Portugal
Praia do Tonel

Discover travel destinations of travelers writing a travel journal on FindPenguins.
Travelers at this place
    • Day 28

      Sagres

      May 16, 2022 in Portugal ⋅ ☀️ 20 °C

      Nach vier sehr erholsamen Tagen in Milfontes - eigentlich ist unsere ganze Reise recht erholsam ☺️ - sind wir die Landstraße, mehr oder weniger der Atlantikküste entlang, bis Sagres gezuckelt.
      Dort haben wir den südlichsten Ort Portugals bewundert, die Surfschüler beobachtet und eine kleine Mittagspause eingelegt.
      Read more

    • Day 52

      23.3.2024

      March 23 in Portugal ⋅ 🌬 18 °C

      Heute ging´s nach Sagres. Der südwestlichste Punkt Europas stand noch auf meiner Liste. Im Januar 23 waren wir schon einmal hier und haben das Castell und das Museum über die portugiesischen Seefahrer besucht. Weit unten waren Surfer zu beobachten. Die wollten wir uns heute aus der Nähe anschauen. Im Vergleich zum Januar 23 war das Wasser heute mit Surfern regelrecht geflutet.
      Auf dem Rückweg habe ich Thunfisch satt gekauft. Zuhause ging der auf den Grill. Wow. Großartig.
      Read more

    • Day 48

      Kleiner Nachmittagstrip

      November 2, 2023 in Portugal ⋅ 🌬 20 °C

      Die hübsche Fassade liegt auf dem Weg nach Sagres.

      Die Wellen werden größer. Der Besuch in der Tonel-Bucht beweist es. Heute ist dort kein einziger Surfer, denn der Wind kommt aus Nord-West und drückt die Wellen in die Bucht. Praktisch nebenan die Mareta Bucht. Dort liegen die "Ameisen" im Wasser. Bei 100 habe ich aufgehört zu zählen. Ameisen, weil von weitem die kleinen schwarzen Punkte so wirken haben wir die Surfer kurzerhand umbenannt.Read more

    • Day 46

      Wellen

      October 31, 2023 in Portugal ⋅ ☁️ 18 °C

      Ab Donnerstag gilt eine Flutwellenwarnung des IPMA. Daher haben wir uns schon mal die passende Bucht zum Monsterwellenbeobachten gesucht und auch gefunden. Schon heute waren einige der Wellen sehr beeindruckend. Nicht jede(r) der Surfer*innen hat sich heute in die brodelnde Gewalt gewagt. Den Surfer auf den Klippen hats nicht wirklich gezogen und die Surferin am Ufer ist dann auch unverrichteter Dinge wieder abgezogen.Read more

    • Day 8

      Algarve Tag 5 - Sagres

      October 14, 2023 in Portugal ⋅ ☀️ 23 °C

      Wir haben den Tag nochmal in Sagres verbracht und haben vormittags die Festung besucht.
      Mittags sind wir dann zum westlichsten Punkt Europss gefahren, zum Cap Vincento. Dort gab es die obligatorische letzte Bratwurst vor Amerika 😁🌭
      Den Nachmittag verbrachten wir dann am Praia de Tonels! Traumhafter Strand, absoluter Surfer-Hotspot, mit 2-4 Meter hohen Wellen 🌊🏄‍♀️
      Perfekt um in die Wellen zu Springen! Markus hat den ganzen Nachmittag im Wasser verbracht 😉
      Read more

    • Day 96

      Córdoba-Sagres 🏄🏼‍♀️🤍

      December 4, 2023 in Portugal ⋅ ☁️ 16 °C

      Am 4. Dezember ging es nochmal los für mich auf Reisen: In Spanien sind der 6.-8. Dezember feie Tage (6.12.: Unterzeichnung der spanischen Verfassung, 8.12: Marias unbefleckte Empfängnis), deswegen habe ich die Chance genutzt eine Woche nochmal in Portugal zu verbringen. Diesmal ging es für mich alleine los, mit dem Zug nach Sevilla, dann mit dem Bus nach Lagos, wo ich eine Nacht im Hostel verbracht habe und dann am nächsten Tag mit dem Bus nach Sagres. Dort hatte ich eine Woche in einem Surfhostel gebucht.
      Am Dienstag und Mittwoch Vormittag ging es dann auch für mehrere Stunden für mich ins Wasser. Nach dem letzten Mal surfen auf Bali, hatte ich das Gefühl hier nochmal richtige Fortschritte machen zu können und ich konnte gute Tips von meinem Surflehrer mitnehmen! Die Strände in Sagres sind einfach wunderschön und mit einem dicken Neo konnte man es wirklich sehr gut und lange aushalten im Wasser! 🌊
      Am Mittwoch Nachmittag ist Lina von Cadiz aus mit ihrem Van und einem Freund (Max) in Sagres angekommen. Die beiden hatten geplant weiter nach Nazaré zu fahren, um sich dort die großen Wellen anzugucken. Da Max im Zelt schlafen wollte und so noch ein Platz im Auto frei war, habe ich beschlossen mich den beiden anzuschließen. 🚐
      Read more

    • Day 130

      Eine teure Nacht am Meer 🚐🌊😳🫣

      November 22, 2023 in Portugal ⋅ 🌙 17 °C

      Nachdem wir am Vorabend Opa Jürgen am Strand begrüßt haben, wollten wir eigentlich die Nacht am Strand stehen bleiben. An diesem Platz standen wir schon öfter, ohne Probleme.

      Um Mitternacht klopfte es plötzlich an unserer Tür 👮🏽‍♂️👮🏽🙄. Mal wieder die Polizei. Sie wiesen uns höflich darauf hin, dass wir hier nicht übernachten dürfen und verlangten unsere Ausweise 😱. Daraufhin folgte ein Strafzettel in Höhe von 120€. Sie haben uns daraufhin hingewiesen, dass die Strafe zwischen 120-600€ liegt. Also sind wir noch gut bei weggekommen. 🤭😅

      Sind dann ins nächste Dorf geflohen und haben dort auf einem Parkplatz übernachtet.

      Zum Frühstück ging es zurück an den Atlantik. Hier haben wir wieder den Ausblick am Aussichtspunkt Cordoama genossen und etwas Sport gemacht.

      Den Nachmittag/ Abend haben wir in Sagres verbracht, wo wir einen schönen offiziellen Stellplatz gefunden haben. Der ist zwar ziemlich voll, aber dafür können wir abends zum Sonnenuntergang an den Strand spazieren und morgens auf der anderen Seite direkt zum Sonnenaufgang am Meer sein. Herrlich!

      Abends haben wir noch zu dritt auf Onkel Micha sein Wohl im Restaurant angestoßen ☺️. Er hat nämlich Geburtstag 🎂! Happy Birthday nochmal auf diesem Wege 🍀😘🎂😉😎!
      Read more

    • Day 39

      Leuchtturm-Tourismus

      March 25, 2023 in Portugal ⋅ 🌬 16 °C

      Ich machte meine Augen auf und es wurde schon langsam hell draußen. Ich wusste dass ich ganz schnell raus muss, um den Sonnenaufgang zu sehen. Ich lief zu dem Strand an dem wir noch nicht waren. Erst schaute ich von den Felsen aus auf die Bucht, dann lief ich nach runter zum Strand. Hier waren schon viele Leute wach. Anders als sonst. Als ich wieder am Auto war, machten wir den Bus und uns fertig. Dann ging Dennis Baden und ich machte eine kurze Yoga-Einheit in der Sonne. Danach gab es Frühstück. Auch in der Sonne. Gestärkt sattelten wir die Fahrräder um 6km zum Leuchtturm zu fahren. Beim Losfahren mussten wir feststellen, dass dieser Weg leider nur an der Straße entlang führte. Daher genossen wir 6km lang die schnell vorbeifahrenden Autos neben uns. Am Cabo do S. Vicente angekommen, trafen wir auf einige Touristen-Gruppen. Hier war einiges los. Rund um den Leuchtturm herum, gab es Snacks, Getränke und Souvenirs. Unter anderem auch die letzte Bratwurst vor Amerika. Deutsche haben die Thüringer Bratwurst an den westlichsten Punkt der Algarve geholt. Das durfte sich Dennis natürlich nicht entgehen lassen. Geschmacklich war es wohl auch die letzte Wurst vor Amerika. Aber dafür hat er ein Zertifikat erhalten. Alternativ konnte man auch einen Döner essen. Die Auswahl war wirklich seltsam für Tourismus am Leuchtturm. Ansonsten gab es nicht wirklich viel zu sehen. Die Klippen waren sehr hoch und fielen steil hinab ins Wasser. Irritiert war ich noch etwas von den Anglern, die von so hohen Klippen einfach ihre Angel ins Wasser lassen. Das passte irgendwie nicht für mich zusammen. Wir schauten einmal umher und fuhren wieder zurück. Das Wetter war bombastisch. Deshalb legten wir uns danach direkt an den Strand und beobachten ein paar Surfer. Etliche lagen auf ihren Boards und warteten, dass die richtige Welle in die Bucht rollte. Sie verbrachten mehr Zeit mit dem Warten im Wasser, als tatsächlich auf dem Surfbrett zu stehen. Als das Wasser immer dichter kam, machten wir uns auf den Rückweg. So langsam wurde es ziemlich stürmisch. Wir verkrochen uns ins Auto. Dennis trank noch einen Kaffee und ich machte Hummus. Wir vertrödelten noch etwas Zeit hier und da und dann schlug die Uhr auch schon um 7. Abendbrotszeit! Es gab einen schnellen Salat und dazu Brot mit Hummus. Und jetzt liegen wir auch schon im Bett.Read more

    • Day 13

      Sagres and the world's end

      July 17, 2023 in Portugal ⋅ 🌬 20 °C

      Sagres selber ist an der südwestlichen Spitze von Portugal und am Rande der Klippen hat man einen Blick auf das Mittelmeer und das Cabo de São Vicente. Dies ist ein bedeutender Punkt und einer der belebtesten Schifffahrtswege der Welt.

      Bis zum 13. Jahrhundert glaubten die Menschen, dass Cabo de São Vicente das Ende der Welt sei. Die karge Landschaft vermittelt einen guten Eindruck, warum die Menschen damals dachten, dies sei das Ende der Welt. Dort wo das Meer in weite Ferne fließt, schrecklich böse Seeungeheuer leben und wo kurz hinter dem Horizont die Welt tatsächlich aufhört und in ein unfassbar großes, schwarzes Loch fällt. Tschüss Welt! Die Römer nannten das Cabo de São Vicente und glaubten, dass die Sonne hier im Meer untergeht bis der Ozean zischt und die Sonne schließlich ihr Tageslicht verliert. Irgendwie süß... Schon die Römer hielten es für einen magischen Ort, wo die Sonnenuntergänge viel größer sind als irgendwo anders. Dieses magische Flair ist auch heute noch vorhanden. Zumindest bei uns! Das Kap ist auch für Naturforscher total interessant, da dort nur noch mehrere seltene Pflanzenarten gefunden werden und viele Vögel das Kap auf Ihrer Route nach Afrika streifen.

      Während der Hochsaison gibt es hier auch "die letzte Bratwurst vor Amerika", ein kleiner Foodtruck, der von Deutschen betrieben wird. Bevor Kolumbus Amerika entdeckte, galt dieser Ort als das Ende der Welt.

      Seit Anfang des 20. Jahrhunderts ist die Anlage ein nationales Kulturdenkmal und von wichtiger Bedeutung für die Umgebung.

      Dieser Ort und das Gefühl, das ich hatte, waren unbeschreiblich und berührten meine Seele! Hier und entlang der vinzentinischen Küste fühlte ich mich unbeschreiblich frei! Ein Gefühl, dass mit Worten nicht zu beschreiben ist!

      Für das nächste Mal werde ich mir auch die Zeit nehmen, die beste Pizza der Algarve in Sagres zu testen. Laut Ricardo ist es das alle Mal wert!
      Read more

    • Day 35

      Sagres

      February 23 in Portugal ⋅ 🌬 15 °C

      Sagres ist der südlichste Zipfel der Algarve, durch eine monumentale Festungsanlage wird hier die Küste bewacht.
      Direkt vor der Festung liegt der große Parkplatz, der auch die Übernachtung erlaubt und zudem kostenlos ist.
      Die Nacht war etwas ruppig, denn der Sturm brauste mit aller Macht über die Küste und schüttelte uns ganz schön im Wohnmobil.
      Die Sonne lockte uns aus dem Bett und wir beginnen den neuen windigen aber noch trockenen Tag.
      Von hier ist es nur ein Spaziergang in die Stadt, wo wir den Bauernmarkt, der Samstags stattfindet, besuchen.
      Read more

    You might also know this place by the following names:

    Praia do Tonel

    Join us:

    FindPenguins for iOSFindPenguins for Android