Spain
Alderdieder

Discover travel destinations of travelers writing a travel journal on FindPenguins.
Add to bucket listRemove from bucket list
Travelers at this place
    • Day5

      Tag 5 - Strandtag in San Sebastian

      September 8 in Spain ⋅ ⛅ 20 °C

      Wie bereits gestern bin ich ohne Wecker von den Sonnenstrahlen erwacht worden und machte mich auf den Weg in meine Frühstücksbar. Gestärkt packte ich mein Rucksack und ging Richtung Strand. Das Wetter war ein wenig besser als gestern und das Meer für meine Verhältnisse eher kalt. Also lag ich mich zuerst mal an den Strand und genoss die Sonne und das Geräusch des Meeres. Nachdem ich die Hitze nun spürte tastete ich mich langsam an das Meer. Wie bereits erwähnt war das Wasser eigentlich viel zu kalt für mich, doch die starken Wellen und die Kraft des Meeres zog mich wortwörtlich ins Meer hinein und plötzlich stand ich mit dem ganzen Körper im Wasser. So verbrachte ich den ganzen Nachmittag am Strand. Danach lief ich wieder Richtung Altstadt zur Busstation und kaufte mein Ticket für die morgige Reise. Bereits in den letzten Tagen ist mir aufgefallen, dass es viele kleine Läden hat, welche frisches Gmüsse und Früchte verkaufen, also kaufte ich mir ein paar Trauben und genoss diese. Nachdem ich die letzten Abende und Nächte im Hotel verbracht hatte, wollte ich mal schauen was in den Abendstunden in den Strassen von San Sebastian los ist. Ich lief durch die Gassen Richtung Strand. In den Gassen waren zwar viele Personen und die Bars waren voll, leider waren aber keine jüngeren Menschen dort und am Strand gingen auch schon alle nach Hause, so zog es mich dann auch wieder ins Hotel. Da es heute ein eher ruhiger Tag war, gibt es heute nicht all zu viel zu erzählen, ich bin mir aber sicher, dass das in den nächsten Tagen wieder anderst sein wird. Buenas noches!Read more

      Traveler

      che bei posti!!

      Gseht mega schön us gnüsses ❤️ [Sonja]

       
    • Day213

      San Sebastian

      June 1 in Spain ⋅ ⛅ 24 °C

      Première grosse ville espagnole, autant dire qu'on s'attendait à du lourd, mais on a été un peu déçu.

      Nous étions à la recherche de bons pinchos 🌮 et sangria 🍹, mais notre quête ne fût que partiellement remplie. En effet, la ville est très touristique, et il est difficile de trouver du bon "fait maison", à l'instar d'une bonne auberge à la française 🍖. Nous n'avons quand même pas boudé notre plaisir et nous avons testé plusieurs restaurants sur le midi. Après avoir déguste les différentes sangrias 😵‍💫 et bien s'être bien remplit le vendre de patatas bravas, il fallait un arrêt à la case plage 🏖️ avant de reprendre la route :DRead more

      Traveler

      Vous avez choisi le menu "diététique" ?

      6/6/22Reply
      Traveler

      😁 c'est la semaine diététique et le week-end calorique.

      6/6/22Reply
       
    • Day12

      Playa de la concha

      September 22, 2021 in Spain ⋅ ☀️ 17 °C

      Muschelsuche am schönsten Stadtstrand Europas in Donostia. San Sebastián ist eine Stadt am Golf von Biskaya im bergigen Baskenland in Spanien. Sie ist bekannt für die Strände Playa de la Concha und Playa de Ondarreta, die von einer malerischen Uferpromenade gesäumt werden, sowie weltberühmte Restaurants mit innovativen Köchen. In der gepflasterten Altstadt (Parte Vieja) grenzen luxuriöse Boutiquen an beliebte Pinxtos-Bars, in denen lokale Weine mit den regionalen Mini-Spezialitäten vereint werden.Read more

    • Day4

      Tag 4 - Quer durch San Sebastian

      September 7 in Spain ⋅ ⛅ 20 °C

      Ausgeschlafen aufgestanden, ging ich mal frühstücken und merkte dabei, dass es gar nicht so heiss ist wie ich mir das gewünscht hätte, ich weiss, motzen auf sehr hohem Niveau, denn es war heute durch den Tag immer mindestens 23 Grad warm. Da das Meer gestern bereits schon eher kalt war, wollte ich nicht wie geplant einen Badetag am Meer verbringen. Ich lief also planlos durch die Strassen bis ich am anderen Ende von San Sebastian, in der Altstadt angelangt bin. Dort besichtigte ich, wie ein richtiger Tourist, mit dem Stadtplan in der Hand, die Sehenswürdigkeiten. Viele alte und grosse Gebäude und die wunderschöne und riesige Kathedrale welche ich auch von innen besichtigen durfte. Mitten der Altstadt sah ich ein paar Kinder welche auf einem Vorplatz einer Kirche Fussball gespielt hatten als spielten sie ein WM Finale, es machte mich richtig an, mit denen mitzuspielen, doch ich spürte meine Knie bereits, also schaute ich denen nur zu. Von der Altstadt machte ich mich auf den weg an die dritte und einzige Küste welche ich noch nicht gesehen habe. So bin ich bereits am frühen Nachmittag genügend Kilometer geloffen, heute sogar mit richtigem Schuhwerk :) und der Magen knurrte. Auf meiner Tour sichtete ich eine Pizzeria, dort genoss ich eine Pizza. Gestärkt machte ich mich auf den Weg zurück ins Hotelzimmer, bevor ich nachher weiter Richtung Monte Igueldo lief. Mit einem kleinen Zug fuhr ich nach oben und als ich oben angekommen bin, war ich bereits wieder erstaunt. Von der Küste aus, sah ich nur ein Gebäude welches wie ein Hotel aussah und es war tatsächlich auch ein Hotel, doch auf dem Berg gab es ein ganzes Dorf welches wie eine „Chilbi“ aufgebaut war, ein Paradies für jedes Kind. Die Aussicht auf die Stadt und dem Meer war wieder ausserordentlich! An der Spitze des Berges war eine Burg zu sehen, damit ich auf das Dach der Burg steigen durfte, musste ich 2.50 Euro bezahlen, doch dies wollte ich mir nicht entgehen lassen. Ich lief die Treppen im inneren des Gebäude hoch bis ich am höchsten Punkt von San Sebastian angekommen bin. Egal in welche Richtung ich geschaut habe, es war wunderschön! Als ich die Aussicht dort oben genoss, erhielt ich einen Anruf einer Freundin, diese drufte die Aussicht mit mir geniessen und ich glaube, ich habe noch nie an einem so schönen Ort telefonieren dürfen! Nun wollte ich mich zu Fuss wieder auf den Weg nach Hause machen, doch es fuhr nur eine Strasse runter welche weit weit weg von zu Hause endete, also nahm ich wieder den Zug nach unten. Am Strand waren wieder dir gleichen Kinder welche am Nachmittag in der Altstadt spielten am Fussball spielen, da ich sowieso nichts mehr vor hatte, schaute ich denen nochmals zu, es machte mir eine riesen Freude, da ich mich vor 10 Jahren wiedererkannte. Nachdem ich gestern knapp 17‘000 Schritte in den Beinen hatte, erzielte ich heute über 20‘000 Schritte, dies bekomme ich jetzt zu spüren. Jetzt geniesse ich noch ein wenig die Champions League und hoffe das ich morgen ans Meer kann.Read more

      Traveler

      si mi piace

       
    • Day5

      How beautiful is San Sebastian!

      September 14 in Spain ⋅ ⛅ 25 °C

      Bilbao -> San Sebastian

      Wir starten in den Tag mit einer Jogging-Runde durch Bilbao am Río Nervion entlang und bestaunen dabei nochmal das Guggenheim von außen. Nach einem leckeren Frühstück geht es mit dem Bus bereits zu unserem nächsten Stop: San Sebastian wartet auf uns. Sofort machen wir uns auf Erkundungstour durch die Altstadt und anschließend zum Strand, der direkt an der Altstadt liegt. Die Bucht hat wirklich eine tolle Kulisse. Das wollen wir uns von weiter oben angucken und erklimmen dazu den Monte Igueldo. Lange genießen wir den schönen Blick von hier. Abends schauen wir am Strand einigen Kindern beim Surfen zu und lesen beim Meeresrauschen in unseren Büchern. Was für eine magische Stadt!Read more

      Traveler

      Was für Bücher haben es in eure Reisetasche geschafft?

      Wolf Buchholz

      The curious incident about the dog und Per Anhalter durch die Galaxis

      Traveler

      Erstaunlich 😜 aber durch die Galaxis passt ja

       
    • Day52

      Luxus Stadt mit drei Stränden

      May 16 in Spain ⋅ ☀️ 30 °C

      Welche Stadt hat denn bitte drei Strände?
      Und unzählig viele: -alte schöne Gebäude, -prunkvolle Straßenlaternen, Brücken und Unterführungen, -sehr gut bewertete Restaurants und noch vieles Me(e)hr zu bieten?
      San Sebastian!☀️🍦🥰🍷🏖️
      In der Welthauptstadt der besten Gastronomie fühlen wir uns natürlich richtig wohl und genießen hier ein paar Tage das leckere Essen und die schönen Strände.
      Die letzten Reisetage sind (vorerst) gezählt und vergehen wie im Flug 🌝
      Read more

    • Day9

      San Sebastián

      September 12, 2021 in Spain ⋅ ⛅ 22 °C

      Von Aragón ging es weiter ins Baskenland. Da darf ein Besuch in der herrlichen Küstenstadt San Sebastián nicht fehlen. Nach ein paar Tapas (die Basken machen die besten, die es gibt…) haben wir noch eine Gruppenaufgabe mit 14 Teams direkt am Atlantik gelöst.Read more

    • Day19

      Moliets Tag 4/ San Sebastián

      September 27 in Spain ⋅ ☁️ 16 °C

      Ich habe es jetzt schon geschafft mich zu erkälten. Dadurch dass der Himmel beim Bingo spielen gestern Nacht so klar war, war es auch echt kalt. Die 8° hat man auch im Sheddie sehr doll gemerkt.
      Trotzdem bin ich heute noch 2 Stunden surfen gegangen und bin danach zum Ausflug in die Spanische Stadt San Sebastián angetreten. Dieses Ausflug stand eigentlich gar nicht auf meinem Plan, da bei der Anmeldung aber so von der Stadt geschwärmt wurde, habe ich mich noch dafür angemeldet. Ich muss auch sagen, dass es sich wirklich gelohnt hat. Die Stadt ist echt wunderschön.
      Als wir angekommen sind, haben wir erstmal die Stadt erkundet und uns dann mit Hilfe von Google auf der Suche nach einem Restaurant mit glutenfreien und veganen Optionen gemacht. Dort hatte ich einen sehr leckeren glutenfreien und veganen Burger.
      Danach haben wir uns mit anderen Leuten vom Camp getroffen und wir sind zusammen auf einen Anhöhe gegangen, um den Sonnenuntergang anzugucken. Da es bewölkt wär, hat man diesen zwar nicht gesehen, der Blick von dort war aber trotzdem bombastisch.
      Nachdem
      Read more

    • Day3

      Tag 3 - Trip nach San Sebastian

      September 6 in Spain ⋅ ⛅ 24 °C

      04:40 Uhr, der Wecker klingelte bereits, 20 Minuten später stand auch der Taxifahrer schon da. Früh ging es heute los, denn um 07:30 Uhr ging mein Flug von Madrid nach San Sebastian. Knapp eine Stunde geflogen, landete ich nach einem erneuten angehnemen Flug am Mini-Flughafen. Von dort aus nahm ich ein Taxi Richtung Hostel in der Nähe des Meeres. Um 09:00 erreichte ich das Hostel, aber niemand war da und die Telefonnummer des Hostels war auch ungültig… Also ging ich mit meinem grossen Koffer mal richtung Strand, kaum am Strand angekommen, war der kleine Aufreger wieder Geschichte! Dieser Anblick des wunderschönen Meeres mit dieser Kulisse kann einem nur ein Lächeln ins Gesicht zaubern. Ich spazierte an der Strasse dem Strand entlang bis ich eine Bank fand, setzte mich dahin und genoss ein paar Minuten die Schönheit des Meeres. Am Meer entlang laufen viele Personen ihre Runden und oben an der Strasse joggte immer wieder jemand vorbei. Via Booking.com kontaktiere ich das Hostel, bekam aber keine Rückmeldung, ich machte mich wieder auf den Weg Richtung Hostel und sah eine kleine Bar an der Strasse, setzte mich dort hinein, trank ein Kaffe und ass mein Frühstück. Schlussendlich verbrachte ich 2 Stunden in der Bar, buchte die weiteren Hotels für die nächsten Tagen und suchte nach Attraktionen in San Sebastian. Bereits in der Bar fiel mir auf, wie unglaublich freundlich und glücklich die Menschen hier sind. Um 11:30 Uhr rief mich dann eine spanische Nummer an, es war der Besitzer des Hostel, der sich bei mir für die Umstände entschuldigte und meinte das er in einer halben Stunde dort sein könne. Also ging ich richtig Hostel und wartete dort ein paar Minuten auf ihn, auch beim warten sah ich die Fröhlichkeit der Menschen welche an mir vorbei liefen und auch der Hostelbesitzer war unglaublich freundlich, gab mit Tipps und zeigte mir was ich unbedingt machen sollte. Ich legte meine Koffer ins Zimmer und begab mich wieder Richtig Küste. Die Strassen voll mit irgendwelchen Bars voller Menschen, der Strand ebenfalls. Mit meiner Musik im Ohr ging ich die ganze Küste entlang bis zum Berg Monte Urgull, auf dem Weg kaufte ich mir ein Fanta Limon und ein Bier. Da ich eigentlich nicht vor hatte auf den Berg zu gehen, lief ich mit Finken rum. Der Hostelbesitzer meinte zwar das nach 5 Minuten rauf laufen bereits der erste Aussichtspunkt erscheint, doch dies reichte mir nicht. Mit einem breiten Lächeln im Gesicht, lief ich immer weiter nach oben, wie man sich vorstellen kann, nicht ganz gemütlich wenn man mit den Finken unterwegs ist, doch auch das ging vergessen. Oben geniesste ich die Aussicht und trank meine Cerveza. Anschliessend besichtete ich an der Spitze des Berges das Castillo de la Mota, bevor es auf der anderen Seite wieder Berg ab ging. An der Küste angekommen spürte ich wie an meinen Füssen eine Blase entsteht, aber was gibt es schöneres als Barfuss den Strand entlang zu laufen? Richtig, nichts! Nun spürte ich langsam die Müdigkeit, ich machte mich also wieder auf den Weg ins Hostel, holte mir kurz noch was zu essen und lag mich hin. Nun kann ich augeruht, das Champions League Spiel von Real Madrid anschauen und wenn diese noch gewinnen, kann der Tag nicht besser gewesen sein. Meine Fröhlichkeit teile ich nun gerne mit den Fotos und Videos welche ich den Tag durch gemacht habe, so werdet ihr mich und meine Freude verstehen! Viel Spass und Hala Madrid!Read more

      Traveler

      gseht fantastisch uus! gniesses!

      Raul Francescone

      Machii!!

      Traveler

      Manchmal braucht man nicht viel um happy zu sein, Fussblase + Sonne + glückliche Menschen 👍 und das südländische Lebensgefühl "manana manana" 😉

      Raul Francescone

      Mehr braucht es wirklich nicht!😍

      8 more comments
       
    • Day6

      Surf und Tratsch mit Laura und Chris

      September 15 in Spain ⋅ ⛅ 24 °C

      San Sebastian —> Madrid

      Heute wurde in San Sebastian den ganzen Tag Regen vorausgesagt… denkste! wieder erleben wir einen traumhaften Sommertag. Fängt schon mega an: endlich wieder eine Acai Bowl für Nina. San Sebastian hat so viele tolle hippiemäßige leckere vegetarische Läden, traumhaft! Danach gibt es eine tolle Reunion mit Laura und Chris, die 5 Tage wandern entlang des Jakobsweges hinter sich haben. Viel Klatsch und Tratsch für Laura und Nina, perfekter Swell und Surfsession für Chris und Wolf 🤟 Nach einem gemeinsamen Spaziergang durch die beeindruckende Altstadt, heißt es dann leider wieder Abschied nehmen. Sowohl von Laura und Chris als auch von San Sebastian. Unser Favorit hier in Nordspanien!Read more

    You might also know this place by the following names:

    Alderdieder, Alderdi Eder

    Join us:

    FindPenguins for iOSFindPenguins for Android