Malaysia
Pahang

Discover travel destinations of travelers writing a travel journal on FindPenguins.
293 travelers at this place
  • Day9

    Up to the highlands

    February 23, 2020 in Malaysia ⋅ ⛅ 22 °C

    Today we are headed to the Cameron Highlands, a popular holiday destination for locals and international tourists, as the temperature rarely gets to 30 degrees, and humidity is low.

    On the way out of KL we visited the Blue Mosque: capacity 24,000, claim to fame: the largest religious dome in the world.

    The Cameron Highlands is a collection of small towns which became popular among the British in the 1930's as an escape from the tropical heat, but is now famous for it's tea plantations, strawberry farms and honey production.

    We stopped at an indigenous local's house on the way, a friend of Rosli known as Michael Jackson, for his uncanny resemblance... he invited us into his single room house for a chat, and his brother was happy to demonstrate his prowess with a blowpipe and poison dart!

    We visited a couple of tea plantations (quite touristy, so we didn't stay long), but did a short hike to lookout with spectacular views over the valley.

    After a late lunch we checked into our hotel before a dusk walk... and put a jacket on for the first time this holiday, as the temperature dropped below 20 degrees!
    Read more

    John Kalaitzis

    Wow! Spectacular!

    2/24/20Reply
    John Kalaitzis

    Does look good!

    2/24/20Reply
     
  • Day166

    Cameron Highlands - cooling down

    December 5, 2019 in Malaysia ⋅ ⛅ 22 °C

    🇬🇧🇲🇾
    For the last three days Vany, Matthias and me visited the beautiful Cameron Highlands.
    The rather cool area is known for its tea and strawberries as well as its local honey.

    The drive up to the highlands was long, curvy and exhausting. We arrived in the evening and just managed to get some nice Indian food for dinner.
    The next day we visited the famous Boh Tea plantation, a strawberry farm and a local market. After some nice pictures at the plantation, we drove to a local market. We tried some Malaysian Street food - corn and sweet potato balls and wandered through the market. The last stop was a strawberry farm where we picked our own strawberries for the “full highlands experience”🍓. Vany and me managed to find the most beautiful and tastiest of the area 😝.
    For dinner we decided to try the famous lical steamboat - a mixture of Fondue and Raclettegrill. We had a fun and tasty evening eating and playing cards.

    Yesterday we started our day earlier and went for a hike up to a viewpoint. A trek right through the jungle of the highlands - very adventurous! 🤣 All the way up to the top we had to local guides - two dogs joint us on our way to the trail and walked with us all the way up, waited while we enjoyed the view and escorted us back down! So cute😍🥰🐕.
    For the rest of the day we tried some local tea and played lots of cards.

    Today is the day to say goodbye to Cameron Highlands, drive back to the airport and drop Vany off at her Work-away 😟.

    🇩🇪
    Die letzten drei Tage verbrachten Vany, Matthias und ich in den wunderschönen Cameron Highlands.
    Die etwas kühlere Gegend ist für Tee Plantagen, Erdbeerfarmen und den lokalen Honig bekannt.

    Die Fahrt hinauf ins Hochland war lang, kurvenreich und anstrengend. Wir kamen erst abends an und schafften es gerade noch etwas leckeres indisches zum Abendessen zu finden.
    Am nächsten Tag besuchten wir die berühmte Boh Tee Plantage, eine Erdbeerfarm und einen lokalen Markt.
    Nach einigen schönen Bildern auf der Plantage fuhren wir zu einem lokalen Markt zum Frühstücken. Wir probierten ein paar malaysische Spezialitäten - Mais und Süßkartoffelbällchen - aus und schlenderten über den Markt. Der letzte Halt war eine Erdbeerfarm, bei der wir unsere eigenen Erdbeeren für die “ultimative highlands experience"🍓 pflückten. Vany und ich haben es geschafft, die schönsten und leckersten der Gegend zu finden 😝.
    Zum Abendessen beschlossen wir, das berühmte Steamboat zu probieren - eine Mischung aus Fondue und Raclettegrill. Wir hatten einen lustigen und leckeren Abend mit Essen und Kartenspielen.

    Gestern haben wir unseren Tag früher begonnen und haben eine Wanderung zu einem Aussichtspunkt gemacht. Eine Wanderung direkt durch den Dschungel des Hochlandes - sehr abenteuerlich! 🤣 Den ganzen Weg nach oben hatten wir zwei guides - zwei Hunde haben sich uns auf em Weg zum eigentlichen Trail angeschlossen und uns den ganzen Weg hinauf begleitet. Sie haben ebenfalls oben, während wir die Aussicht genossen, gewartet und uns wieder zurück nach unten begleitet! So mega süß die zwei 😍🥰🐕.
    Den Rest des Tages verbrachten wir mit jeder Menge Kartenspielen und dem lokalen Tee.

    Heute ist der Tag, um sich von den Cameron Highlands zu verabschieden, zurück zum Flughafen zu fahren und Vany bei ihrem Work-away abzusetzen 😟.
    Read more

  • Day10

    Mossy Forest and Butterfly Farm

    February 24, 2020 in Malaysia ⋅ ⛅ 23 °C

    We had a full day touring the highlands today, with a second night at the same hotel.

    Our day began with a drive to the Mossy Forest, on a road not for the fainthearted! Apart from being steep and winding, large sections of the road were in disrepair, and most of the journey was single lane - on blind corners drivers sound their horn on approach and if they hear a return beep, someone has to pull across to let the other pass.

    The Mossy Forest is a high altitude region where low cloud means the area is usually covered in mist and moisture, and today was no exception - the view from the top was non-existent, but we found the path was closed just after the peak because of recent rains... all in all, not the most successful outing 🙄

    By the time we journeyed down the mountain the weather had cleared slightly, so we stopped at some of the lookouts again to view over the tea plantations.

    We had lunch in Brinchang, then visited a butterfly farm, strawberry plantation, cactus outlet, local market, waterfall and Buddhist temple on our way back to Tanah Rata for the evening.
    Read more

    John Kalaitzis

    Very nice

    2/25/20Reply
     
  • Day181

    Cameron Highlands - Jeeptour

    February 28, 2020 in Malaysia ⋅ ☀️ 23 °C

    Für diesen Tag stand eine Halbtagestour auf den höchsten Gipfel und zu einer weiteren Teeplantage an. Nach dem gratis Frühstück, das bei der Tour inklusive war und aus 2 Toasts mit Marmelade bestand, wurden wir von unserem Guide „Vino“ mit einem orangenen Jeep abgeholt. Als erstes ging es zur „BOH“ Teeplantage mit der ältesten Teefabrik Malaysias. Wir erfuhren einiges über die Teeproduktion. Als erstes über die Teepflanzen. Je höher gelegen desto milder und aromatischer ist der Tee. Für alle Teesorten wird immer dieselbe Pflanze verarbeitet, jedoch unterscheidet sich der Verarbeitungsprozess. Aber mal wieder stehen als unterstes Glied der Kette die Pflücker, die für ein Kilo Teeblätter umgerechnet ca. 7 Cent bekommen. Das bedeutet Arbeiten im Akkord. Die Arbeiter sind auch nicht aus Malaysia, sondern aus Bangladesh, Indonesien oder anderen ärmeren Ländern... wenigstens bekommen sie hier auch eine Unterkunft und haben z.B. eine eigene Schule.
    Danach hatten wir eine Zeit für eine Teepause. Dort unterhielten wir uns auch nett mit den Leuten aus unserer Gruppe, in der alle größeren Länder Europas vertreten waren.
    Nach der Plantage fuhren wir mit dem Jeep die steile und schlechte Straße hinauf zum „Mossy Forest“ und dem Gipfel. Der dort liegende Wald zählt zu einem der ältesten Regenwälder der Welt. Wir sahen einige tolle Pflanzen und es wurde auch einiges erklärt. Wir sahen eine Kobralilie (20mal schärfer als Chili), wilden Ingwer (wenn man das Innere von dieser Pflanze isst, kann man mehr Wasser trinken), wilde Bitternuss (wie ein Energydrink), rote Beeren (natürliches Abführmittel), Citronella Baum (gegen Insekten), Vaxinum Busch (riecht nach Mundwasser oder Thai Massage Öl) und insektenfressende Pflanzen (das Wasser in den noch geschlossenen Blütenkelchen ist sogar trinkbar) . Natürlich sahen wir auch noch für solche Wälder typische Baumfarne und ganz viel Moos. 😉
    Zu Bambus erzählte uns unser Guide, dass sich im Inneren Trinkwasser befindet und Bambus Sonnenlicht reflektiert, daher gut geeignet für den Hausbau ist. Man sollte jedoch nach dem Anfassen von Bambus nicht das Essen anfassen, da die Fasern in den Körper gelangen und sich dort anreichern. Im Allgemeinen sollte man keine Blätter mit „Milch“ oder Haaren essen und falls ein Blatt auf der Haut brennt, wenn man es darauf reibt, ist es vermutlich auch nicht genießbar. Das einzige Tier, das wir hörten, waren Zikaden. Auch hier gibt es nicht so viele Tiere, weil es aufgrund der Höhe von über 1000m wohl nicht warm genug ist... zum Abschluss besuchten wir noch eine Erdbeerfarm und genossen einen leckeren Erdbeershake.
    Read more

    Stefanie Riedl

    Wunderschön! 😍

    3/3/20Reply
    Vera Leitner

    mein nächstes ziel ist definiert! wahnsinn..

    3/3/20Reply
     
  • Day58

    Cameron Highlands

    December 4, 2019 in Malaysia ⋅ ⛅ 23 °C

    Nach einer 4 stündigen Autofahrt durch Serpentinen, kamen wir nachmittags in Tanah Rata an. Wir bezogen unser Zimmer und erkundeten das Örtchen. Zum Abendessen suchten wir uns ein sehr leckeres Indisches Lokal aus 😍
    Am nächsten Tag besuchten wir die BOH Teeplantage und fuhren zu einer Erbeerplantage wo wir selber Erdbeeren pflücken 🍓 Zurück in Tanah Rata probierten wir, typisch für diese Region, in einem Restaurant Steamboat aus. Vergleich ist dies mir Fondue und gleichzeitig Raclette oder einer Art Hotpot.

    Am Mittwoch gingen wir am Morgen hiken und wurden dabei den kompletten Weg durch den Dschungel und wieder zurück von unseren Guides auf 4 Pfoten begleitet 😍 Den restlichen Tag und ließen wir ganz entspannten mit ein paar Runden Karten ausklingen, bevor es am Donnerstag wieder Richtung Kuala Lumpur ging.
    Read more

  • Day180

    Cameron Highlands - Wandertag

    February 27, 2020 in Malaysia ⋅ ☀️ 24 °C

    Zunächst gab es ein indisches Frühstück mit Thosai bzw. Chapati und Curry sowie Tee (auch sehr günstig, ca. 1,90€ für alles). Gestärkt konnten wir so also zu unseren geplanten Wanderung aufbrechen. Da wir in Asien ein wenig faul geworden sind (so wie die Asiaten auch sind... 😉), haben wir uns darauf gefreut, mal wieder ein wenig zu laufen. Gleich beim Start mussten wir erst einmal eine riesige Baustelle durchqueren. Aber die Leute dort zeigten uns ohne zu Fragen auch gleich den richtigen Weg. Vermutlich kann man sich auf einer Baustelle in Malaysia besser verständigen als auf so mancher Baustelle in Deutschland, da hier alle Englisch können. Am Anfang des Weges trafen wir dann auch zwei andere Wanderer, und zwar Julia aus Polen und Andreas aus dem Schwarzwald. Da wir uns gut verstanden, sind wir die Wanderung zusammen gelaufen. Das erste Stück bis zum Gipfel war noch ganz schön, jedoch wurde der zweite Teil nicht mehr so schön, da der Weg nach unten sehr schlecht war und wir unterhalb einer Stromleitung entlangliefen... Der letzte und dritte Teil der Wanderung, der durch Teeplantagen führte wurde jedoch wieder sehr schön. Zum Abschluss gab es noch eine „Teepause“ im dazugehörigen Café. Danach verabschiedeten wir uns bis zum Abendessen und chillten im Hostel und erledigten die Wäsche. Als Snack gab es „Nasi Lemak“, das Nationalgericht Malaysias, Reis mit „Sambal Oelek“.
    Zum Abendessen gab es mal wieder Indisch. Es war auch sehr lustig dort, denn es liefen indische Musikvideos, die zum Teil wirklich äußerst amüsant waren, da sie in Österreich spielten oder voll übertrieben auf Gangster mit Turban gemacht waren. Danach gab es noch Cider bei der „Jungle Bar“. Dort spielten wir auch ein Ratespiel und es war sehr lustig!!!
    Read more

  • Day179

    Busfahrt zu den Cameron Highlands

    February 26, 2020 in Malaysia ⋅ ☀️ 25 °C

    Diesmal ging es gleich morgens zum Bus, der uns zu den „Cameron Highlands“ bringen sollte. Es lief es alles sehr pünktlich und gut geplant ab. Und so erreichten wir nach ca. 6 Stunden Fahrt den Hauptort Tanah Rata, der den Briten früher zur Abkühlung diente. Cool, war auch, dass wir auf dem Weg die längste Brücke Südostasiens mit 16 km von der Insel zum Festland überquerten.
    Nach einem kleinem Mittagessen und einem kurzen Stopp in einem kleinen Café mit selbstgemachter Patisserie, machten wir uns auf eine kleine Wanderung auf. Diese führte uns durch den Ort, vorbei an einem Wasserfall und dann durch die Wälder zu einem der umliegenden Gipfel „Gunung Berembun“. Eine Aussicht gab es zwar nicht, aber es war trotzdem schön entlang des Jungle Trails zu laufen.
    Zurück in der Stadt gab es einen leckeren Burger mit Pommes und den wohl besten Süßkartoffelpommes. Zum Abschluss des Tages gab es noch einen Cocktail in einer Bar, da es dort ein Angebot für unser Hostel gab.
    Read more

  • Day16

    Cameron Highlands

    January 18, 2020 in Malaysia ⋅ ⛅ 23 °C

    Cameron Highlands ist eine sehr willkommene Abwechselung nach den letzten zwei Wochen Hitze. Angenehme 20 Grad, viel Wind und Regen. Abends laufe ich sogar meist mit meiner Jacke rum, weil es wirklich frisch wird.

    Am ersten Abend sind wir in die Bar neben unserem Hostel gegangen und haben Billiard gespielt. Der Verlierer musste jedes Mal einen Kurzen trinken. Und ratet mal, wer am Ende des Abends ganz schön betrunken war? 😩

    Am nächsten Tag sind wir wandern gegangen. Aus einem entspannten 2h Spaziergang wurde schnell eine 5h Höchstleistungtour. 😂 Steil berghoch, umgefallene Bäume hochkraxeln, Abhänge runterklettern. Man, war ich danach erledigt.

    Abends sind wir mit Rollern in die nächste Stadt zum Nachtmarkt gefahren und haben uns Abendessen besorgt. Erdbeeren, Süßkartoffelbällchen, Chilinudeln und Maispancakes. Das Essen hier ist immer wieder ein Erlebnis. Bei den meisten Gerichten weiß ich nicht so genau was es sein soll, aber es ist immer wahnsinnig lecker. 😍
    Read more

    Kerstin Hanusch

    Du bist aber nicht selbst Roller gefahren, oder? 😱 Sind deine Begleiter auch Gäste im Hostel? Endlich angenehme Temperaturen! Das freut mich. 😘

    1/20/20Reply

    Wunderschön

    1/20/20Reply

    Softdrinks

    1/20/20Reply
    2 more comments
     
  • Day19

    Mossy Forest & Teeplantagen

    January 21, 2020 in Malaysia ⋅ ⛅ 25 °C

    Und so schnell bin ich dann aus meinem Hostel wieder ausgezogen. 😄 Der Plan war, 1-2 Wochen in Tanah Rata zu bleiben und dort im Hostel zu arbeiten. Leider hatten der Besitzer und ich ein paar Meinungsverschiedenheiten, weshalb ich nach der dritten Nacht in ein anderes Hostel gezogen bin. Das ist ok. So fühle ich mich wohler. Ein gutes Gefühl, dass ich zu jeder Zeit den Ort wechseln kann, wenn ich mich nicht gut oder nicht sicher fühle.

    Gestern sind wir zum Mossy Forest gelaufen. Es war total neblig und ging durchgehend berghoch. Super anstrengend. Den ganzen Weg über haben wir kaum Leute gesehen. Oben am Berg war dann plötzlich eine Erdbeerfarm. Mitten im Nichts. 😄 Dort haben wir den besten Erdbeermilchshake unseres Lebens getrunken. 😍 War ein guter Marsch, aber ich war froh, dass ich nicht alleine laufen musste. Teilweise sah es aus wie im Horrorfilm, weil es so disig war.

    Den Tag danach sind wir erneut wandern gegangen. Auf dem Weg haben wir noch eine Gruppe aus einem anderen Hostel getroffen. Der Weg war deutlich entspannter wenn auch teilweise sehr schwierig.

    Das war genug wandern für die letzten Tage. 😄 Tanah Rata ist ein toller Ort. Ganz entspannt, angenehme Temperaturen, viele Wanderwege. Ich würde jedesmal wieder hinfahren. 😊

    Next Stop: Georgetown / Penang.
    Read more

    Nicole Aehlen

    So so, Meinungsverschiedenheiten. Ich habe da immer viel Fantasie.... Sowas braucht man nicht auf einer Adventurereise. Alles richtig gemacht. Pass weiterhin gut auf dich auf und genieße den Luxus einfach gehen zu können. Fühl dich geherzt😘

    1/23/20Reply
    Willy Busch

    Ja Ja, JoJo. Gut gemacht - „..... das Böse ist immer und überall ...... „ - 😜. Jetzt also auf die nächste Insel! Deine Erlebnisse sind schon bemerkenswert 😇. Deine Umgebung ist wunderschön! Da möchte ich auch nochmal hin. Ich habe es letzte Jahr aus zeitlichen Gründen nicht geschafft ☹️. Prima Klima dort - das richtige für mich , lach. Liebe Grüße und weiterhin viel Spaß. „Wir begleiten Dich“ - „also pass auf“ - lach

    1/23/20Reply
    Aylin Nazli

    Bestes Foto 😍

    1/23/20Reply
    2 more comments
     
  • Day62

    Excursion snorkeling de folie !

    March 8, 2020 in Malaysia ⋅ ☁️ 28 °C

    Avant de regagner Singapour, nous nous faisons plaisir et nous nous offrons une sortie snorkeling (masque et tuba) dans le Parc Marin de Tioman.

    Nous nous arrêtons sur 3 sites qui nous offrent une faune et une flore exceptionnelle....
    Une forêt de coraux encore préservée, une visibilité incroyable dans cette eau limpide et tout un carnaval de poisson tropicaux de toutes les formes et toutes les couleurs !!! 🐠🐟🐡
    Chanceux nous croisons même une tortue !! 🐢

    Une petite baignade ça vous tente ? 😉 🌊
    Read more

    Anne-Lise Nouaili

    Je pense que ce sont les plus jolies photos 📷 de votre périple. Vraiment splendide ❤

    3/9/20Reply
    Jacques Le Voyageur

    Quel endroit paradisiaque, dur de quitter ce lieu magnifique.

    3/9/20Reply
    Jacques Le Voyageur

    Endroit paradisiaque, ça doit être difficile de quitter ce lieu. Les photos sont superbes, toujours aussi belles et font rêver; un vrai régal à regarder. Continuez à bien profiter. Ensuite Singapour, ça sera différent. J' ai fêté le nouvel an en 1987.

    3/9/20Reply
     

You might also know this place by the following names:

Pahang, PHG