Portugal
Autonomous Region of Madeira

Discover travel destinations of travelers writing a travel journal on FindPenguins.
Add to bucket listRemove from bucket list
Top 10 Travel Destinations Autonomous Region of Madeira
Show all
Travelers at this place
  • Day34

    Madeira!

    April 23 in Portugal ⋅ ☁️ 10 °C

    Kaum ist es ein Jahr her als ich hier privat Urlaub gemacht hatte und mir geschworen habe zurückzukehren. Die 2-tägige Stippvisite hat mal wieder bestätigt, dass Madeira immer wieder eine Reise wert ist!!!Read more

  • Day32

    Yes, Festland ade!

    April 21 in Portugal ⋅ ⛅ 18 °C

    Ja hoi was geht denn hier? Kaum verlässt man das Schiff, dröhnt einem schon Folklore-Mugge um die Ohren. 😄

    Auf Porto Santo haben wir uns erst mal einen oder vielleicht auch zwei Poncha am Strand gegönnt und da das Reiseende naht, gab es traditionell ein letztes "come together" in dieser Konstellation. Diesen stetigen Kollegenwechsel gibt's wohl auch nur auf dem Schiff. 😪Read more

  • Day1

    Whatever can go wrong...

    February 2 in Portugal ⋅ 🌧 15 °C

    Well, we almost fucked up the boarding this morning. We were way too early at the airport, had a relaxed coffee and enjoyed being totally in control of the check-in procedure. Sometimes we (that is "I") get a little hectic before we enter the plane.
    While I was checking out a charging station for my smartphone I recognized a sign saying #SafetyMadeira. So I asked Anke if she knew what it was all about.
    And while the other passengers starting boarding Anke was lightning struck when she remembered that we had entered our Corona documents 48 hrs ahead of time.
    So things all of a sudden got quite tense and hectic and in the last minute we received a message that our data were being processed. The ground personnel let us enter the plane on our own risk getting turned down entering Madeira.

    The plane was crammed full with Tschech tourists. Some of them gave the flight attendants a hard time being unable to cover mouth and nose with their masks. I know, I know...it is really hard to understand how and why masks are being used.

    After only four and a half hours the nightmare was over (can you imagine flying to Australia for more than 23 hrs, wearing a mask and being surrounded by folks that could care less?). Finding the car rental was easy, passing the health check a piece of cake, and we quickly turned out on those narrow and windy roads along the coast.

    Took us an hour to get to our house, did some food shopping during the trip and I know for sure that I don't need a car full of electronic nonsense on narrow, winding roads.

    Side thought: Seing the prices for booze in the Duty Free area reminds that I have not been buying any stuff in ages😱
    Read more

    Buddha's Travels

    International Mask-Wearing Competition

    2/2/22Reply
    Buddha's Travels

    Seems like they have several new tunnels...

    2/2/22Reply
    Rotraud Diwan

    Enjoy being abroad after all those days at home!

    2/3/22Reply
    Buddha's Travels

    🙏🙏🙏😘

    2/3/22Reply
    9 more comments
     
  • Day33

    Levada Nova & do Moinho - Part 2

    December 8, 2021 in Portugal ⋅ 🌙 15 °C

    Eine deutlich wildere Landschaft, löst die Zuckerrohrfelder und die mühsam bewirtschafteten Terassengärten ab.

    Graue Wolken verdecken mittlerweile die Sonne und ich, passe mich eben an - Zeit für Schwarz Weiß Fotos.

    Das Wetter bleibt aber stabil und somit, macht die Wanderung weiterhin Spaß. Den, habe ich dann auch völlig unerwartet etwas später, bei einer kurzen Pause in was für einem Dorf auch immer.

    Unser Guide wird fix zum Übersetzer und mit den älteren Herren vor dem kleinen Dorf Laden, kommt eine angeregte Unterhaltung zustande.

    Kerninhalte sind im Wesentlichen Zuckerrohranbau, Herstellung von Rum, sowie die Vorzüge eines regelmäßigen Konsum des hochprozentigen Naturprodukts.

    Überraschend schnell, mutieren die anfangs wortkargen Gesellen, zu kommunikativen Dozenten, die ganz offensichtlich mit größter Begeisterung und einem beeindruckendem Fachwissen / Erfahrungsschatz, über ihr Lieblingsgetränk referieren.

    Wie auch immer, zum Abschied gibt's wärmende Worte der Freundschaft und ich, hab' wohl neue Gefährten für's Leben gefunden.

    Es bedarf nicht sonderlich viel Fantasie sich vorzustellen, welchen Ausgang die lebhafte Unterhaltung, bei gleichzeitiger Verkostung des Getränks ( 60% Allohool ) gehabt hätte.

    Zurück zum eigentlichen Thema! Sich auf einer Levada Wanderung zu verlaufen, ist normalerweise nicht möglich. Trotz fehlender Beschilderung, geht's einfach immer am Hauptkanal entlang - that's it!

    Auf der Levada do Moinho ist es zumindest heute, geradezu unmöglich! Der Trail endet an der Kirche des Örtchen Lombada de Ponta do Sol und die sorgt am Nachmittag, kein Witz, mit alten Disco Hits für ordentlich Beschallung.

    Okay, Boney M. ist nicht gerade top aktuell, findet aber zumindest in Lombada immer noch begeisterte Zuhörer. Die Musik ist dermaßen laut, daß man sie schon aus einem Kilometer Entfernung hören kann.

    Also, sollten Zweifel bezüglich des richtigen Wegs aufkommen, immer der Mucke nach - zumindest auf diesem Trail 😂😂😂!
    Read more

    Susanne Stoof

    🙈🤣…

    12/8/21Reply
    D.O.T

    Andere Länder, andere Sitten 😅🤷‍♂️!

    12/8/21Reply
    Ev on Tour

    Sagenhaft was die Natur sich alles einfallen lässt, damit wir Menschen schöne Fotomotive haben

    12/8/21Reply
    D.O.T

    Stimmt wohl 😊😊😊!

    12/8/21Reply
    6 more comments
     
  • Day32

    Levada Nova & do Moinho - Part 1

    December 7, 2021 in Portugal ⋅ ⛅ 16 °C

    Rund 600 Höhenmeter oberhalb von Ponta do Sol, schlängelt sich die ca. 40 Kilometer lange Levada Nova durch fruchtbares Land - mal kultiviert, mal wild und oft, mit tollen Blicken tief hinab.

    Die Levada do Moinho, liegt etwas unterhalb davon und beide Kanäle, lassen sich prima während einer Tagestour miteinander kombinieren.

    Eine abwechslungsreiche Wanderung von 11 Kilometer, deren schmale Wege allerdings an manchen Stellen ausgesetzt sind - Schwindelfreiheit ist definitiv von Vorteil.

    So wie der heutige Trail selbst, ist auch das Wetter zweigeteilt - wir starten gegen 10.00 Uhr mit Sonnenschein und Farben.
    Read more

  • Day31

    My Santa Claus story

    December 6, 2021 in Portugal ⋅ ⛅ 16 °C

    Als die drei erschöpfen Wanderer, endlich den mühsamen Abstieg aus den Bergen hinter sich gelassen und den ewig langen Strand erreicht haben, bauen sie bald darauf ihre Zelte auf.

    Glücksgefühle bei allen Dreien, als sich auf dem kleinen Campingplatz, völlig unerwartet bequeme Polster als Unterlage finden, die eine erholsame Nachtruhe versprechen.

    Die ausgiebige Dusche etwas später, ist Wellness pur und nach einem kurzen Spaziergang an's Wasser, ist es bereits früher Abend.

    Erste Zikaden melden sich lautstark zu "Wort", die drückende Hitze des Tages verabschiedet sich langsam und im Hintergrund, rauscht sanft die Brandung des Mittelmeers - in diesem Augenblick sind die Zelte, die schönsten Schlafplätze der Welt.

    Das Trio, befindet sich auf sehr geschichtsträchtigem Boden, aber das wissen sie in diesem Augenblick noch nicht - ganz in der Nähe, nur wenige Kilometer vom ihrem Lagerplatz entfernt, liegt ein besonderer Ort.

    Schon seit Jahrhunderten, fährt dort kein Schiff mehr in den längst verlandeten Hafen ein und von der einstigen "Metropole", sind nur noch Ruinen übrig geblieben - mühsam befreit, vom Sand vergangener Zeiten.

    Hier am Strand, legen Schildkröten im Schutz der Nacht ihre Eier ab, so wie sie es schon immer tun - auch zu Zeiten, als es noch eine Mündung des Flusses Xanthos gab, den Handels- und Kriegsschiffe nutzen, um die landeinwärts gelegene, antike Stadt zu erreichen.

    Berühmte Namen, lassen sich mit dem einstigen Machtzentrum in Verbindung bringen - Alexander der Große, der Apostel Paulus und.....der heilige St. Nikolaus, der hier Ende des 3. Jahrhunderts geboren wurde.

    "Was bleibt sind Geschichten", pflege ich immer zu sagen und manche so scheint es, überdauern wohl die Zeit.

    Aber auch heute noch, sorgt die einst bekannte Hafenstadt Patara, an der Türkischen Ägäis, die mittlerweile zu einem winzigen Dorf geschrumpft ist, für bleibende Erinnerungen - Happy Nikolausi aus dem Frühling, an meine beiden ehemaligen Mitwanderer 🎅🧿😊🙋‍♂️!
    Read more

    Biggi

    Berühmte Namen ... und jetzt auch D. O. T. 🤣

    12/6/21Reply
    D.O.T

    Mal schauen, wie lange man sich an mich erinnert - am Nikolaustag, denke ich in den letzten Jahren immer an diese Geschichte 🌈🧿😊🙋‍♂️

    12/6/21Reply
     
  • Day30

    May the force be with me

    December 5, 2021 in Portugal ⋅ ☁️ 16 °C

    Zugegeben, die Überschrift lässt auf einen stark vergeistigten Text hoffen - aber leider und obwohl heute der 2. Advent ist, wird es dazu nicht kommen!

    Ich hatte beim ersten Foto spontan den Blick aus dem Cockpit des Millennium Falken ( Star Wars ) vor Augen, nachdem Han Solo den Hyperantrieb eingeschalten hat - und "Möge die Macht mit mir sein", ist einfach nur ein minimal abgewandeltes Zitat aus Krieg der Sterne, that's it!

    Heute sind es vier Wochen, daß ich auf Madeira bin und fast, fühlt es sich schon wie..... ein neuer, optimierter und Corona verträglicher Alltag an - Zeit für ein kleines Resümee!

    Meeresrauschen, Palmwedel im Wind, weit geöffnete Balkontüre und der morgendliche Tee zu den ersten Farben des Tages, sind zu lieb gewonnenen Strukturen geworden.

    Und manchmal, setzt der fast schon kitschigen Morgenstimmung, ein Kreuzfahrtschiff die Kirsche obendrauf, wenn es hellbeleuchtet durch die Dämmerung fährt, um den Hafen von Funchal anzusteuern - direkt zwischen den Palmen vor mir hindurch, pünktlich zum Sonnenaufgang.

    Was hatte ich bis dato nur für ein Glück mit dem Wetter - zwei Regentage in vier Wochen, damit lässt es sich nun wirklich leben!

    Madeira kann definitiv auch ganz anders - letztes Jahr Ende November, sorgte ein heftiger Herbststurm für weiße Berge und an Wandern oder gar Tauchen, war eine Woche lang, überhaupt nicht zu denken!

    Ich bin völlig entschleunigt und dadurch, hat sich natürlich auch mein Blickwinkel verändert. Selbst wenn das RKI heute 42.000 Neuinfektionen meldet, bleibt es erstmal doch nur eine Zahl.

    Die Meldung hätte auch beinhalten können, daß derzeit 99,6% der Deutschen nicht betroffen sind - daß, würde sich jedoch nicht apokalyptisch genug anhören und unsere Regierung, fühlt sich nun eben mal sichtlich wohl in ihrer Rolle als Dramaqueen! Gefühlt immer nach dem Motto - Endzeitstimmung vor Sachlichkeit!

    Wie auch immer, in meinem Ohmm-Modus bewerte ich die Dinge eben entspannter & distanzierter und damit ergibt sich Freiraum für neue Eindrücke.

    Völlig Nebensächliches, weckt so meine Aufmerksamkeit - ein bis dato unbekannter Blick auf's Meer, die Speisekarte des hübschen 2Sterne Michelin Restaurants auf dem Weg in die City das ich eh nie besuchen werde, oder so wie gestern, die tolle Eisdiele, an der ich schon xmal vorbeigelaufen bin.

    Dort gibt's tatsächlich Whiskey Eis und meinen Favorit, "Tarte Delicia" - der Name allein schon, weiß zu verführen!

    Wenn Tauchhalbtag ist, so wie gestern, freue ich mich immer auf die spektakuläre Fahrt mit dem Bus No. 155 entlang der Steilküste zurück nach Funchal - die Sonne, steht dann schon tief und illuminiert ganz prächtig die Inselhauptstadt.

    Wer bitte, braucht da noch eine Touristentour?! Ein Foto anbei, zeigt den Blick aus dem fahrenden Bus - es ist kein sonderlich gutes Bild, vermittelt aber einen Eindruck.

    Nächste Woche werde ich, weiterhin stabiles Wetter vorausgesetzt, wieder etwas mehr das Wandern fokussieren.

    Die Tauchgänge sind bisher nicht so spektakulär wie die vergangenen Male. Ist aber überhaupt nicht schlimm - das Meer ist schließlich kein Aquarium und ich, bin diesbezüglich einfach schon zu verwöhnt!

    Wie interessant die Tauchplätze am Hausriff der Manta Divers sind, habe ich gestern wieder an der Reaktion der drei Anfängern in meiner Gruppe gesehen, die völlig begeistert waren.

    Das Kurzvideo im Anhang wurde während einer Oldtimer Rallye durch Funchal aufgenommen.

    Das Highlight für mich, waren jedoch nicht die alten Fahrzeuge, sondern der Verkehrspolizist in historischer Uniform.

    Was der Gute da an zusätzlicher Unterhaltung geboten hat, war Extraklasse und brachte ihm viel Beifall ein - ich hätte stundenlang zuschauen können und fast, wäre mir der Bus nach Canico de Baixo vor der Nase weggefahren!

    Sonnige Grüße aus dem Frühling und möge die Macht mit euch sein 🌞🌈🧿🙋‍♂️!
    Read more

    Reisefan

    genieße das schöne Wetter 👍 Obwohl das erste Foto vermuten lässt, dass es kalt ist 😂. Uns begüsst der 2. Advent mit strahlend blauem Himmel ☀️

    12/5/21Reply
    D.O.T

    Wie schön 🌞😊🙋‍♂️

    12/5/21Reply
    Jürgen kommt mit...

    Du bist ein Glückspilz. 🐖🍀🐞

    12/5/21Reply
    D.O.T

    Das stimmt wohl 🌈🙏🧿!

    12/5/21Reply
    3 more comments
     
  • Day29

    Funchal Christmas market 2.0

    December 4, 2021 in Portugal ⋅ ⛅ 15 °C

    Während die vielen knallbunten, begehbaren Lichtkunstwerke an der Promenade, eher Disney Land Stimmung aufkommen lassen, empfängt die Altstadt ihre Besucher mit Ruhe und Besinnlichkeit.

    Besonders weihnachtlich, wird es rund um die gotische Kathedrale. Die riesigen Lichterengel davor, sind ein beliebtes Fotomotiv - es braucht schon etwas Geduld, selbige ohne Menschen auf's Bild zu bekommen.

    Aber auch die aufwendig beleuchteten Gassen und Straßen rund um "Se do Funchal", sind wunderschön anzusehen - selbst die verkehrsreiche Straße direkt neben der Kathedrale, mutiert durch die hübsche Weihnachtsbeleuchtung zum Fotomotiv.

    Die Promenadenfotos, habe ich beim gestrigen Footprint angehängt - viel Spaß damit und ich, werde Old Town in den nächsten Tagen, ganz bestimmt noch einmal besuchen - habt ein schönes Wochenende 🌴🎄🌈🙋‍♂️!
    Read more

    Ev on Tour

    jaaaaa durch diesen Zeittunnel sind wir auch schon gepilgert. Schön das es ihn noch gibt 😊😊

    12/4/21Reply
    D.O.T

    🤗🤗🤗!

    12/4/21Reply
    Beate K.

    da muss unser selbsternanntes Weihnachtsdorf Waldbreitbach aber noch üben... Sehr schön. 😊

    12/4/21Reply
    D.O.T

    Hauptsache der Name steht schon mal - Weihnachtsdorf Waldbreitbach - da mag' jemand Alliterationen 🎄😅!

    12/4/21Reply
    4 more comments
     
  • Day28

    A healthy start into the day

    December 3, 2021 in Portugal ⋅ ⛅ 18 °C

    Das heutige Frühstück hat mich inspiriert - Zeit für ein Statement!

    Wer glaubt, erwachsenen Menschen könne kein Mumpitz "verkauft" werden, dem empfehle ich mal einen Blick in diverse Zeitschriften wie "Uschi", "Lotte", oder "Fröhlich Wohnen"!

    Da wird mit eloquenten Berichten über beispielsweise Pizza-, oder Gummibärchendiäten richtig Auflage gemacht und solange mit tollen, innovativen Begriffen jongliert, bis die verführerische Alternative zur Nulldiät, eigentlich ganz logisch klingt - na dann!

    Bei dem Begriff Superfood, geht's mir genauso wie bei den genannten Diäten - ich würde vor lauter Fremdschämen, am liebsten sanft in's Koma gleiten - Mumpitz reloaded!

    Da werden anstatt Walnüsse lieber Avocados gehypt, obwohl keine Elefantenherde der Welt soviel Wasser zusammen säuft, wie im gleichen Zeitraum ein A-Baum davon benötigt, um reife Früchte zu tragen - echt Super(food)!

    Genauso bescheuert, wie die Vermarktung von Quinoa als hippe Proteinquelle. Futtert doch lieber Linsen, lasst das Pseudogetreide aus den Anden für die Meerschweinchen und greift auf gesunde, heimische Produkte zurück - wie Nutella!

    In meiner Kindheit, war dieser cremige Gesundbrunnen das Highlight jedes Wochenendfrühstücks - und, wie dolle haben wir uns immer über das praktische 1000 Gramm "Vorratsglas" zu tollen Anlässen, wie z.B der Fußball WM gefreut?!

    Heutzutage, versucht man uns ja leider den leckeren Schatz madig zu machen. Ungesund, zu viel Zucker, zu viel gesättigte Fettsäuren, doofes Palmöl blablabla - Frechheit, alles nur Propaganda!

    Jeder von uns weiß doch ganz genau, daß eine richtig große Menge wertvoller Haselnüsse in Nutella sind und die, sind ja nun wirklich total gesund, stimmt's?!

    Habt ihr schon einmal adipöse Eichhörnchen, durch die Baumkronen turnen sehen? Also ich noch nicht! Und das, obwohl die flinken Nager, den ganzen Tag Nüsse und Ähnliches konsumieren, so!

    Ich zumindest habe, seit ich auf Madeira bin, einen ganz tollen Weg gefunden, Nutella fernab eines schlechten Gewissens zu konsumieren und erhebe hiermit, den gesunden Brotaufstrich in den Olymp der heimischen Nahrungsmittel!

    Einfach frisches Obst wie Papaya, Bananen oder Ananas auf den Frühstücksteller drapieren und einen ordentlich Schlag Nutella drüber - großzügig dippen, fertig! Ist lecker, richtig gesund und ich hinterlasse mit dem Inselobst, noch einen ganz tollen ökologischen Fußabdruck - quaaasi ein wunderbarer Footprint!

    Über die unbestreitbaren Vorzüge von Funny-Frisch Chips, Erdnüsse oder Yogurette als unentbehrliche Bestandteile einer gesunden, modernen Ernährung, referiere ich dann ein anderes Mal.

    Vorab nur soviel dazu! Heidi Klum hat ja für letzteres Produkt in der Vergangenheit ordentlich Werbung gemacht und die, macht man ja wohl grundsätzlich nur, wenn einen das Produkt auch vollends überzeugt und man es infolgedessen, dann auch selber gerne regelmäßig vernascht, oder?!

    Gesund muß das Zeug auf jedenfall sein, so wie Frau Klum mit ihren 48 Jahren noch im Schuh steht. Wer bitte will ihr das wohl abstreiten - also, sagt ja zu Nutella, Funny-Frisch Chips und Yogurette 👌✌️💪😬!

    So, ich werde mich dann langsam mal auf den Spaziergang in die Altstadt vorbereiten - zu einem gesunden Lifestyle, gehört neben Nutella auch etwas Bewegung!
    Read more

    Susi U

    Habe schon lange beim Lachen nicht mehr so viele Tränen vergossen 😂😂😂🤣🤣🤣!Grandios geschrieben 👏🏻👍🙋🏻‍♀️

    12/3/21Reply
    D.O.T

    Versteh' ich nicht 🙄🙄🙄!

    12/3/21Reply
    Ev on Tour

    Ich merke du trainierst doch an deinen Kinderbuchautorqualitäten 🤣🤣🤣sehr unterhaltsam 👍👍👍

    12/3/21Reply
    D.O.T

    War deine Idee ☝️😁!

    12/3/21Reply
    13 more comments
     
  • Day28

    Funchal Christmas market

    December 3, 2021 in Portugal ⋅ ⛅ 16 °C

    Seit Ausbruch der Pandemie und den damit immer wieder einhergehenden Restriktionen, sind für uns alle bis dato völlig normale Veranstaltungen, zu etwas ganz Besonderem geworden - Weihnachtsmärkte beispielsweise!

    In Baden-Württemberg, sollen nun ab morgen die wenigen, noch geöffneten Märkte wieder schließen - Corona, bestimmt weiterhin den Alltag daheim und das, wird vorerst auch so bleiben!

    Weihnachtsmärkte konnten mich nie wirklich begeistern, aber auf heute Abend freue ich mich sehr - so wie letztes Jahr auch, werde ich mich kühn und allen Zombies zum Trotz, in's Leben stürzen und hinunter in die Altstadt flanieren.

    Nicht immer über alles hundertmal nachdenken und sich selber permanent ausbremsen - einfach machen, könnte ja gut werden!

    Kennt ihr auch so viele "Allesvorsichherschieber"? Hallooo, Zeit ist keine endlose Ressource!

    Wie auch immer, seit 1. Dezember ist ganz Funchal das Weihnachtswunderland schlechthin - ein einziges, rauschendes Lichtermeer!

    Das Spektakel fängt bei den Hotels an die, so scheint es, in erbitterter Lichterkonkurrenz zueinander stehen, geht weiter mit den aufwendig illuminierten Straßen und findet seinen Höhepunkt in Old-Town, wo dieses Jahr in Hafennähe noch zusätzlich, ein Jahrmarkt mit Fahrgeschäften aufgebaut worden ist.

    Freut euch auf tolle Eindrücke und aufwendige Lichtkunstwerke - Sonnenuntergang ist heute um 18.01 Uhr!

    Und während ich in sieben Stunden die Lichter der Insel Metropole bestaune werde, treibt sich Jessi zeitgleich in Straßburg herum, wo ebenfalls ein toller Weihnachtsmarkt geöffnet ist - da sind wohl eindeutig Familienähnlichkeiten festzustellen 🌈😅🎄🙋‍♂️!
    Read more

    Reisefan

    Bei uns gibt es nicht nur keine Schloßweihnacht, sondern Merseburg hat sich wohl als Stadt entschieden, auch nichts zu Dekorieren. Vom Weihnachtsbaum ganz zu schweigen😲 Ich werde wohl mal nach Halle fahren, um etwas Weihnachtszauber zu erleben. Dort ist Der Weihnachtsmarkt für 2 G geöffnet mit Einlaßkontrolle.

    12/3/21Reply
    D.O.T

    Schwäbische Verhältnisse - g'spart wird wo's geht 🤭🤦‍♂️!

    12/3/21Reply
    Jan Hinkelbein

    ach da freuen wir uns auch schon drauf, wenn auf den Kanaren wieder Weihnachten gefeiert wird. weniger Panikmodus und mehr Sachlichkeit würde den Seelen aller gut tun.

    12/3/21Reply
    4 more comments
     

You might also know this place by the following names:

Madeira, Autonomous Region of Madeira, Madère

Join us:

FindPenguins for iOSFindPenguins for Android

Sign up now