Tanzania
Iringa

Here you’ll find travel reports about Iringa. Discover travel destinations in Tanzania of travelers writing a travel blog on FindPenguins.

13 travelers at this place:

  • Day42

    Day 42: Mikumi National Park & Iringa

    March 15 in Tanzania ⋅ ☀️ 25 °C

    Today was a perfect day. Really just perfect 💛

    We started the day with another game drive at Mikumi National Park. We got to see so many giraffes 🦒 and elephants 🐘 ... the elephants came really close to our vehicle. I’m never getting tried of being with these creatures. Although I must admit I have started to take less photos and just focused on observing them with my eyes. If you think about it: How many people travel and see only with their phones and cameras but not with their eyes and with their minds? It’s all about getting that perfect picture to show to friends and family. And that’s fine. But I have decided that for me it’s more about being present in the moment myself 🙏

    After the game drive we headed further south to a place called Iringa. On our way we stopped on the side of the road as we have seen several Baobab trees (very old trees, some almost 2,000 years old) - the locals believe that you need to hug one of these trees and make a wish and it will come true ✨ let’s see ... I made two ✌️

    When we finally arrived at the lodge, we came to find one of the most beautiful lodges I have stayed at in the past week. An old farm house. The farm is still intact producing meat and vegetables 🌽🥦🥬🥕🐄🐑. We also had dinner at the farm; they served us a meal with only produce from the farm. It was yummy! But the best was actually the rooms. I slept in the stables. And for the first time in weeks I had a proper pillow and blanket ... I slept like a baby 💫✨🌙
    Read more

  • Day44

    Das gibt's doch nicht!

    February 18 in Tanzania ⋅ ☀️ 26 °C

    Wir brachen extra früh auf und trotzdem kamen wir richtig spät in unserem Campingplatz in Iringa an.
    Wieso? Weil wir an der Grenze nach Tansania ca. 2 Stunden verbrachten.
    4 hatten schon in ihrem Wohnort einen Visum für Tansania gefertigt. Das gab leider Probleme und zog sich in die Länge. Alle, einschließlich Sarah und ich, die ihren Visum erst vor Ort beantragten bekamen vielleicht nach ca 1 Stunde unseren Pass zurück. Ganz komisch, immer, wenn ich den abgeben muss, fühle ich mich unsicher und nackt und hoffte immer meinen Passport heil zurück zu bekommen. 🙈
    Sarah ist da ganz locker.
    An dieser Grenzkontrolle wurde auch unser Fieber gemessen und mussten unsere Impfausweise zeigen. Wir sahen viele Plakate auf die verschiedene Krankheiten hinwiesen: Gelbfieber, Denguefieber, Zika-Virus und so...

    Wir mussten noch auf die 4 warten. Die wurden nacheinander aufgerufen. 3 kamen mit Passport zurück. Nur einer hatte irgendwie Probleme. Anscheinend hat er was falsch ausgefüllt. Und musste ein neues Visum beantragen. Das hat halt nochmal in die Länge gezogen, sodass wir 2 Stunden dort verbrachten.

    In Tansania wurden wir oft von der Polizei angehalten, die unseren Lando unter die Lupe nahmen. Sogar einer stieg bei uns ein und unterhielte sich mit uns.

    So gegen 8 im Campingplatz angekommen. Zelte aufgebaut und danach bekamen wir Essen geliefert, damit alles schnell lief. Es war romantisch schön geschmückt mit Kerzen und roter Tischdecke. Das Essen war auch super lecker.
    Read more

  • Day83

    Iringa

    July 28, 2017 in Tanzania ⋅ ☀️ 70 °F

    The main road to Dar es Salaam is under construction for >100 km which meant the driving conditions sucked. When we weren’t driving on a dirt side-road, we were driving on beautiful new tarmac but made to travel at 30km/hour because it was a construction zone. Surprisingly, we managed to avoid any tickets.
    Eventually, we arrived in Iringa, a cute, bustling town with a park at the center. We stayed at Neema, a lovely guesthouse run by deaf and disabled Tanzanians. The café served the best food we’ve had on this trip and the rooms were clean, comfortable and the staff were great. We’d arrived before dark so had time to wander around the town, market and park before dinner. Unfortunately we'd lost a day to repairs so couldn't linger.
    Read more

  • Day27

    The Old Farm House

    July 5, 2017 in Tanzania ⋅ ☀️ 10 °C

    It seems to be the same ol' story, another long drive - this time we had a thirteen hour drive, we started at 4am and we only just got there in time to put out tents up in the last little bit of light.

    Tonight Duncan cooked us a beef stew and 'pap' which is a traditional porridge/polenta made from mielie-meal (ground maize) and a staple food of many Africans. It was pretty tasteless but was good when put with the stew, sort of tasted like mashed up rice.

    After dinner we went to the bar where we had an amarula hot chocolate and a brownie for dessert, they were both delicious.
    Read more

  • Day24

    Beeste dip op Kisolanza

    October 4, 2016 in Tanzania ⋅ ☀️ 31 °C

    Nicola Ghaui se familie (oorspronklik van Libanon) is al sedert die 1890s in Tanzanië. Sy het hier op die plaas Kisolanza, distrik Iringa, grootgeword en boer vandag steeds hier met beeste en skape. Vanoggend was dit diptyd, met van haar Masai-werkers wat help.

  • Day76

    Ruaha Nationalpark 2

    July 15, 2016 in Tanzania ⋅ ☀️ 19 °C

    Unsere Erwartungen, zum ersten Mal Löwen zu sehen, waren hoch und wir wurden nicht enttäuscht. Für erfahrene Safari-Liebhaber mögen unsere Erlebnisse normal sein, aber für uns waren sie sehr aufregend! Aus einem offenen Jeep einem stattlichen Löwen aus nur sechs Meter Distanz beim Fressen zuzuschauen war schon beängstigend. Wir hörten deutlich die Knochen brechen, während um uns der permanente Geruch des blutigen Kudukadavers in die Nase strömte.
    Aber auch landschaftlich wurden wir verwöhnt. Bilder von friedlich grasenden Elefantenherden, mehrere tausend Jahre alte Boabab-Bäume oder Flussläufen mit friedlich schlafenden Krokodilen und Flusspferden.
    Read more

  • Day76

    Iringa

    July 15, 2016 in Tanzania ⋅ ☀️ 29 °C

    Wir erreichten dem Land entsprechend einigermassen bequem nach sieben Stunden die Stadt Iringa in voller Vorfreude auf die kommenden drei Nächte im Ruaha Nationlpark. Die Nächte sind auch hier erstaunlich kalt, wir konnten einmal mehr unsere mitgeschleppten Schlafsäcke amortisieren. Zum ersten Mal auf unserer Reise begegneten wir organisierten Reisegruppen in voller Safari-Montur..Read more

  • Day45

    Was für ein Regenschauer!

    February 19 in Tanzania ⋅ 🌧 17 °C

    Das war ja furchtbar. Aus dem Zelt raus und schon bist du klitschnass. Zum Glück hatten wir unsere Backpacktaschen am vorherigen Abend ins Lando gepackt. So konnten sie nicht nass werden.
    Trotzdem war es nicht schön mit Badelatschen oder Sandalen durch den Matsch zu laufen. 😅
    Alle haben versucht so schnell wie möglich die Zelte abzubauen und ins Lando zu setzen.

    Die Fahrt war so lang, einfach zu lang. Wir hatten im Lando gefrühstückt und in einem Restaurant nahe Autobahn Mittag gegessen.

    Am Campingplatz angekommen, bauten wir unsere nasse Zelte auf, die zum Glück schnell trockneten. Selbst die Matratzen waren klitschnass. Eigentlich wollten wir im Lando schlafen, aber Chris, unser Guide, hielt uns davon ab, zu heiß und viele Mücken..
    Wir gingen zum Strand.. und entdeckten ganz viele Krebse. Das war lustig, wenn wir die Taschenlampe auf ihnen leuchteten, krabbelten sie ganz schnell weg. Wenn es dunkel war, krochen sie alle aus ihren Löchern raus und zeigten sich.

    Wir packten unsere Sachen um für Sansibar. Sarah und ich wollten jeweils nur den kleinen Rucksack mitbringen, blieben ja eh nur 3 Nächte dort.
    Read more

  • Day23

    Utengule Coffee Lodge

    October 3, 2016 in Tanzania ⋅ ⛅ 18 °C

    Dié plek lê op die rand van Afrika se groot Skeurvallei: sonsondergang was iets om te aanskou. Ons kamp, maar raak uitspattig met ontbyt - en natuurlik koffie uit die Utengule-landgoed se plantasie.

You might also know this place by the following names:

Iringa Region, Iringa, Mkoa wa Iringa

Join us:

FindPenguins for iOS FindPenguins for Android

Sign up now