. Allerdings galt unsere Aufmerksamkeit bereits den frisch gemachten Betten, weshalb wir uns direkt schlafen gelegt haben.

      Unseren ersten Tagen haben wir auf dem Roller verbracht. Die angenehmen Temperaturen in den Bergen baten die perfekte Abwechslung zum sonst so beschwerlichen Wetter. Das Erklimmen der steilen Teeplantagen war daher nur mäßig erschöpfend. Am selben Tag haben wir Ryan kennengelernt, einen humorvollen Zeitgenossen aus Amsterdam. Er hauste mit uns während dem Aufenthalt in den Cameron Highlands in derselben Wohnung. Wir teilten quasi Wohnzimmer und Küche. Den restlichen Tag verbrachten wir also mit ihm und mussten die ein oder andere Träne verdrücken.. wegen Lachens natürlich. Er ist Filmliebhaber, kann genauso schlecht Steamboat essen wie wir und er gleicht seine schlechten Billardskills mit unverschämtem Glück aus.

      Den nächsten Tag hat es Tim und mich in den Dschungel verschlagen. Auf eigene Faust folgten wir Hiking Trails, die nichts im Vergleich zu deutschen Wanderstrecken sind. Immerhin hat Ryan uns vor Trail 2 gewarnt, den er aus Versehen gelaufen ist. Hat ihm anscheinend nicht gutgetan. Es gab viel zu sehen und idyllisch Orte, die einen alle Sorgen vergessen lassen. An einem Bach kühlten wir unseren Körper mit kaltem Wasser. Wobei Tim die Abkühlung kaum nötig hatte. Der Typ schwitzt kaum.. Maschine halt. Abends haben wir unsere anderen Mitbewohner getroffen. Ein Pärchen aus Köln, die einen Monat durch Malaysia reisen. Zusammen mit Ryan haben wir viel gequatscht und sind auch zusammen essen gegangen.

      Den nächsten Morgen sind wir früh aus den Federn, da unsere Wanderung mit Jason anstand. Jason ist DER Guid für Wanderungen in den Cameron Highlands. Seine Nummer haben wir von Jay bekommen. Am Treffpunkt haben wir unsere Gruppe bestehend aus zwei Spaniern, zwei Belgiern, drei Engländern und einer Holländerin kennengelernt. Während der halbtägigen Wanderung haben wir einen guten Draht zu allen aufgebaut.. es hat unglaublich Spaß gemacht mit den unglaublich tollen „Mitstreitern“. Auch Jasons Art und Expertise war einzigartig für einen Guid. Er kannte buchstäblich jeden Fleck des Dschungels und setzte sich für dessen Erhalt auch aktiv ein. Ohne ihn wären wir bestimmt öfter abgerutscht, als es letztendlich der Fall war. Mein Respekt gilt den älteren Personen, die an der kräftezehrenden Wanderung teilgenommen haben. Auch wenn man den Dschungel alleine erkunden kann, war es das Geld wert, mit Jason und dieser Gruppe den Dschungel zu erkunden.

      Am selben Tag haben wir uns noch mit dem Bus nach Kuala Lumpur aufgemacht. Natürlich frisch geduscht.
      Read more

    • Day 427

      Cameron Highlands

      June 1, 2023 in Malaysia ⋅ 🌩️ 22 °C

      Mal wieder Zeit für etwas Bewegung. Also auf mit dem Bus nach Tanah Rata in die Cameron Highlands. Das Hochland ist bekannt für die Erdbeerfarmen und die vielen Teefelder. Ich hab mir ein Bett im Hostel genommen und gleich ein tolle Crew gefunden um wandern zu gehen. TA Feeling mit steilem Anstieg und rutschigem, steilen Abstieg. Dazu noch die Hitze und die Luftfeuchtigkeit, herrlich 🤣 Der nächste Tag war eher zur Erholung. Mit dem Auto zum Mossy Forest, zum Teehaus und dann noch Erdbeeren essen. Ich hab Hengameh wieder getroffen und bin mit ihr zum Wasserfall spaziert. Eine gemütliche Zeit im Hochland!Read more

    • Day 43

      Kletterpartie zum Gunung Jasar

      August 15, 2022 in Malaysia ⋅ ☁️ 18 °C

      Die anscheinend beliebteste Wanderung bei Tanah Rata ist der Trail 10 zum Gunung Jasar. Jedenfalls begegneten uns sehr viele Wanderer. Von dort oben hat man einen guten Blick auf die Kleinstadt Tanah Rata und die umgebenden Teeplantagen. Für ein Foto war mir beides etwas zu weit weg.
      Um auf den Gunung Jasar zu gelangen muss man auch hier steil über lauter Wurzeln den Berg hinauf klettern. Teils bieten Seile Unterstützung.
      Für uns interssant war die Botanik unterwegs. Es gibt Orchideen, seltsame Pilze und fleischfressende Kannenpflanzen. Unabsichtlich schreckten wir auch eine kleine Taube mit welliger Musterung auf. Sie brütete gerade, wir konnten einen Blick in ihr Nest werfen
      Read more

    • Day 64

      Nächster Stopp Cameron Highlands

      March 9, 2020 in Malaysia ⋅ ⛅ 25 °C

      Heute Morgen ging es für mich weiter. Nächstes Ziel sind die Cameron Highlands.
      Die Cameron Highlands befinden sich um die 1.500 Höhenmeter. Aufgrund dieser Höhenlage herrscht hier ganzjährig ein kühles Klima, das sich so zwischen 15 – 25 Grad bewegt. Durch das weitaus kühlere Klima der Berge im Gegensatz zum restlichen Land war es hier für die Briten während der Kolonialzeit ein angenehmer Rückzugsort. In dieser Zeit begann auch der vermehrte Anbau von Tee, Blumen, Obst und Gemüse. Dies hat sich bis heute nicht geändert. Und die Gegend hier ist für seine Plantagen und seine Hikkingtrails bekannt. Dies möchte ich morgen dann etwas genauer anschauen. 🙃
      Als ich am Nachmittag, nach einer sehr kurvenreichen Herfahrt, endlich im Hostel angekommen war, hat es sehr stark geregnet. Ich hoffe einfach mal, dass das Wetter morgen besser wird oder zumindest trocken bleibt.
      Ansonsten habe ich heute nicht wirklich viel gemacht. Aber am Abend hatte ich dann noch ein richtiges leckeres Abendessen für umgerechnet etwa 3,8 €. Ich habe mir Chapati mit Clay Pot Curry und dazu einen Erdbeer-Mango-Ananassaft gegönnt. 🥰 Hier in Malaysia treffen drei große Bevölkerungsgruppen aufeinander: Malayen, Inder und Chinesen. Und nicht nur die Kulturen haben sich über Generationen hinweg vermischt, sondern auch die Küchen. Deshalb findet man hier ganz oft malayisch-indische und malaysisch-chinesische Restaurants. Bereits in Kuala Lumpur war ich von den indischen Restaurants so begeistert. Es ist einfach soooooo lecker. 🥰 Das einzige was schade ist, ist das es hier anscheinend nicht so wirklich Passionsfrüchte gibt. Weswegen ich auf andere Früchte ausweichen muss. 😅
      Read more

    • Day 158

      Cameron Highlands (Tanah Rata)

      September 28, 2019 in Malaysia ⋅ ⛅ 24 °C

      Es geht heute also in die Berge- die Cameron Highlands rufen. Hier gibt es Teeplantagen und -fabriken, Erdbeerfarmen, Schmetterlingsfarmen, Bienenfarmen, Tomatenfarmen, und und und...
      Die kleine Stadt Tanah Rata, in der wir unterkommen, ist nur der Ausgangspunkt für Tagestouren oder Hiking-Trails. Ansonsten reihen sich nur Hostel an Hostel. Eine Stadt die nur für den Tourismus erbaut wurde, scheint es.
      Eine Tagestour buchen wir dann natürlich auch, um die verschiedenen Farmen, den Dschungel und die Teeplantagen zu besichtigen. Unser Guide ist ein super netter und informativer Mann und so lernen wir erstaunlich viel über die Cameron Highlands, die Natur, etc.
      Der erste Stopp führt uns in den Dschungel einen 2h Pfad entlang, um Rafflesien zu sehen. Diese Pflanzen gibt es nur in Südostasien und sie sind sehr empfindlich. Berühst du sie nur ganz leicht mit deinem (in Bakterien schwimmenden) Finger, “blüht“ sie am nächsten Tag schwarz und sieht wie tot aus. Die Blütezeit dieser Blume ist ebenfalls nicht besonders lang: sie beträgt gerade mal 7 Tage Maximum. Die Blumen fangen an auf dem Boden oder auf Ästen zu wachsen, brauchen dann 9 Monate bis sie blühen und “sterben“ dann nach gut einer Woche.
      Wir hatten Glück und es blühte eine Blume- so konnten wir sie in voller Pracht bewundern und es hat sich wirklich gelohnt. Ist eine ungewöhnliche aber tolle Pflanze :).
      Nach dem Mittagessen ging es dann weiter zu einer 600 Hektar großen Teeplantage und zur Teefabrik des Nummer 1 Herstellers in Malaysia Boh. Das widersprüchliche daran ist, dass der Gründer dieser Farm ein Schotte war und diese jetzt im Familienbesitz ist: von einer malaysisch-schottischen Familie.
      Die Fabrikführung war richtig kurz und besonders informativ ebensowenig. Aber in den Teeplantagen zu laufen war mal wieder ein unglaubliches Erlebnis. Da auf den Schmetterlingsfarmen die Tiere wohl nicht gut gehalten werden und es den Besitzer nur um Geld geht beschließen wir dies nicht noch zusätzlich zu unterstützen und diesen Stopp zu quitten. Stattdessen fahren wir dann zum Mossy Forest: ein Wald der aufgrund seiner Moosbeschaffenheit berühmt/bekannt ist. Da die Touris/Menschen sich aber an den Bäumen immer festhalten bzw. auf das Moos treten und es so kaputt geht, gibt es seit März diesen Jahres einen gebauten Weg zu einem Viewpoint, der natürlich auch Eintritt kostet. Da die View zu dem Zeitpunkt, an dem wir da waren, nicht da war und wir auch vom Parkplatz etwas vom moosbewachsenen Wald sehen konnten, beschlossen wir auch hier, das Geld zu sparen. Und unser Guide war dann so nett und hat uns dann geheime kostenlose Plätze und Spots im Wald gezeigt, sodass wir kostenlos einen wunderbaren Eindruck bekamen.
      Zum Abschluss ging es noch auf eine Erdbeerfarm. In den Cameron Highlands gibt es mindestens 60 solcher Farmen. Den Namen der Anbautechnik hab ich allerdings schon wieder vergessen :).
      Auf den Farmen werden dann natürlich ganz viele Erdbeer-Produkte angeboten: Erdbeer-Kaffee, Erdbeer-Tee, Erdbeer-Schokolade, Erdbeer-Marmelade, Erdbeerkuchen, getrocknete Erdbeeren,...
      Frische Erdbeeren gibt es auch zu kaufen oder du kannst sie, wie in Deutschland, selber pflücken, was aber deutlich teurer ist.
      Es war ein wirklich spannender und beeindruckender Tag in den Cameron Highlands!
      Am zweiten Tag machen wir eine weitere Hiking-Tour durch den Dschungel. Dazu nutzen wir einen der vielen Hiking-Trails die in Tanah Rata starten. Der Weg führt über Wurzeln und Baumstämme hoch auf den Berg Gunung Jasar. Aussichtstechnisch glich es erstmal der von der ersten Tafelbergbesteigung: nur Nebel! Dieser lichtete sich aber zum Glück schnell und so bekamen wir noch einen relativ guten Blick auf Tanah Rata und die Farmgelände.
      Runter ging es einen anderen Weg. Der erste Teil des Tracks ging steil runter und aufgrund der hohen Feuchtigkeit war der Boden auch demenstprechend nass und rutschig. Der zweite Teil führte durch eine Teeplantage. Diese unendliche Weite, die man spürt, wenn man an den Teepflanzen vorbei läuft- so beeindruckend. Auch die unterschiedlichen Grüntöne, je nachdem ob die Teeblätter schon geerntet wurden oder nicht, sind faszinierend anzusehen. Da diese Teeplantage allerdings privates Gebiet ist, muss man, um es zu betreten bzw. in unserem Fall um es zu verlassen (da wir von der anderen Seite kamwn), Eintritt bezahlen. Problem war nur, dass wir kein Geld mithatten (denn wer braucht schon Geld beim Hiken?). Wir erklärten unsere Situation aber die Wächter blieben stur. Einmal kein Geld dabei und dann sowas!
      So mussten wir also den ganzen Weg über die Teeplantage wieder zurück und die andere Abzweigung der Straße nehmen, um so zur Hauptstraße zu gelangen. Nervig war, dass uns ein Hund den ganzen Weg zurück nach Tanah Rata folgte. Erst als wir die Tür zum Hotel aufstießen ließ er von uns ab.
      Trotz dem kleinen Fauxpas war es ein schöner uns naturmäßig beeindruckender Tag!
      Read more

    You might also know this place by the following names:

    Lindung

    Join us:

    FindPenguins for iOSFindPenguins for Android