New Zealand
Marahau

Here you’ll find travel reports about Marahau. Discover travel destinations in New Zealand of travelers writing a travel blog on FindPenguins.

167 travelers at this place:

  • Day44

    Day 44/72: North to South!

    December 10, 2018 in New Zealand ⋅ ☀️ 22 °C

    We woke up early in Wellington and got up with everyone else who was going on the morning ferry over to South Island. It was a nice quiet night and the ducks were back in the morning. We headed over to the ferry after breakfast (surprisingly expensive ferry!) and did the whole queueing for ages in long lanes. We ate breakfast to pass the time.

    The ferry was a ferry and the 3 hours were spent playing cards, looking at the view, reading and going out onto the deck to marvel at the hills and cliffs around us, whilst we turned blue in the cold wind.

    We then drove up to Motueka, the place where Izzi was booked to do her skydive (more on that later). We made 2 stops on the way, one for cherries from one of many orchards/plantations that we passed along the route, covered in vast netting that protected the plants from birds, and another for a very scenic lunch overlooking what seemed like a lake, but was actually the sea surrounded by interlocking mountains and hills.

    We drove all the way through Motueka (and made a note to explore it a little more the next day) and ended up in a place called Marahau. Here was a campsite overlooking the sea and we set up the van, applied lots of sun cream, donned santa hats and went for a run along the coastal path. The run was great and just what we needed after a day of sitting. We contented ourselves with some chicken and tomato pasta for dinner, and read until the light faded on the day.
    Read more

  • Day6

    Inland Track - Marahau

    April 3 in New Zealand ⋅ ☀️ 15 °C

    Nach einer regnerischen Nacht, die wir gemütlich in der Hütte verbrachten und nur fürs WC raus mussten, nahmen wir die letzte Etappe unter die Füsse. Kähs Schuhe machten sich daran, die Sohle abzustossen, so dass da etwas Kreativität gefragt war. In Bachbetten gings hinunter und hinauf, bis wir den Holyoake Shelter bei strahlendem Sonnenschein erreichten. Von dort gings mit wunderbarstem Ausblick mal steiler und mal weniger steil hinunter nach Marahau.Read more

  • Day12

    Kahukayaks

    January 9 in New Zealand ⋅ ⛅ 21 °C

    We went up at 7 this morning. Had breakfast together and then took my car to Marahau to Kahukayaks. We had booked the Kahu Classic Marine Resever Full Day Tour. 😎

    After checking in at 8.30 we went to meet up with the other people on our tour and our guides for today. We was totally 14 people and got split up in two groups. We were together in Nicks group with 6 other people, a couple from the Netherlands, and girl with her mother from Wales, a girl from Spain and one from the UK.
    Great group, we had a great time together and our guide was hilarious!

    First we had to jump in a bus for a short ride to our water taxi. Then we went on the boot and a Traktor was driving us out to the water. Quite cool how they are dropping the boot into the water or out again.
    We got a ride out to Onetahuti Bay.
    There we jumped out of the boat and on the beach and watched the guides fixing all the stuff ready. Then we got some short instructions and was jumping in our Kayaks.
    First we went out to Tonga Island. The we could see a lot of Furseals and quite many young ones. They are so cute 😍
    We sadly needed to keep a distance from 30 m to the rocks to not disturb them. One really big seal was actually swimming towards us and passing some boats really close. Sadly not our boat.
    Read more

  • Day177

    Marahau, Neuseeland

    February 20 in New Zealand ⋅ ⛅ 23 °C

    Umgeben von lichten Wald laufen wir auf sandigem Boden mit Aussicht auf goldenen Strand und türkisener Tasman-See den Rest des Great Walks.
    Wir brauchen ungefähr zweieinhalb Stunden ehe wir dessen Ende erreichen. Dort findet erstenmal die obligatorische "Great Walk Selfiesession" statt.
    Zu Fuß schaffen wir auch noch die letzten Meter zurück nach Marahau, wo unsere fahrbaren Zuhause stehen.Read more

  • Day83

    Abel Tasman Nationalpark

    November 22, 2016 in New Zealand ⋅ ☀️ 19 °C

    Ein neuer Tag, ein neues Abenteuer. 🗺
    Dieses mal nicht auf Land, sondern auf dem weitem Meer. 🌊
    Uns hat es zum kleinsten Nationalpark Neuseelands verschlagen, dem "Abel Tasman Nationalpark". Benannt nach dem ersten europäischen Seefahrer auf der Insel - Abel Tasman.
    Wir buchten eine "1 Tagestour" mit dem Kayak bei einem sehr freundlichem Familienunternehmen. Um 7:45 Uhr fuhren wir mit einem Shuttle zum Ort "Marahau", wo wir am Strand unsere Kayaks zu Wasser ließen. 🚤
    Wir paddelten entlang der Küste, vorbei an felsigen Vorsprüngen und machten eine erste kleine Pause in der "Apple Tree Bay", wo uns ein langer, breiter und schöner Sandstrand erwartete.
    Nach dem kurzen Brake fuhren wir weiter Richtung Norden bis kurz vor einem großen Felsvorsprung. Es war 12 Uhr - Zeit für Lunch.☺️
    Nach einer erholsamen Pause wurde es nun anstrengend, denn wir paddelten zu einer Insel und mussten dabei eine etwas raue und windige See überqueren. 🌊
    Doch es lohnte sich. An der Insel "Adele Island" angekommen, sahen wir sofort ein paar Robben und wir durften bis auf 20m an sie heran. Süße Tierchen, wie sie da so faul in der Sonne liegen. 🙈
    Die Insel war traumhaft. Sie bestand eigentlich nur aus Bäumen aber immer wieder waren kleine Buchten zu finden mit traumhaften Stränden und türkisblauem Wasser. Wie im Paradies. 🏝😍
    Und dieses Mal musste Lucas es ausnutzen. Ab in die Badehose und rein ins, doch noch recht frische, klare Wasser. Eine gute Abkühlung bei 25 Grad und purem Sonnenschein. ☀️
    Als nächstes ging es wieder über die raue See zu einer weiteren, aber nur kleinen Insel names "Fishermans Island". Auch hier waren mal hier mal da ein paar Robben zu sehen und auch viele Kormorane.
    Nun waren die meisten Highlights gesehen und wir mussten nur noch wieder zurück kommen. Noch immer war eine frische Briese zu spüren, aber zum Glück kam diese von hinten und wir nutzten diese aus. 😌
    Unsere Reiseführerin hatte eine Art Segel dabei. Wir hielten die große Plane an zwei Ecken und fest und die anderen beiden Ecken oben, hielten wir mit unseren Paddels hoch. Nun konnte der Wind hinein wehen und wir ließen uns die letzten Kilometer vom Wind ziehen und nutzen diese Zeit um uns weiter über den Nationalpark zu unterhalten und über unsere weiteren Ziele auf der Reise. ☺️
    Wir waren quasi nun eine Mischung aus einem Kayak und einem Segelboot. 🚤⛵️
    Gegen späten Nachmittag war dann das Abenteuer zu Ende. Braun gebrannt von der Sonnen und bereichert mit neuen Erfahrungen und schönen Augenblicken fuhren wir zurück zum Lager. 👌🏼
    Wir nutzen noch die warmen Duschen zur kurzen Erholung, verabschiedeten uns von den netten Leuten und fuhren ein paar Kilometer weiter zu unserem Nachtlager. Ein kleiner Campingplatz, welcher aber direkt am Wasser liegt. Hier genießen wir die nächsten Tage das super Wetter, machen Lagerfeuer mit Marshmallows und unterhalten uns mit anderen Backpackern. ☺️
    Read more

  • Day15

    Abel Tasman Tag 2, Teil 2

    January 10, 2018 in New Zealand ⋅ ☀️ 21 °C

    Nachdem wir zurück waren und uns im Café mit extrem leckerem Eis gestärkt haben ging es noch ein bissel die Straße entlang ins nächste Dörfchen Marahau. Von dort aus wollten wir bei steigender Flut am Strand der Sandy Bay zurück zum Campingplatz. Da das Wasser aber schon so hoch war und uns ein Fluss unseren Plan durchkreuzt hat, mussten wir den Strand wieder zurück gehen und haben uns dafür mit einem geilen Burger bei "The Fat Tui" belohnt. Jonas war mit Pommes happy, Finn musst auch Burger testen.Read more

  • Day7

    25-10 Wandeling Anchorage

    October 25, 2018 in New Zealand ⋅ 🌧 16 °C

    De boottour met de bioloog gaat vandaag niet. Becky verzint om met de watertaxi naar Anchorage te gaan en dan terug te lopen. 12 km en via de kust redelijk vlak, dat moet ik kunnen. Het weerbericht verandert van "vanaf 10 uur regen en dan de hele week", naar "vanaf 12 uur" naar "valt wel mee".
    Hartstikke leuk, ik ben nog nooit op straat in een boot gestapt, we krijgen als extraatje split apple rock en zeehonden en de wandeling is hartstikke mooi en prima te doen voor mijn knieën. Wel een beetje ver. Inderdaad maar 6 spatten regen, wat een mazzel.
    Biertje, regenbuitje terwijl we onder een afdak zitten en daarna weer een heerlijke burger bij de Fat Tui. Rot hoor.
    Read more

  • Day6

    24-10 Marahau

    October 24, 2018 in New Zealand ⋅ ⛅ 19 °C

    Veel fietspad vandaag, en het meeste was super. Daarom was de 23% op gravel wat onverwacht en stortte ik langzaam om. Bij het historische punt zegt Becky terecht dat ze dan waarschijnlijk bij hoog tij zijn geland. 😉
    Mooie dag, schijnt voorlopig de laatste te zijn. Ik wacht even af wat er van klopt, voordat ik besluit wat ik ga doen morgen.Read more

  • Day116

    Abel Tasman Nationalpark

    January 1, 2018 in New Zealand ⋅ ☀️ 21 °C

    Per Fähre setzten wir heute in der Früh mit dem Camper auf die Südinsel über. Unser erstes Ziel ist der Abel Tasman Nationalpark. Er befindet sich im Nordwesten und liegt an der Golden Bay. Das Besondere an dem Park ist der Mix aus zahlreichen Buchten die man bei Tagesebbe weitläufig zu Fuß erkunden kann und den dicht bewaldeten Küsten die in ebensolche mit Farnen und Sträuchern bewachsenen Hügeln übergehen. Man kann hier zahlreiche Vogelarten - wie Weka, Kea, Karearea, Pukeko, um nur ein paar zu nennen - beobachten und mit dem Kayak von Bucht zu Bucht schippern oder zu Fuss von Strand zu Strand waten. Dabei kann man leicht das Gefühl für Zeit und Entfernung verlieren, was man dann beim Rückweg merkt.
    Unser Campingplatz lag quasi mitten im Park an einem kleinen Fluss an dem wir dann auch ganz idyllisch Silvester verbrachten.
    Read more

  • Day15

    Abel Tasman Tag 2, Teil 1

    January 10, 2018 in New Zealand ⋅ ☀️ 21 °C

    Am zweien Tag haben wir bei trüben aber warmem Wetter eine Wanderung durch den National Park gemacht. Jonas hat auch einige Meter zu Fuß zurück gelegt und ist stolz auf seine erste richtige Wanderung.

You might also know this place by the following names:

Marahau

Join us:

FindPenguins for iOS FindPenguins for Android

Sign up now