Portugal
Funchal

Discover travel destinations of travelers writing a travel journal on FindPenguins.

218 travelers at this place

  • Day4

    All you need, is vitamin "sea"

    November 27, 2020 in Portugal ⋅ ⛅ 18 °C

    Felix, Sohn der deutschen Eigentümer Familie vom Madeira Diving Center, holt mich um 8.30 Uhr am Hotel ab. Lust zu tauchen allerdings, verspüre ich um diese Uhrzeit überhaupt nicht - grauer Himmel, leichter Sprühregen und nur 15 Grad, oh jeee!

    Eine halbe Stunde später in Canico de Baixo, strahlt dann die Sonne und bringt den ruhigen Atlantik zum leuchten - glasklares Wasser, tolle Farben und somit, bekomme ich dann doch noch Lust auf ein Neoprenabenteuer.

    Um 16.00 Uhr ist der tolle Tauchtag vorbei und mit dem Express-Linienbus geht's wieder zurück nach Funchal.

    Und wie waren nun meine ersten Tauchgänge vor Madeira? Mir hat's richtig gut gefallen und das Wasser war mit 21 Grad, wärmer als erwartet!

    Viele Fischschwärme waren unterwegs, ich habe mein erstes Seepferdchen und meine erste Atlantik Bastard Meeresschildkröte überhaupt gesehen - was will man(n) me(e)r!

    Das der Atlantik ein tolles Tauchrevier ist, war bereits letztes Jahr vor Teneriffa festzustellen. Im Vergleich beispielsweise zum Roten Meer, fehlen natürlich die Korallenriffe, aber das gestaltet die Tauchgänge keinesfalls weniger interessant.

    Ich konnte heute bei 2mal unter Wasser, soviel neues maritimes Leben entdecken, daß ich mit dem Zählen fast nicht mehr hinterher gekommen bin.

    Was allerdings etwas gewöhnungsbedürftig ist, ist die starke Dünung, die vor allem in Ufernähe, gefühlt die Kontrolle über den Taucher übernimmt - zehn Meter vor und acht zurück! Aber irgendwie, macht's auch Spaß, sich wie ein Kronkorken unter Wasser treiben zu lassen.

    Fazit: Ich durfte viel Neues erleben, habe nette Menschen kennengelernt ( Jens, mein heutiger Buddy, wohnt sogar bei mir im Hotel ) und freue mich jetzt schon sehr auf nächste Woche, wenn wir im Nationalpark Garajau ( gehört zu den besten 100 Divespots weltweit ) tauchen werden. Dort nämlich, warten große Rochen und riesige, fast zahme Zackenbarsche mit bis zu 60 Kg - ich darf gespannt sein!

    Übrigens, ab 9.00 Uhr schien den ganzen Tag die Sonne - mit 20 Grad, war's dann doch noch ein herrlicher Urlaubstag 🌞🌞🌞!
    Read more

  • Day4

    Funchal unser erster Stopp

    September 8, 2020 in Portugal ⋅ ☀️ 26 °C

    Es ist endlich soweit... nach harten 6 Monaten arbeiten 😂 der lang ersehnte Urlaub. Nach einer doch recht langen Anreise (was wir ja gewöhnt sind) kamen wir endlich auf Madeira an. Es fühlte sich wie auf unserer Reise an. Nur diesmal reisen wir mit Koffer 😂. Die Brise und das Meeresrauschen. Wie sehr haben wir uns danach gesehnt endlich wieder unterwegs und frei zu sein.
    Die ersten 5 Nächte verbrachten wir in Funchal und waren ganz fasziniert von der Stadt. Und da gerade das blumenfest gefeiert wird haben wir uns einen tollen Tanzauftritt der Blumenmädchen angeschaut. 💐🌸💮🏵🌹🥀🌺🌻🌼🌷⚘
    Madeira ist unglaublich grün und hat überall Wanderwege zu bieten. Gleich am 2. Tag haben wir uns für die schwierigste Wanderung entschieden. Knapp 14 km. Hoch und runter hoch und runter...Ach ja und wieder hoch und runter. Das Ziel war der höchste Berg Madeiras der Pico Ruivo. Bei welchem wir erst mal den Pico Ariero überqueren mussten. Landschaftlich ein absolutes Highlight. Wir sind oft aus dem Staunen nicht wieder herausgekommen. Eine mega tolle und gleichzeitig sehr anstrengende Wanderung. Die Folgen spürten wir doch noch 3 Tage danach 💪🐈

    Ein weiteres Highlight war die mit 580 meter höchste Steilküste Europas. Es war aufregend auf der Plattform zu stehen und unter einem ging es steil ab. Der Blick über die südküste madeiras war traumhaft.

    Mit unserem kleinen Flitzer (Fiat 500) meisterten wir doch oft nur im 1. Gang die steilen Straßen bis in den Norden Porto moniz und Sao Vicente. Wo wir die nächsten 4 Tage verbringen. Und weitere Wanderungen geplant haben.
    Read more

  • Day29

    Negativo

    September 25, 2020 in Portugal ⋅ ☀️ 25 °C

    Nach einer gefühlten Ewigkeit kam endlich das „Go“ für den Test per Funk. Dinghy rein ins Wasser und ab zur Marina. Dort wurden wir freundlich von 2 Polizisten und 2 Männern in kompletten Schutzanzügen empfangen > Stäbchen rein in Nase und Mund und wieder zurück zum Boot. Per Email dann das Ergebnis: Yeah the test is negative 😁
    Haben gerade im Hafen angelegt und geh jetzt erstmal ne Runde spazieren 🚶‍♀️
    Mietauto is fix und die Tage werden zum Erkunden der Insel genutzt📸

    ☺️👋🏼🤙🏼
    Read more

  • Day2

    Hunting, walking & orientation

    November 25, 2020 in Portugal ⋅ ⛅ 13 °C

    Um zuviel Andrang beim Frühstück zu vermeiden, muss man sich am Vorabend an der Rezeption ein Zeitfenster buchen - Corona, Corona!

    Um 8.30 Uhr stehe ich im Restaurant und suche mir in Begleitung mit dem Tischbeauftragten, einen Platz im Außenbereich - ein toller Blick auf den Atlantik, die Sonne scheint tapfer und ich bin mit meinem Sweatshirt viel zu warm angezogen.

    Das Frühstücks Buffet bietet ausreichend Leckerlis ( auch regionale ), die ein Futterbeauftragter nach persönlichem Wunsch auf den Teller drapiert. Der absolute Hingucker ist allerdings der Eierbeauftragte - mein fertiges Omlett, könnte definitiv als instagramable bezeichnet werden, Kurzvideo folgt zeitnah!

    Da ich aufgrund der gestrigen Quarantäne das Zimmer nicht verlassen durfte, geht's nach dem Frühstück direkt in den nächsten Supermarkt - Getränke und Essen jagen!

    Ein bestens sortierter "Pingo Doce" in einer Mall nur wenige Minuten entfernt, erweist sich als wunderbares Jagdrevier - mit einem Rucksack voller Beute kehre ich heim.

    Bis zum Nachmittag geht's dann quer durch die Stadt - Grundorientierung! Funchal zeigt sich aufgeräumt und im Weihnachtsmodus - überall Klitzerfunkel, Beleuchtung und Deko. Da muss ich wohl abends noch einmal los, wenn alles beleuchtet ist.

    Es bleibt noch Gelegenheit für einige Runden im Pool, bevor es gegen 16.00 Uhr zuzieht und leicht zu regnet beginnt. Dann eben ab auf's Zimmer und den Meerblick vom Bett aus genießen!
    Read more

  • Day4

    Old Town - Part 2

    November 27, 2020 in Portugal ⋅ ⛅ 14 °C

    Beim schlendern durch die Altstadt, fällt sofort auf, daß die Locals wahnsinnig gerne ihre Türen bemalen - tolle Farbklekse zwischen morbidem Charme.

    In diesem Zusammenhang einen lieben Gruß an "Ev on Tour" - vielleicht sind ja einige Exemplare dabei, die du vor drei Jahren gesehen hast!Read more

  • Day5

    A bit blue of everything

    November 28, 2020 in Portugal ⋅ 🌧 17 °C

    Wie immer ist der Blickwinkel endscheidend - von Madeira aus betrachtet, wirkt das Corona Geschehen in Deutschland mehr als surreal.

    Eine Reise von der heimatlichen, spätherbstlichen Endzeit-Tristesse, in die Leichtigkeit des Frühlings - so könnte man meine derzeitige Ortsveränderung treffend beschreiben.

    Völlig egal, ob der morgendlichen Blick auf die grandiosen Sonnenaufgänge über dem Atlantik, die Spaziergänge am Meer, oder die unglaubliche Natur, die überall zu finden ist - es ist unmöglich, keine gute Laune zu bekommen.

    Nachher geht's wieder los auf einen kleinen Spaziergang zu "meinem" Café in bevorzugter Aussichtslage. Mit Buch und Regenschirm ( für alle Fälle ) im Rucksack, lassen sich dort ganz wunderbar einige Stunden verbringen - schaut euch einfach mal den grandiosen Blick auf die Steilwand "Cabo Girão" an! Unglaublich, oder?

    Und während daheim Endzeitstimmung herrscht und der Vorstand der Stiftung "Deutscher Patientenschutz" sich zu den bevorstehenden Feiertagen wie folgt äußert: "Wir feiern alle Weihnachten und werden im Januar die Totenglocken läuten hören", hübscht sich Funchal mächtig für das große Fest auf.

    Durch die aufwendige Lichterdeko in der Altstadt und am Hafen kommt mächtig Vorweihnachtsstimmung auf, die Menschen sind trotz Corona Einschränkungen unterwegs und..... sie sozialisieren sich - könnte der Unterschied noch größer sein?
    Read more

  • Day6

    Walking to Camara de Lobos

    November 29, 2020 in Portugal ⋅ 🌧 15 °C

    Auf Madeira eine zuverlässige Wettervorhersage abzugeben, dürfte wohl für jeden Meteorologen zur Herausforderung werden - auch heute, war wieder von allem etwas dabei und das selbstverständlich permanent im Wechsel.

    Weiterhin warte ich auf "passende" Bedingungen für die Gipfel-Wanderung zum Pico Ruivo, dem höchsten Berg der Insel - die nächste Möglichkeit für eine geführte Tour, würde sich kommenden Mittwoch bieten. Vorausgesetzt natürlich, das Wetter spielt mit - gestern waren die Zufahrtsstraßen in die Berge aufgrund des Schneechaos noch gesperrt!

    Im Winter ist es auf Madeira oft möglich, alle vier Jahreszeiten an einem Tag zu erleben - morgens eine Schneeballschlacht in den Bergen und am Nachmittag mit der Badehose am Pool, kein Problem!

    Da heute trotzdem Bewegung geplant ist, starte ich am Vormittag nach Camara de Lobos - der kleine, typische Fischerort ist auch wunderbar zu Fuß erreichbar. Die 6 Kilometer führen größtenteils direkt am Meer entlang und bis 14.00 Uhr spielt auch die Sonne mit.

    Den restlichen Tag bestimmt feinstes Aprilwetter, inklusive Gewitter. Da wird's heute Abend wohl nichts werden mit einem weiteren Spaziergang in die Altstadt. Egal, alternativ wäre ja noch ein Besuch im hoteleigenen Fitness-Studio möglich - das nämlich, hätte geöffnet!
    Read more

  • Day7

    Feel the elements

    November 30, 2020 in Portugal ⋅ 🌧 17 °C

    Heute zeigt der Atlantik ein wenig was er kann - Sturmböen bis zu 100 km/h! Die Temperatur am Morgen ist gerade einmal 14 Grad - trotzdem immer noch 20 Grad wärmer als daheim.

    Nach dem Frühstück geht's trotz, oder gerade wegen des Sturms, an die Uferpromenade - Elemente spüren. Die Wellen haben stattliche drei Meter und die Gischt garantiert vier Mal mehr, was für ein Spektakel.

    Noch vor zwei Tagen, zeigte sich das Meer nur wenig bewegt und ich war im Wasser - heute wäre es lebensgefährlich!

    Aber, das Unterhaltungsprogramm aus Wellen und Wind ist wirklich beeindruckend. Und ganz nebenbei gesagt, fotografieren mit dem Mobilphone wird zur Herausforderung bei den heftigen Böen 🤦‍♂️😎🌪️!
    Read more

  • Day8

    Train of thoughts

    December 1, 2020 in Portugal ⋅ 🌧 16 °C

    Zugegeben, zu Beginn des Urlaubs hat sich das Baía Azul im Vergleich zum Mövenpick Resort El Quseir, ein wenig wie ein Kompromiss angefühlt - völlig zu Unrecht!

    Abgesehen davon, daß dies ( ganz besonders zu Coronazeiten ) natürlich absolute Luxusgedanken sind, ist das 4Sterne Haus in Funchal ein ganz wunderbarer Ort für eine niveauvolle Auszeit.

    Während in Deutschland über Nacht der Winter gekommen ist, liege ich gerade nach einem leckeren Frühstück bei geöffneter Balkontüre im Bett und genieße Sonne und Meerblick.

    Ab Donnerstag ist wieder prima Wetter gemeldet - ich freue mich schon auf die nächsten Tauchgänge und meine erste Wanderung.

    Überhaupt, sind in diesen schweren Lockdown Wochen vor allem die Kleinigkeiten, über die in normalen Zeiten kaum jemand nachdenkt, der wahre Luxus - Bewegungsfreiheit, Sportmöglichkeiten, Sonne und Farben!

    Daheim ist so gut wie nichts davon möglich! Ich würde wieder, wie im letzten Lockdown auch, tagelang isoliert in meiner Wohnung sitzen - auf Madeira aber bin ich frei und kann mich sozialisieren.

    Es ist so schön hier zu sein! Ich bin mir ganz sicher, daß diejenigen, die noch letzte Woche meine Reisepläne angezweifelt haben, jetzt selber gerne auf der Insel wären.

    So, daß war's für den Augenblick. Ich mache mich jetzt stadtfein - das sonnige Funchal wartet 🌞🌞🤗!
    Read more

  • Day9

    Exercise patience

    December 2, 2020 in Portugal ⋅ ☁️ 18 °C

    Ich warte weiterhin geduldig auf stabileres Wetter - letzte Nacht hat es noch einmal heftig gestürmt, mit allem was so dazu gehört!

    Wäre es 10 Grad wärmer, könnte man allein aufgrund der aktuellen Wetterlage, Vegetation und Niederschläge meinen, man befände sich in Südthailand zur Regenzeit.

    Heftige Regengüsse mit anschließenden Sturzbächen vermitteln tropisches Regenzeitfeeling - kein Wunder also, daß die Flora auf Madeira zu explodieren scheint.

    Ab Morgen soll sich die Sturmfront wohl entgültigt verabschiedet haben - es ist Sonne pur gemeldet!

    Ob es dann allerdings mit dem Tauchen klappt, steht noch in Frage - vorhin habe ich mit Alice vom Madeira Diving Center telefoniert, die junge Dame meldet sich diesbezüglich am Nachmittag noch einmal bei mir.

    Sollten sich die Tauchgänge noch um einen Tag verschieben, werde ich Morgen alternativ wandern gehen. Aufgrund der heftigen Niederschläge sind derzeit wohl nicht alle Trails begehbar - ich werde mich daher noch ausgiebig erkundigen und bin erst einmal froh, daß ich meine Bergstiefel und nicht die Trekkingsandalen mitgenommen habe.
    Read more

You might also know this place by the following names:

Funchal, فونشال, Горад Фуншал, Фуншал, Φουντσάλ, فونچال, פונשל, FNC, フンシャル, ფუნშალი, 푼샬, Funšalis, Funšala, फुंकल, فنچال ،پرتگال, ฟุงชาล, Funshal, 丰沙尔

Join us:

FindPenguins for iOSFindPenguins for Android

Sign up now