South Africa
Gardens

Discover travel destinations of travelers writing a travel journal on FindPenguins.

114 travelers at this place

  • Day22

    16.2.19 - Charly's Bakery & Green Market

    February 16, 2019 in South Africa ⋅ 🌙 20 °C

    Heute war Mascha leider krank, weswegen ich mit ein paar anderen Mädels alleine etwas unternommen habe. Zuerst waren wir in Charly's Bakery, DER Konditorei hier Kapstadt, wo es super schön dekorierte Kuchen, Cupcakes und Co gibt. Obwohl es sehr lecker war, hatten wir uns geschmacklich noch etwas mehr erhofft, da immer so von dem Essen dort geschwärmt wird.
    Danach waren wir dann noch beim Green Market, wo man super viele afrikanische Kleidung und Souvenirs kaufen kann.
    Read more

  • Day247

    Kapstadt 2 - Teil 1

    October 1, 2019 in South Africa ⋅ ⛅ 17 °C

    Bei traumhaftem Wetter haben wir heute Vormittag den Tafelberg, das Wahrzeichen von Kapstadt erklommen. Der Aufstieg hat etwas mehr als zwei Stunden gedauert und war schon ordentlich anstrengend.
    Endlich oben angekommen, haben wir uns viel Zeit gelassen den Ausblick vom Plateau in alle Richtungen zu genießen, denn es ist grandios dort oben zu stehen. 🤩
    Bergab haben wir dann die Seilbahn genommen.
    Read more

  • Day247

    Kapstadt 2 - Teil 2

    October 1, 2019 in South Africa ⋅ ⛅ 17 °C

    Am Nachmittag haben wir uns noch das Waterfront-Viertel, ein Hafen-Viertel und Touristenmagnet angeschaut. Hier gibt es jede Menge Bars, Restaurants und Geschäfte (teilweise sehr teuer). Die Live-Musik von einem einheimischen Chor war besonders schön.Read more

  • Day248

    Kapstadt 3 - Teil 2

    October 2, 2019 in South Africa ⋅ ⛅ 16 °C

    Von der Hout Bay ging es weiter zu Simon's Town, genauer gesagt zum Boulder Beach, wo eine Kolonie afrikanischer Pinguine lebt.
    Wir konnten uns an den kleinen "Frackträgern" gar nicht satt sehen. Die Pinguine sind total niedlich. 😊Read more

  • Day248

    Kapstadt 3 - Teil 1

    October 2, 2019 in South Africa ⋅ ⛅ 16 °C

    Der heutige Tag war "tierisch" gut. Maxi und ich haben uns aufgemacht, etwas die Kap-Halbinsel zu erkunden. Unseren ersten Stopp haben wir in der Hout Bay, östlich von Kapstadt eingelegt.
    Hier sind wir mit einem Boot raus gefahren, um uns ein Kolonie von Kap-Robben anzuschauen. Schon im Hafen haben wir die erste Robbe getroffen. 😀Read more

  • Day249

    Kapstadt 4 - Teil 1

    October 3, 2019 in South Africa ⋅ 🌙 15 °C

    Für unseren letzten Tag in Kapstadt stand "Whale Watching" 🐳 auf dem Programm. Also sind wir heute morgen wieder nach Simon's Town gefahren und von dort aus ging es mit dem Boot raus.
    Wir haben auch mehrere Wale gesehen, vorallem Jungtiere. Allerdings war es etwas schwierig sie mit der Kamera einzufangen aber ein paar Aufnahmen sind gelungen. 😀Read more

  • Day249

    Kapstadt 4 - Teil 2

    October 3, 2019 in South Africa ⋅ 🌙 15 °C

    Am Nachmittag haben wir noch den Botanischen Garten von Kapstadt in Kirstenbosch besucht. Es soll einer der schönsten Botanischen Gärten der Welt sein. Ob das stimmt, kann ich nicht sagen aber wir fanden ihn sehr schön. 😊
    Morgen geht die Reise dann weiter - wir fahren mit dem Bus von Kapstadt nach Plettenberg Bay.
    Read more

  • Day2

    Kapstadt

    July 7, 2019 in South Africa ⋅ ⛅ 15 °C

    Nach einem sehr anstrengenden Reisetag war als erstes Nach der Ankunft schlafen angesagt. Als ich dann wieder aufgewacht bin traf ich mich mit 2 der anderen Volunteers die auch mit mir auf die Garden Route Tour fahren werden. Mit 2 Brasilianern ging es dann erstmal an die Waterfront und daraufhin auf den Signal Hill wo wir den Sonnenuntergang angesehen haben. Noch erschöpft von der Reise und die frúhe Aufstehzeit im Hinterkopf haben sind wir 3 noch schnell ein Happen essen gegangen und sind dann alle schlafen gegangen. Ein schöner erster Tag in SüdafrikaRead more

  • Day248

    Kapstadt 3 - Teil 3

    October 2, 2019 in South Africa ⋅ ⛅ 16 °C

    Zum Abschluss des Tages sind wir dann zum "Kap der Guten Hoffnung", dem süd-westlichsten Punkt Afrikas gefahren. Auf dem Weg durch den Nationalpark haben wir einige Strauße gesehen.

  • Day78

    Name: Eva, Abreise: nie

    April 19, 2019 in South Africa ⋅ ⛅ 16 °C

    Von einem anderen Gast habe ich seine Plastikbox für die Aufbewahrung von Lebensmitteln vererbt bekommen und auf dem Namensschild schrieb er Folgendes: Name: Eva, Abreisedatum: Nie

    Dass das nun so eintrifft, glaube ich nicht. Aber grade kann ich mich nicht loseisen. Kapstadt hat mich im Griff. Erst hatte ich ja nur einige Nächte im Hostel gebucht (Once in Cape Town, für die, die es sich mal ansehen wollen), dann habe ich einmal verlängert, zweimal verlängert, dreimal verlängert... mittlerweile bin ich seit mehr als zwei Wochen hier und habe sogar meine Weiterreise nach Uruguay verschoben auf unbekannte Zeit.
    Ich habe mir ein kleines Auto gemietet und cruise nun damit durch die Gegend und fühle mich frei und irgendwie so ein bißchen, als würde ich dazugehören. Klar, bin ich immernoch Touristin, aber trotzdem.
    Auch mit dem Linksverkehr komme ich meistens gut zurecht. Im Stress betätige ich manchmal den Scheibenwischer statt den Blinker oder schalte in den 1. statt 3. Gang. Aber was soll‘s?

    Ich genieße die Zeit hier, den Flair der Stadt. Vom Hostel werden oft kostenfreie Aktivitäten angeboten wie wandern auf den Tafelberg, Stadtführungen oder Sunset vom Signal Hill. Das Hostel wird auch viel von Einheimischen besucht, die die integrierte Bar mögen und gerade jetzt über Ostern ist es hier pickepacke voll. Mittlerweile konnte ich in den 3. Stock umziehen, bin also nicht mehr ganz so mittendrin.

    Tja, und das Hostelleben ist schon manchmal sehr eigen. Ich bin in einem gemischten Vierbettzimmer, also Männlein und Weiblein zusammen im Zimmer. Mal habe ich das Zimmer für mich allein, dann steht plötzlich ein fremder Typ in Boxershorts im Zimmer und man versucht sich durch den üblichen Smalltalk etwas über die komische Situation hinwegzuretten und geflissentlich die Tatsache zu ignorieren, dass ich meine Unterhosen zum trocknen im Zimmer verteilt habe! Es kam auch schon vor, dass ich einen Mitbewohner hatte, den ich nicht einmal gesehen habe! Entweder kam ich spät nachts zurück und er hat geschlafen und war schon aus dem Zimmer, als ich aufstand. Oder eben umgekehrt. Das ging über mehrere Tage so!
    Bisher habe ich keine schlechten oder unangenehmen Überraschungen erlebt. Im Gegenteil, der letzte Nachbar war so penibel, der hat jedes Mal seine Klamotten und Schuhe und sogar seine quitschbunten Socken penibelst nebeneinander gefaltet. Geht also auch so.

    Ich versuche nun hier evtl. einen Workaway Platz oder irgendeine andere Beschäftigung zu finden.
    Read more

You might also know this place by the following names:

Gardens

Join us:

FindPenguins for iOSFindPenguins for Android

Sign up now