Pakistan
Punjab

Discover travel destinations of travelers writing a travel journal on FindPenguins.
Top 10 Travel Destinations Punjab
Show all
Travelers at this place
    • Day 25–28

      Lahore

      November 22, 2023 in Pakistan ⋅ ☀️ 23 °C

      Nach 5 Stunden Busfahrt kamen wir mittags in Lahore an. Wir liefen zur Metro fuhren bis zur letzten Station. Von dort aus fuhr uns eine Rikscha noch bis zum Hotel. Für 3 Nächte 26€ super schönes, süßes und vor allem sauberes Zimmer. Wir ruhten uns den ganzen Nachmittag aus und wollten abends zum Burger essen gehen, da das Restaurant am besten bewertet war. Wir gingen zur Bushaltestelle und lernten dort Daniel kennen. Ein Student der Universität, die neben unserem Hotel liegt. Daniel bot uns an, dass er uns am nächsten Tag die Stadt zeigen könnte. Wir nahmen sein Angebot dankend an und tauschten die Nummern aus. Am nächsten Tag trafen wir uns mit Daniel am Eingang eines Parks, wir spazierten dort noch etwas und gingen dann zum Fort. Es enthält 21 bemerkenswerte Monumente, von denen einige aus der Zeit des indischen Großmoguls Akbar I. stammen. Für die einheimischen Besucher war Marco mit seinen blonden Haaren natürlich wieder die größere Attraktion, weshalb es wieder mehrere Fotoshootings mit einer Menge Leute gab. Nach dem Fort, besuchten wir die Badshahi Moschee, eine der größten und schönsten Moscheen Pakistans. Anschließend schlenderten wir noch über den Bazar und aßen abends noch gemeinsam in einem kleinen Restaurant. Am nächsten Tag schliefen wir aus und wollten anschließend zu einem Einkaufszentrum. Dort angekommen, stellten wir fest, dass dieses erst an dem Tag um 15 Uhr aufmacht. Eine Maßnahme der Regierung um irgendwie den starken Smog unter Kontrolle zu bringen. Also gingen wir zurück zur Bushaltestelle und warteten dort auf den Bus, der uns zur nächsten Mall bringen sollte. Nach einer gefühlten Ewigkeit warten auf den Bus, hielt ein Auto an der Haltestelle an. Der Fahrer fragte, auf was wir warten würden, da aufgrund des Smogs keine Busse fahren würden. Er bot uns an, uns zum nächsten Einkaufszentrum zu fahren. Da dieses aber auch erst 15 Uhr öffnete, fragte er uns, ob wir Interesse hätten, seine Firma zu besichtigen. Natürlich sagten wir ja, was sollten wir denn sonst noch zwei Stunden lang machen. Wir fuhren bis ans andere Ende von Lahore. Am Ende einer kleinen Straße, bog er dann ab und wir standen vor einem großen Tor. Seine Mitarbeiter öffneten die Tür und wir fuhren herein. Umer produziert für Reis große Plastiksäcke. Seine ganzen Maschinen stammen aus Deutschland. Er zeigte uns die Produktion, danach aßen wir in seinem Büro und er fuhr uns anschließend wieder zurück in die Stadt zu unserem eigentlich Ziel. Die Emporium Mall ist eine wunderschönes und großes Einkaufszentrum über 4 Etagen. Wir bummelten bis abends dort rum und fuhren dann mit dem Bus nach Hause. Am nächsten morgen standen wir früh auf, packten unsere Sachen und machten uns auf den Weg zu Grenze.Read more

    • Day 17–19

      Islamabad

      November 14, 2023 in Pakistan ⋅ 🌙 17 °C

      Nach einer 10 stündigen Busfahrt kamen wir abends endlich in Islamabad an. Bereits beim Aussteigen sprach uns eine Frau an welche mit uns im Bus saß an. Sie bot uns an, dass ihr Mann uns dort hin fahren kann, wo wir hin müssen. Da wir natürlich wie immer kein Zimmer vorher gebucht hatten, suchten wir schnell ein Zimmer in einem passenden Sektor und ließen uns hinfahren. Islamabad ist eine Planstadt und alles ist in viereckige Sektoren aufgeteilt. Dort aßen wir noch was in unserer Straße und gingen dann schlafen. Am nächsten Tag beim Frühstücken begegnete uns der erste Deutsche. Marco erkannte ihn gleich, da er schon mal ein Video von ihm gesehen hatte. Er macht eine Weltreise mit seiner Freundin auf Bambusrädern. Sie sind schon seit 9 Monaten unterwegs. Zufällig waren sie auch im selben Hotel wie wir.
      Nach dem Frühstück mieteten wir uns ein Motorrad und begannen mit unserer Sightseeingtour. Wir schauten uns die Faisalabad Moschee und das Pakistanmonument an. Abends fuhren wir noch in einen anderen Stadtteil um dort was zu essen. Auf dem Weg dorthin hatten wir jedoch noch eine Panne. Aber ein junger Mann, ca. 13 Jahre alt, zerlegte schnell das Motorrad, behob den Defekt und baute es genauso schnell wieder zusammen. Am nächsten Tag fuhren wir nach Saidpur und nach Daman-e-Koh, ein Park indem Affen toben. Wir brachten gegen 15 Uhr das Mororrad weg und suchten uns ein Auto mit dem wir nach Gilgit fahren können. Leider war das Auto erst ab 21 Uhr nutzbar und wir verbrachten bis dahin die restliche Zeit mit den den beiden Weltreisenden.

      Ihr könnt gerne ein gefällt mir da lassen, damit wir sehen, dass ihr es gelesen habt ☺️
      Read more

    • Day 473

      Islamabad

      October 22, 2023 in Pakistan ⋅ 🌙 18 °C

      Drei Tage Islamabad. Komplettes Kontrastprogramm zu Peschawar.
      Islamabad wurde in den 1960er Jahren auf dem Reißbrett entworfen und gebaut. Alles ist Quadratisch und man findet sich sehr schnell zurecht. Sehr viele Parks und Grünflächen. Die Entfernung sind recht groß. Mit dem Fahrrad ist man aber ziemlich schnell, weil die Straßen sehr gut sind.

      Ich habe mein Indien Visum mit allen Unterlagen fertig gemacht, um sie abzugeben.

      Die Fotos sind von der Faisal Moschee. Diese gehört zu den größten Moscheen der Welt und wurde von Saudi-Arabien finanziert. Es ist die National Moschee von Pakistan.

      Islamabad hat für mich sonst nicht viel zu bieten.
      Read more

    • Day 474

      Srinagar Highway

      October 23, 2023 in Pakistan ⋅ 🌙 15 °C

      Um 9 Uhr öffnet die Visum Agentur. Lange Schlangen, Frauen und Männer stehen getrennt an. Es ging dann aber recht zügig. Das Handy musste man vorher abgeben. Es fehlen noch Kopien und den Kopierer durfte ich nicht benutzen. Also machte ich mich auf die Suche. Wieder zurück in der Agentur, wollte der Mitarbeiter meinem Antrag nicht annehmen, weil ich das „ö“ in meinem Namen als „oe“ geschrieben habe. Es gab dann eine ziemliche Diskussion. Hoffe mal es gibt keine Probleme mit dem Visum. Schon im Vorfeld war es ziemlich nervig, weil die pakistanischen Behörden die Internetseite gebannt haben und man eine VPN Software braucht, damit es funktioniert. Vorher hatte ich es schon zu jeder Tages- und Nachtzeit probiert, weil ich dachte die Seite sei überlastet. Schließlich bekam ich den Tipp von Juri, dem deutschen Radfahrer, den ich schon in Saudi-Arabien und Afganistan getroffen hatte und der auch am tüfteln ist, wie man die Seite öffnet.
      Danach bin ich gestartet. Mein Ziel ist es, ein Stück weit den Karakorum Highway zu fahren. Ich weiß noch nicht wie weit. Es wird auch ein bisschen vom Wetter und von den Verhältnissen abhängig sein. In den Bergen kommt jetzt der Winter mit großen Schritten.
      Am Abend bin ich bis kurz vor Sonnenuntergang gefahren. Die Tage sind jetzt recht kurz. Camping war nicht möglich, da es nur steile Berghänge gibt. Außerdem wurde ich mal wieder vor wilden Tieren gewarnt, Unter anderem diesmal vor dem Leoparden.
      Es gibt ein paar Hotels, aber die sind oberhalb meiner bevorzugten Preisklasse. Dann musste ich nehmen, was kommt. Das Hotel wäre eigentlich gar nicht so schlecht, wenn das Zimmer sauber wäre. Die Ekel -Grenze ist erreicht. Als mir das Zimmer gezeigt wurde, handelte ich es runter. Danach kam ein anderer Mann und sagte mir einen etwas höheren Preis. Den musste ich dann bezahlen. Kurze Zeit später kam ein dritter Mann und wollte noch mal Geld. Die Kommunikation war sehr schwierig, weil keiner Englisch spricht. Immerhin kam dann noch mal ein Mann, der das Zimmer reinigen sollte. Zumindestens hatte er Utensilien dabei, mit denen man so etwas machen könnte. Im Zimmer sind außer mir noch dutzende Mücken. Zum Glück habe ich mein Innenzelt im Zimmer aufschlagen können. Das Abendessen ging aufs Haus. Wahrscheinlich herrscht Uneinigkeit, weil man mir einen recht hohen Preis für das Zimmer abverlangt hatte. Immerhin umgerechnet unverschämte elf Euro. Der Kellner, der mehrmals nach mir schaut, ob ich noch Wünsche habe, spuckt ab und zu mal auf den Boden. Jetzt bin ich so richtig in Pakistan angekommen.
      Read more

    • Day 494

      1. Tag in Lahore

      November 12, 2023 in Pakistan ⋅ 🌙 18 °C

      Heute mal richtig ausgeschlafen und dann erst am Nachmittag das Hotel verlassen. Ein chinesischer Radfahrer, den ich in Islamabad im Fahrradgeschäft getroffen hatte und gestern unterwegs überholt hatte, weil er in eine Polizeikontrolle gekommen war, hat es heute auch ausgerechnet in das gleiche Hotel wie ich geschafft.
      Ich bin mit einem TukTuk zur Badshahi-Moschee gefahren. Es waren Menschenmassen unterwegs.
      Danach wollte ich noch ins Lahore Fort. Auf die Besichtigung habe ich verzichtet, weil Ausländer den zehnfachen Preis von Pakistanern zahlen müssen und darauf hatte ich schon aus Prinzip keine Lust.
      Danach ein ziemlich langer Spaziergang zurück zum Hotel, weil mich kein TukTuk Fahrer fahren wollte beziehungsweise sie mich nicht verstanden haben, wo ich hin wollte.
      Gestern habe ich es schon bemerkt, dass hier in der Stadt keine Ampeln installiert sind. Ich denke, es wäre eh vollkommen sinnlos, weil jeder fährt, wie er gerade will. Alles total durcheinander und chaotisch. Aber die Menschen scheinen es zu mögen . Gestresst schauen Sie nicht gerade aus.
      Read more

    • Day 489

      Islamabad Fahrradreparatur

      November 7, 2023 in Pakistan ⋅ ☁️ 24 °C

      Mir wurde ein Fahrradladen empfohlen, den ich gestern und heute für längere Zeit besucht habe. Mein Seitenständer hat jetzt eine Außenfeder. Es schaut auch ziemlich stabil aus. Eine Maschinenschraube konnte so modifiziert werden, dass sie die Sattelspannschraube ersetzt . Es war ein Martyrium mit einem Sattel ohne Spannschraube zu fahren. Das Tretlager hat schon lange sehr viel Spiel. Schuld sind wahrscheinlich die vielen Flussdurchquerung in Kirgistan. Es war total rostig. Allerdings haben sie nur sehr günstige Tretlager und es muss wohl bald wieder gewechselt werden. Eine neue Kette habe ich auch drauf gemacht. Morgen hole ich eine Schutzblech Halterung ab, die gefertigt wird.
      Und mein Spiegel soll auch noch repariert werden. Jetzt bin ich ganz happy, dass ich wieder ein Fahrrad habe, was ganz gut funktioniert.

      Außerdem habe ich gestern mein Indienvisum erhalten. Jetzt kann es weitergehen.
      Read more

    • Day 490

      Rawalpindi

      November 8, 2023 in Pakistan ⋅ ⛅ 25 °C

      Am Mittag bin ich ausgecheckt. Muss die Zeit ja möglichst ausnutzen, für die ich im Hotel bezahle. Dann zum Bike Shop: mein Spiegel und die Schutzblechhalterung wurde repariert. Ich habe nicht mal zwei Euro dafür bezahlt. Hier in Pakistan wird viel mehr repariert und viel weniger weggeworfen.
      Danach die kurze Fahrt nach Rawalpindi und die anschließende Suche nach einem günstigem Hotel. Es war gar nicht so einfach etwas zu finden. Entweder waren die Hotels ausgebucht, total verdreckt oder für Ausländer nicht zugelassen. Bin schließlich in einem Hotel mit einem etwas höherem Preisniveau.
      Read more

    • Day 492

      Jhelum

      November 10, 2023 in Pakistan

      Nachts gab es ein starkes Gewitter und viel Regen. Außerdem waren Schüsse unweit des Hotels zu hören. Der Eindruck, in einem nicht gerade sicherem Reiseland unterwegs zu sein, hat sich nochmals verstärkt. Nach dem Frühstück bin ich gestartet. Meine Vorderradbremse funktioniert nicht mehr. Vielleicht sind es die Auswirkungen von den Transporten in den Polizeifahrzeugen. Der Umgang war nicht gerade immer sorgfältig und jetzt ist die Bremsleitungen von meiner hydraulischen Felgenbremse anscheinend nicht mehr dicht.
      Ansonsten eine lange Etappe und die Landschaft ist nicht gerade reizvoll.
      Die Fotos vom Abend im Basar.
      Read more

    • Day 8

      Frontière Pakistan/GoldenTemple by Night

      April 8, 2023 in India ⋅ ☀️ 32 °C

      Déjeuner avec les 2 équipes de Gursaant.
      Ensuite direction l'énormissime cérémonie de clôture de la frontière Inde-Pakistan. Des milliers d'indiens se déplacent matin et soir pour ce spectacle atypique où chaque gardien des 2 pays essayent d'intimider les autres. L'ambiance est excellente (contrairement chez les pakistanais) et l'animateur trop drôle! Le drapeau enlevé pour la nuit, c'est la folie pour ressortir (tout comme pour entrer d'ailleurs🙂).
      En rentrant, on s'est dit qu'il serait dommage de ne pas faire de nouveau le Temple d'Or mais de nuit. Il y avait encore plus de monde qu'hier mais ça en valait le coup! Il porte bien son nom😁
      Read more

    • Day 470

      Grand Trunk Road

      October 19, 2023 in Pakistan ⋅ 🌙 19 °C

      Die Grand Trunk Road ist eine der ältesten Fernhandelsstraßen in Süd Asien. Sie wird heute noch genutzt. Ziemlich viel LKW Verkehr. Aber es hätte schlimmer sein können. Am Mittag gab es ein paar Hotels an der Strecke. Mir war das zu früh zum aufhören für heute. Leider kam dann nichts mehr. Bis kurz vor Sonnenuntergang bin ich gefahren. Dafür wird es morgen etwas weniger sein.Read more

    You might also know this place by the following names:

    Punjab

    Join us:

    FindPenguins for iOSFindPenguins for Android