Norway
Rådhusplassen

Discover travel destinations of travelers writing a travel journal on FindPenguins.
Add to bucket listRemove from bucket list
Travelers at this place
  • Day5

    Geiler Kutter

    August 10 in Norway ⋅ ☁️ 16 °C

    3.Tag in Dänemark...Skagen ein kleiner beschaulicher Ort mit einem kleinen Hafen und einer schönen Shoppingmeile🤦sehr zu meinem Vergnügen...aber es gibt auch noch eine Besonderheit, nämlich an seiner Nordspitze vereinen sich Nord-und Ostsee,dort befindet sich der Leuchtturm und ein sehr schöner Strand.Read more

    Catharina Alt

    Wo sind die Bilder?

    Rüdiger Schattenberg

    Mit Ü64 dauert so etwas ein wenig länger…😂 Rolli ich setze auf dich 👍

    Roland Alt

    liegt nicht an mir...Claudia Handy ist leer,vom surfen deshalb kann sie mir die Bilder nicht schicken...und das mit 57..ach ja du kennst das ja🤣

    2 more comments
     
  • Day58

    Oslo

    June 2 in Norway ⋅ ☁️ 14 °C

    Heute besuche ich die norwegische Hauptstadt und parke dafür etwas außerhalb beim frei zugänglichen Ekeberg Skulpturenpark, der auch einen schönen Ausblick auf die Stadt bietet. Von hier aus nutze ich wieder das Rad, um die Stadt zu erreichen und fühle mich dabei deutlich wohler als in Göteborg.
    Ich erlebe eine sehr moderne Großstadt, in der Kunst, Architektur und Kultur eine wichtige Rolle spielen. So entdecke ich am anderen Ende der Stadt einen weiteren öffentlichen Park, der mit zahllosen Werken des norwegischen Bildhauers Vigeland geschmückt ist.
    Das Opernhaus beeindruckt mich besonders stark. Es scheint aus dem Hafenbecken zu erwachsen und seine vollständig begehbaren Dachflächen sind mit weißem Marmor belegt.
    Selbst der gelegentliche Nieselregen kann mein überaus positives Bild der Stadt nicht trüben und erfüllt mit schönen Eindrücken mache ich mich auf den Weg zumm Stellplatz am kleinen See Letmolievatnet.
    Read more

  • Day12

    Day 12🇩🇰🇳🇴

    August 1 in Norway ⋅ ⛅ 20 °C

    Happy August!
    We woke up early in the morning in Copenhagen. Stamos wanted to get up with us too so he could start bus day cause he had some work left behind since we were there visiting. So early risers we were!
    We took leftover pastries from yesterday’s breakfast, wore our rain coats since it was drizzling, got out of the zoo to find 2 donkey bicycles to rent and cycle to the train station! We got “Moonshine” and Lampros doesn’t remember his bicycle’s name, said goodbye to Stamos and went off into Copenhagen to reach the main train station. Promise to come back soon Stamo!
    Bike ride was very pretty since the roads were almost completely empty, and it was raining a tiny bit so made things more fun and thrilling. So what if we get wet?
    Our train was leaving at 6:19 with final destination being Oslo, Norway. In order to get there we had to change 3 trains.
    We found where to leave our rented bicycles, bought a cup of coffee and boarded the train. By the time the train had crossed the bridge to Malmö, I had eaten my pastries, drank my coffee and slept for the rest of the ride till the first stop. First stop was Goteborg, we walked around the station for a bit and then boarded the next train to Rygge. That train thought had an hours delay, because just half an hour after we had started the journey, there was an accident in a station ahead of us and we had to wait. Again, we just slept most of the way and played a couple of board games (word find, crosswords, sudoku etc). Getting to Rygge, we had to get on a bus because the train tracks were under construction and couldn’t go any further. So our last travel was by bus, from Rygge to Oslo.
    About an hour later we had arrived in Oslo, capital of Norway. We found our Airbnb, left our rucksacks and went off into town. We wanted to go the train station in order to book some tickets for the next day - a train ride from Myrdal to Flam, a scenic route in the Norwegian mountains - but unfortunately they were all booked which made Lampros quite sad. I promised we would come again and he will eventually get to see the wonderful scenery he wants.
    After that we walked into town, got curry to eat at a food festival (expensive food in Norway - one portion of butter chicken with a few naan breads cost 20€), and then to the dock to have a beer. We were a bit tired by then, so headed back to the Airbnb for showers and sleep. I couldn’t believe that it never gets dark in Norway, it was 23:00 and there was still light!
    We won’t get up too early tomorrow, and we’ll try and see what we can do with our day in Oslo.
    Read more

  • Day13

    Day 13🇳🇴

    August 2 in Norway ⋅ 🌧 15 °C

    So as I said yesterday, we won’t wake up too early tomorrow…and that’s how it went!
    Since it doesn’t get dark very early in Norway, we weren’t rushing to catch the sunlight so decided to rest for a couple of hours and get our batteries going!
    Yesterday we had bought super market stuff for packed sandwiches, but since we weren’t going on a trip we packed our cheese, ham, bread, banana’s etc, and headed to the pier to eat our breakfast. We bought coffees and started making up our sandwiches - being super careful of the seagulls!
    After that we decided we would walk into town and visit the national gallery so we could see Edvard Munch’s painted “the scream”. Everybody thinks it’s Van Gogh but nope! Norwegian painter Edvard Munch - so “the scream” according to Munch, was inspired one day when he was out walking at sunset, and he 'heard the enormous, infinite scream of nature'. The painting's agonised face is widely identified with the angst of the modern person. I think a lot of people think it’s Van Gogh cause of the similar choices in color and maybe the sadness of their paintings. They were both alive around the same period of time (only 10 years apart in age - Van Gogh 1853 Much 1863!) and experimented in their paintings with feelings, dark thoughts and ways of expression through color. Overall the museum wasn’t that good though - they had loads of replicas of Ancient Greek statues (like Nice of Samothrake of Venus that are in the Louvre - as well as parts of Parthenon’s zwoforos that’s in British museum). Also Lampros didn’t like the modern stuff, he thinks there’s nothing behind the meaning of them (I get it but I’m too much of an art lover to fully stand by it!).
    After the museum the rain in Oslo got worse, so we decided to find some shopping malls to hand around. Once there we got coffees and thought we’d look into where we’ll be going on our last few days of travelling and most importantly where we will be flying back to Athens from. We spent a few hours planning and eventually got to the ends of things. Then went to eat something and slowly walked back to our Airbnb so we could have a calm night. Bought some more snacks for our breakfast just sat around for a bit. Showers, rucksacks loaded and clothes out for the morning, cause we have a plane to catch!
    Read more

    Kanella Koutsi

    καταπληκτικη, υπεροχα εργα!!!

    Kanella Koutsi

    ωραια βροχουλα, και εδω ζεστη.....

    Kiki Taha

    Έχουμε δροσιστεί αρκετά!!!

     
  • Day18

    17.Stop Oslo

    July 6 in Norway ⋅ ⛅ 22 °C

    Heute bin ich so gegen 12 uhr losgefahren Richtung Oslo .
    Um 14.30 Uhr war ich dann in Oslo und hatte mir vorher schon überlegt ein Schwimmbad aufzusuchen um dort mal wieder eine richtige Dusche nehmen zu können .
    Also bin ich als ersten Stopp am Oslo Freibad angehalten und hatte den teuersten und kürzesten Schwimmbadbesuch😅
    15€ für eine Dusche habe ich glaube ich noch nie bezahlt …
    Naja ,die habe ich dann auch genossen!🚿
    Nach dem Duschen habe ich mich dann fertig gemacht ,damit ich danach noch ein wenig in die Stadt gehen kann 🌆
    Erstmal musste ich aber einen Stellplatz finden ,auf dem ich dann auch die Nacht über stehenbleiben konnte.
    Da habe ich mich dann für einen zentral am Hafen entschieden.
    Er war zwar nicht besonders schön,dafür aber nicht ganz so teuer und sehr zentral :)
    So gegen 16.30 Uhr habe ich mich dann auf den Weg ins Zentrum gemacht .
    Ich habe mir die Oper angeschaut und einen ersten Eindruck von Norwegens Hauptstadt bekommen .
    Und ich muss sagen ,ich habe da schon gemerkt ,dass Norwegen echt einer der reicherten Länder Europas ist !
    Die Gebäude waren wirklich schön und ich fand das ganze Stadtklima mega angenehm :)
    Da es mittlerweile schon recht spät geworden war und ich auch langsam Hunger hatte ,dachte ich mir in Oslo kann ich mir vielleicht eine Kleinigkeit zum Abendessen holen .
    Das erste Mal seit über 2 Wochen kein Brot oder eine Tütensuppe 🙌🏼
    Zufällig bin ich dann in eine echt coole Streetfood-Meile geraten .
    Da gabs echt aus jeglicher Kultur einen Imbiss . Von Chinesisch über Hawaiianisch bis Afrikanisch !
    Die ganze Meile war richtig bunt und cool gestaltet und überwiegend junge Leute :)
    Als ich mich dann zwischen den zick Buden für eine Hawaiianische Bude entschieden hatte und dachte jetzt endlich mal gemütlich das Essen zu genießen ,ging auf einmal ein Alarm an 😩
    FEUERALARM ,alle panisch aus der Meile ....
    Ich ,voll genervt die Bowl und den Hund geschnappt und der Menge hinterher getrottet …
    Nach 15 min im Regen draußen stehen ,konnten wir alle wieder rein .
    Naja meine Bowl war mittlerweile halb im stehen aufgegessen und kalt .
    Sie war aber trotzdem echt lecker !
    Nachdem ich dann glaube ich noch 10 min in der Meile saß, war mir dann auch echt frisch .
    Ich hatte nur einen Pulli für über mein Kleid dabei ,und der war durch den Regen dann auch nass .
    Also ging es zum Camper zurück ,AUFWÄRMEN .
    Als ich dann im Camper saß ,hatte ich aber noch Lust am Abend mal wieder irgend was zu machen .
    Mittlerweile vermisse ich schon ein wenig das Weggehen mit Freunden 👯‍♀️
    Und dann dachte ich ,in Oslo muss ja Abends ein wenig was los sein.Ich hatte Mittags schon einen Einheimischen gefragt ,ob er mir eine Bar empfehlen könnte und seiner Empfehlung bin ich dann nachgegangen .
    Aber eins wurde mir klar ,lang wird der Abend nicht 😂
    12€ für einen CIDER 😂👀
    Aber lecker war er :) Nach dem einen Cider und der sehr leeren Bar,habe ich dann eine neue Bar aufgesucht .
    In der war etwas mehr los und dort habe ich dann noch ein Bier getrunken 🍺
    Das habe ich von Freunden spendiert bekommen 🥰
    Damit war der Abend dann auch schon fast um .
    Das Beste an dem Tag ,muss ich sagen ,war aber dann noch ein super schönes Telefonat vor dem Einschlafen ♥️
    Read more

  • Day4

    Oslo

    August 22, 2020 in Norway ⋅ 🌧 20 °C

    Die Oper von Oslo, Marmor soweit das Auge reicht ....
    Und Schaukeln kann man hier auch!
    Die Stadt und die Menschen hier sind chic, jeder Blumenkübel macht irgendwie Sinn und alles ist gepflegt. Dass Elektromobilität staatlich gefördert wird, sieht man an jeder Ecke, ob Roller, Scooter ist Auto, alle schleichen geräuschlos durch die City. Wir haben heute knapp 20 km zu Fuß zurückgelegt und uns die Stadt erschlossen. Ach ja, eine Maskenpflicht existiert übrigens nicht. Allerdings stehen überall Spender mit Desinfektionsmittel herum, die auch rege genutzt werden. Morgen geht's wieder in Richtung Südwesten, denn dann treffen wir auf Franz und Micha - juhuuu!Read more

  • Day8

    Nasjonalmuseet (pendant 3h30)

    July 19 in Norway ⋅ ☀️ 20 °C

    Comment vous dire à quel point je suis tombée amoureuse de ce musée. 2 étages immenses consacrés à la Norvège, à son histoire et à son art. On part de l'époque antique et on arrive au design des années 2000. Une muséographie absolument dingue, de la musique traditionnelle dans les salles sur le Moyen Âge, des espaces partout pour les enfants, des salles sur les contes traditionnels scandinaves...Il y a énormément de choses mais ce n'est pas brouillon, le 1er étage est consacré à l'histoire et le 2e à l'art. Au 1er étage, beaucoup de choses consacrées aux relations entre la Norvège et le Danemark, avec l'expression "Alt Norsk er Dansk", ce qui est norvégien est danois. Ce n'est qu'au XVIIIe que la Norvège prend son indépendance, donc toute l'iconographie médiévale rassemble les deux cultures. Ça donne des choses absolument magnifiques. Beaucoup d'objets et de vêtements aussi. La partie contemporaine est remplie de chaises designs et de pubs.
    Au 2e étage, des chefs-d'œuvre de tous les côtés qui sont exposés chronologiquement. Quelques français mais 90% des collections viennent d'artistes norvégiens. Une peinture de la nature beaucoup plus vivante que les Suédois et beaucoup de jeux sur la lumière, c'est magnifique. Munch, évidemment, qui m'a émue aux larmes. Une salle entière consacrée à la représentation de l'injustice et de la lutte sociale au XIXe siècle. Énormément de peinture contemporaine avec des choses très chouettes, même si ça me touche moins (classic shit). Un musée absolument incroyable que j'ai eu du mal à quitter.
    Read more

    Martin Rgt

    oh mais c'est le feu

    Martin Rgt

    oh my

    Martin Rgt

    😱😱😱

     
  • Day74

    O S L O

    July 23 in Norway ⋅ ☁️ 20 °C

    Retour au point A, je passe la nuit dans l'aéroport ! Je me cale au même endroit que la dernière fois a Peppes pizza, mais vers 1h30 du matin je me fais réveiller par un vieux mec pas tendre du tout qui me demande de bouger.. la tête dans le cul je me pose a la zeub a Starbucks mais autours de 4h30 je me fais de nouveau réveiller car ils ouvraient, cependant cette fois ci je me suis pas fait secouer comme un sac à pain, mais plutôt avec le sourire ~
    Je suis KO mais j'en profite d'être là pour me réconforter dans un petit latte bien mérité avant de commencer une longue journée en train !
    Read more

    Yves Silberberg

    Tu pourras dormir dans le train 🚂.

    Noémie Silberberg

    Pas question d'en rater une miette !

     
  • Day15

    Grønland (Oslo)

    July 28 in Norway ⋅ ⛅ 21 °C

    am Morgen war es noch recht frisch, ca. 14 Grad. Doch bald wärmte die Sonne. Drunten in der Stadt war es um 10 Uhr bereits angenehm warm. Wir fuhren mit der T-Banen bis zum Nationaltheatren, dort besuchten wir ein Theatergebäude der Uni. Hier wurden gerade die grossen Gemälde von Edvard Munch aufgefrischt (und ein Kronleuchter gereinigt).
    Wir bummelten kreuz und quer durch die Innenstadt, genehmigten uns einen Cappucino und assen ein paar Rosinenbrötchen auf einer Bank vor der Opera.
    Unser Ziel für heute war die Mathallen in Grønland (Grünland). Dies ist ein altes, grünes Quartier an einem kleinen Fluss, nördlich des Bahnhofes. Vor hundert Jahren wurde hier Getreide angepflanzt und mit der Mühle am Fluss zu Mehl verarbeitet. Die Talsohle liegt in einem Vulkan (natürlich seit tausenden von Jahren inaktiv). Hier wurde früher Gestein gewonnen und exportiert. Noch heute gibt es hier Thermalbäder. Genau hier steht heute einer der Magneten Oslos, die Mathallen (Markthalle). Martk findet hier zwar keiner statt, dafür wird das alte Gebäude von In-Restaurants und Verkaufsständen belebt. Wein, Brot Käse, Fleisch etc. werden hier feil geboten. Am Ufer des Flusses liegen auch die alten Gebäude der Alternativszene; Restaurants, Bars, Tanzlokale. Sogar ein Musikstudio, voll mit Grafittis besprayt, ist noch aktiv. Leider sind in den letzten Jahren verschiedene Erinnerungen an die 60-Jahre dem Profit zum Opfer gefallen.
    Auf dem Rückweg in die Stadt kamen wir an einem interessanten Geschäft vorbei : ein E-Rennauto wurde hier ausgestellt, dazu innovative E-SUVs der Firma NIO - absolute Spitzenklasse (wenn das jemand interessiert : der NIO-ETS-6, mit Feststoffakkus).
    Wir entschieden uns am späten Nachmittag, wieder 40 SEKs auszugeben, um in 45 Minuten zurück zum WoMo zu fahren. Wir machten Siesta und grillten Kotelettes zu Rösti und Salat.
    Read more

    Ute Doppleb

    Schöne Eindrücke eurer Reise - vielen Dank

     
  • Day21

    Oslo

    November 29, 2021 in Norway ⋅ ☀️ -4 °C

    Sehr schöne Stadt! Leider überall horrende Parkgebühren...

    The Viking Planet ist eine tolle Ausstellung, leider konnten wir die nur zur Hälfte ansehen.
    Beim nächsten mal sollten wir mehr Zeit einplanen.Read more

You might also know this place by the following names:

Rådhusplassen, Radhusplassen

Join us:

FindPenguins for iOSFindPenguins for Android

Sign up now