New Zealand
Marahau

Here you’ll find travel reports about Marahau. Discover travel destinations in New Zealand of travelers writing a travel blog on FindPenguins.

123 travelers at this place:

  • Day44

    Day 44/72: North to South!

    December 10 in New Zealand

    We woke up early in Wellington and got up with everyone else who was going on the morning ferry over to South Island. It was a nice quiet night and the ducks were back in the morning. We headed over to the ferry after breakfast (surprisingly expensive ferry!) and did the whole queueing for ages in long lanes. We ate breakfast to pass the time.

    The ferry was a ferry and the 3 hours were spent playing cards, looking at the view, reading and going out onto the deck to marvel at the hills and cliffs around us, whilst we turned blue in the cold wind.

    We then drove up to Motueka, the place where Izzi was booked to do her skydive (more on that later). We made 2 stops on the way, one for cherries from one of many orchards/plantations that we passed along the route, covered in vast netting that protected the plants from birds, and another for a very scenic lunch overlooking what seemed like a lake, but was actually the sea surrounded by interlocking mountains and hills.

    We drove all the way through Motueka (and made a note to explore it a little more the next day) and ended up in a place called Marahau. Here was a campsite overlooking the sea and we set up the van, applied lots of sun cream, donned santa hats and went for a run along the coastal path. The run was great and just what we needed after a day of sitting. We contented ourselves with some chicken and tomato pasta for dinner, and read until the light faded on the day.
    Read more

  • Day7

    25-10 Wandeling Anchorage

    October 25 in New Zealand

    De boottour met de bioloog gaat vandaag niet. Becky verzint om met de watertaxi naar Anchorage te gaan en dan terug te lopen. 12 km en via de kust redelijk vlak, dat moet ik kunnen. Het weerbericht verandert van "vanaf 10 uur regen en dan de hele week", naar "vanaf 12 uur" naar "valt wel mee".
    Hartstikke leuk, ik ben nog nooit op straat in een boot gestapt, we krijgen als extraatje split apple rock en zeehonden en de wandeling is hartstikke mooi en prima te doen voor mijn knieën. Wel een beetje ver. Inderdaad maar 6 spatten regen, wat een mazzel.
    Biertje, regenbuitje terwijl we onder een afdak zitten en daarna weer een heerlijke burger bij de Fat Tui. Rot hoor.
    Read more

  • Day6

    24-10 Marahau

    October 24 in New Zealand

    Veel fietspad vandaag, en het meeste was super. Daarom was de 23% op gravel wat onverwacht en stortte ik langzaam om. Bij het historische punt zegt Becky terecht dat ze dan waarschijnlijk bij hoog tij zijn geland. 😉
    Mooie dag, schijnt voorlopig de laatste te zijn. Ik wacht even af wat er van klopt, voordat ik besluit wat ik ga doen morgen.Read more

  • Day55

    Abel Tasman

    November 25 in New Zealand

    Heute geht es trotz dicker Wolkendecke in den Abel Tasman. Split Apple Rock, Hüpfer ins kalte Wasser und dann 4 Stunden wandern durch den wilden neuseeländischen Busch, an goldenen Stränden und Buchten vorbei und zurück durchs Meer/ Watt.
    Der Regen erwischt uns in der letzten halben Stunde. Kalt, müde, nass aber glücklich gibt es Kaffee/ heiße Schokolade (mit gutem Milchschaum) und Kuchen und dann ab in den Supermarkt und nach Hause, wo bereits das fertige Dinner auf uns wartet.Read more

  • Day15

    Abel Tasman Tag 2, Teil 2

    January 10 in New Zealand

    Nachdem wir zurück waren und uns im Café mit extrem leckerem Eis gestärkt haben ging es noch ein bissel die Straße entlang ins nächste Dörfchen Marahau. Von dort aus wollten wir bei steigender Flut am Strand der Sandy Bay zurück zum Campingplatz. Da das Wasser aber schon so hoch war und uns ein Fluss unseren Plan durchkreuzt hat, mussten wir den Strand wieder zurück gehen und haben uns dafür mit einem geilen Burger bei "The Fat Tui" belohnt. Jonas war mit Pommes happy, Finn musst auch Burger testen.Read more

  • Day116

    Abel Tasman Nationalpark

    January 1 in New Zealand

    Per Fähre setzten wir heute in der Früh mit dem Camper auf die Südinsel über. Unser erstes Ziel ist der Abel Tasman Nationalpark. Er befindet sich im Nordwesten und liegt an der Golden Bay. Das Besondere an dem Park ist der Mix aus zahlreichen Buchten die man bei Tagesebbe weitläufig zu Fuß erkunden kann und den dicht bewaldeten Küsten die in ebensolche mit Farnen und Sträuchern bewachsenen Hügeln übergehen. Man kann hier zahlreiche Vogelarten - wie Weka, Kea, Karearea, Pukeko, um nur ein paar zu nennen - beobachten und mit dem Kayak von Bucht zu Bucht schippern oder zu Fuss von Strand zu Strand waten. Dabei kann man leicht das Gefühl für Zeit und Entfernung verlieren, was man dann beim Rückweg merkt.
    Unser Campingplatz lag quasi mitten im Park an einem kleinen Fluss an dem wir dann auch ganz idyllisch Silvester verbrachten.
    Read more

  • Day30

    Abel Tasman Nationalpark

    February 27 in New Zealand

    Das erste mal Mal das uns das Wetter einen Strich durch die Rechnung macht: eigentlich hatten wir 2 Tage Ausflüge in den Abel Tasman Nationalpark geplant. Leider musste unsere Kayaktour aufgrund von schlechtem Wetter und rauher See abgesagt werden, sodass wir „nur“ einen Tag auf dem Abel Tasman Coast Track wandern waren, einem von NZ Great Walks. Der Nationalpark ist wunderschön, auch bei mäßigem Wetter. Nach 6 Stunden wandern und wackeliger Bootsfahrt gab’s dann auch die verdiente Belohnung - Geburtstagskuchen für Benni ;)Read more

  • Day149

    Abel Tasman National Park (2)

    March 8, 2017 in New Zealand

    Zuerst entschieden wir uns noch dazu einen Abstecher zu Cleopatra's Pool zu machen, welcher eine von Felsen geprägte Wasserlandschaft ist. Danach ging es weiter im Plan in Richtung Marahau. Der Plan wurde kurz darauf von einem weiteren Abstecher zu einer tollen Bucht unterbrochen. Als wir den Weg zur Bucht antraten, war uns jedoch die extreme Steigung des Weges nicht bewusst und wir rutschten den Weg mehr hinunter, als dass wir ihn wirklich gingen. Beim Hochlaufen war ich um so manchen Baum froh, an dem ich mich festhalten konnte 😂. Für diesen Strand hat sich der Weg jedoch allemal gelohnt! Der Park ist wirklich wunderschön und ich überlege mir vielleicht am Ende meiner Reise noch die viertägige Wanderung durch den Nationalpark anzutreten.Read more

  • Day13

    Abel Tasman

    January 2, 2017 in New Zealand

    Carpe Diem war das Motto des Tages!
    Trotz des angesagten Regens, der auch kam…, haben wir uns gestern ein Wassertaxi für heute früh 10:30 Uhr gebucht.
    Unser Plan war eine 5,5 stündige Wanderung den Abel Tasman Costal Trek entlang.
    Geplant getan, abgesetzt wurden wir an der Torrent Bay und sind von dort aus mit kleineren Abstechern ca 20km wieder zurück zu unserem Campingplatz gelaufen. Gegen Mittag hatte dann auch das Wetter ein einsehen und der Regen hat nachgelassen, ein wenig später hat sich dann sogar die Sonne noch gezeigt.Read more

You might also know this place by the following names:

Marahau

Join us:

FindPenguins for iOS FindPenguins for Android

Sign up now