Mexico
Isla Holbox

Discover travel destinations of travelers writing a travel journal on FindPenguins.

101 travelers at this place

  • Day129

    Holbox island adventures on bikes

    March 9 in Mexico ⋅ ⛅ 25 °C

    Today we hired some bikes to explore the town and places outside of the town. We headed in the direction of Punto Coco beach which is home to alot of wildlife, if you go looking. Including a crocodile 🐊 reserve at furthest point of the island as you start to head into the wetlands. Also early in the morning you can see flamingos in the shallow waters at Punto Coco beach along with many other bird species 😁🐦 we passed through beautiful flora and fauna, and made stops at different beaches along the front. The island has alot of art and graffiti mixed in with the natural scenery, so we also made sure we looked out for secret paintings that they are often hidden in strange places 😊😉Read more

  • Day13

    Schlappen in Seenot

    June 5, 2019 in Mexico ⋅ ⛅ 30 °C

    Mal wieder mit dem Bus sind wir heute weiter zur Fähre nach Holbox, der kleinen schmalen Insel nordwestlich von Cancún. Nach dem Check In im Hotel ging es natürlich sofort in die Badeklamotten und dann ab ins Meer … Wassertemperatur 25 °C 🌡🌊 Nach dem Sonnenuntergang hat sich am Steg dummerweise mein Flipflop ungefragt ins freie Gewässer verabschiedet, so dass ich zu seiner Rettung in Boxershorts hinterher springen musste!Read more

  • Day241

    Isla Holbox

    November 17, 2019 in Mexico ⋅ ⛅ 24 °C

    In Cancun suchten wir uns einen Bus nach Chiquila. Dort legen die Fähren zur Isla Holbox ab. Nach guten zwei Stunden Busfahrt und einer halben Stunde mit der Fähre kamen wir auf der Insel an und staunten nicht schlecht: hier waren richtig viele Straßen überflutet! Um unser Hostel zu erreichen mussten wir durch knöcheltiefe Schlammpfützen waten. Am Abend schlenderten wir durch die schlammigen Straßen der Insel. Es gab vor ein paar Tagen einen Sturm, und da die Insel nur einen Meter über dem Meeresspiegel liegt, ist wohl nicht genug Platz für das Regenwasser zum versickern. Dafür gefiel uns die Stimmung auf der Insel sehr gut! Es gab kleine gemütliche Kneipen und Restaurants, und man wurde nicht ständig angesprochen wie auf der Isla Mujeres.

    Noch am gleichen Abend bot unser Hostel einen kostenlosen Salsakurs an. Das konnten wir uns nicht entgehen lassen! Um verschiedene Aktivitäten anbieten zu können haben sich vier Hostels zusammengeschlossen, und in einem der anderen fand der Salsakurs statt. Ein Volunteer aus unserem Hostel begleitete uns dorthin. Nur leider liefen wir viel zu spät los und verpassten den Anfang - für blutige Anfänger wie uns fatal. 😀 Trotzdem kamen wir irgendwann noch einigermaßen rein und hatten unseren Spaß daran. Als die Schritte gelernt waren fing eine richtig gute Salsaband an zu spielen, alleine das war den Besuch definitiv wert.

    Tagsdarauf wollten wir zur Punta Mosquito laufen. Das wäre eine vierstündige Wanderung gewesen, die hauptsächlich im seichten Wasser auf einer Sandbank entlang geht bis zu einer Stelle, wo viele Flamingos zu sehen sind. Leider war das Meer sehr unruhig und viele Wege überschwemmt, deshalb haben wir es nicht bis auf die Sandbank geschafft (bzw. die Sandbank war im Wasser verschwunden). Also kehrten wir irgendwann um und liefen am Strand entlang. Auch hier hat der Sturm seine Spuren hinterlassen: überall wurden Massen an Seegras angespült, die gerade weggeräumt wurden. Trotzdem gefiel uns der Strand besser als an den meisten Stellen auf der Isla Mujeres.

    Am Abend hatten wir einen schönen Sonnenuntergang, den wir uns am Strand ansahen. Danach gingen wir was Essen, und um 20 Uhr gingen wir wieder bei einer Tour unseres Hostels mit: wir liefen etwa 45 Minuten an eine Stelle im Wasser, wo man bei günstigen Bedingungen Mikroorganismen im Wasser leuchten sehen kann. Bioluminescence nennt sich das Spektakel. Der Weg dahin war ziemlich beschwerlich, wir mussten immer wieder im Dunkeln durchs Meer und durch überschwemmte Straßen waten. An der Stelle angekommen musste man auch ins bauchnabeltiefe Wasser um was sehen zu können. Wenn man das Wasser bewegte sah man es tatsächlich überall um einen rum im Wasser blinken, lauter kleine weiße Punkte! Eine interessante Sache.

    Den letzten Tag auf Holbox verbrachten wir mit einem Strandspaziergang und weiterer Reiseplanung im Hostel. Am Nachmittag nahmen wir dann eine Fähre zurück nach Chiquila. Holbox hat unser sehr gut gefallen, und wenn nicht gerade ein Sturm für Verwüstung gesorgt hat, muss es erst recht paradiesisch sein. 😍
    Read more

  • Day14

    Purer Stress

    June 6, 2019 in Mexico ⋅ ⛅ 31 °C

    Um halb zehn schon aufstehen, Frühstück gibt’s ja nur bis elf. Dann eine Beach Bar aussuchen. Mit Lichtschutzfaktor 50 eincremen, damit man nicht verbrennt unter dem leicht lichtdurchlässigen Sonnensegel. Man liegt noch nicht ganz auf der Strandliege, da muss man schon zum Schwimmen ins Meer. Zwischendurch sogar noch in die Hängematten überm (bzw. gerade so im) Wasser. Lesen, Musik hören, den Pelikan beim Jagen beobachten. Mittagessen in der Beach Bar. Zwischendurch immer wieder ins Wasser.
    Natürlich haben wir bei dem ganzen Stress aber auch hin und wieder einfach mal eine kleine Pause zur Entspannung gemacht …
    Read more

  • Day132

    Holbox food and sunsets

    March 12 in Mexico ⋅ ☀️ 25 °C

    A mix of yet more sunsets on Holbox and very importantly more of the yummy 😋 food we enjoyed here! Including the famous lobster pizza from Roots!

  • Day129

    Holbox Island... 1st and 2nd day

    March 9 in Mexico ⋅ 🌙 22 °C

    Holbox in the first 2 days was alot of relaxing on the beach, in our hostel 'Balam' and watching the beautiful sunsets on the main beach, before going out to eat at some of holbox's yummy food joints 😋😋Read more

  • Day129

    Holbox Island adventures on bikes pt2

    March 9 in Mexico ⋅ ☀️ 25 °C

    More of our bike tour towards and at Punto Coco beach. We spent most of the day here sunbathing and cycling around to different view points of the peninsula 😍 We also could walk from one beach right across to another within the bay as the water isn't deep until you get out to the open sea, which is situated around the other side of Punto Coco. Its also the place where you can see the bioluminescent algae late at night, but the moon was at it's brightest throughout our stay plus we had had our fair share of being eaten alive by mosquitos and sand flies, so we decided to stay put 😂 on our way back from the peninsula we decided to stop off at 'lizard rock' which we had visited earlier that day, to watch the beautiful sunset without being too far to the town its crowded with all the spring breakers lol! So we ended up having the sunset pretty much to ourselves that day 😊🌅👌Read more

  • Day131

    Holbox graffiti tour

    March 11 in Mexico ⋅ ⛅ 26 °C

    So a massive part of holbox was its street art and paintings that span all over the town and on the the beach areas. Everywhere you look there is amazing, colourful paintings to look at. Most of the cafes, restaurants and hostels have some form of creative artwork on the outside or inside. So we decided using our map (which shows where all the paintings are) to go on a morning walking to find them all, some weren't even on the map, as they were too new and some on the map were too hidden by overgrown trees or building work going on to photograph properly 😂Read more

  • Day128

    Holbox Island.. First day

    March 8 in Mexico ⋅ ☀️ 25 °C

    So we got recommended to come to Holbox Island by many travellers along our way through Mexico, so we thought why not!... I mean this place is amazing we loved it as soon as we got here. It took 3hrs on the bus from Tulum to a small port town called Chiqulia, where we bought our tickets to board a 30minute boat across to Holbox. We arrived to sandy streets, golf cars (cars are not allowed on the island) and such beautiful views everywhere we looked! 😍👌😊 We got taxied via golf car to our hostel, which was located just off the main beach front and 2 minutes walk into the main town centre where there are lovely bars, restaurants, gift shops and swings/hammocks everywhere you look.... It's a hipsters paradise 😘😍😂 on the first day we just took a walk around the town (which is very small) and on the beach front. We ended up in hammocks for the afternoon and swimming in the sea, before heading out to a lovely pizza place called 'Roots' which is known for the islands best Pizzas (especially the Lobster pizza 😀, which we didn't get.... The first night!) its set in a tropical garden with fairy lights, more hammocks 😂 and live music most nights.Read more

You might also know this place by the following names:

Isla Holbox, Holbox

Join us:

FindPenguins for iOSFindPenguins for Android

Sign up now