Panama
Campo Alegre

Discover travel destinations of travelers writing a travel journal on FindPenguins.
Travelers at this place
    • Day 169

      Endlich wieder Großstadtdschungel!

      August 20, 2022 in Panama ⋅ 🌧 28 °C

      Auf die Hauptstadt Panamas freute sich besonders Philipp schon seit langem und so quartierten wir uns für ganze fünf Nächte in einem schönen Airbnb ein. 🏘️
      Am Anreisetag kauften wir uns mit Hilfe einer auserkorenen Panamaerin (die wir um Hilfe baten) eine aufladbare Karte für das Metro -und Busnetz und besuchten bald darauf eine riesige Mall. 👚👕👖
      Um unsere Kleidung stand es nicht zum Besten. Wir geben unsere kleine Anzahl an Klamotten immer in die Reinigung, wo sie jedoch sehr strapaziert werden. Sie werden nicht sauber, da sie in der Regel mit kaltem Wasser gewaschen werden. Ausserdem werden sie jedes Mal trockengeschleudert, was dazu führte, dass uns die Shirts bis Mitte Oberschenkel reichen und wir mit den ausgeleierten Hosen, Werbung für Abnehmpillen machen könnten. 💊
      Obwohl wir beide nicht gerne shoppen, haben wir in den folgenden Tagen ziemlich viel eingekauft und fühlten uns gleich viel besser. 👼
      Da Panama City am Meer liegt, hat man eine wunderschöne Sicht auf die Skyline, welche zu jeder Tages -oder Nachtzeit sehr schön aussieht. 🌃 Da wir viel zu Fuss unterwegs waren, verbrachten wir viel Zeit an der Meerespromenade, wo wilde Katzen und Waschbären Seite an Seite leben. Ein lustiger Anblick. 🐈🦝🦝🐈
      Einen Tag verbrachten wir in der Altstadt, wo wir uns abends den Sonnenuntergang von einer Bar aus ansahen. 🍻
      Einen weiteren Tag verbrachten wir in der Neustadt, umzingelt von den hohen Gebäuden, welche jedoch aus der Ferne schöner anzusehen waren. Am Abend sahen wir uns den Sonnenuntergang vom höchsten Gebäude Mittelamerikas an, in einer Bar im 66. Stock des JW Marriott. In Turnschuhen und den ausgeleierten Klamotten, waren wir villeicht etwas underdressed. 😉
      Die Aussicht auf die Skyline war jedoch super und das Bier kostete auch nur 3.50$.
      Wir sahen uns Panama la Vieja an, eine Ruinenstadt, wo früher die erste spanische Siedlung lag. Das war ganz nett, besonders mit den modernen Gebäuden im Hintergrund und dem Museum, wo es herrlich kühl war. 🧊
      Was darf natürlich bei einem Besuch in Panama City nicht fehlen? Einen Besuch beim Panamakanal! 🚢 Den besuchten wir nachmittags, zusammen mit vielen anderen Leuten. Wir hatten Glück und sahen gleich drei riesige Frachter die Schleuse passieren. Das geschieht alles in Zeitlupentempo, wird jedoch über Lautsprecher wie ein hitziges Fussballspiel kommentiert. 🔉 Wir waren beeindruckt und gut unterhalten.
      Ein weiteres Highlight: Der riesige Supermarkt um die Ecke, kombiniert mit unserer Airbnb-Küche. Wir versuchten uns an der Schweizer Küche: 🇨🇭 Vegighackets mit Hörndli & Rösti mit Spiegelei. 🥰
      Read more

    • Day 11

      The end, part 1

      December 23, 2023 in Panama ⋅ ⛅ 28 °C

      Boy oh boy, what a bloody trip. We dreamt and talked incessantly about going for years, and now we're at the end of it which is hard to believe. And we can honestly say we've had the most incredible experience of our lives travelling through these thirteen countries together. We've learnt loads about the history and culture of where we've been, eaten all the local street food we could get our mitts on, drastically improved our Spanish, challenged ourselves with adrenalin activities, made some fab friends, survived a million extremely early morning wake-ups, and have opened our eyes to different ways of life where families are grafting so hard to make ends meet. We're coming back with an appreciation for what we have at home, for each other, for all the stories we've created, with motivation to keep making the most of life, and a lifetime supply of tourist magnets.

      And we didn't get mugged! Yipeee! Apart from being threatened to be battered with baseball bats and sent to hospital in Mexico over a broken surfboard (in fairness we did slightly aggravate the situation woops), we haven't had one negative experience travelling through countries which are often talked about as being dangerous. In fact, the people in Latin America have been SO friendly, so kind, and so welcoming, even though we look like the biggest gringos going.

      Sadly though, it cant go on forever, and as hard as it might be to believe, backpacking is tiring and we're running out of energy now we're both at the ripe old age of 30. So thank you for following along as we hurtled through the contintent, for virtually keeping us company, and for calling out Adam's awful haircuts.

      Go to part 2 of the video for our favourite places and things we did (sorry, Find Penguins only gives me short videos)!
      Read more

    • Day 10

      Panama City, day one with Adam

      December 22, 2023 in Panama ⋅ ⛅ 27 °C

      📍Panama City, Panama

      One day, and one day only in Panama City. Well, it is for Adam who flies home for Christmas tomorrow morning, but I'm a lucky duck with another 10 days lined up to explore with my family. So far, it seems like a city of contrasts - massive modern skyscrapers, colourful colonial style buildings in the old quarter, lots of wealth, and some dodgy areas - which make it really interesting to walk around.

      This city marks the final point on our 4ish month adventure together and MY GOD what a trip it's been. What's that I hear you cry?! A round up post with a list of our fave places? Okay dokay, coming right up.
      Read more

    • Day 56

      slowlife

      February 27, 2022 in Panama ⋅ 🌙 28 °C

      🎶
      Going for a slowlife, almost understand
      Time has got no end, let the soul drive
      Going for a slowlife, almost understand
      Time has got no end, let the soul drive
      🎶

      Unter anderen Umständen hätten wir das „slowlife“ noch mehr geniessen können. Derzeitig wird es uns mehr aufgezwungen. Während die eine leicht kränkelnd im Bett liegt, vertreibt sich der andere mit Sport und aktiven Bräunungssessions den Tag. Vielmehr passiert bei uns derzeitig nicht.

      Hauptziel für uns: Fit werden bis San Blas, um ein wenig „la casa de papel“ vibes mitzubekommen🤵🏻‍♂️.
      Read more

    • Day 19

      Auf nach Panama

      June 7, 2022 in Panama ⋅ 🌧 26 °C

      Wir genießen noch einmal das gute Frühstück in der Casa Alfonsina in Santa Cruz, packen dann unsere Taschen und lassen uns gegen 11 Uhr von einem Taxi zum Flughafen bringen.
      Der Flug nach Panama dauert etwa 4,5 Stunden und beim Anflug auf die Stadt sehen wir schon die wartenden Frachtschiffe, die auf die Kanaldurchfahrt warten.
      Die Einreise geht ziemlich zügig und mit dem gebuchten Transfer zum Hotel sind wir dann auch schnell in der Stadt.
      Unser Hotel besteht aus Containern und befindet sich mitten im Finanzdistrikt. Nachdem wir unser Gepäck abgestellt haben, suchen wir uns ein Restaurant in der Nähe zum Abendessen.
      Read more

    • Day 48

      Panama City

      September 6, 2022 in Panama ⋅ ☁️ 24 °C

      Der Start in unsere zweite Etappe - Mittel- & Südamerika - verlief offen gesprochen etwas zäh. Denn unsere Idee "wir könnten uns ein paar Euro sparen und am Flughafen in Cancun übernachten" stellte sich als ziemliche Tortur heraus. Naja, überlebt haben wir es!

      Nach ein paar Stunden Erholung ging es dann in die Innenstadt von Panama City. Eine bunte Mischung aus coolen Wolkenkratzern, einer süßen Altstadt und dem Panama Kanal, der nicht wirklich so beeindruckend ist, wie man es erwartet.

      Alles in allem ein entspannter Zwischenstopp vor unserem großen Highlight "San Blas".

      Unser Highlight in Panama City: eindeutig das Oktoberfestbier. Ein wenig Heimweh kommt bei diesem Gedanken dann auch mal bei uns auf.

      🔜 San Blas🏝️, Panama
      Read more

    • Day 18

      Panama City - Die Stadt der Gegensätze

      February 17, 2023 in Panama

      Heute ging es um 10 Uhr zum „Internationalen“ Flughafen Bocas del Toro. Wir fanden das international lustig, da wir noch nie auf so einem kleinen Flughafen waren. Nur eine Mini Halle, einen kleinen Sicherheitsbereich (Ein Band und zwei Mitarbeiter) und nur so etwas wie ein Gate.
      Zu Fuß ging es auf der Rollbahn in Richting Propellermaschine. Als ich es buchte, wusste ich nicht wirklich was über AirPanama. Wie Carsten nachher googelte haben die nur 4 Propeller-Maschinen (Focker 50) mit einem Durchschnittsalter von 32 Jahren. Sehr beruhigend. Carsten las sich auch schon die Absturzstatistiken durch. Nicht sehr berauschend.
      Trotzdem sind wir eingestiegen. Ehrlich gesagt roch es im Flieger etwas nach Rauch und es gab noch Aschenbecher in den Armlehnen 😂. Wie lange ist Rauchen schon verboten?
      Nach 50 Minuten Flug sahen wir schon die Skyline von Panama City und den Panama Kanal. Beeindruckend fanden wir die vielen Frachter, die vor dem Kanal darauf warteten, dass sie einfahren dürfen. Das Spektakel durften wir uns noch 45 Minuten von oben anschauen, da wir noch keine Landeerlaubnis bekamen. (Vor uns musste wohl ein Flugzeug notlanden-sehr beruhigend).
      Endlich angekommen mussten wir noch in einer kleinen Halle auf unser Gepäck warten (Kofferbänder gab es nicht. Das Gepäck wurde nur der Reihe nach hingestellt. Da wir mit Kleinkind unterwegs waren, durften wir als erstes unser Gepäck nehmen 🙃.
      Im Taxi konnten wir einen ersten Eindruck der Stadt gewinnen. Wir sind erst durch sehr arme Stadtteile gefahren. Die Gebäude waren teilweise unbewohnbar und mehr als renovierungsbedüftig. Es lag viel Müll herum. Dort möchte ich selbst tagsüber nicht herlaufen. Und das ist das eigentlich Paradoxe. Im Vordergrund haben wir diese „Slums“ sehen können und im Hintergrund waren die riesigen Hochhäuser, die Hotels und Büros beherbergen, zu sehen.
      Im Hotel angekommen waren wir sehr happy mit der Größe und der Ausstattung des Zimmers. Im 9. Stock können wir super die anderen Hochhäuser und den Verkehr sehen. Lea sitzt oft am Fenster und schaut raus.
      Da wir sehr großen Hunger hatten, liefen wir zu einer 25 Minuten entfernten Shopping Mall. Dort waren wir sehr überrascht, denn wir hätten hier nicht so eine tolle Mall erwartet. Läden wir Catier, Tiffany‘s uvm. waren vertreten. Es fühlte sich ungewohnt an nach über 14 Tagen „Regenwald“ und „Strand“ wieder in einer richtigen Großstadt und Zivilisation zu sein.
      Auch der Rückweg verlief gut. Ich hatte mir anfangs ein paar Sorgen gemacht, da man über die Kriminalität in Panama viel liest. Wir haben uns aber in diesem Teil der Stadt nicht einmal unwohl gefühlt. Natürlich waren wir aber zum Abend hin wieder im Hotel. Sicher ist sicher. Noch schnell in den Pool gehüpft - ganz zu Lea‘ s Vergnügen, gegessen und ab ins Bett 🛌.
      Morgen wollen wir zum Panama Kanal… wenn wir schon mal hier sind!!
      Read more

    • Day 70

      Himno Istmeño

      March 13, 2022 in Panama ⋅ ⛅ 29 °C

      🎶
      Alcanzamos por fin la victoria
      En el campo feliz de la unión;
      Con ardientes fulgores de gloria
      Se ilumina la nueva nación.
      🎶

      Heute war unser letzter Tag in Panama City. Den Vormittag verbrachten wir im Waschsalon. Am Nachmittag machten wir uns dann noch mal auf in die Altstadt, um den Tag entspannt ausklingen zu lassen.

      Auch wenn wir die 19 Tage in Panama vergleichsweise ruhig angegangen sind, so haben wir doch einen Eindruck vom Land und den Leuten gewinnen können. Grund genug einen Rückblick auf Panama zu geben.

      Panama City
      In fast jedem Reiseblog steht, man solle nicht zu viel Zeit für Panama City aufwenden. Uns ist dies ziemlich egal gewesen und wir haben stattdessen versucht, die Hauptstadt Panamas genauer kennenzulernen. Wie so oft in Mittel- und Südamerika, ist die Hauptstadt nicht vergleichbar mit dem Rest des Landes und so muss man Panama City ebenfalls separat betrachten. Statt Regenwald herrscht Grossstadtdschungel, statt verschlungener Wanderwege hats vierspurige Strassen und statt türkis blauem Wasser erstreckt sich der Panama Kanal und der Pazifik mit seinen Gezeiten entlang der Cinta Costera.

      Auch wenn nicht alle Viertel in Panama City zum entlang schlendern einladen, so hat es viele schöne Ecken: von der Casco Viejo, über Panama Downtown bis hin zu den grünen Hügeln vom Ancon Hill und Metropolitan Park. Panama City ist auf jeden Fall einen Besuch wert.

      Flora und Fauna
      Wo Flora ist, ist auch Fauna. Von Algen über Lianen bis hin zu Nasenbären gibt es hier alles, die Frage ist nur, ob man es auch findet 🤓

      Essen
      Ceviche hat auch hier einen bleibenden Eindruck hinterlassen. Ansonsten besteht für die Touristen das Frühstück hauptsächlich aus Pancakes mit oder ohne Zugemüse. Mit Reis und Fisch liegt man in Panama auch nie falsch.

      Public Transport
      Um ohne Mietwagen von A nach B zu gelangen braucht es vor allem eines: spanisch Kenntnisse. Den statt eines Fahrplans regeln die Gspänli vom Busfahrer den gesamten Public Transport per Handy. Man muss sich das Ganze so vorstellen, dass es einen Fahrer gibt und seinen Kumpel, dieser steht meist in der offenen Bustür und übernimmt alles mögliche an Aufgaben:
      - Holt Passagiere in den Bus rein
      - Sagt dem Fahrer wann er halten soll, um diese wieder herauszulassen
      - Kassiert den Fahrpreis ab
      - Organisiert sich sein Mittagessen
      - Schreibt durchgängig mit seinen anderen Kollegen, um die Passagiere von einem Bus in den anderen zu verfrachten, falls man selbst ein anderes Ziel hat

      Klingt unübersichtlich und stressig und ist es auch. Wenn du verpennst zu sagen wann du aussteigen willst - gehts einfach weiter.
      Read more

    • Day 11

      The end, part 2

      December 23, 2023 in Panama ⋅ ⛅ 28 °C

      So, in case you're wondering, here are our top ten favourite places:
      1. Mexico City, Mexico 🇲🇽
      2. Cafayete, Argentina 🇦🇷
      3. Antigua, Guatemala 🇬🇹
      4. Bacalar, Mexico 🇲🇽
      5. Arequipa, Peru 🇵🇪
      6. Cartagena, Colombia 🇨🇴
      7. Oaxaca, Mexico 🇲🇽
      8. La Paz, Bolivia 🇧🇴
      9. Boquete, Panama 🇵🇦
      10. Ometepe Island, Nicaragua 🇳🇮

      And our top fifteen favourite things we did:
      1. Uyuni salt flats tour through Bolivia
      2. Eating tacos in Mexico City
      3. Oaxaca Day of the Dead festival in Mexico
      4. Dune buggying in Huacachina, Peru
      5. Vineyard tour and drinking cheap wine in Cafayete, Argentina
      6. Surfing in Puerto Escondido, Mexico and El Cuco, El Salvador
      7. Football tour in Medellin, Colombia
      8. Stand up paddle boarding sunrise tour in Bacalar, Mexico
      9. Rainbow Mountain and Red Valley hike in Peru
      10. Star and planet gazing in San Pedro de Atacama, Chile
      11. Coffee tours in Salento, Colombia and Boquete, Panama
      12. Riding the cable cars in La Paz, Bolivia
      13. Mountain biking in Salento, Colombia (exclusively Adam)
      14. Swimming with dolphins in Puerto Escondido, Mexico
      15. Exploring a thermal rock spa in Copán, Honduras
      Read more

    • Day 10

      Boquete

      December 22, 2023 in Panama ⋅ ⛅ 28 °C

      📍Boquete, Panama

      We'd actually put Boquete pretty high on our top places list for this trip, which we weren't expecting. There's something about it that felt kind of homely... maybe the constant drizzle, coupled with serene green backdrops and the kind locals. But whatever it was, we really liked this small adventure town. They've gone all out for Christmas with decorations everywhere, festive music pumping out of every shop, and loads of people walking about in Santa hats, which we found quite funny in the hot weather.

      We only had a few days, but we managed to squeeze in a waterfall walk and then did a final tour together to try the world's most expensive coffee, the Geisha coffee. Coffee aficionado Adam was v into it, dipping his wee nose as far as possible into the cups to smell them despite wearing his beloved cap. Or maybe he was just hiding his new tramline haircut fresh from the day before 💀
      Read more

    You might also know this place by the following names:

    Campo Alegre

    Join us:

    FindPenguins for iOSFindPenguins for Android