Panama
Playa Bella Vista

Discover travel destinations of travelers writing a travel journal on FindPenguins.
Travelers at this place
    • Day 113

      Panama City

      January 23 in Panama ⋅ ⛅ 33 °C

      Von El Valle fuhren wir Richtung Panama City. Wir wollten vor der Abgabe des Autos bereits einen ersten Blick auf den Panamakanal werfen, doch auf der Brücke „Puente de las Americas“ war aber gerade ein Unfall passiert, daher gab es viel Rückstau und den Aussichtspunkt erreichten wir so auch nicht. So gingen wir das Auto tanken und dann zum Flughafen Pacifico um das Auto abzugeben. Der Flughafen ist sehr klein und sie hatten scheinbar gar kein Platz um das Auto dort zu parkieren und auf einem der Zettel stand, dass wir es bei einem anderen Flughafen abgeben müssen (anders als in der Buchung angegeben). Er bot uns daher an, dass wir es auch in der Stadt abgeben können. Da es eine Niederlassung ganz in der Nähe unseres Hotels hat, nahmen wir dies gerne an. Wir versicherten uns noch kurz, dass die Leute dort informiert werden und fuhren dann über die Brücke (der Unfall war zum Glück geräumt) in die Stadt hinein. Viel vom Panamakanal sahen wir von dort aus nicht, nur die Schiffe, die warteten um den Kanal zu passieren. Wir konnten das Auto dann tatsächlich abgeben, er telefonierte noch ein paar Mal hin und her, aber es war dann alles gut. Nach dem Deponieren des Gepäcks im Hotel liefen wir durch die Stadt, unser Hotel ist im Financial District, also umgeben von Wolkenkratzer. Von dort liefen wir an die Meerpromenade und kurz über den Fischmarkt. Zurück nahmen wir dann die U-Bahn und genossen nach dem Zimmerbeziehen den Pool, die Sonne und die Aussicht auf dem Dach vom Hotel.
      Für am Montagvormittag hatten wir eine Free Walking Tour im Casco Viejo gebucht, also der Altstadt von Panama City. Javier, unser Guide, sprach deutsch und wir waren nur eine kleine Gruppe mit zwei Deutschen und einem weiteren Schweizer Paar. Er zeigte uns die gesamte Altstadt, gab Insidertipps, erzählte viel über die Stadt und das Land und erklärte beispielsweise wieso die berühmten Panamahüte so heissen, obwohl sie in Ecuador gemacht werden (da gibt es mehrere Theorien..). Nach den zwei Stunden brauchten wir eine Abkühlung und Fish&Chips zur Stärkung. Nachdem wir selber noch etwas durch die Altstadt liefen und Souvenirs kauften, machten wir uns auf zur Schleuse „Miraflores“ am Panamakanal. Mit der U-Bahn (35 cent) und dem Bus (25 cent) kamen wir ziemlich eifach dort hin. Wir gingen zuerst aufs Deck, wo gerade ein grosser Frachter, welcher scheinbar Fahrzeuge beladen hat, in der Schleuse war. Wir konnten sehen wie er durch die eine Schleuse fuhr und dann im nächsten Becken nochmals abgesenkt wurde um das letzte Tor für in den Pazifik zu passieren. Beide Bereiche, am Pazifik und am Atlantik, bestehen aus jeweils drei Schleusen, welche die Schiffe passieren müssen. Anschliessend konnten wir noch einen Film über die Entstehung, den Bau und die Nutzung vom Panamakanal schauen und sahen dort nochmals was es alles braucht damit ein Frachtschiff den Kanal passieren kann und wie wichtig dieser Kanal für die Welt und Panama ist. Mit ganz viel neuem Wissen machten wir uns auf den Weg zurück ins Hotel um dort im und am Pool die letzten Sonnenstrahlen und eine Abkühlung zu geniessen. Es ist hier wieder sehr heiss mit Temperaturen gegen die 35 Grad und hoher Luftfeuchtigkeit, aber im runter gekühlten Hotelzimmer und grossen King-Size-Bett schläft es sich sehr gut.
      Am Dienstag machten wir uns nach dem Frühstück auf Richtung Panama La Vieja. Dies ist der Ort wo Panama City ursprünglich von den Spanier erbaut wurde, bevor sie dann am neuen Ort, der Altstadt, die wir gestern besucht haben, wieder erbaut wurde (diesmal mit einer Mauer drumherum um die Piraten fern zu halten). Die ganzen Wolkenkratzer kamen dann erst viel später dazu. Der Bus liess etwas auf sich warten, brachte uns dann aber zum Besucherzentrum. Dort konnten wir die Ruinen der alten Stadt besuchen, sowie ein Museum, wo wir erfuhren wie die Leute dort gelebt haben und wie die Stadt 1671 von den Piraten erobert und verbrannt wurde. Vom Turm der Kirche, welcher noch grösstenteils steht, hatten wir einen tollen Blick auf Panama City. Wir wollten aber einen noch besseren Blick und begaben uns daher zum höchsten Gebäude von Panama, das JW Mariott Hotel. Die Rooftop Bar war aber leider noch geschlossen und wir fuhren zurück zum Hotel, badeten im Pool und erholten uns auf den Liegestühlen. Anschliessend nahmen wir ein Uber wieder zum JW Mariott Hotel und fuhren mit dem Lift in den 66. Stock um eine atemberaubende Aussicht auf Panama City und den Sonnenuntergang zu erhalten. Bei einem Cocktail stiessen wir auf diese schöne Reise an und genossen den letzten Abend.
      Morgen können wir den halben Tag noch am Pool und in der Stadt verbringen, bevor es am Nachmittag an den Flughafen geht. Um 18:45 Uhr startet unser Flieger nach Amsterdam und dann weiter nach Basel. Wir haben noch nicht ganz realisiert, dass es nun nach Hause zurück geht. Die zu Ende gehenden Zahnpasta und Shampoos zeigen aber, dass es nun Zeit ist zurück zu gehen.
      Read more

    • Day 69

      Du bist schön

      March 12, 2022 in Panama ⋅ ☀️ 29 °C

      🎶
      Du bist schön, aber dafür kannst du nichts
      Du kannst nicht mal was dafür, dafür kannst du nichts
      Im Frühling denkt das Röslein: "Wer nicht leiden will, muss schön sein."
      🎶

      Heute haben wir einen Beauty-Tag eingelegt. Nach fast 10 Wochen on the road war dies mal wieder notwendig und wir wollen ja auch nicht, dass sich die Hotelmitarbeiter in Punta Cana zu sehr erschrecken, wenn wir in die Lobby spaziert kommen.

      Zuerst kamen die Haare ab (nur bei Flo), danach gabs neue Sonnenbrillen (für Miri und Flo) und später gab es noch schöne Nägel (nur bei Miri). Der Rest sieht aus wie er aussieht und wir trinken uns den schön.

      Den restlichen Tag verbrachten wir bei Billiard, Bier, Mojito, Pizza und hatten wir schon Mojito erwähnt 🥴

      Prost🍹☕️
      Read more

    • Day 11

      The end, part 1

      December 23, 2023 in Panama ⋅ ⛅ 28 °C

      Boy oh boy, what a bloody trip. We dreamt and talked incessantly about going for years, and now we're at the end of it which is hard to believe. And we can honestly say we've had the most incredible experience of our lives travelling through these thirteen countries together. We've learnt loads about the history and culture of where we've been, eaten all the local street food we could get our mitts on, drastically improved our Spanish, challenged ourselves with adrenalin activities, made some fab friends, survived a million extremely early morning wake-ups, and have opened our eyes to different ways of life where families are grafting so hard to make ends meet. We're coming back with an appreciation for what we have at home, for each other, for all the stories we've created, with motivation to keep making the most of life, and a lifetime supply of tourist magnets.

      And we didn't get mugged! Yipeee! Apart from being threatened to be battered with baseball bats and sent to hospital in Mexico over a broken surfboard (in fairness we did slightly aggravate the situation woops), we haven't had one negative experience travelling through countries which are often talked about as being dangerous. In fact, the people in Latin America have been SO friendly, so kind, and so welcoming, even though we look like the biggest gringos going.

      Sadly though, it cant go on forever, and as hard as it might be to believe, backpacking is tiring and we're running out of energy now we're both at the ripe old age of 30. So thank you for following along as we hurtled through the contintent, for virtually keeping us company, and for calling out Adam's awful haircuts.

      Go to part 2 of the video for our favourite places and things we did (sorry, Find Penguins only gives me short videos)!
      Read more

    • Panama-City

      June 20, 2022 in Panama ⋅ ☁️ 28 °C

      Wir haben gestern definitiv einen Sprung in Richtung Nordamerika gemacht! - Hier ist vieles anders: perfekter, höher, cooler ...und amerikanischer.
      Am morgen früh schon waren wir gestern in Cartagena am Flughafen. Zum Glück: Panama lässt konsequent keine Flugpassagiere mit Oneway-Ticket einreisen. Auch das Vorzeigen unserer Auto-Transportpapiere nützt nichts und in Eile verkauft uns die COPAN-Airline (...gerne, aber doch auch mit Bedauern des Supervisors?) Rückflugtickets, die wir niemals wieder verwenden werden.
      Wir sind spät dran, aber fragen doch noch nach dem Kauf von Rum: Erfolglos: wegen der Präsidenten-Wahlen* ist dies konsequent übers Wochenende in Kolumbien nicht möglich.
      Während dem kurzen Flug ist Zeit für eine Reflexion der Highlights von Südamerika:
      - Uruguay ist der europäischte Staat und wohlorganisiert
      - Argentinien ist easy und bietet sehr viel Abwechslung
      - in Bolivien und Peru ist es richtig indigen, ziemlich schmutzig und einfach, jedoch durchaus sympathisch
      - Equador ist sauber und auch bzgl Infrastruktur viel bessergestellt
      - Kolumbien wird total verkannt und ist viel weniger unsicher als angenommen (...die Drogenmafia haben wir nicht kennengelernt).
      --> in ganz Südamerika sind die Leute total hilfsbereit und freundlich
      America Sur war schön!

      Nun warten wir hier in Panama-City auf unsere Autos und auf ein DHL-Päckli mit Ersatzteilen für Ländy ...und haben Zeit, Panama-City und Umgebung etwas kennen zu lernen. Erster Eindruck: sauber, viele Hochhäuser, schöne Altstadt, gutes Essen, freundliche Leute. - Hier wird es uns ebenfalls wohl sein!
      Read more

    • Day 10

      Panama City, day one with Adam

      December 22, 2023 in Panama ⋅ ⛅ 27 °C

      📍Panama City, Panama

      One day, and one day only in Panama City. Well, it is for Adam who flies home for Christmas tomorrow morning, but I'm a lucky duck with another 10 days lined up to explore with my family. So far, it seems like a city of contrasts - massive modern skyscrapers, colourful colonial style buildings in the old quarter, lots of wealth, and some dodgy areas - which make it really interesting to walk around.

      This city marks the final point on our 4ish month adventure together and MY GOD what a trip it's been. What's that I hear you cry?! A round up post with a list of our fave places? Okay dokay, coming right up.
      Read more

    • Day 169

      Endlich wieder Großstadtdschungel!

      August 20, 2022 in Panama ⋅ 🌧 28 °C

      Auf die Hauptstadt Panamas freute sich besonders Philipp schon seit langem und so quartierten wir uns für ganze fünf Nächte in einem schönen Airbnb ein. 🏘️
      Am Anreisetag kauften wir uns mit Hilfe einer auserkorenen Panamaerin (die wir um Hilfe baten) eine aufladbare Karte für das Metro -und Busnetz und besuchten bald darauf eine riesige Mall. 👚👕👖
      Um unsere Kleidung stand es nicht zum Besten. Wir geben unsere kleine Anzahl an Klamotten immer in die Reinigung, wo sie jedoch sehr strapaziert werden. Sie werden nicht sauber, da sie in der Regel mit kaltem Wasser gewaschen werden. Ausserdem werden sie jedes Mal trockengeschleudert, was dazu führte, dass uns die Shirts bis Mitte Oberschenkel reichen und wir mit den ausgeleierten Hosen, Werbung für Abnehmpillen machen könnten. 💊
      Obwohl wir beide nicht gerne shoppen, haben wir in den folgenden Tagen ziemlich viel eingekauft und fühlten uns gleich viel besser. 👼
      Da Panama City am Meer liegt, hat man eine wunderschöne Sicht auf die Skyline, welche zu jeder Tages -oder Nachtzeit sehr schön aussieht. 🌃 Da wir viel zu Fuss unterwegs waren, verbrachten wir viel Zeit an der Meerespromenade, wo wilde Katzen und Waschbären Seite an Seite leben. Ein lustiger Anblick. 🐈🦝🦝🐈
      Einen Tag verbrachten wir in der Altstadt, wo wir uns abends den Sonnenuntergang von einer Bar aus ansahen. 🍻
      Einen weiteren Tag verbrachten wir in der Neustadt, umzingelt von den hohen Gebäuden, welche jedoch aus der Ferne schöner anzusehen waren. Am Abend sahen wir uns den Sonnenuntergang vom höchsten Gebäude Mittelamerikas an, in einer Bar im 66. Stock des JW Marriott. In Turnschuhen und den ausgeleierten Klamotten, waren wir villeicht etwas underdressed. 😉
      Die Aussicht auf die Skyline war jedoch super und das Bier kostete auch nur 3.50$.
      Wir sahen uns Panama la Vieja an, eine Ruinenstadt, wo früher die erste spanische Siedlung lag. Das war ganz nett, besonders mit den modernen Gebäuden im Hintergrund und dem Museum, wo es herrlich kühl war. 🧊
      Was darf natürlich bei einem Besuch in Panama City nicht fehlen? Einen Besuch beim Panamakanal! 🚢 Den besuchten wir nachmittags, zusammen mit vielen anderen Leuten. Wir hatten Glück und sahen gleich drei riesige Frachter die Schleuse passieren. Das geschieht alles in Zeitlupentempo, wird jedoch über Lautsprecher wie ein hitziges Fussballspiel kommentiert. 🔉 Wir waren beeindruckt und gut unterhalten.
      Ein weiteres Highlight: Der riesige Supermarkt um die Ecke, kombiniert mit unserer Airbnb-Küche. Wir versuchten uns an der Schweizer Küche: 🇨🇭 Vegighackets mit Hörndli & Rösti mit Spiegelei. 🥰
      Read more

    • Day 68

      Kommst du mit?

      March 11, 2022 in Panama ⋅ ⛅ 27 °C

      🎶
      Kommst du mit? mit mir, drück die kippe aus ganz schnell
      Fühl den tritt in dir, da vorne wirds schon hell
      Lass den sturm vorbei, zieh den kragen nochmal hoch
      Ich bleib dabei, auf drei rennen wir los
      🎶

      Leider singt nun mal “Liedfett” auf Deutsch - aber “Kommst du mit” wäre die typische Frage, wenn du am Strassenrand stehst und ein Bus an dir vorbeikommt. Hierbei kommt es nicht darauf an, ob es sich um eine Bushaltestelle handelt oder du irgendwo in der Walachei stehst.

      Für uns ging es heute von El Valle zurück nach Panama City. Zusammen mit Beni und Sarah (zwei Schweizern aus unserem letzten Hostel in El Valle) standen wir also mit gepackten Backpacks am Strassenrand, als auch schon der erste Bus neben uns hielt. Obwohl dieser eigentlich nicht nach Panama City fuhr, packte der Kompagnon vom Fahrer beherzt unsere Backpacks und verfrachtete uns in den kleinen Bus mit den Worten, er würde den Bus nach Panama City kontaktieren, sodass wir später umsteigen können. Wir fuhren also mit und tatsächlich kamen wir drei Stunden später auch in Panama City heil an. Wie genau das alles funktioniert hat, ist uns bis heute nicht ganz klar - aber sei’s drum.

      Nach dieser kleinen Abenteuerfahrt genossen wir den verregneten Nachmittag in unserem nunmehr letzten Hostel in Panama City. Zum verspäteten Lunch gab es HotDogs benannt nach Schweinsteiger und Co. und später trafen wir uns noch Beni, Sarah und zwei Mädels aus deren Hotel für ein libanesisches Dinner, denn die beiden wollten anscheinend auch mitkommen.
      Read more

    • Day 11

      The end, part 2

      December 23, 2023 in Panama ⋅ ⛅ 28 °C

      So, in case you're wondering, here are our top ten favourite places:
      1. Mexico City, Mexico 🇲🇽
      2. Cafayete, Argentina 🇦🇷
      3. Antigua, Guatemala 🇬🇹
      4. Bacalar, Mexico 🇲🇽
      5. Arequipa, Peru 🇵🇪
      6. Cartagena, Colombia 🇨🇴
      7. Oaxaca, Mexico 🇲🇽
      8. La Paz, Bolivia 🇧🇴
      9. Boquete, Panama 🇵🇦
      10. Ometepe Island, Nicaragua 🇳🇮

      And our top fifteen favourite things we did:
      1. Uyuni salt flats tour through Bolivia
      2. Eating tacos in Mexico City
      3. Oaxaca Day of the Dead festival in Mexico
      4. Dune buggying in Huacachina, Peru
      5. Vineyard tour and drinking cheap wine in Cafayete, Argentina
      6. Surfing in Puerto Escondido, Mexico and El Cuco, El Salvador
      7. Football tour in Medellin, Colombia
      8. Stand up paddle boarding sunrise tour in Bacalar, Mexico
      9. Rainbow Mountain and Red Valley hike in Peru
      10. Star and planet gazing in San Pedro de Atacama, Chile
      11. Coffee tours in Salento, Colombia and Boquete, Panama
      12. Riding the cable cars in La Paz, Bolivia
      13. Mountain biking in Salento, Colombia (exclusively Adam)
      14. Swimming with dolphins in Puerto Escondido, Mexico
      15. Exploring a thermal rock spa in Copán, Honduras
      Read more

    • Day 10

      Boquete

      December 22, 2023 in Panama ⋅ ⛅ 28 °C

      📍Boquete, Panama

      We'd actually put Boquete pretty high on our top places list for this trip, which we weren't expecting. There's something about it that felt kind of homely... maybe the constant drizzle, coupled with serene green backdrops and the kind locals. But whatever it was, we really liked this small adventure town. They've gone all out for Christmas with decorations everywhere, festive music pumping out of every shop, and loads of people walking about in Santa hats, which we found quite funny in the hot weather.

      We only had a few days, but we managed to squeeze in a waterfall walk and then did a final tour together to try the world's most expensive coffee, the Geisha coffee. Coffee aficionado Adam was v into it, dipping his wee nose as far as possible into the cups to smell them despite wearing his beloved cap. Or maybe he was just hiding his new tramline haircut fresh from the day before 💀
      Read more

    • Day 449

      Die schöne Seite von Panama-Stadt

      September 27, 2023 in Panama ⋅ ⛅ 30 °C

      Da wir jetzt, nachdem wir Püppi abgegeben hatten, erst unsere Flüge buchen konnten, fiel uns natürlich auf, dass diess spontan ziemlich teuer sind. 💁🏼‍♀️ Naja, wir haben ja noch einen kleinen Puffer, bis wir in Deutschland sein wollen... Am Ende konnten wir also einen günstigen Flug ergattern, verlängern damit aber auch unseren Aufenthalt in Panama.

      Bevor wir entschieden, was wir mit unserer verbliebenen Zeit in Panama anfangen wollten, schauten wir uns noch ein wenig Panama City an. Diesmal besuchten wir die hübsche Wasserseite mit den vielen, kleinen Parks. Von hier sah die Skyline noch eindrucksvoller aus als ohnehin schon. 😍
      Als es dämmerte, liefen auf den Wellenbrechern plötzlich viele, süße Waschbären herum. Sie werden hier teilweise von den Einheimischen gefüttert, daher ist es kein Wunder, dass sie super neugierig sehr nahe kamen.
      Read more

    You might also know this place by the following names:

    Playa Bella Vista

    Join us:

    FindPenguins for iOSFindPenguins for Android