Portugal
Sagres Skate Park

Discover travel destinations of travelers writing a travel journal on FindPenguins.

15 travelers at this place

  • Day276

    Semaine 40

    July 28, 2020 in Portugal ⋅ ⛅ 22 °C

    28/07/2020 : Semaine 40
    4760 km
    Sagres (Portugal - Algarve) 

    Ceux qui sont bons en géographie diront qu'on a pas pu arriver à Sagres en faisant si peu de kilomètres. C'est exact. Nous avons laissé le vélo à Fatima, ville de pèlerinage dans le centre nord du Portugal, avec la famille d'un vieil ami du temps où je vivais à Bourges. Nous voyageons maintenant en voiture, avec deux autres amis de Bourges et ma sœur. Le vélo restera au repos pour un petit mois, le temps de découvrir le Portugal d'une autre manière. Au programme visiter le pays entier avec sa dose sportive. Highline, Escalade, kayak, surf, catamaran et plus si affinité. La voiture est chargé de beaucoup de matériel pour nous amuser, ou pour servir de matelas à Véga, et son amie qu'elle aussi a retrouvé, Molly. Pour l'heure nous avons déjà vu Lisbonne et Porto rapidement, nous y repasserons sûrement durant le road trip. Ces deux villes ont une beautée en commun, due à leur construction autour de fleuves et à proximité de l'océan. Nous sommes maintenant au bout du Portugal, à la pointe sud ouest de l'Europe continentale. Je parle français, anglais, et même un peu portugais ! Ça me change de l'espagnol omniprésent depuis de nombreux mois de voyage ! 
    Florence Pierre Marine Bruno, l'équipe est au complet 
    Read more

  • Day7

    Sagres Day 1

    July 12, 2018 in Portugal ⋅ ⛅ 20 °C

    Als wir gegen Nachmittag im Hotel ankamen haben wir uns noch kurz an den Pool gelegt, jedoch war es ziemlich windig, auch wenn der Pool sehr schön warm war haben wir uns bald wieder zam gepackt und sind aufs Hotelzimmer um uns fertig zu machen. Auf Empfehlung des Hotels ging es in das Restaurant Vila. Die Nudeln Meeresfrüchte waren legendär. Ich wusste garnicht, dass das Meer nur Krebse und Shrimps beherbergt. Frage des Abends: Ist 2 eine Gruppe? Die Diskussion würde später in Lagos nochmal aufgenommen. ;) Am späteren Abend schloss sich Matthias unserem Tisch an. Danach sind wir mit ihm auf ein Live-Konzert in einer der 3 Bars der Stadt. Praktischer Weise sind diese alle nebeneinander. Völlig overdressed aber angenehm von der guten Musik und den entspannten Leuten überrascht hatten hatten wir einen tanzintensiven Abend. Auch wenn Vero sie alle überragte.Read more

  • Day3

    Unterkunft Alojamento Local Mareta

    June 4, 2019 in Portugal ⋅ ☀️ 20 °C

    Wir kamen gegen 16:10 Uhr etwa an. Check-in Zeit war ab 16:00 Uhr, also alles perfekt.
    Wir parkten in einer kleinen Strasse gegenüber einer Bar/Restaurant. Ein netter älterer Herr winkte mich sogar noch in die Parklücke. Also wir ausstiegen kam noch ein jüngerer Mann aus der Bar raus, anscheinend der Kellner und begrüßte uns herzlich mit "Welcome to Sagres."

    Dann machten wir uns auf die Suche nach der Unterkunft. Außer dem Namen und einer ungefähren google maps-Angabe hatte ich nicht viel. Wir gingen dann in ein sehr schickes, nach Hotel aussehendes Haus. Das gehörte wohl auch zu unserem gebuchten mit dazu, aber wir mussten zwei Türen weiter. Das sah von außen nicht ganz so soll aus. Carsten bekam schon leichte Panik was ich da gebucht habe.

    Wir wurden dann erst von zwei kleinen Hunden begrüßt und dann von einer älteren Damen, die nur portugiesisch sprach. Mit Händen und Füßen und ein paar Brocken Englisch machten wir uns dann auf den Weg ins Zimmer. Dazu mussten wir erst eine stabile Steintreppe und danach eine weniger stabile Holztreppe hinauf.

    Vom Zimmer waren wir dann aber sehr positiv überrascht und der der Ausblick von der Dachterrasse machte sogar Schatzi sprachlos.

    Sie fragte nach noch nach "automobilo" und ich bejahte. Dann brabbelte sie was von "privado" und wir folgten ihr raus auf den hoteleigenen Parkplatz neben der Bar vor der wir geparkt haben. Ich fragte noch wann ich bezahlen soll und sie meinte morgen oder übermorgen.

    Dann verabschiedete sie sich und wir luden erst einmal das Auto aus. Da wir eh noch einkaufen fahren wollten parkten wir auch noch nicht um.

    Das Zimmer war gut ausgestattet mit Wasserkocher, Geschirr, Besteck, Kühlschrank und Mikrowelle. Auf der Dachterrasse gab es auch Liegestühle. Als wir da so standen und die Aussicht bestaunten lief gerade unten im dazugehörigen Teil der Bar nebenan der junge Kerl lang,und winkte uns ganz überschwänglich zu.

    Wir ruhten uns dann erst einmal ein wenig aus bevor wir uns auf den Weg machten, alles etwas zu erkunden.

    Die Unterkunft kostete 216 € für 3 Nächte.
    Read more

  • Day3

    zurück in der Unterkunft

    June 4, 2019 in Portugal ⋅ ☀️ 18 °C

    In der Unterkunft stellten wir das Auto nun auf den Hotelparkplatz.

    Dann aßen wir beider was. Für mich gab es Nudeln à la Cabonara aus der Mikrowelle und Schatz bekam den Rest davon.

    So richtig hielt es uns aber noch nicht auf dem Zimmer, also machten wir uns beim Sonnenuntergang noch einmal auf den Weg.Read more

  • Day3

    Abendspaziergang I

    June 4, 2019 in Portugal ⋅ ☀️ 18 °C

    Gegen Viertel vor 9 machten wir uns dann noch einmal auf den Weg, etwas dicker angezogen da es ganz schön windig war.

    Wir liefen einfach der Nase nach in Richtung Klippen und sahen den Sonnenuntergang. Leider konnte man ihn von unserer Position nicht über dem Meer sehen.Read more

  • Day3

    Abendspaziergang VI

    June 4, 2019 in Portugal ⋅ 🌙 17 °C

    Nach diesen wunderschönen Impressionen gingen wir wieder zurück Richtung Ortschaft.

    Dort entdeckten wir noch eine Surfbretterskulptur. Sagres ist ein Sruferort.

    Und wir entdeckten noch eine beleuchtete Statue im Jardim de Sagres von Henry the Navigator ( Heinrich,dem Seefahrer).

    Heinrich der Seefahrer (* 4. März 1394 in Porto; † 13. November 1460 in Sagres]; portugiesisch Infante Dom Henrique de Avis) war Initiator, Schirmherr und Auftraggeber der portugiesischen Entdeckungsreisen in der ersten Hälfte des 15. Jahrhunderts. Die von ihm initiierten Entdeckungsfahrten entlang der westafrikanischen Küste begründeten die portugiesische See- und Kolonialmacht und stellen den Beginn der europäischen Expansion dar.
    Als Gouverneur der Algarve initiierte Heinrich ab 1418 ein ehrgeiziges Programm zur Erschließung eines Seewegs nach Indien.

    Der Prinz veranlasste zahlreiche Entdeckungsfahrten entlang der afrikanischen Küste, die hauptsächlich mit Schiffen vom Typus der Karavelle erfolgten. Die dabei gewonnenen Kenntnisse in Navigation, Kartografie und Schiffbau waren grundlegend für alle folgenden portugiesischen Entdeckungsfahrten. Von Beginn an waren die portugiesischen Piloten und Kapitäne verpflichtet, alle auf ihren Reisen gesammelten und für die Navigation bedeutsamen Erfahrungen und Erkenntnisse in geheimen Logbüchern, den Roteiros, festzuhalten. In der zweiten Hälfte des 15. Jahrhunderts verwendeten die Portugiesen bereits den Quadranten: Durch Bestimmung der Höhe des Polarsterns konnte die geografische Breite berechnet werden. Bis zum Tode des Infanten wurden mehr als 2000 Seemeilen westafrikanischer Küstengewässer befahren und kartografiert.

    Die Beweggründe Heinrichs des Seefahrers waren vielfältiger Natur. Zum einen erhoffte man sich, die Araber im Handel mit Pfeffer, Gold, Elfenbein und Sklaven zu umgehen oder auszuschalten, zum anderen ging es dem Prinzen um die Förderung und Ausbreitung des christlichen Glaubens. Dabei suchte man nach dem sagenhaften christlichen Priesterkönig Johannes, der noch vor der Zeit Heinrich des Seefahrers mal in Asien, mal in Afrika vermutet wurde. Mit dessen Hilfe wollte man den Islam zurückdrängen. Diese Vorstellungen wichen aber schon zu seinen Lebzeiten kommerziellen Gesichtspunkten.

    38 Jahre nach Heinrichs Tod führten seine Vorleistungen zur Entdeckung des Seewegs nach Indien durch Vasco da Gama und der Stärkung Portugals im Indienhandel, zur Erschließung des Seeweges um Afrika nach Hinterindien und damit zur Weltmachtstellung Portugals.
    Read more

  • Day4

    Sonnenaufgang

    June 5, 2019 in Portugal ⋅ ⛅ 16 °C

    Da ich ja abends den Sonnenuntergang gesehen hatte wollte ich mal schauen, wieder der Sonnenaufgang aussieht. Also habe ich die Uhrzeit des Aufgangs gegoogelt und mir den Wecker gestellt.

    Leider geht die Sonne aber auf der anderen Seite dieser Klippen auf, trotzdem sah es toll aus. Danach habe ich mich noch einmal hingelegt.Read more

You might also know this place by the following names:

Sagres Skate Park