Mexico
Lázaro Cárdenas

Here you’ll find travel reports about Lázaro Cárdenas. Discover travel destinations in Mexico of travelers writing a travel blog on FindPenguins.

51 travelers at this place:

  • Day69

    Holbox

    October 11 in Mexico

    Ich bin 4 Täg uf de Insle Holbox gsii und han det d'Mirj und de Dominic troffe 😊. Sie sind scho es Ziitli dete gsii und händ ehn Roadtrip für die nöchste 3 Woche planed. Zerst hämmer aber no paar täg in Holbox gnosse.

    Ah mim erste Tag sind mer uf ehn Inseltour. Mit ehmene Böötli sind mer vo Insle zu Insle tuckerled. Mer händ Flamimgos und Pelikane gseh, händ ih ehnere Cenote baded und sind im warme Wasser um ehn chlini Insle ume gloffe. Söscht hämmer ned viel speziells gmacht ussets gnosse. Mer send no chli go lädele, im Meer und im Pool go bade und händ immer mega fein gässe 😋.Read more

  • Day55

    Holbox

    November 23, 2016 in Mexico

    Holbox ist sooo schön - Holbox erinnert mich an La Punta 😍 eigentlich reicht hier eine Nacht nicht aus, aber trotzdem sind wir heute mit dem Bus nach Chiquila gefahren und ab dort weiter mit der Fähre nach Holbox, um einen Tag und eine Nacht mal dem unmexikanischen Cancún zu entfliehen 😀

  • Day2

    Welcome to Paradise

    October 12 in Mexico

    Nach 12 Stunden Flug sind wir gestern in Cancun gelandet. Es war jedoch klar dass wir nicht lange in der Touristenhochburg bleiben, also haben wir heute die Fähre nach Holbox, eine kleine vorgelagerte Insel vor Yucatan, genommen. Strahlender Sonnenschein (hat die letzten Tage wohl etwas mehr geregnet) und tolles Essen, uns könnte es schlechter gehen. Die nächsten Tage sind erstmal Entspannung angesagt, danach... mal schauen:)Read more

  • Day4

    ... der Welt und dem süßen Nichtstun..

    Heute ist der dritte Tag auf Holbox. Ausser dass wir fast von einer herabfallenden Kokosnuss erschlagen wurden (an dem Gerücht, dass mehr Leute von herabfallenden Kokosnüssen sterben als bei Haiangriffen, scheint was dran zu sein), ist nicht viel passiert.
    Den größten Teil des Tages verbringen wir faul am Strand oder beim Sport. Gestern konnte ich immerhin einem jungfräulichen Hobbcat-Besitzer zeigen wie man segelt. Er will noch einige Boote kaufen und eine Segelschule aufmachen. Vielleicht sollte er das aber erst selbst erlernen... Ich hab Arnold dann noch gezeigt, was er an seinem Boot reparieren muss und als Dank hat er uns einen 25% Rabatt bei seinen Kayaktouren zu den biolumineszierdenden Planktonfelder angeboten. Vielleicht machen wir das noch bevor es weiter geht.
    Außerdem gab es gestern die beste Pizza die wir je gegessen haben. Und zwar eine Hummerpizza (mit komplettem Hummer) in der Pizzeria Roots von einem, wie kann es anders sein, italienischen Besitzer. Das ist anscheinend die Spezialität der Insel und ja, sie ist dessen würdig.
    Einen Tag haben wir jetzt noch und dann reicht es mit dem Nichtstun, so langsam gibt's Hummeln im A...
    Nächster Stopp ist Valladolid, wo wir uns ganz der Maya-Kultur hingeben werden.
    Read more

  • Day188

    Time to recharge our batteries

    January 18, 2017 in Mexico

    We've seen so much and been so busy traveling and working alongside for the last 2 weeks, we badly need to take a break.

    Perfect timing for 3 days on Holbox, a small island not far off the coast, but far enough not to be too overrun by visitors. It's not the most remote place to be, but it's quite charming and layed back.

    First order of business: take a 3 hour walk along the beach by myself. I'm feeling brand new and balanced again. Another highlight are the many swings in the bars and restaurants here - fun idea!Read more

  • Day189

    Today, we joined a tour paddling on kayaks that looked like floating bananas (unintentionally, I think).

    It felt so good to spend the day on the water! We went through a few tidal channels and mangroves and saw pelicans, sting rays, flamingos, but missed the crocodiles that live here. Oh, and we took a mud bath. Well, my brother and I helped each other reach the tough spots ;-)

  • Day13

    Leaving Holbox

    May 7 in Mexico

    Well, what can I say, Isla Holbox is a very cool place, and from the people that work here, very hard to leave. It’s been a fun week and met an awesome crew of people, so good in fact that we’ll all be in be same hostel in Tulum by tomorrow night. Fwends!
    The highlight was definitely all day gangseter golf cart drinking, so much fun! It doesn’t quite feel like Mexico as you can drink in the street and there are hardly any police. I didn’t get to see an flamingos, but plenty of mosquitos. Dogs everywhere here, all sorts, all just chilling out not really doing much. Kind of aimed it up!
    I couldn’t recommend staying at Hostel Tribu enough. Possibly one of the best I’ve ever stayed in, so hats off! Getting the 3pm ferry back to the mainland, should be in Tulum for sundowners 😎
    Read more

  • Day194

    Paradise Lost

    May 9, 2017 in Mexico

    Wow! Was für wundervolle vier Tage... Holbox ist wirklich eine Trauminsel! Nach dem Kulturstress auf dem Festland musste unbedingt etwas seichtes her, und wir hatten uns schon zu Hause überlegt, ein paar Strandtage einzulegen. Nur wohin?

    Wenn du in Yucatan baden gehen willst, hast du ganz grob drei Möglichkeiten. Du kannst dich auf einen der wenigen freien Strände zwischen Cancun und Tulum packen, zwischen der Landbevölkerung und krebsroten, dauerbesoffenen US-Springbreakern. Ist vielleicht nicht die beste, aber ohne Zweifel die günstigste Option. Du kannst dich aber auch in einen Hotelkomplex mit Privatstrand begeben, entweder an der Riviera Maya, oder auf der Isla Mujeres...das ist schon wesentlich angenehmer. Südlich von Playa del Carmen gibt es sogar riesengroße "gated Communities", ganze abgeriegelte und eingezäunte Städte mit eigener Infrastruktur, Shopping Centern, Restaurants, mehreren Hotels und schönen Strandvillen - und vor allem super sicher; mittlerweile ein nicht ganz unwichtiger Aspekt in Mexiko.

    Oder du fährst nach Holbox.

    Diese Option nutzen recht wenige Mexiko-Urlauber, da es etwas umständlich ist, auf Holbox zu gelangen. Nur eine kleine Landstraße fährt nach Chiquila, von wo aus die einzige Fähre geht, die dich nach Holbox bringt, und es gibt keine direkte Verbindung von Cancun. Deswegen sind auch Taxis dorthin recht teuer, und für Sammeltaxis musst du erst genug Leute zusammen haben, damit es finanziell erträglich wird. Selbst mit dem Leihwagen dort hinzugelangen ist ein wenig doof, denn auf die Insel kannst du es nicht mitnehmen - Autos sind dort nämlich verboten. Also musst du deine Karre für die Dauer deines Holbox-Aufenthalts in Chiquila parken...wofür du natürlich auch zahlst. Man kann sich vorstellen, dass der All-inclusive-Touri auf den ganzen Stress keinen Bock hat und lieber (je nach Geldbeutel) eine der ersten beiden Optionen wählt. Was wiederum dazu führt, dass Holbox momentan noch vom Massentourismus verschont geblieben ist, und sich dort eine sehr entspannte, hippieeske Community eingefunden hat, die das Gesamtergebnis nur noch angenehmer macht. Kein richtiger Verkehr, nur einige Golf-Carts und Fat Bikes. Keine Hotelanlagen, sondern hauptsächlich Villen und Häuser direkt am Strand. Niemand, der dir ständig irgendeinen Tourischeiß anbieten möchte, lediglich ein argentinischer Keksverkäufer, der dir zum Sonnenuntergang am Strand dauergrinsend seine "besonderen Cookies" anbietet. Alles und alle sind dort wirklich sehr laid back, und dazu kommt natürlich eine wunderschöne Insel, die zum großen Teil aus Naturschutzgebiet und traumhaft schönen, karibischen Stränden besteht.

    Als wir die Insel verlassen mussten, fühlten wir uns ein wenig wie Adam und Eva, die von der verbotenen Mango gekostet haben. Was für ein schöner Ort! Wir können euch nur empfehlen, irgendwann mal ebenfalls ein paar Tage hier zu verbringen.
    Read more

You might also know this place by the following names:

Lázaro Cárdenas, Lazaro Cardenas

Join us:

FindPenguins for iOS FindPenguins for Android

Sign up now