Switzerland
Blenio

Discover travel destinations of travelers writing a travel journal on FindPenguins.

19 travelers at this place

  • Day6

    Alp-Träume

    July 17, 2020 in Switzerland ⋅ ⛅ 6 °C

    Der Wecker klingelt. Wir hören das rege Treiben vor unserer Unterkunft. Die Nacht war erholsam und wir freuen uns auf den heutigen, speziellen Tag. Stilecht beginnen wir den Tag mit warmen Pancakes an Ahornsirup, bevor wir zwei Stunden später unseren Jucy in empfang nehmen, Vancouver verlassen und die schier unendliche Weite Kanadas erforschen werden. In diesem Moment verirrt sich ein Arm Priskas auf meine Seite und ich werde aus meinem Traum gerissen. Die Realität: wie zwei Maden liegen wir in unseren Schlafsäcken im Zelt irgendwo oberhalb Campo Blenio. Und das alles nur wegen einem albtraumhaften Virus. Gestärkt vom Frühstück machen wir uns auf einen Traum von Wanderweg und erklimmen in einer Stunde 600 Höhenmeter auf 2,3km. Traumhaft schön sind auch die anschliessend zu überquerenden, blühenden Alpsommerwiesen. Ab und an schweifen unsere Gedanken aus und wir träumen von der warmen Dusche, den zu verzehrenden Pizzen in Belinzzona und dem kalten Bier, welches uns in Aquacalda erwartet. Gestärkt und verträumt folgen wir einem schönen Bergbach, als wir bemerken, dass wir unsere Abzweigung verpasst haben. Der Entscheid trotzdem dem hübsch mäandernden Bach zu folgen und auf einem anderen Weg wieder auf die Hauptroute zu kommen, führt uns zu einem albtraumhaften Diretissimaaufstieg, welcher unsere Waden jaulen lässt. Nach einigen weiteren Höhenmetern erreichen wir einen Bergsee, der förmlich danach schreit, dass wir ein Bad nehmen und die Nacht an diesem schönen Plätzchen verbringen. Wenn die Beine nicht so schwer, die Füsse nicht so brennend und das beschwerliche Aufstehen nicht wären, könnte man fast denken der ganze Tag sei nur ein Traum gewesen.Read more

  • Day1

    Übernachtung mit Alpenblick

    June 24, 2019 in Switzerland ⋅ ⛅ 21 °C

    Der erste Fahrtag Richtung Sardinien verlief problemlos. In den Vogesen machen wir einen kleinen Halt im schatten eines Waldes. Ohne viel Verkehr fahren wir weiter Richting Oberalppass. Einige Kilometer weiter finden wir unseren Übernachtungsplatz. Alpenpanorama, Ruhe, Frischluft :)Read more

  • Day19

    Zurück am Lukmanierpass

    July 12, 2019 in Switzerland ⋅ ⛅ 15 °C

    Von Massa aus fahren wir 4 Stunden bis nach Ludiano in der Schweiz. Wir quälen den Bulli durch enge Gassen bis zur Grotto Milani. Kurz vor dem Ziel setzen wir mit der Reserveradhalterung auf der Strasse auf. Nichts ist kaputt - wir trinken etwas in der Gaststätte, die Küche macht leider erst um 18:30 Uhr wieder auf.

    Wir fahren weiter Richtung Richtung Lukmanierpass, kaufen bei einem Metzger Grillfleisch und ein paar Dörfer weiter frisches Baguette.

    Unser Parkplatz am Lukmanier ist schon mit zwei Schweizer Mobilen belegt aber wir quetschen uns noch dazu.

    Es ist kalt geworden, wir packen die langen Klamotten aus.
    Read more

  • Day5

    G(Rain)a-Ebene

    July 16, 2020 in Switzerland ⋅ ⛅ 12 °C

    Die starken Regenfälle verfehlen uns um einige 100m und wir können bei leichtem Regentrommeln auf der Zeltplane und der Müdigkeit vom Wandern gut schlafen. Während wir gemütlich frühstücken scheint sogar ein Sonnenstrahl auf unser Zelt und trocknet auch noch die letzten feuchten Stellen unseres Zelts. Der erste Teil der heutigen Strecke ist wunderschön, mit vielen Brücken, Wildbächen und sogar einem Baumtelefon. In Vrin überrascht uns eine Regenfront und das einzige Restaurant ist seit Februar geschlossen. Ein Eingeborener rät uns einen kurzen Blick in die Bäckerei zu werfen, wo wir bei Gulaschsuppe, Schorle, Cappuccino und Nusstorte auf besseres Wetter warten. Eine Stunde später ist es auch schon da. Motiviert canceln wir die nächsten 6km auf der Teerstrasse und steigen in die Schlucht ab, um die verlorenen Höhenmeter später auf einem Weg dem Bach entlang wieder in die Beine zu prügeln. Angestachelt vom Höhenrausch erklimmen wir anschliessend bei gelegentlichem Regen gleich auch den Passo Diesrut (2429müM). Bei strömendem Regen und ca. 7° Lufttemperatur stellen wir auf der Passhöhe erst das Zelt, um anschliessend, so wie Gott uns schuf, eine Regendusche zu nehmen.

    Beobachtet von einer Gemse räumen wir am nächsten Morgen in einem trockenen Moment unsere nassen Sachen inkl. Zelt zusammen und starten niederschlagsbedingt ohne Frühstück in den Tag. Uns erwartet eine von Nebelschwaden nur teilweise/zeitweise sichtbare eindrucksvolle Greina-Ebene. Unsere weiteren Frühstücksversuche werden allesamt innert kürze vom Regen zu nichte gemacht. Mit Darvida und Powerbars halten wir den Motor bis zur Mittagszeit am laufen. Bei nur noch gelegentlichem Nieselregen steigen wir 1500 Meter ab. Der heissersehnte Coup in Campo Blenio fällt mangels geöffnetem Restaurant ins Wasser. In eben dieses kühle Nass stürzen wir uns kurze Zeit später, während wir in der Sonne unser nasses Equipment trocknen. Das weitgetragene Gemüse aus Ilanz dient als Grundlage für unser köstliches Gemüsebulgur mit Salat.
    Read more

  • Day12

    Foto auf dem Berg

    June 7, 2018 in Switzerland ⋅ 🌧 10 °C

    Der Lukmanier ist ein Pass, der die Kantone Graubünden und Tessin verbindet.
    1374 wurde hier das erste Marienhospiz erbaut,
    1960 dann der Bau eines Stausee und 1964 Neubau des Hospiz.
    Im Vergleich zum morgendlichen Kaffee am Lago Maggiore war es hier schon sehr alpin und die Murmeltiere pfiffen ihr Lied dazu.Read more

You might also know this place by the following names:

Blenio