Peru
Lima

Discover travel destinations of travelers writing a travel journal on FindPenguins.
Travelers at this place
    • Day 92

      Lima City

      June 22, 2022 in Peru ⋅ ⛅ 17 °C

      Wir laufen entspannt in die Innenstadt von Lima. Im historischen Zentrum sind viele alte kolonial Gebäude mit unterschiedlichsten Balkonen überall. Es geht hektischer zu als in den andern Städten. Am Nachmittag fahren wir in die hippen, jüngeren Viertel Barranco und Miraflores. Hier an der Küste geht es insgesamt ruhiger zu und es gibt viele europäische Geschäfte. Insgesamt wohnen über 7 Mio Leute in Lima.Read more

    • Day 82

      LiMa in Lima

      October 10, 2022 in Peru ⋅ ⛅ 18 °C

      Nach der durchaus abenteuerlichen Anreise über den Amazonas sind wir nun also in Lima - der Hauptstadt von Peru - angekommen. Die drittgrößte Stadt Amerikas hat ca. 9 Mio Einwohnern und ist somit größer als New York City oder Buenos Aires.
      Das waren so ziemlich die einzigen Facts, die wir über Lima wussten. Daher waren wir völlig unvoreingenommen und super gespannt, was die Stadt zu bieten hatte.

      Zwei Tage hatten wir eingeplant, bevor wir die unzähligen Wandermöglichkeiten in Peru wahrnehmen werden.

      Am ersten Tag erkundeten wir "unser" Viertel Miraflores. Entlang der Küste führte uns der Miraflores Broadway, vorbei an bunten und kleinen Parks, süßen Cafés und tollen Aussichtsplattformen mit Blick auf den Pazifik. Der Spaziergang brachte uns direkt in die Innenstadt, die unglaublich westlich und belebt war. Wir haben uns direkt sehr wohl in Lima gefühlt und uns entschieden eine Nacht zu verlängern.

      Am zweiten Tag machten wir in der historischen Innenstadt eine Free Walking Tour und versuchten uns durch die peruanische Küche. Ein kleiner Fun Fact, den wir im Rahmen der Free Walking Tour lernen durften: jedes Stadtviertel von Lima hat einen eigenen Bürgermeister - ziemlich wild.🙈

      Unsere letzten Stunden in Lima verbrachten wir schlendernd und Spritz trinkend im Künstlerviertel Barranco. Ein wirklich entspannter Ausklang bevor es für uns per Nachtbus in die Anden geht.

      Im Übrigen, das zweitbeste und sechsbeste Restaurant der Welt kommt aus Lima, die hohen Kosten für einen Besuch hätten wir glatt in Kauf genommen. Leider waren alle Tische bis Ende November ausgebucht und auch über die Warteliste hatten wir kein Glück. Das Gute an der Sache, wir haben ziemlich viel Geld gespart.

      Highlight der Tage: Churros gefüllt mit Dulce Leche an jeder Ecke für 50 Cent.

      🔜 Huaraz, Peru
      Read more

    • Day 23

      Lima, Peru

      October 19, 2022 in Peru ⋅ ⛅ 18 °C

      Früh morgens in der Hauptstadt Perus gelandet, mussten wir uns erstmal den Weg durch die chaotische Stadt zu unserem Hostel bahnen. Das einzige öffentliche Verkehrsmittel ist hier der Bus, und so brauchten wir 1,5 Stunden um in das Szeneviertel Barranco zu gelangen. Der Tag unserer Ankunft war geprägt von landestypischen Köstlichkeiten.
      Perus und insbesondere Limas Küche hat in den letzten Jahren einen großen Hype erfahren und spätestens jetzt wissen wir wieso. In Lima vereinen sich die peruanischen Spezialitäten des Amazonas, der Anden und der Küste.
      Wir gingen zunächst zum Mercado No. 1, wo wir frisch zubereitetes Ceviche und peruanische Paella aßen. Anschließend kamen wir in den Genuss von Kaffee aus peruanischen Bohnen und schlenderten weiter in Richtung Mercado No. 2. Selbstverständlich probierten wir uns auch hier durch.
      Am späten Nachmittag erreichten wir das Viertel Miraflores. Der Ort ist geprägt von gläsernen Hochhäusern und bunt bemalten Häuserwänden. Wir haben die wunderschöne Aussicht auf den pazifischen Ozean genossen und dabei den Sonnenuntergang beobachtet. Im Rausch der Geschmäcker wurde der Tag gekrönt mit einem Besuch im Restaurant Kjolle. Die peruanische Inhaberin wurde 2021 zur besten Köchin der Welt gekürt. Mit nur wenigen Zutaten zaubert sie einzigartige Gerichte.
      Selbstbewusst gingen wir in Leggings und Jogginganzug ins Restaurant. Am Eingang wurden wir durch den eigenen Kräutergarten ins Restaurant geführt. Der Weg war lang genug um zu erwähnen, dass wir auf Weltreise und im Honeymoon sind, um unseren Style zu erklären und trotz dessen die Chancen auf einen besonders schönen Tisch zu erhöhen 😃.
      Das Essen war köstlich!

      Nachdem wir den ersten Tag im schicken Süden Limas verbracht hatten, sind wir am zweiten Tag in den Norden der Stadt gefahren, um einen Eindruck von dem echten Lima zu bekommen. Hier sollte man sich vorzugsweise nur tagsüber aufhalten.

      Vorher machten wir aber noch einen kleinen Schlenker entlang des Strandes von Miraflores. Marvin konnte es sich nicht verkneifen seine Hände kurz in den Pazifik zu halten, als ihn eine Welle überraschte und seine Schuhe komplett durchnässte. Mit nassen und stinkenden Fischfüßen musste er jetzt durch ganz Lima watscheln 😂

      Wir fuhren mit dem Bus ca. 1 Stunde bis wir am Hauptplatz Plaza de Armas angekommen waren. Von da aus flanierten wir durch die City. Es war eine andere Welt. Es gab unzählige Straßenstände und jeder versuchte irgendwas zu verkaufen.

      Wir hatten alles gesehen was wir sehen wollten, und beschlossen zur letzten Sehenswürdigkeit zu spazieren. Ein Park mit einem ganz besonderen Licht- und Wasserspiel. In den Fontänen der Brunnen wurde über LED eine kleine Geschichte gespielt. Es war wirklich besser als wir gedacht haben und ein schöner Abschied von Lima und Peru.

      Nach knapp zwei Wochen in Peru sagen wir jetzt Good Bye und sind bereit ein neues Land zu entdecken.
      Read more

    • Day 87

      Aventure en bateau 🚢

      December 4, 2022 in Peru ⋅ ☀️ 22 °C

      Nous voilà enfin arrivés à Iquitos après un long périple de 6 jours sur notre embarcations le Henry IIII.
      Passant sur le Rio Ucayali et le mythique Amazon afin de rallier notre destination.
      🗺️🌏
      Cette semaine fut forte en apprentissage et en émotions, je dirais même que cela ressemblait étrangement a une retraite spirituelle. 🪞
      Nous n'avions peu ou pas de confort mais je pense que nous avons fini par nous y habituer et même apprécier la situation.
      La nourriture fut à notre grand étonnement très bonne , le cuisinier abattant les volailles à même le sol afin de garantir la plus grande fraîcheur du produit... 🐓🍗
      Les rencontres avec les locaux , les parties de cartes enflammées , les rires avec les enfants laisseront en moi une trace bien encrée de cette magnifique aventure. 👦👧👶🃏♦️♣️♠️
      Read more

    • Day 29

      Lima, Paracas

      February 12, 2023 in Peru

      Le guide nous explique le changement de programme, en raison de Cusco qui est bloqué, le Machu Pichu est fermé, la frontière avec le Chili est fermée, on passera par la Bolivie pour entrer au Chili.

      Matinee: visite de centre historique de Lima.
      Magnifiques bâtiments.

      Route.

      Parc de Paracas. Quelques petits fossiles, de jolis points de vue sur la mer, les dunes.

      On fait un bout de chemin à travers les dunes. Certains se plante dans le sable trop mou par endroit, il faut les secourir.

      Bivouac en bord de falaise, magique! Très venteux toute la soirée.
      Read more

    • Day 48

      Lima Walking Tour

      December 19, 2019 in Peru ⋅ ⛅ 25 °C

      Our short stay on Lima was in the historical centre (most tourists stay in the rich, and popular area of Miraflores) we opted to stay here because of the architecture and its we're the real Lima lives. We went on a free walking tour to learn about the history of the area we were staying in and rub shoulders with locals.. Lol... More on that later! 😂. The architecture was beautiful and built with the helpful hands of the Spanish in the 1500s colonial times (goes without saying because of the launguage). So a local tattoo artist called Alex took a shine to us after walking back from our tour, as we couldn't bring ourselves to say no, he walked us to his tattoo shop, through a local market (we were alittle worried this could be the end for us tbh) but we had nothing to fear, he talked to us in English after telling us about how he lived in Germany for a few years and we shared stories of Europe and our travels....all along trying to convince us to get a tattoo or piercing... Then he went to the obvious.. drug selling 😂 he told us straight up he had good grass (obviously from Germany...thats another story on how he got it here!) and baking powder, which you can guess as to the meaning! As peru boarders Ecuador, Colombia, Chile, Bolivia and Brazil, its a good gateway country he told us lol! Anyway we passed on the offers and carried on our way to the amazing magic light show in one of Lima's parks that they show every night, close to our hostel (the pictures will be on our next post!)😊😁Read more

    • Day 149

      Lima et derniers achats

      July 26, 2022 in Peru ⋅ ☁️ 15 °C

      Nous sommes arrivées à Lima en vie (mais fatiguées) à 8h ce matin. Nous allons posé nos affaires à notre hôtel puis nous allons directement dans le centre pour prendre un petit déjeuner et faire le tour des marchés artisanaux !
      Bien sûr c'était sans compter les manifestations qui nous compliquent la vie pour passer sur la Plaza de Armas...

      Après l'achat de quelques souvenirs, nous redescendons dans le quartier de notre hôtel car Caro a un rendez-vous pour se faire tatouer ! Pendant ce temps avec Juju nous allons nous faire les ongles pour ne pas paraître trop sales en rentrant en France 😅

      Le soir nous allons au restaurant avec Sebastian, un péruvien de notre âge avec qui nous avons fait le salkantay ! Il vit à Lima donc nous en avons profité pour passer le voir. La soirée fut très sympathique mais nous étions fatiguées, nous sommes donc vite rentrées dormir.
      Read more

    • Day 5

      Partido de fútbooool

      August 28, 2022 in Peru ⋅ ⛅ 15 °C

      Jour 4 à Lima :

      La veille, on a expliqué à Doris qu’on avait pris des billets pour un match de foot avec le club Sporting Cristal. Elle nous explique que l’endroit où est vraiment pas safe, puis décide de prendre aussi un billet pour nous y accompagner (❤️).
      Donc en fin de matinée, on retrouve Doris pour aller au match de foot. Bijoux enlevés, pas de banane, téléphone et passeport dans une poche intérieure, on est parti pour les quartiers ghetto de Lima. Super bonne ambiance, on est les seuls touristes, les équipes sont un peu nulles, mais on passe un super moment.
      On retourne dans le centre historique pour que Jojo visite un peu, on décide de visiter le couvent de Saint Françoise d’Assise et les catacombes.
      Ensuite, le 4eme membre des INCApables nous rejoint de Colombie pour de nouvelles aventures : Sophia. On galère un peu à la retrouver, heureusement que la sécurité de la ville on compris qu’on cherchait une petite blonde (et que y’a pas 36 petites blondes au Pérou).
      Ensuite, Doris appelle Abel, son taxi, qui nous ramène à l’hostel (avec un passage à son appartement car Côme a ni cheveux, ni bonnet, et qu’il a froid, elle lui donne un bonnet Columbia c’est vraiment un petit cœur), puis direction la gare pour le bus de nuit jusqu’à notre nouvelle destination. Il est presque plus confortable que nos hostels, on va trop bien dormir !
      Read more

    • Day 148

      A day in Lima

      September 10, 2022 in Peru ⋅ ⛅ 15 °C

      A 9 hour sightseeing marathon in Lima. The carved wooden balconies of the houses in the old city strongly reminded me of Jeddah.
      I was chatted up by an indigenous guy who convinced me it was time for me to try the Peruvian national drink, the Pisco sour, and some coca leaves to give Mr endurance for some more sight seeing. Don't know if it helped, but who knows, perhaps I had broken down on some board walk had I not chewed then...Read more

    • Day 3

      Lima

      March 31 in Peru ⋅ ☁️ 27 °C

      🇩🇪 Bevor es am Nachmittag wieder zum Flughafen geht, haben wir den Vormittag mit unserem Guide Maximo verbracht und Lima besichtigt. Die Stadt mit ihren 10 Millionen Einwohnern ist unglaublich facettenreich. Man bekommt oft das Gefühl, in verschiedenen Städten zu sein. Olivenbäume in San Isidro, Kolonial in der Innenstadt und Favelas am Stadtrand. Durch die vielen Erdbeben und so immer wieder neuen Gebäuden entsteht so ein faszinierendes Durcheinander.

      Wir haben das Aliaga-Haus und seine wunderschönen Salons besichtigt, ein Herrenhaus, das im 16. Jahrhundert von der Familie Aliaga erbaut wurde und immer noch dieser Familie gehört.

      Das Gran Hotel Bolivar ist das älteste Hotel in Lima und wurde 1924 im klassischen neoklassischen Stil erbaut.

      Fun facts:
      In Lima regnet es nicht, Peru ist auf den 1. Platz was Spargelexport betrifft, exportiert auch Sardellen und Kaffee, jedoch essen Peruaner*innen keine Spargel oder Sardellen und trinken auch wenig Kaffee.

      🇮🇹 Prima di tornare all'aeroporto nel pomeriggio, abbiamo trascorso la mattinata con la nostra guida Maximo e abbiamo visitato Lima. La città, con i suoi 10 milioni di abitanti, è incredibilmente varia. Spesso si ha la sensazione di trovarsi in città diverse. Gli ulivi a San Isidro, il coloniale in centro e le favelas in periferia. I numerosi terremoti e gli edifici in continua evoluzione creano una confusione affascinante.

      Abbiamo visitato la Casa Aliaga e i suoi bellissimi salotti, un palazzo costruito nel XVI secolo dalla famiglia Aliaga e tuttora di sua proprietà.

      Il Gran Hotel Bolivar è l'albergo più antico di Lima ed è stato costruito nel 1924 nel classico stile neoclassico. (Anche Raffaella Carrà lo ha visitato).

      Curiosità: Il Perù è il primo esportatore al mondo di asparagi, acciughe e caffè, ma i peruviani non mangiano asparagi o acciughe e non bevono molto caffè.
      Read more

    You might also know this place by the following names:

    Lima, Лима, ሊማ, ليما, Горад Ліма, लीमा, লিমা, ལི་མ།, Λίμα, Limo, لیما, Líoma, לימה, Լիմա, LIM, Líma, リマ, ლიმა, 리마, Lîma, Lìmma, Лиме, ലിമ, लिमा, ଲିମା, Лимæ, ਲੀਮਾ, Limaq, லிமா, ลิมา, Lungsod ng Lima, لىما, Ліма, Lim, לימא, 利馬

    Join us:

    FindPenguins for iOSFindPenguins for Android