Spain
Port d'Alcudia

Discover travel destinations of travelers writing a travel journal on FindPenguins.
Top 10 Travel Destinations Port d'Alcudia
Show all
Travelers at this place
    • Day 5

      Auf der Suche nach Passierschein A38...

      September 13, 2023 in Spain ⋅ ☁️ 27 °C

      Es war ein denkwürdiger Tag.

      Eigentlich hätten wir schon auf dem Rückweg gestern merken müssen, dass etwas nicht stimmt. Beim Fahren klang es permanent so, als wenn die Tür nicht richtig zu ist. Angehalten, Tür ordentlich zu geschmissen... weiterhin diese Geräusche. Wer weiß, vielleicht ist es einfach nur windig, oder wegen Regen und so... dachten wir. Waren wohl schon zu müde.

      Heute dann am Startpunkt zur nächsten Tour fällt es auf. Da ist ein Spalt in der Beifahrertür! Ach ja, und der Rahmen ist ja verzogen, es hat über Nacht leicht rein geregnet...?!
      Die Spuren sind recht subtil, von außen kaum zu erkennen. Offenkundig hat gestern jemand versucht, unser Auto zu knacken, während wir wandern waren. Trotzdem grübeln wir Schlumpfis erstmal eine Weile herum, ob WIR zu doof waren, die Tür richtig zu schließen und dabei irgendwas kaputt gemacht haben.

      Oh Mann. Planänderung. So eine Situation hatten wir noch nicht. Es folgen mehrere Telefonate mit Vermieter und Versicherung inkl. Warteschleifen. Letztendlich sollen wir Folgendes tun:

      - Polizei rufen und Bericht aufnehmen lassen
      - aus Sicherheitsgründen zur nächstgelegenen Station unserer Autovermietung fahren
      - Auto wechseln lassen oder Optionen besprechen

      Gesagt, getan. Die Polizei erklärt uns am Telefon, dass sie dafür nicht kommen wollen. Wir sollen einfach zur nächstgelegenen Polizeistation fahren, das ist in Alcudia.

      Alles klar, klingt easy, denken wir uns. Adresse gegoogelt und zur "policia local" gefahren. Dort 10 Minuten gewartet, bis man unsere Anwesenheit bemerkt. Dann wird uns freundlich erklärt...dass wir bei der falschen Polizei sind.
      Für Verkehrsdelikte (?!) Ist nämlich die "Guardia Civil" zuständig. Die policia local kümmert sich eher um geklaute Geldbeutel und sowas. Nicht, dass beinahe geklaute oder ausgeräumte Autos da irgendwie thematisch ähnlich wären.

      Na gut... suchen wir halt über Google die örtliche Guardia Civil.
      Noch einmal quer durch die Stadt, dann sind wir da. Am Fährhafen.

      Öhm, warte mal, am Fährhafen...? Außer Reiseterminals nix zu sehen. Wir fragen am Schalter nach, aber ratlose Blicke. Wo ist eigentlich die Guardia Civil im Ort? Keiner weiß es. Zum Glück kommt irgendwann ein ortskundiger Mitarbeiter vorbei und gibt uns die Adresse ein.
      Wir sind hier komplett falsch und müssen wieder zurück, denn merke:

      Wenn man in Spanien zur Polizei will, darf man nicht immer gleich wie ein naiver Tourist zur "Policia" fahren, sondern muss zur Guardia Civil, die hier im Ort aber ganz direkt und deutlich "Ajuntament d'Alcudia" heißt. Klar soweit?😅

      Es erinnert uns ein wenig an Asterix und Obelix auf der Jagd nach Passierschein A38... die Zuständigkeiten sind hier definitiv klar geregelt.
      Wir fahren also nochmal eine extra Runde, weil es so schön ist, und sind dann auch wirklich endlich am richtigen "Ajuntament" aka Guardia Civil.
      Hier füllen wir einen Bericht aus (zum Glück mehrsprachig), damit der Polizist diesen dann 1 zu 1 in seinen Computer hinein klimpern kann. Er schaut sich danach den Schaden schnell an, schüttelt kurz den Kopf ("bei dem Modell hab ich das noch nicht gesehen...") und wir können weiter zur nächsten Station unserer Auto Vermietung.

      Zum Glück gibt es da auch gleich eine im Ort... also wieder einmal quer zurück durch die Stadt und diesmal mit etwas mehr Eile, denn bald beginnt die mehrstündige Mittagsschließzeit.

      Und guess what: Wir sind leider falsch. Die Dame fühlt sich nicht zuständig. Wir müssen NATÜRLICH dorthin zurück, wo wir das Auto abgeholt haben. Also in Palma. Auf der anderen Seite der Insel. Ist doch ganz logisch?!

      Tja... was sind wir aber auch doof, dass wir immer tun, was man uns in der Hotline sagt. 🤷‍♀️ Die Laune ist langsam... sagen wir mal, genauso verzogen wie unsere Beifahrertür.
      Da können wir uns noch so oft vor Augen halten, dass wir noch Glück hatten, denn das Auto war ja nicht WEG...

      Ok. Also nochmal zurück nach Palma.
      Dort zum 10. Mal an diesem Tag die Situation erklärt.

      Glücklicherweise haben sie einen Ersatzwagen für uns.
      Leider genauso neu und gleiche Größe. Lieber wäre uns nach der Erfahrung ja, wenn sie uns den krüppeligsten Kleinwagen geben, den sie haben. Wegen Risikominimierung und so. Aber lieber einen Ersatz haben, als ohne da zu stehen.

      Erstmal für den Schaden 1.500 Euro vorstrecken. Kriegen wir von der Versicherung zurück, wenn wir wieder in Deutschland sind. Trotzdem puh.
      Ich frage, ob sowas öfter passiert. Nein, meint die Dame von AVIS, so etwas ist eher ganz selten der Fall.

      Na, dann können wir ja nur hoffen, dass der Blitz nicht zweimal an der gleichen Stelle einschlägt! Wobei, verhindern kann man sowas wohl nie. Wir standen an einem gut besuchten Parkplatz und hatten außer ein paar müffeligen Wechsel-Wanderschuhen nichts im Auto liegen.

      Der Tag ist inzwischen halb rum, wir machen das beste draus. Fahren nochmal für eine Stunde an den Strand und gehen heute mal Paella essen, dabei immer schön das Auto im Auge behaltend.

      Fazit: Viel gelernt heute, etwas Stress und schlechte Laune, aber hätte schlimmer kommen können.
      Und wenn man so hört, was sonst so in der Welt im gefühlt 5- Minuten-Takt passiert (Lybien,Marokko, zuletzt Griechenland, Hawaii usw...), da sind unsere Wohlstandsprobleme ja wirklich lächerlich.
      Read more

    • Day 8

      Sauna und Whirlpool

      January 28, 2023 in Spain ⋅ 🌬 8 °C

      Heute nochmal ein ruhiger Tag. Das Wetter lässt auch zu wünschen übrig. Es ist kühl und regnerisch. Vormittags kleiner Spaziergang am Strand 🏝️. Nachmittags war Sauna und Whirlpool für mich angesagt und meine Frau versucht endlich ihre Erkältung auszukurieren. Jetzt erst mal einen Kaffee und ein Kaltgetränk. 🤣Read more

    • Day 1

      Der erste Ausflug zum Puig de Sant 🥾🏔️

      February 11 in Spain ⋅ 🌬 14 °C

      Meine Ankunft auf Mallorca verlief ohne Probleme. Meinen Koffer konnte ich nach kurzer Zeit aufsammelnund so machte ich mich auf die Suche nach dem Bus, welcher mich zum Hotel bringen soll.
      Im Bus konnte ich mich wieder zurücklehnen und schon einmal die Aussicht und die Sonne genießen.
      Nach ca.45 Minuten Fahrt kamen wir am Hotel an.
      Mein Zimmer war zum Glück schon bereit zum Check-In. Ich packte meine Koffer aus und legte mich nach einer kleinen Stärkung erst einmal auf die Couch.
      Wieder voller Energie zog ich meine Wanderschuhe an und machte mich auf den Weg, um etwas die Gegend zu erkunden.
      Ich lief etwas den Strand entlang und bog dann ab, um den nächstgelegenen Berg zu erklimmen.
      Bei wunderschöner Aussicht traf ich ganz oben am Berg ein paar Ziegen.
      Auf dem Rückweg zum Hotel machte ich noch an einem Supermarkt Halt um etwas Verpflegung einzukaufen.
      Mein reserviertes Fahrrad konnte ich auch noch abholen und bin somit bereit für morgen.

      Erschöpft suchte ich den Speisesaal auf und freute mich auf das Abendessen.
      Nun sitze ich wieder im Zimmer und schaue etwas den Superbowl, bevor es ins Bett geht.
      Read more

    • Day 46–47

      S'Estany Gran 2/2

      March 24 in Spain ⋅ 🌙 13 °C

      Heute war mal wieder Sonntag, unser Glückstag.

      Die ganze Hektik der letzten Woche liess sich heute anmerken. Sehr müde blieb Jasmin bis 10:30 Uhr liegen. Tim stand um 08:45 Uhr auf, um von 09:00 bis 10:00 Uhr eine Nachhilfestunde zu geben. Um 10:00 Uhr fing er bereits an das Frühstück zuzubereiten.

      Er verwendete das zweite körnige Baguette für ein Lachs-Avocado-Sandwich. Dazu gab es wieder unseren Saft. Jasmin gesellte sich zu ihm und wir assen das köstliche Sandwich.

      Immernoch müde zog sich Jasmin nochmals für einen Nap ins Dachzelt zurück. Tim begleitete sie und schlief früher oder später auch ein.

      Gegen 13:30 Uhr wachten wir wieder auf.

      Damit wir noch etwas produktiveres als Schlafen machen, brauten wir uns einen Kaffee. Dazu gab es je ein Spiegelei, Paprikatucs und einen Apfel pro Person. Die mitgenommene Zitrone wurde auch noch zu Zitronenwasser verwertet.

      Tim machte sich an das Schneiden unserer Aufräumvideos und Jasmin an die Videos unserer Reise.

      Um 16:00 Uhr führte Jasmin noch ein zweistündiges Telefonat mit ihrer Schwester Cornelia und räumte zeitgleich das Dachzelt auf. Entfusselt und entstaubt wurde es mit der guten alten Streichtechnik.

      Zwei Stunden später war Tim mit seinem Video fertig und Jasmin verabschiedete sich von ihrer Schwester. Schnell saugte Jasmin noch das zusammen gestrichene Häufchen auf.

      Nicht ganz so produktiv wie geplant, machten wir uns an das Abendessen.

      Es gab Gnocchiauflauf mit Tomatensauce, Zucchettis und Speckwürfel dazu. Wir kochten den Auflauf im Omnia Backofen direkt auf der ausziehbaren Schublade draussen. Wegen den heutigen eher milden Temperaturen und den Wolken, sassen wir währenddessen im Auto um abzuwarten.

      Natürlich passierte dann das Missgeschick. Die Hecktüre rechts bei der Schublade wurde durch einen extremen Windstoss nach hinten geknallt. In dem Moment als der Aufprall passierte, sprangen wir aus dem Auto. Tim voraus, Jasmin belustigt hinterher, hatte nichts dagegen wenn es die Zucchettis genommen hätte. Natürlich nicht.

      Der Herd mit dem Auflauf sah unversehrt aus, die Hintertür selber sah dafür umso schlechter aus. Das untere Scharnier war durchgebrochen. Der Wind stiess die Tür so weit auf, dass sie unten nachgab und durchbrach.

      Gewohnt das Sonntags sowieso alles schlecht lief, verräumten wir den Herd nach vorne um die Schublade zuschliessen. Daraufhin schlossen wir gemeinsam sorgfältig die Türe. Frustriert setzten wir uns zurück ins Auto.

      Den fälligen Abwasch verschoben wir auf morgen, da wir keine Nerven mehr hatten.

      Wir fingen an Garagen in Alicante zu googeln, um Klapfi dort vom 27.03. bis 03.04.2024 zu deponieren. Zum einen um das Scharnier zu wechseln, zum anderen um die Bremsen allgemein zu kontrollieren und den ratternden Anlasser zu begutachten. Durch Tims Freund Okty wurde dieser als okay abgesegnet, langzeitig aber cleverer, ihn auszutauschen.

      Gegen 22:00 Uhr ging es Richtung Dachzelt, damit wir morgen in der Früh den Abwasch erledigen können. Zudem müssen wir morgen um 09:30 Uhr wieder auf der anderen Seite der Insel stehen.

      Einnahmen: 35.00 Fr.
      Ausgaben: 0.00 €
      Restbudget der Woche: -40.74 €
      Read more

    • Day 70

      Port d'Alcudia

      August 9, 2020 in Spain ⋅ 🌙 29 °C

      Meine letzte wirkliche Station in Spanien. Ich war ziemlich lange hier. Alcudia ist recht nett. ganz das gegenteil von El Arrenal. Gediegene Urlaubsgegend. Ich habe ein gutes restaurant entdeckt wo ich drei Tage hintereinander esse. Und ich konnte ein paar interessante Cocktailrezepte abstauben. Alles in allem ein guter Abschied aus Spanien. Hier ist einer meiner persönlichen Knoten aufgegangen. Ich möchte nicht öffentlich darüber schreiben. Aber ich möchte in Erinnerung behalten dass es hier geschah.Read more

    • Day 4

      Ausflug nach Alcúdia

      August 9, 2022 in Spain ⋅ ☀️ 31 °C

      Sóller - Alcúdia. Tag 2 unserer Mallorca-Reise führte uns einmal quer über die Insel, zum Port d’Alcúdia. Herrlicher Sandstrand und Mittelmeerwasser, das aufgrund der geringen Wassertiefe gefühlt wärmer war als die Umgebungstemperatur. Leider etwas dreckig und überfüllt aber grundlegend ein sehr schöner Strand, an dem wir entspannen und ein paar Schritte tätigen konnten.
      Am Nachmittag entschlossen wir uns die Stadt anzugucken, die nach eigener Aussage, eine der schönsten Städte Mallorcas sein soll. Und was soll man sagen? Das stimmt absolut. Eine sehr sauberer Altstadt, was der Strand zunächst nicht vermuten lies. Dazu antike Bauwerke und sogar noch die historische Stadtmauer, die begangen werden konnten. Neben der Altstadt selbst waren überall weiße Girlanden aufgehängt, die wirklich traumhaft aussahen. Abgerundet wurde der Eindruck durch hübsche Pflanzen am Wegesrand an den Häuserfassaden.
      Eines dieser Häuser hat es Moni ganz besonders angetan, es war nämlich ein „Caramelos de Piratas“ - Ein Süßigkeitenladen.
      Mit Süßkram und einer glücklichen Moni beladen konnten wir anschließend zurück nach Sóller fahren, wo wir mit einer Pizza den Abend am Strand ausklingen lassen konnten.
      Read more

    • Day 4

      Port de Pollença

      January 24, 2023 in Spain ⋅ ⛅ 9 °C

      Kleiner Ausflug mit dem Bus (322) nach Port de Pollença. Das Bezahlen im Bus ist hier sehr simpel gelöst. Man braucht keinen Fahrschein oder eine App. Einfach seine Debit- oder Kreditkarte beim Ein- und Aussteigen an einen Leser halten, das ist alles. Bei 2 oder mehr Personen am besten die gleiche Karte mehrmals, denn dann sind die weiteren Personen günstiger.Read more

    • Day 5

      Wellness und Lost Place

      January 25, 2023 in Spain ⋅ ⛅ 10 °C

      Heute Morgen waren es hier nur 11 Grad bei leichtem Nieselregen. Also erst einmal etwas Wellness mit Besuch der Sauna. Nachmittags wurde es dann etwas besser und einem kleinen Spaziergang an die Küste stand nichts mehr im Wege.

      Lost Place:
      https://www.mallorcamagazin.com/nachrichten/wir…
      Read more

    • Day 4

      Ein Tag Auszeit 😴

      February 14 in Spain ⋅ ☀️ 15 °C

      Leider ist meine Erkältung heute Morgen eher schlechter geworden als besser. 🤧🤒
      Von daher musste ich auch heute mein geplantes Programm über Bord werfen und machte mir schon vor dem Frühstück Gedanken, was ich die nächsten Tage noch mache.
      Denn relativ schnell war mir klar, dass das geplante Sportprogramm so nicht wirklich Spaß machen würde und auch nicht gerade förderliche für meine Genesung wäre. 👎🏼👎🏼

      Nach einem stärkendem Frühstück hatte ich einen Plan für die nächsten Tage gemacht. Den werde ich Euch jetzt noch nicht verraten, das erfahrt ihr dann in den nächsten Footprints.
      Eigentlich wollte ich erst am Freitag einen Tag zum Lesen und Entspannen einplanen.
      Da es mir heute aber wirklich nicht gut geht, mache ich das heute schon einmal. 📚

      Nach dem Frühstück legte ich mich erst einmal wieder auf die Couch, schaute ein bisschen Serie und schlief dabei ein.
      Dann machte ich mir etwas zum Mittagessen und kochte einen Tee.

      Den Nachmittag verbrachte ich dann mit Lesen.
      Zuerst auf meinem Balkon, dann in der Sonne am Pool und zum Schluss noch am Strand.
      Ich lief noch etwas durch den Hafen und an den Geschäften und Restaurants vorbei. ⚓
      Im Hafen liegen einige seeehr große Yachten ⛵. Sehr beeindruckend aber auch ganz schön verrückt. 😅

      Nach dem Abendessen ging ich wieder aufs Zimmer und bereite mich schon einmal auf den morgigen Tag vor, welcher hoffentlich etwas besser und ereignisreicher wird als der heute.
      Allerdings tat mir der Tag voll Ruhe und Erholung auch wirklich sehr gut.

      P.S.: Auf dem ersten Bild sieht man den Berg, auf welchen ich am Sonntag gewandert bin. 🏔 🥾
      Read more

    • Day 6

      Am Strand von Alcudia

      March 16, 2023 in Spain ⋅ ☀️ 19 °C

      Umzugstag! Es ging nach dem Frühstück aus dem Westen in den Norden, nach Platja de Muro in der Bucht von Alcudia. Großes Hotel direkt am Meer und eine ganz andere Seite Mallorcas. Endloser Sandstrand... Daher ging unser Weg heute dann auch mit den Füßen durchs Wasser in Richtung Alcudia. Dort gab es einen Snack in der Sonne am Hafen und dann wanderten wir auf dem selben Weg zurück.
      Beim Abendessen hat uns die schiere Größe des Speisesaals schon beeindruckt und da hatten wir das Buffet noch nicht gesehen! Was für eine Auswahl, was für Mengen! Das macht sehr neugierig auf das Frühstück morgen...
      Aber außerhalb des Hotels ist hier noch gar nichts los. Es gibt keinen richtigen Ort und alle Touristenläden, Restaurants, Bars oder Cafés sind noch geschlossen. Unser Abendspaziergang im Dunklen an der Hauptverkehrsstraße viel dementsprechend kurz aus 😉
      Read more

    You might also know this place by the following names:

    Port d'Alcúdia, Port d'Alcudia, 07400

    Join us:

    FindPenguins for iOSFindPenguins for Android