New Zealand
Cathedral Rocks

Here you’ll find travel reports about Cathedral Rocks. Discover travel destinations in New Zealand of travelers writing a travel blog on FindPenguins.

10 travelers at this place:

  • Day209

    Tongariro Alpine Crossing

    March 5 in New Zealand

    Da wir gestern nochmal über Taupo gefahren sind, haben wir uns dafür entschieden nochmal an den Otumuheke Stream zu gehen um ein wenig in den heißen Quellen zu entspannen:) dieses mal war viel weniger Wasser wie als wir vor knapp 2 Wochen da waren, an manchen Stellen wo wir letztes mal nicht mal stehen konnten war das Wasser schienbeintief. Gegen Nachmittag sind wir dann an die Howards Mountains Lodge gefahren. Haben hier noch den Abend verbracht und sind relativ früh schlafen gegangen.
    Denn heute morgen um 4:15 Uhr hat unser Wecker zum Aufstehen geklingelt. Nach einem kurzen Frühstück fuhren wir los zum Startpunkt des Crossings. Dort ließ mich Raphael raus und fuhr an einen Campingplatz wo er den Shuttle für heute gebucht hat. Mit dem Shuttle und den Autos sind sie dann los zum Endpunkt der Alpenüberquerung gefahren, hier wurden die Autos abgestellt und mit dem Shuttle Bus ging es dann wieder an den Startpunkt wo ich solange 1:20 h im Dunklen auf ihn wartete🙈 und dann konnten wir endlich so gegen 6:30 Uhr los marschieren, 19, 4 km lagen vor uns. Die ersten zwei Kilometer waren noch sehr entspannt und dann ging es immer steiler nach oben bis wir am roten Crater bei 1886 m oben ankamen und einen schönen Blick auf den Mount Ngarohue hatten. Von dort aus hat man auch schon die bekannten grünen Emerald Lakes gesehen. Da wir schon ein wenig Hunger hatten und es ungefähr die Hälfte war machten wir an den Seen dann unsere Essenspause, inzwischen war 9:45 Uhr. Nach 20 Minuten liefen wir dann weiter zu dem Blue Lake und ab da ging es dann noch einen langen, kurvigen Weg zum Auto. Nach 6:30 h mit Pause hatten wir die 19,4 km gemeistert💪 danach machten wir uns nur noch auf den Weg zum heutigen Campingplatz der wieder direkt an einem Fluss lag und wie ihr Raphael kennt ist er gleich eine Runde schwimmen gegangen😉 hat er sich auch verdient👍 da wir schon so früh aufgestanden sind und wir einen anstrengenden Tag hinter uns hatten blieben unsere Augen nicht lange auf😴
    Read more

  • Day197

    Tongariro Nationalpark

    February 21 in New Zealand

    Da es im Tongariro Nationalpark nicht nur das Alpine Crossing gibt, das wir gerne gemacht hätten aber abgesagt wurde, suchten wir uns 2 andere Walks aus. Zuerst liefen wir den 20 Minuten Track zu den Tawhai falls und danach suchten wir uns ein 2 Stunden Walk zu den Taranaki falls. Da heute eigentlich Regen angesagt war, waren wir umso überrascht das wir keinen Tropfen abbekommen haben. Es war aber ziemlich kalt und windig. Als wir wieder zurück ans Hostel kamen sind Raphael und ich noch schnell in den Spa Pool den es in unserem Hostel gibt. Sehr angenehm und das muss man ja ausnutzen wenn man es zur Verfügung hat😉Read more

  • Day54

    Tongariro Alpine Crossing / Teil 2

    October 24, 2016 in New Zealand

    Schon den ersten Teil gelesen?
    Wenn nein, dann aber flott. 😌

    Wir dachten - Mensch schön, von nun an nur noch Berg ab, die Landschaft bewundern und entspannt runter trudeln. Noch lachten wir freundlich in die Kameras aber dass änderte sich schnell...
    Der erste Abstieg war fies. Kein fester Weg, lose Steine und weicher Sand erschwerten den Weg hinunter. Viele Leute haben sich auch gut gelegt, aber wir schafften es ohne Zwischenfälle. 👍🏼
    Uns erwarteten nun die "Emerald Lakes" in türkis-grüner Farbe, welche durch Schwefel im Boden entsteht.
    Nach einem kleine Anstieg über einen schneebedeckten Weg, kamen wir zum "Blue Lake". Ein schöner See zwischen den Bergen und ein guter Ort für eine kleine Erholung.
    Von nun an verlief der Weg gut 10 Kilometer Berg ab. Berg ab an teilweise tiefen Schluchten mit nicht festem Geläuf, über steinige Abschnitte aber auch über angenehm laufende Holzwege.
    Immer mit dabei - die wunderbare Aussicht auf den Lake Taupo und die schöne, hügelige Landschaft mit den kleinen Städtchen zwischen drin. ⛰🏘😍
    Noch war alles gut. Wir haben gelacht, gesungen und uns selber über unsere schwindenden Kräfte lustig gemacht und gemerkt, dass Lucas auch nicht mehr so fit ist und Laura es sowieso nie wahr. 😅🙈
    Naja was solls. Nach einer erholsamen Pause und einer guten Stärkung bei einer Hütte hieß es: ein letzte mal Kraft auftreiben und die letzten 3,2 Kilometer überwinden.
    3,2 Kilometer, die sich wie Gummi lang zogen und gefühlt nie enden wollten...
    Wir erreichten einen urigen Wald und dachten, das es jetzt nicht mehr weit sein konnte, denn wir wussten - das Ziel lag kurz nach dem Waldbeginn.
    Doch falsch gedacht. Der Weg führte mal Berg auf, mal Berg ab, hier eine Kurve, da ein Schlenker und es wollte kein Ende nehmen. 😤
    Noch kurz an einem kleinen Wasserfall vorbei und dann war es endlich soweit - nach 9 Stunden Fußmarsch haben wir das Ziel erreicht. 💪🏼
    Völlig erschöpft aber enorm Stolz, freuten wir uns Gulliver wieder zu sehen und sitzen zu können. 😍

    Am Ende des Tages können wir sagen:
    JA, es war anstrengend und NEIN, wir machen den Lauf nicht nochmal. 😄
    Aber es hat sich gelohnt und wir können nun auf unserer Liste fürs Leben den Punkt "einen Berg besteigen" abhaken ✔️
    Read more

  • Day21

    Tongariro Nationalpark

    November 13 in New Zealand

    Während 3 Leute unserer Truppe die Hobbits besuchen, haben wir einem anderen Teil von Rainbow Springs erleben dürfen und neben vielen Vögeln und Pflanzen endlich die (nachtaktiven flugunfähige langschnäblichen) Kiwis - das Wappentier der Neuseeländer - gesehen. Anschließend ging es von Rotorua weiter über Taupo und entlang des Tauposee in den Tongariro Nationalpark mit 3-stündiger Wanderung und Picknick unter Führung von zwei Maori-Frauen. Übernachtung in Whakapapa mit Blick auf die zum Teil schneebedeckten Vulkane. Absacker in der Schnapsbar - nach mißlungenem Abendessen.Read more

  • Day77

    Wandern auf dem Ruapehu

    April 23, 2017 in New Zealand

    Mit dem Sessellift ging es zunächst auf 2.020 m nach oben. Während andere Leute gemütlich in Neuseelands höchstem Panorama Cafe sitzen, sind wir natürlich Wandern gegangen. Der 4 km lange Skyline Walk ging erst einmal 2 km steil bergauf. Mit Viktor im Tragetuch und über Stein, Geröll und Lava bis über die Schneegrenze hinweg war das gar nicht mal so einfach. Oben angelangt hatten wir aber ein super Panorama und konnten auf den Mount Doom schauen (Herr der Ringe Berg, mit 2.287 m ist Mt. Ngauruhoe ein konischer Vulkan mit Einzelkrater und perfekt symmetrischen Hängen).

    Oben angelangt gab es für alle zur Stärkung erstmal eine Banane.
    Read more

  • Day109

    Ich während em Tongariro Crossing

    May 2, 2017 in New Zealand

    Achtung ez chömed es paar fötelis vo mir!!! 😛😊 Nöd immer Prachtschtück 😂 Aber es isch morge früe gsi und chalt 😎

  • Day301

    Mordor zamrzl...

    June 6, 2016 in New Zealand

    a nejen Mordor, ale nakonec i nas olivovy olej v kufru. Nas hreje mladi a merino pumpky. Pokracujeme v poznavacim sopecnem zajezdu. Vikendove pocasi nam mimoradne pralo a my videli uzasy novozelanske prirody. Vrcholky vulkanu jsou v zime bohuzel bez vybaveni nedosazitelne. My ho s sebou nemame a tak se musime spokojit s nizsimi nadmorskymi vyskami. Obcas se nam podari navstivit i lokality z Pana prstenu. Mordor nas ohromil, prestoze zamrzl:-) a cestou jsme stihli i Glumovo zakazane jezirko.Read more

  • Day54

    Tongariro National Park

    May 3, 2016 in New Zealand

    Leider wurde unser Hike über den Tongariro Alpine Crossing gecancelt, da das Wetter zu schlecht war. Hierbei handelt es sich um die Überquerung eines aktiven Vulkans. Dieser Hike zählt als beeindruckenster EintagesMarsch auf der Welt 😥. Er ist 19,4 Kilometer lang, der höchste Punkt liegt auf 1.886 Metern (der rote Krater) und dauert 5,5 bis 7,5 Stunden. Die Heer der Ringe Freunde werden sicher wissen, dass hier alle Szenen aus Mordor gefilmt wurden 😇. Und hier ist auch Mount Ngauruhoe der im Herr der Ringe der bekannte Mount Doom ist.

    Hier ein paar Eindrücke, wie es dort so ausschaut. Das letzte Bild zeigt gleich neben unserem Bus den des Konkurrenzunternehmens Kiwi Experience 😆.
    Read more

You might also know this place by the following names:

Cathedral Rocks

Join us:

FindPenguins for iOS FindPenguins for Android

Sign up now