Myanmar
Myawadi

Here you’ll find travel reports about Myawadi. Discover travel destinations in Myanmar of travelers writing a travel blog on FindPenguins.

8 travelers at this place:

  • Day98

    100 smiles per hour with Quico & Vita

    June 16 in Myanmar ⋅ 🌧 26 °C

    Quico & Vita : not to be mistaken for "Chico & Rita", an animation movie with an incredible soundtrack (by the cuban piano-player Bebo Valdes) !
    No, Quico is a spanish guy, Vita his bike. I have been hearing from them since the beginning of my trip in Nepal ! "Have you met the Spanish guy with his very tall bike?". Eventually, it will be thanks to Angel Gabriel (remember? the cyclist that rode with me in Silchar, India) that we "met", at least virtually. Gariel rode with him and put us in touch.

    Quico & Vita are riding a few weeks behind me. Now that I am in Chiang Mai, Thailand, they are about to cross the border between Myanmar and Thailand.
    What stroke me when chatting with Quico is to notice how close our riding experiences have been, especially in India : being surrounded by people when you camp (and try to rest), feeling tired of the never-ceasing attention...
    But even though I don't arouse as much interest as him (I ride a normal bike whereas he rides a strange tall bike !), I totally share his experience - and joy- of being rewarded by dozens of smiles along the way... The name of his blog is "at 100 smiles per hour". How true this is ! I don't mention it enough in my posts, but clearly, people's smiles and kindness are what make this trip so enjoyable and the "fuel" for keeping on riding...

    With his permission, I share some of his pictures : first so that you can have a look at his amazing bicycle, second to see if you can notice common features between our trips !! :)
    And maybe tall Vita and fat Hathi will have a chance to meet some day...

    Quico's blog : https://a100sonrisasporhora.com
    Read more

  • Day112

    Zu Fuß nach Myanmar

    July 8 in Myanmar ⋅ 🌧 26 °C

    Unsere erste Grenzüberquerung zu Fuß. Spannend. Direkt auf der Brücke, die von Mae Sot nach Myawaddi führt, findet ein Wechsel vom Links- zum Rechtsverkehr statt. Leider haben wir meine Regenjacke im Bus nach Mae Sot vergessen. Gar nicht mal so gut, wenn man zur Regenzeit nach Myanmar reist. Jetzt sind wir aber zumindest schon eingereist und warten auf den Bus, der uns in 22 Stunden 🤪 nach Yangon bringt. Man muss das Positive sehen. 1 x Übernachtungskosten gespart. 😬Read more

  • Day144

    Myanmar

    January 6, 2016 in Myanmar ⋅ ☀️ 4 °C

    Het voelt weer goed om naar 'moeilijker' gebied te reizen. Letterlijk zijn we net als naar Vietnam over een brug Myanmar in gewandeld. Ook hier zijn er direct verschillen zichtbaar. Auto's rijden weer rechts. Mannen kauwen op paan, rood goedje voor ranzige tanden. Nieuwe valuta. Moeizamere wegen. Mannen dragen rokken (wellicht hijs ik me er ook in, voelt vast heerlijk vrij). Betalen kan ook in dollars.

    Zal reizen gaan vervelen? Myanmar voelt nu al als een plek om ons in te verliezen. Alles op te slurpen.

    Nu live nog vliegtickets closen, een eetlocatie spotten, myanmars bier proeven en heerlijk gaan tukken.

    Liefs vanuit een plek waar Kipling en George Orwell hun sporen voor ons al hebben getrokken.
    Read more

  • Day10

    Grenzübertritt nach Myanmar (Burma)

    November 25, 2016 in Myanmar ⋅ ⛅ 33 °C

    Fahrt von Sukhothai nach Mae Sot mit anschließendem Grenzübertritt nach Myanmar und gleichzeitiger Auftakt für die bisher verrücktesten 36 Stunden der Reise, die ich meiner Familie per Textmessage folgendermaßen beschrieb (siehe auch nächster Footprint "Ankunft in Yangon (Rangun)" ):

    36 h halbwach - Teil 1

    "Am Freitag ging um 9:15 Uhr unser Bus von Sukhothai zum Grenzort auf thailändischer Seite namens Mae Sot (4 Stunden Fahrt). Von da
    dann mit dem Mopedtaxi zur Grenzstation. Dort Ausreise aus Thailand und über die "Friendship-Bridge" (wie wohl alle Niemandsland-Brücken zwischen den Grenzen Thailands mit den Nachbarländer heißen) und Einreise mit E-Visum nach Myanmar (Burma) in den dortigen Grenzort Myawaddy. Hat alles sehr problemlos funktioniert, auch wenn wir komische Formulare ausfüllen mussten, die die Grenzer selbst nicht wirklich erklären konnten bzw. nicht wussten wie sie auszufüllen sind. 😆
    Dann ging es um 17:00 Uhr Ortszeit (halbe Stunde Zeitumstellung...ich wusste gar nicht, dass es auch Halbstunden und sogar Viertelstunden-Umstellungen gibt 😅) in den "Sleeper"-Bus 10 Stunden nach Yangon. Aber von wegen "Schlaf": absolut Pustekuchen wenn es auf gefühlt 15°C runtergekühlt wird, es alle drei Stunden einen Stopp gibt bei dem alle aussteigen müssen, ständig dein Pass kontrolliert wird, nebenbei ein Film läuft und man natürlich den Jackpott gezogen hat und vor der einzigen Thai-Oma mit instabilem Magen sitzt, die diesen ca. alle 30 Minuten (unter entsprechender Geräusch- und Geruchskulisse) entleert und dazwischen laut knirschend wieder mit Chips auffüllt."
    Read more

You might also know this place by the following names:

Myawadi

Join us:

FindPenguins for iOS FindPenguins for Android

Sign up now