Thailand
Ban Sala Dan

Discover travel destinations of travelers writing a travel journal on FindPenguins.
Add to bucket listRemove from bucket list
Travelers at this place
    • Jan8

      Koh Lanta

      January 8 in Thailand ⋅ ⛅ 31 °C

      Die Doppelinseln Koh Lanta – Lanta Noi und Lanta Yai - liegen an der Südwestküste von Thailand. Während Lanta Noi nahezu unbewohnt ist, ist Lanta Yai von einer sehr entspannten Atmosphäre geprägt und die Zeit dort ermöglicht uns eine sehr gemütliche und wohltuende erste Woche im neuen Jahr.

      Am 2. Jänner machen wir uns von Rai Leh East auf den Weg dorthin. Nachdem pandemiebedingt derzeit keine Fähre verkehrt, steigen wir in ein Longtailboat und fahren zum Ao Nam Pier, von wo es mit einem Minivan zum Busbahnhof in der Nähe der Stadt Krabi weitergeht, ehe wir von dort mit einem Kleinbus nach Koh Lanta weiterfahren. Etwa viereinhalb Stunden nach dem wir Rai Leh verlassen haben, beziehen wir im Mook Lanta Eco Ressort unseren Bungalow für diese Woche.

      Wir verbringen die Woche mit Yoga am Meer, viel meditieren, viel schreiben und gemütlichen Inselerkundungen mit dem Moped.
      Wir besuchen das charmante „Old Town Lanta“, sehen uns Stelzenhäuser und einen Friedhof der Moken (Seenomaden) an und in einer Doku erfahren wir mehr über ihre frühere Lebensweise.
      Die Moken pflegten unzählige Jahre eine halbnomadische Lebensweise. Ihr Leben spielte sich überwiegend auf dem Meer ab, lediglich zur Monsunzeit zogen sie in ihre Stelzenhäuser in den Buchten der Andamenküste. Sie lebten ausschließlich vom Fischfang, den sie freitauchend mit einem speziellen Speer bewaffnet, vollzogen. Eine ihrer Kultur entsprechenden Lebensweise werden in der Gegenwart allerdings – so die Erzählungen in der Doku – gesetzliche Vorgaben in den Weg gestellt.

      Und wieder einmal fasziniert mich eine Lebensweise, die so gänzlich anders ist, als das Leben das wir kennen. So wird der Friedhof von den Moken als „Pigayilaynuyuberlai“ bezeichnet. „Piga“ bedeutet “gehen zu“, „Yilai“ bedeutet „Friedhof“ und „Nuyuberlai“ – „Herkunft“. Was frei übersetzt so viel bedeuten könnte, wie, dass der Friedhof ein Ort ist, wo wir zu unserem Ursprung zurückkehren und somit der Tod vielmehr eine Art Heimkehr bedeutet.
      Die Moken begraben ihre Ahnen nahe dem Meer. Sie möchten, dass ihre Ahnen auch weiterhin den Wellen des Meeres lauschen können – eine wunderbare Vorstellung. Und einmal im Jahr veranstalten sie ein Fest am Friedhof, wo sie essen mitbringen und den ganzen Tag über fröhlich tanzen. Sie glauben, dass, wenn sie fröhlich und glücklich sind, dass auch ihre Ahnen fröhlich und glücklich sein werden.
      Eine faszinierende und sehr schöne Bezeichnung für einen Friedhof, eine sehr schöne Art und Weise seinen Wunsch Ausdruck zu verleihen, dass wir den Verstorbenen und uns lieben Menschen wünschen, dass es ihnen gut geht.

      An einem anderen Nachmittag nehmen wir an einer Thai-Cooking-Class teil. Nachdem Genuss der vielfältigsten und sehr leckeren und oftmals unglaublich scharfen Gerichte wurde unsere Neugierde ausreichend geweckt, um uns auch selbst mal als Thai-Köche zu probieren.
      Neben Panang-Curry, bereiteten wir eine vegetarische Kokossuppe zu. Wir erfuhren, wie man eine Currypaste selbst macht und genossen neben einem „Deep fried“-Papaya-Salat auch noch einen würzig-scharfen Kräutersalat mit Süßkartoffeln.
      Mai, unsere bemühte und sehr unterhaltsame Lehrerin, lebt mit ihrer Familie im Süden Thailands. Sie erzählt uns darüber, wie die Thais lernen würden zunehmend schärfere Gerichte zu essen. So könne ihre sechsjährige Tochter mittlerweile drei Chilis im Curry essen und ist somit definitiv den allermeisten Europäern einiges voraus. Erwachsene Südthais essen Currys übrigens gerne mit zehn Chilis in einem Curry. Mai differenziert bei den Schärfegraden auch gerne zwischen „little spicy“, „spicy“ und „Hospital“ :-D

      Und so neigt sich diese Woche langsam ihrem Ende zu. Wir organisieren unsere Weiterreise und packen unsere Rucksäcke…

      … auf nach Koh Samui!
      Read more

      Traveler

      Ich hoffe auf ein Original Thai Menü von euch gekocht wenn ihr wieder da seit 😜

      1/10/22Reply
      Traveler

      original von zwei Österreichern gekocht 😅

      1/20/22Reply
       
    • Day38

      Koh Lanta & soort #100!!!!!

      November 7, 2019 in Thailand ⋅ ⛅ 29 °C

      Ik zag dat ik de footprints alleen als concept had opgeslagen en niet had geupload, dus vandaag extra veel fotos. Gister ben ik met de boot van koh phi phi naar koh lanta gegaan, laatste dagen een beetje grieperig op bed gelegen, de vanmorgen toch maar een bloedtest laten doen, geen Dengue, wel te weinig witte bloedcellen en daardoor een lage weerstand. Vandaag gaat het gelukkig weer wat beter dus maar weer op pad gegaan.

      En oja, gister op de boot dan eindelijk soort nummer 100 mogen noteren, de brown-headed gull 💪💪💪
      Read more

    • Day23

      Day 22 - Looking Like Michael Jackson

      January 1, 2020 in Thailand ⋅ ⛅ 31 °C

      Woke up at 9.30am, slightly hungover, but grateful for a full 8 hours sleep. We couldn’t drag ourselves out of bed until 10.30am, then we went all veggie. Not a New Years resolution.

      We had breakfast at Happy Veggie next door. I had a standard scrambled eggs, baked beans & toast with jam and an Energising Smoothie, which was effectively a liquid Snickers Bar. Jackie had an iced latte & a spicy hummus sandwich, which tasted like a curry sandwich!!

      We then headed to the beach, but half an hour later, we were having a ‘hair of the dog’ in the form of 4 Changs each at the beach shack. Back on the beach for Part 2 of a our sunbathing, I looked at the tube of our sunblock & noticed that it contained whitening properties. Brilliant, we are sunbathing, but bleaching ourselves at the same time. We are going to end up looking like Michael Jackson!!

      We had an early bath from sunbathing & returned home for a couple of Hong Thongs on our balcony. We went out to Ni Restaurant for a Massaman curry each, which we had been fantasing about all day. It was nice but not as sensational as the previous night.

      The Ni Restaurant owner told me that I drink a lot (2 large bottles of Chang) & also that I’ve had too much sun. Luckily he didn’t know that we had 4 Changs each at lunch & had pre-dinner Hong Thongs. During our conversation he also told us the his wife, the chef, was called Ni and their child was called No!!

      After dinner, we got some more cash out & then returned home, where Jackie fell asleep. I listened to some Justin Sullivan podcasts. It was an early night.

      Song of the Day - Wanna Be Startin’ Somethin’ by Michael Jackson.
      Read more

    • Day67

      Koh Lanta

      October 24, 2021 in Thailand ⋅ ☁️ 29 °C

      Koh Lanta war die Insel der Sonnenuntergänge, Hängematten und einer gemütlichen fancy Strandbar. Die Sonnenuntergänge jeden Tag waren aber definitiv das Highlight, jeden Tag gabs komplett neue Farben sobald die Sonne dem Meereshorizont näher kam. Alle Leute versammelten sich am Strand und genossen die Farben.Read more

      Traveler

      Malstunde in der Reggea Bar (die einzige Bar die nach 10 uhr geöffnet bleiben durfte, da der Barbesitzer liebe Freunde👮 hatte)

      10/31/21Reply

      Happy you! [Gigantus]

      11/2/21Reply
       
    • Day60

      Ko Lanta

      February 23 in Thailand ⋅ ⛅ 31 °C

      In Ko Lanta landeten wir eigentlich nur wegen Empfehlungen von reisenden Bekannten und wir sind froh haben wir auf sie gehört. Die Insel ist weniger touristisch und weitläufiger, dafür auch sehr authentisch und ruhig. Unsere Unterkunft war zwar nicht am Strand aber dafür mitten in der Natur. Das "Green Pepper" war ein kleines Juwel, welches von Mayaan und Mon liebevoll geführt wird und wunderschön eingerichtet ist . Mit dem Roller erkundeten wir von dort verschiedene Teile der Insel, wie den "Diamond Beach" oder "Old Town", ein kleines Fischerdorf, in welchem nur Einheimische leben und Handgemachtes verkaufen.Read more

      Traveler

      Wie ein abstraktes Bild! Sieht so aus, als ob ihr die einzigen Glücklichen seid, die diesen Traumstrand geniessen könnt!😎

      2/27/22Reply
      Traveler

      Wir waren auch die Einzigen. :)

      2/27/22Reply
       
    • Day57

      Beachbar

      November 29, 2019 in Thailand ⋅ ☀️ 30 °C

      Heute können wir euch absolut gar nicht viel erzählen. Mir gehts seit gestern Mittag gar nicht mal mehr sooo gut. Weswegen wir 1-2 absolute Ruhetage einlegen wollen.
      Da ich’s aber nicht mehr länger im Zimmer ausgehalten hab und sven wenigstens ans Wasser kommt sind wir vor ans Meer. Ich hab’s mir in der Beach Bar gemütlich gemacht und den Wind genossen. Sven war Baden und spazieren. Wir haben den Sonnenuntergang genossen sind duschen gewesen und wieder hier her in die Bar.
      Dann hat mir der Inhaber der Bar einen Ingwer-Minze-Limetten-Honig Tee mit nem ordentlichen schuß Rum serviert. Wie’s mir danach ging? Keine ahnung ob das was hilft.
      Als es ganz dunkel war gabs dann wie in Thailand so oft, noch eine Feuershow....
      Read more

    • Day59

      Letzter Tag auf Koh Lanta

      December 1, 2019 in Thailand ⋅ ☁️ 26 °C

      Nachdem wir gestern absolut nichts gemacht haben außer zwei mal zum Supermarkt zu laufen ging’s mir heute schon wieder etwas besser. Deswegen haben wir uns zu einem Spaziergang aus unserem Hotelzimmer gewagt. Wir sind ein ganz schön langes Stück den Strand entlang gelaufen. Morgen geht die Reise weiter Richtung Krabi,wir sind gespannt was uns da erwartet.Read more

    • Day56

      Koh Lanta

      November 28, 2019 in Thailand ⋅ ☁️ 27 °C

      Wie gestern organisiert ging’s heut um 7 Uhr los Richtung Pier. Hat alles erstaunlich gut funktioniert. Unsere ersten Plätze waren leider nicht so super, kurz nachdem wir abgelegt hatten waren wir nass...
      Platzwechsel aufs Sonnendeck. Nach knapp 3 Stunden erreichten wir Phi Phi Island. Wir haben aber entschieden diese wunderschöne Insel auszulassen da die zum Teil berühmten Strände momentan gesperrt sind und man eh nicht hin darf. Alsowechselten wir auf ein weiteres Boot dass uns in etwas mehr als einer Stunde nach Koh Lanta brachte. Das Hotel hat unsere Buchung upgegradet und wir wohnen nun in einem wunderschönen Bungalow unweit vom Meer. Nach der erfrischenden Dusche haben wir uns aufgerappelt um endlich mal was zu essen. Wir hatten heut bisher genau nichts.
      Anschließend haben wir uns eine kleine Strandbar ausgesucht und den Blick aufs Meer genossen. Und wieder aus dem nichts hat es geregnet und wir mussten ins Innere flüchten...
      Read more

      Traveler

      Mückenstiche? 🙃

      11/29/19Reply
      Traveler

      Ja unzählig viele 🙈

      11/29/19Reply
      Traveler

      Man sieht es. Du arme. 😄🙈

      11/29/19Reply
       
    • Day21

      Ko Lanta

      September 10, 2019 in Thailand ⋅ ⛅ 29 °C

      Goodbye PP, Hallo Lanta! Am Dienstag ging es nach einem letzten Frühstück mit wunderschönen Ausblick mit der Fähre um 11:30 Uhr nach Ko Lanta. Schon beim Frühstück fiel uns auf, dass es garnicht so dunstig ist und die Felsen im Wasser, anders als sonst, sehr klar zu sehen sind. Dieser Anblick blieb auch auf der Fähre erhalten. Bei strahlender Sonne und fast wolkenlosen Himmel sind wir am Deck über das Wasser geschippert und haben nach einer Stunde in Lanta angelegt. Mit unseren Rucksäcken waren wir schnell von Board und schon nach 10 min circa in unserer Unterkunft. Wir durchzogen einen frühzeitigen Check-In und machten uns dann aber auch fix auf den Weg die Umgebung, um den Pier zu erkunden. Dank der prallen Sonne, die ohne Pause auf uns schien, fuhren wir mit einem Tuk Tuk recht zeitig wieder zurück zur Unterkunft und ruhten uns aus. Mit sonnen-geröteten Gesichtern ging es nach einer recht langen Pause auf Abendessens-Suche. Die sich leider als Enttäuschung entpuppte, da es hier tatsächlich „teurer“ ist als erwartet.

      In dieser Unterkunft hier haben wir zum ersten Mal eine Küche, die wir tatsächlich (stand 13. September) auch sehr viel nutzen. Das Frühstück nach der ersten Übernachtung haben wir hier in der Unterkunft gegessen, obwohl diese damit geworben hatte, dass die Familie eine Bäckerei habe und wir uns täglich auf frisch gebackenes Frühstück freuen könnten, gab es jedoch nur zwei Scheiben Toast und zwei Eier für jeden. Deshalb habe wir uns dazu entschieden die nächsten Morgen immer selber Frühstück anzurichten und generell zu kochen.

      Die Umgebung hier haben wir bisher ein wenig mit dem Roller erkundet, jedoch spürt man deutlich die Nebensaison, die Hälfte der Gastronomien hat geschlossen (besonders die Cafés und Bakery’s) und die Stadt, besonders hier bei uns in der Umgebung ist sehr leer. Man fühlt sich tatsächlich wie die einzigen Touristen, wenn man abends durch die Straßen schlendert. Wir sind aktuell noch auf der Suche nach einem schönen Strand, nachdem der Besuch des „Klong Kongh“ Strandes eher eine Enttäuschung war, weil er sehr dreckig war. Durch die sehr drückenden, heißen Temperaturen die hier momentan irgendwie stärker auf un einwirken, als bisher, besteht unser Tagesablauf tatsächlich aus schlafen, ein bisschen draußen spazieren, Netflix gucken und besonders kochen. Das macht uns aber tatsächlich auch am meisten Spaß.

      Wir haben mittlerweile Freitag und Sonntag geht es schon weiter, und zwar nach Malaysia 🇲🇾. Daher planen wir jetzt auch die Weiterreise und freuen uns wieder in ein etwas belebteres Städtchen weiter zu reisen, obwohl wir die sehr entspannte Zeit hier in Ko Lanta auch genießen.
      Read more

      Traveler

      Hallöchen ihr zwei lieben, habe euch vermisst 🤷aber Pause muss auch sein um die Ereignisse zu verarbeiten. Nun geht es auf neue Entdeckungen. Auch hier wünsche ich euch viel Vergnügen, bleibt gesund. Gestern waren Dine und ich beim Opa, nach wie vor geht es ihm gut und sieht richtig gut und entspannt aus. Wir dürfen ihn ruhig beim nächsten Mal mit in die Stadt/ o. Weser mitnehmen, keine Bedenken 🏃🤗 in Gedanken bei euch, Oma

      9/13/19Reply
      Traveler

      Selbst ist die Frau/Mann, laßt es euch schmecken

      9/13/19Reply
      Traveler

      Das sind doch mal schöne Nachrichten zu Opa 😊 Dankeschön, wir halten dich/euch immer wieder gerne auf dem laufenden. 😄

      9/13/19Reply
      Traveler

      nice mopete

      9/13/19Reply
       
    • Day80

      Original Thailand Cooking Class🍲🍛🍤🍚

      April 4 in Thailand ⋅ 🌧 27 °C

      Living like a nativ part 2 🥢🍚😂
      Auch hier holen wir einmal mehr das Maximus raus.
      Heute besuchen wir bei "cooking with Mon" im Green Peper einen Thai Kochkurs.
      In kürze realisieren wir, dass wir einmal mehr einen guten "Riecher" hatten. Obwohl es meinen ersten Kochkurs ist, kann ich mir keinen besseren mehr vorstellen. Perfekt organisiert, coole Leute, frische Zutaten und schlussendlich geniales Resultat.
      Über vier Stunden führte uns Mon durch diese Gerichte:
      Pad Thai Noodles / Spring Roll / Red Curry / Mango Sticki Rice
      Wir konnten sie alle selber Kochen und direkt essen. Das Pa Thai war für mich das highlight. 😍
      Nach intensiven Kochstunden, vollen Bäuchen und dem Bedürfnis uns zu bewegen, gab es endlich wieder mal eine kurze Trainingssession, bevor wir den Abend mit tiefen Gesprächen und dem legendären Uno Flipp ausklingen liessen.
      Meiner meinung nach in Thailand für mich bis jetzt einer der coolsten Tagen zusammen mit dem Jetski fahren und dem fischen.
      Read more

    You might also know this place by the following names:

    Ban Sala Dan, บ้านศาลาด่าน

    Join us:

    FindPenguins for iOSFindPenguins for Android