New Zealand
Tarara

Here you’ll find travel reports about Tarara. Discover travel destinations in New Zealand of travelers writing a travel blog on FindPenguins.

45 travelers at this place:

  • Day75

    Cricket vs Purakanui Falls

    December 15, 2018 in New Zealand ⋅ ⛅ 17 °C

    Inga:
    Lina, Konny und ich machen uns morgens auf den Weg mit dem Crêpewagen nach Wellington zum Cricketnationalspiel Neuseeland Sri Lanka.
    Cricket ist definitiv eines der langweiligsten „Sportarten“ die ich je gesehen habe.. trotzdem ein cooles Event mit viel zu vielen Crêpes in meinem Bauch (:
    Einen kleinen Pausenspaziergang in der Sonne durch Wellington konnte ich ein Glück zwischendurch auch einlegen.

    Nora:
    Und weiter gehts die Scenic Route entlang in Richtung Dunedin. Erster Stopp: Lost Gypsy Gallery in Papatowai. Eine super cool gemachte Sammlung von aus Fundstücken gefertigten Automaten des Künstlers Blair Sommerville. Danach gehts weiter zu den Purakanui Falls und zu unserem nächsten Campingplatz. Auf dem Weg zum Wasserfall fällt uns dann auf: wir haben leider unsere Schuhe beim alten Campingplatz liegen gelassen... müssen wohl bald neue her. Den Tag lassen wir mit Karnevalsmusik und Kartenspielen ausklingen. ;)
    Read more

  • Day13

    Catlins No. 1

    April 22 in New Zealand ⋅ ☀️ 12 °C

    Heute haben wir an der mit Abstand schönsten Campsite bisher übernachtet, in der Parakaunui Bay - direkt am Meer mit Blick auf den Strand und die atemberaubende Bucht.

    1. Nugget Point und Kaka Point.
    Nach einem kleinen Spaziergang am Strand der Feriensiedlung Kaka Point sind wir hoch zum Leuchtturm mit den berühmten Nuggets gestiefelt. Wir konnten sogar einige Pelzrobben aus der Ferne beim Sonnenbaden und planschen beobachten.

    2. Cannibal Bay.
    Nach einer weiteren abenteuerlichen Schotterpiste haben wir an der Cannibal Bay Halt gemacht. Ein toller langer Sandstrand, an dem man häufig Seelöwen antreffen kann. Die haben aber heute wohl auch mal einen Tag Urlaub gemacht.

    3. Jack's Blowhole.
    55 m tief, 144 m lang und 68 m breit. Dieser eindrucksvolle Krater liegt etwa 200 m vom Meer entfernt und ist durch den Einsturz einer Höhle entstanden.
    Wenn man ihn denn überhaupt findet. Google hat uns über einen Feldweg leider ins nirgendwo geführt und wir haben es nur den ausgezeichneten Rückwärtsfahrkünsten von Captain Nina zu verdanken, nicht ewig auf einer Wiese in Neuseeland festzustecken.

    Leider war das Blowhole trotz modernster Kameratechnik und Bemühungen unsererseits in der Mittagssonne ähnlich schwer einzufangen wie die Pelzrobben am Nugget Point.
    Vom idyllischen 30-Minütigen Weg dorthin haben wir aber ein paar schöne Aufnahmen machen können.

    4. Parakaunui Falls.
    Für die letzte Etappe des ersten Tages sind wir über einen hübschen Waldpfad zum 20 m hohen Wasserfall gelaufen.
    Read more

  • Day36

    Nugget Point, Water Falls, Curios Things

    April 22 in New Zealand ⋅ ☀️ 13 °C

    In den letzten paar Tagen waren wir beim Nugget Point und verschiedenen Stränden, Wasserfällen und mehreren curiosen Galerien.

    Unteranderem bei "Teapot World", ein Vorgarten voller Teekannen oder beim "The Lost Gypsy", ein Wohnwagen mit unzähligen Erfindungen, Sammlungen und Krimskrams, der dazu einlädt mal hier ein Knöpfchen zu drücken und da eine Kurbel zu drehen, um zu gucken welche verrückte Idee zum Vorschein kommt.

    Ostern haben wir ganz schlicht und einfach gehalten und uns einen Schokohasen mit Salted Caramell Geschmack geteilt. 🤗😅
    Read more

  • Day16

    NZ-Purakaunui Falls / Bay

    March 1, 2017 in New Zealand ⋅ ☀️ 22 °C

    Bei meinem ersten Versuch die Purakaunui Falls zu sehen, waren leider ein paar Schafe im Weg. Ich bin dann umgedreht und hab mir zuerst die Bucht angeschaut! Auch sehr schön! Später hab ich mir dann sagen lassen, dass man einfach nur langsam durch die Herde durchfahren muss!! Die gehen schon zur Seite - Aha 🤔.. Nächstes Mal weiß ichs ...😂Read more

  • Day111

    NZ South - Paurakanui Falls

    November 2, 2016 in New Zealand ⋅ ⛅ 21 °C

    Und noch ein Wasserfall aus dem Flyer zur Southern Scenic Route. Der Paurakanui Wasserfall wurde als der am meisten fotografierte Wasserfall Neuseelands beschrieben, also dürfte eine Aufnahme in unserem Fotoalbum ja nicht fehlen.

    Auch hier ging es wieder über einen Wanderweg in den Wald hinein, allerdings deutlich kürzer und einige Treppenstufen mehr.

    Auch dieser Wasserfall war beeindruckend und wir genossen einen Moment das rauschende Wasser.

    Als wir uns wieder im Auto Richtung Süden befanden, dauerte es nicht lange und wir mussten wieder anhalten. Diesmal verschaffte uns ein Vorgarten voller Teekannen einen Fotostopp. "Teatime😂"
    Read more

  • Day220

    22.04; WILDLIFE

    April 22, 2016 in New Zealand ⋅ 🌫 21 °C

    Heute morgen früh aufgewacht (liegt höchstwahrscheinlich daran dass ich immer so früh ins Bett gehe..) habe ich den Sonnenaufgang von dem schönsten campground aus angeguckt während ich toast mit Humus gegessen hab (kumara and butternut rul3ZZz). Irgendwann sind mir dann 2 ungewöhnliche Schatten am Strand aufgefallen… Näher ran gegangen wurde mir dann klar dass es sich um 2 dicke Seelöwen handelt, die von ihrer Silhouette dann doch sehr an 2 meerjungfrauen erinnerten. Es war sehr unterhaltsam die beiden zu beobachten, aufgewacht, paar Meter Richtung Strand gerobbt, umgefallen, eingeschlafen uuund wieder aufgewacht…. Hat mich sehr an Vicky an einem Montag morgen erinnert. Ich bin dann noch ein bisschen am Strand langgelaufen und habe mich dann auf den weg zum jack’s blowhole gemacht. Das war ein 40 Minuten track zu einem sehr mysteriösen Loch im Boden. Das war ca. 200 Meter breit und lang und unten waren Klippen und das Meer zu sehen, ich war nur verwirrt von dem Ort und bin dann weiter gefahren. Auf dem weg zur curio Bay, meinem heutigen Endziel wollte ich an mehreren Örtchen ein päuschen einlegen, aber immer wenn ich mich irgendwo hingesetzt hab kamen die sandflies in Massen und haben mich attackiert. Zu meinem großen Glück musste ich dann auch noch feststellen das mein tank leer ist, mit keiner Tankstelle in der nähe… Erst wieder invercargill, drückt mir die Daumen dass es bis dahin ausreicht. Und dann hab ich eben gesehen dass meine WOF seit über einer Woche abgelaufen ist ich hoffe ich habe nicht ein weiteres zusammentreffen mit der Polizei, sonst krieg ich ein großes Problem. Morgen muss ich also nach invercargill Dinge für meine foufoune besorgen.
    Aber heute war ja nicht alles schlecht. An der curio bay angekommen hab ich mich dazu entschieden auf einem ‘richtigen’ 10$ campground zu stayen weil Sabrina mir ja erzählt hat dass sie dort mit Delfinen geschwommen ist. Richtige Entscheidung!! Ich habe meine Tasche gepackt, und mich Richtung strand begeben. Da war grade ein Surfer auf dem weg und weil ich mir so dachte dass Surfer ja Ahnung haben, hab ich doof nachgefragt in dem Moment waren sie aber schon da. Bestimmt 10 Hectordolphins tümmelten sich in den Wellen und sprangen wie doofe durch die Gegend. Ich konnte meinen Augen nicht trauen ey sowas schönes hab ich noch nie gesehen. Ich also mein pulli ausgezogen und mit top und leggins ab ins arschkalte Wasser, ich hab mich gefühlt wie Kate winslet in Titanic und habe nur draufgewartet dass ich mich in einen Eiszapfen verwandel, aber hey es war sowas von worth it! Die Delfine waren keine 5 Meter von mir entfernt und ich bin gestorben boah ich bin so glücklich. Wirklich eines der besten Dinge die mir bisher passiert sind!! Ich kann immer noch nicht aufhören zu lächeln :))))))))))
    Ich stehe morgen um 6 auf und probiere es gleich nochmal, weil mir die eine vom campground erzählt hat dass man sich flach ins Wasser legen soll und sie dann kommen und man sie sogar streicheln kann. DANN STERBE ICH WIRKLICH!
    Read more

  • Day30

    Purakaunui Falls

    November 28, 2016 in New Zealand ⋅ 🌬 13 °C

    Direkt danach ging es nach einer halben Stunde fahrt zu kleinen Wasserfällen, die Purakaunui Falls, die direkt vor dem Ort Purakaunui im Innenland zu finden waren. Nach einem etwas matschigen Weg waren wir an unserm Ziel, da sie in der Nähe von den McLean Falls sind, kann man sie auch liebevoll die kleinen McLean Falls nennen. Der kleine war für mich schon sehr beeindruckend, da ich bisher noch nie einen Wasserfall in solch einer Form gesehen habe. Einen Moment verweilten wir dort und beobachteten das Wasserspiel.Read more

You might also know this place by the following names:

Tarara

Join us:

FindPenguins for iOS FindPenguins for Android

Sign up now