Sri Lanka
Darwin Reservoir

Discover travel destinations of travelers writing a travel journal on FindPenguins.

31 travelers at this place

  • Day4

    Kandy View

    March 27, 2019 in Sri Lanka

    Als nächstes fuhren wir weiter zum Kandy View Point, der sich direkt oberhalb des Kandy Lake befindet.
    Auch von hier aus hat man einen wunderschönen Blick über die Stadt. Vom View Point aus konnten wir auch das goldene Dach des Zahntempel von Kandy sehen.

    Was allerdings nicht zu überhören und -sehen ist, ist der wahnsinnige Verkehr in der Stadt, ein Problem das viele Städte Sri Lankas gemeinsam haben.
    Read more

  • Day3

    Kandy

    November 18, 2019 in Sri Lanka ⋅ ⛅ 28 °C

    Nach einer kurzen Pause auf dem Bett mit Air Conditioner 😂 fahre ich mit dem Tuk Tuk (400 LKR) zur Busstation im Zentrum. 10 Uhr soll hier ein Bus nach Kandy ins Landesinnere fahren - der eine Mann erklärt mir, dass alles ein wenig durcheinander ist heute, am ersten Tag nach der Präsidentenwahl. Pünktlich geht es dann los, ich weißes blondes Ding zwischen den schwarzen Köpfen der Sighalesen :). Im Radio läuft die Ansprache des neuen Präsidenten, zwischendurch laute Musik, man klebt auf den klebrigen Plastikbänken fest, bekommt mal kurz ein Baby zum Festhalten in die Hände gedrückt, ... - alles in allem erinnert mich die Busfahrt sehr an meine Fahrten in Süd- und Zentralamerika! :) Die Landschaft ist wahnsinnig saftig und grün hier, überall wird gewerkelt, Kinder sitzen auf Stühlen draußen und bekommen Unterricht, in den Städten überall Grüppchen mit riesigen Plakaten des neu gewählten Präsidenten die feiern und rumböllern.
    Nach 3 1/2 Stunden erreichen wir dann Kandy (gekostet hat mich die Fahrt übrigens 170 LKR = 50 Cent). Ich nehme ein Tuk Tuk zu meinem im Bus auserwählten Hostel „Lake Kandylan“. Dort werde ich auch herzlich begrüßt von Manuje, ein 22-jähriger Singhalese der gerade noch englisch lernt :) sehr süß. Er erinnert mich an die Jungs aus dem Film Slumdog Millionär, er sagt auch immer „hier Madame“ „ja Madame“ 😂. Er zeigt mir mein Bett (1200 LKR) und da lerne ich gleich meinen Zimmerkumpanen Philipp aus Canada kennen. Auch super lieb, er zeigt mir auch gleich den Schleichweg ins Stadtzentrum und bringt mich zum Temple of the Sacred Tooth Relic (Palast der heiligen Zahnreliquie oder auch einfach nur Zahntempel genannt). Er ist eine der beliebtesten Sehenswürdigkeiten in Sri Lanka und befindet sich am künstlich angelegten Milchsee. Hunderte Menschen aus aller Welt pilgern täglich hierher, denn in Kandys Zahntempel befindet sich eine verehrte Reliquie der Buddhisten: Der linke Eckzahn des historischen Buddha Siddharta Gautama. Vor dem Gebäude gebe ich meine Schuhe ab und hole mir ein Ticket - für Touristen kostet der Eintritt 1.500 LKR. Barfuß laufe ich über den von der Sonne aufgeheizten Steinboden, steige die Treppenstufen hinauf, laufe über den Wassergraben und gelange durch einen mit prunkvollem Gold verzierten Eingang in das Innere des Tempels. Der angenehme Geruch von Sandelholz und Räucherstäbchen ummantelt meinen Körper, als ob er mich daran erinnern möchte, dass ich heiligen Boden betrete. Beim Schlendern durch die heilige Stätte fallen mir besonders die wunderschönen Holzschnitzereien an den Decken und Säulen auf und der Elefant als heiliges Tiermotiv. Auch Buddha ist hier allgegenwärtig - überall stehen, liegen und sitzen Figuren des Erleuchteten. An jeder Ecke gibt es ein weiteres Detail zu entdecken - ich lasse mich treiben und beobachte die Frauen und Männer, wie sie Blüten auf den Altar legen und beten und die Mönche in ihren orangefarbenen Roben und den kahl rasierten Köpfen, die barfuß durch die heiligen Hallen und die Außenanlagen des Tempels schleichen.
    Nun hab ich echt ein großes Loch im Bauch und gehe zu Midland Deli - ein Tipp von Loca, einem Sighalesen den ich in den Tempelanlagen traf.
    Ich esse dort Kottu, es ist eine Kombination aus Teig, Gemüse und Ei und beliebig dazu kann man sich Fisch oder Hühnchen dazuwählen. Alles wird dann klein gehäxelt und angebraten und dann serviert - vorher natürlich nicht vergessen zu sagen „Not so spicy please“ 😂 - und es war trotzdem ziemlich scharf! Außerdem hab ich auf meinem Teller insgesamt 3 riesige Knoblauchzehe gefunden :) lecker!
    Nach einer warmen Dusche setze ich mich mit Philipp draußen in den Hof, es gesellen sich die drei Arbeiter von hier (Perry der Tuktukfahrer und Manuje und noch einer dessen Name ich vergessen habe) und wir trinken Bier (LION gibt es hier, 4,4% oder 8,8% :)) und Whisky. Wir lernen einiges auf Singhale und quatschen über Gott und die Welt. Ein sehr lustiger Abend der viel zu lange ging! 😂
    Read more

  • Day5

    Oberhalb von Kandy

    December 25, 2014 in Sri Lanka ⋅ 🌫 4 °C

    Zum Mittagessen fahren wir in ein Lokal mit mittelprächtigem Blick auf den Kandy-See (der Blick vom Buddha aus wäre vermutlich besser gewesen). Heute gibt es in Sri Lanka keinen Alkohol, also auch kein Mittagsbier, weil heute Feiertag ist...Read more

  • Day12

    Kandy

    February 23, 2016 in Sri Lanka ⋅ 🌙 25 °C

    Eljott a napja tehat, hogy elhagyjuk a partot. Nyolc este egy helyen... csak a gyerek miatt volt lehetseges, pedig igy lehet igazan pihenni! Ukran ismeroseink altal ajanlott uriember, Sisira jott ertunk, hogy meglatogassuk a hires neves Kandy varost. Sisirarol annyit, hogy folyekonyan beszel oroszul, mert mint kiderult 1988 es 2011 kozott Ukrajnaban tanult, majd dolgozott es csaladot alapitott. Rendkivul kedves, nyugodt, muvelt es megbizhato ember, es nem utolso sorban hybriddel jar... mint oly sokan masok.
    Az ut hosszunak igerkezett, es az is volt: kb 220 km-t tettunk meg tobb, mint negy ora alatt: az elso felet egy ora alatt az autopolyan, majd 100 km-t bo harom ora alatt az orszaguton. Gyakorlatilag egyre-masra erik egymast a telepulesek, igy keptelenseg jo tempoval haladni. Dani hatalmasat aludt az autoban, tobb mint 2.5 orat, aminek koszonhetoen kibirta egeszen estig alvas nelkul- Andras szerint azert, hogy o is eljusson a templomba. Kandy belvarosa buszken hordozza magan az egykoron kiralyi varos hangulatat, nyuzsgo bevasarlo utcain hompolyog a tomeg, de egyaltalan nem nyomaszto. Amikor a varos hatarahoz ertunk, megalltunk egy kifozdenel, ahol nagyon keves penzert nagyon finomakat ettunk. Nagyon sokan voltak, latszott, hogy kozkedvelt hely. Vegre nem csak curryt kostoltam!!! :-) Kandy arrol nevezetes leginkabb, hogy itt talalhato a "Temple of Tooth" , a buddhistak egyik legnevesebb temploma, ahol Buddha fogat orzik. Naponta haromszor kinyilnak a kapuk es meg lehet tekinteni - igaz tavolrol - a fogat. Nagyon sokan voltak, rengeteg turista, de igy is atjott valami felelmetes es monumentalis ero. Talan a sok elrebegett ima, a tortenelem szelleme, mely ott kisertett, erintett meg ennyire minket. Ilyenkor komolyan ugy gondolom, hogy szep az elet es milyen gyonyorkodteto ez a kulturalis sokszinuseg.
    Read more

  • Day223

    Kandy

    August 12, 2017 in Sri Lanka ⋅ ⛅ 19 °C

    What a nice journey. My first time traveling in Sri Lanka by train. It's amazing, like the pictures you know from documentaries. The train is fully stuffed with people. Even outside the people hanging at the windows. During my ride I booked a hostel a bit outside of town. Have to walk after the 4 hours ride. I met Andrew and Hanna, a Canadian-German couple. The stood in a hostel in the other direction.

    My hostel is very nice. It called city center hostel, what's a bit weird because the city is 15 minutes away. In the front of the hostel is a small bakery.

    Kandy is a nice place. Everything is great because it's located in the Highlands. So very mountainous.
    I enjoyed the local food like roti with Dahl. Spent a lot of time with hiking or visiting temples. There was this temple in the hills with this huge white Buddha. The statue is impressive the temple less. I decided to visit the temple of the sacred tooth, a huge Buddhist temple in the city of kandy. It's a great place to spend time but with almost 10€ entrance fee pretty expensive and you have to pay more when you want to visit the museums in the area.

    Three days later I did my way to Arugam Bay to meet Jess.
    Read more

  • Day4

    Sigiriya Fresco Water Villa Vol. 2

    November 7, 2016 in Sri Lanka ⋅ ⛅ 14 °C

    Früh am Morgen machen wir uns auf zu einer Katamaran Tour auf einem künstlich angelegten See. Wir bemerken dass Kel heute keine Blumen für seinen Buddha bereit gelegt hat, so wir er es die vorigen Tage gemacht hat. Prost wird er von der Polizei heraus gewunken, da er eine durchgezogene Linie missachtet hat. Wenn wir ihn richtig verstehen musste er die Polizisten mit 5000 Rupien bestechen, damit er seinen Führerschein nicht verliert. Während der Katamaran Tour basteln uns die Ruderer Hüte aus Lotusblättern. Wir sehen aus wie Peter Pan und fühlen uns wie letzten Deppen, wollen aber auch nicht unhöflich sein. Angeblich befinden sich in dem See Krokodile. Zum Glück dauert die Fahrt nicht allzu lang. Weiter geht's zu den Ruinen von Polonnaruwa. Diese besichtigen wir via Fahrrad. Auf der Tour sehen wir Affen, einen jungen Schakal, Schlagen und Warane, später auf dem Rückweg sogar Elefanten. Vorher klären wir noch in ein einheimisches Restaurant ein. Dort versuche ich mich an der typischen Essweise, nämlich alles mit den Händen zusammen zu matschen. Es ist wirklich sehr lecker, besonders die Roti (kleine warme Teigfladen). Probiert haben wir heute auch schon die King Coconut. Beim Verlassen von Polonnaruwa steckt Kel dem Wärter Geld zu, warum bleibt fraglich. TISLRead more

You might also know this place by the following names:

Darwin Reservoir