Poland
Stare Miasto

Discover travel destinations of travelers writing a travel journal on FindPenguins.

72 travelers at this place

  • Day7

    Warschau (Tag 1)

    July 14, 2019 in Poland ⋅ ⛅ 21 °C

    Am Morgen wachte ich mit über 30 Stichen auf. Ob ich die alle von der Wanderung hatte oder ob nachts in meinem Zimmer irgendwas auf der Suche nach Nahrung umherflog/-lief werde ich wohl niemals erfahren. In der Pension gab es ein leckeres und umfangreiches Frühstück.
    Nach dem Frühstück packte ich meine Sachen und suchte den Busbahnhof auf. Mein eigentlicher Plan war von Krynica Morska mit dem Bus nach Malbork zu fahren und von dort mit dem Zug nach Warschau. Als ich am Busbahnhof eintraf stand dort jedoch ein Bus, der direkt nach Warschau fahren sollte. Den Bus nahm ich dann auch spontan, denn zu diesem Zeitpunkt wusste ich nicht, dass der Bus 7 Stunden brauchte...
    In Warschau hatte ich das "Oki Doki Old Town Hostel" gebucht. Das Hostel ist wirklich klasse, top modern, sauber und gemütlich. Am frühen Abend holten mich Andrzej (Barbaras Bruder), Lidia und Kamin am Hostel ab, um mir die Stadt zu zeigen. Unser erster "Stop" war die Universität. Hier gab es einige Aussichtspunkte, von denen man Teile der Stadt von oben sehen konnte. Anschließend zeigten sie mir den "Ujazdów", eine riesige Parkanlage mit Schlössern, Seen und einem Amphitheater.
    Von dort aus fuhren wir weiter bis zur St.-Alexander-Kirche, um dann durch die bekannte "Nowy Swait" in die Altstadt zu laufen. Dort setzten wir uns in ein schönes Restaurant, direkt auf dem "Marktplatz" und bestellten polnische Pierogi. Es war ein richtig schöner Abend und ich hatte Glück, dass die drei mir so viel zeigen konnten :-).
    Read more

  • Day19

    Warschau-Wahnsinn

    July 1 in Poland ⋅ ☀️ 23 °C

    Zu sehr gefesselt von weiteren Folgen "Are you the one?" starten wir den Tag erneut erst zum Mittagessen. Hier folgen wir einer Empfehlung von France' Erasmusfreundin und begeben uns in eine sogenannte Milk Bar, in der es zwar keine Milch gibt, wohl aber günstiges Essen wie etwa schmackhafte Pierogi.
    Einer weiteren Empfehlung folgend, diesmal allerdings von Achmets Freund Ralafel, besuchen wir das jüdische Museum. Manche Freundschaften sollte man vielleicht überdenken, denn die temporäre Ausstellung war ein ziemlicher Reinfall. Wie viel böse Absicht steckte hier wohl dahinter? Wollte er uns bewusst in einen Hinterhalt locken? Uns mutwillig das Geld aus der Tasche ziehen und uns den Tag völlig vermiesen? Oder konnte es etwa wirklich sein, dass er wahrhaftig nicht wusste, dass die Dauerausstellung geschlossen ist, als er diese Empfehlung aussprach?
    Völlig niedergeschlagen trinken wir Fruchtbier und Sangria in der Altstadt, bevor wir ein Frustshopping im größten Shoppingcenter Osteuropas beginnen. Insbesondere Achmet freut sich über den Traum in pink bei Victoria's Secret, auch wenn ihm die Erinnerungen an das Museum immer wieder Tränen in die Augen treiben.
    Hier können nur noch ein Pad Thai und ein Cocktail in einer fancigen Hipster-wir-haben-keine-Karte-weil-wir-cool-sind-und-kommunizieren-Cocktailbar Abhilfe schaffen.
    Read more

  • Day17

    China in Warschau

    June 29 in Poland ⋅ ☁️ 25 °C

    Den heutigen Tag starten wir ausnahmsweise mit einem Frühstück, da wir gemeinsam mit France und Co ein Frühstückskaffee ausprobieren möchten. Hier kostet das Frühstück lediglich 1 Zlotty, der Haken daran ist, dass man einen Kaffee für 12 Zlotty dazu nehmen muss. Insgesamt auch für die Nicht-Kaffeetrinkerinnen ein guter Deal. Nachdem Julja ein Wasser und Arim zwei Kaffee getrunken haben, entdecken wir das Ufer der Weichsel und die Altstadt.
    Um den per SMS angekündigten Sturmfluten zu entfliehen, entscheiden wir uns ins Museum zu gehen, das allerdings zu früh schließt. Dann planen wir ins Kino zu gehen, in dem Harry Potter Teil 1 läuft, müssen dann aber feststellen, dass dieser als Kultkinderfilm tatsächlich synchronisiert wurde. Also gehen wir in unser cooles Hostel, wo wir "A star is born" anschauen und eine Bildungslücke Julitas schließen.
    Da wir nicht nach China können, sollte China abends bei einem Hot Pot zu uns kommen. Die Authentizität der Speisekarte wird nicht zuletzt durch Wahlzutaten wie Entenblut, Schweinehirn oder Aorta deutlich (siehe Bild). Als die Suppenbrühe serviert wird, sind wir ob des besonderen Duftes noch etwas skeptisch. Zwar soll sich der Mundgeruch nach dieser Brühe noch bis zum nächsten Tag halten, dennoch sind wir beide sehr zufrieden mit unserem Essen und beschließen bald ein Fondueset zu kaufen, um unseren eigenen Hotpot Zuhause zu machen. Die Rezension, die uns letztendlich überzeugte dort essen zu gehen, findet sich ebenfalls in den Bildern.
    Read more

  • Day258

    Warschau - die Stadt des Karaoke

    August 24 in Poland ⋅ ⛅ 23 °C

    U: genug von Warschau bereits schon im vorletzten Blog erzählt 😋
    Tom lässt Uli mal für ein paar Tage allein um Lebensqualität mit seiner Freundin zu haben, Uli verbringt derzeit ein paar Tage in Krakau.
    Wiedersehen Anfang September in Warschau!

    Am 4.9 gehts weiter ... leider nicht wie geplant in die Ukraine, hier wurden die Grenzen 4 Tage vor unserer Ankunft geschlossen, daher neues Ziel, neues Glück - Rumänien 🇷🇴
    Read more

  • Day3

    Warschau Altstadt

    August 5, 2019 in Poland ⋅ ⛅ 19 °C

    Nach einem längeren Schlaf, ging es in Richtung Frühstück. Das Lokal war ein Volltreffer!
    Ich hab Eggs Benedict geordert, was tatsächlich bis nachmittags vorgehalten hat.

    Nach dem ausgiebigen Frühstück ging es in die Altstadt. Im Gegensatz zum Stadtkern, ist die Altstadt richtig schön und tatsächlich altertümlich.

    Gegen Mittag gab es tradionell polnische Küche: Pirogis.
    Read more

  • Day262

    Last day in Warsaw

    May 23, 2017 in Poland ⋅ ⛅ 21 °C

    Well I decided to stay another day because I didn't see everything and because it's just so gorgeous. I went to the train station and got a 1st class ticket for tomorrow that was cheaper than buying a regular ticket for today. I went to the Dali-Warhol art exhibit, which was a little disappointing because it was only one floor ($17.50). I've been to better exhibits for less. I walked back to the hostel to rest and then went off an hour later to the Warsaw uprising museum. It was so hot and quite a ways away. I went to the former Jewish ghetto section where more than 300,000 Jews were executed. I finally reached the uprising museum and it was closed. Back to the hostel I went. Bought some items for tomorrow's roadtrip and in the evening participated in the "learn polish" program at the hostel. That was fun! (16km today)Read more

  • Day9

    Day 9 Warsaw

    August 11, 2018 in Poland ⋅ 🌧 17 °C

    Our plan for this day was to do a free walking tour in old town to get to know it a little bit better, but as we woke up it was raining cats and dogs! After all this time with perfect sunny weather we haven't been prepared at all. We decided to sleep late and relax until the weather got better. In the afternoon the rain ended and we were able to go into the old town. We catched a free walking tour. It led through the old town and was quite interesting. Afterwards we ate polish dinner again and returned to the apartment. Finally we went out to explore the nightlife of Warsaw. We found a club which was partly outside and it seemed to be quite local. After some hours we returned to the flat.Read more

  • Day2

    First day of sightseeing

    May 31, 2019 in Poland ⋅ ⛅ 22 °C

    After a good night's sleep and leisurely breakfast, we wandered round the old town and out of the gate into the new town which despite its name dates from the 15C. It too has been reconstructed in parts but one building is the home of Marie Curie who then went by her Polish name of Maria Sklodowska. It is now a museum to her and is a fascinating place containing some of the lab equipment and lots of photos and possessions. They were a remarkable family of teachers, doctors, physicists, chemists, bioengineers with several Nobel prizes between them. Some lovely photos of Marie attending science symposiums with a roll call of the greats of science in the early 20C.
    Then on to another museum - a new one celebrating the contribution of Jews to Poland from the 13C onwards to their extermination. The section on the Warsaw ghetto was particularly sobering, it's incredible that one section of humankind can do that to another section, but of course things continue to the present day. A very impressive museum which makes us realise how little we know about eastern Europe.
    It's been another beautiful warm and sunny day much better weather than we expected.
    Read more

You might also know this place by the following names:

Stare Miasto

Join us:

FindPenguins for iOSFindPenguins for Android

Sign up now