Thailand
Ban Thung

Here you’ll find travel reports about Ban Thung. Discover travel destinations in Thailand of travelers writing a travel blog on FindPenguins.

77 travelers at this place:

  • Day5

    Bangkok - Ao Nang

    December 6, 2018 in Thailand ⋅ 🌧 24 °C

    Having set yet another ridiculously early alarm due to our flight this morning we were up, packed and out in a taxi by 6.30am. We were flying to Krabi today so that we could stay a night on the sea front of Ao Nang before our trip to see elephants in Khao Sok National Park.

    Having landed in Krabi we made our way over to the meter taxi rank where 2 taxis flatly refused to use the meter and wanted to charge us far too much to get to Ao Nang. As this wasn’t our first rodeo we walked away and tried to find another option like a bus. Unfortunately without waiting over an hour for a bus which would mean having to still get a taxi the other end we had no option but to get the meter taxi with a fixed price. We are pretty sure he radioed to all his fellow taxi friends so no one else would pick us up too. We managed to haggle him down, much to his dislike, although we were still ripped off. When you stop and realise you are haggling over £2.50, sometimes it’s just easier to go with it.

    We eventually got to our hotel which didn’t have a room ready for us so we upgraded to a deluxe room for free. The deluxe room came with a sofa and balcony which at the time didn’t seam like much of an upgrade but we thanked them for it anyways. After a wash and changing into beach attire we headed out to find some lunch. After lunch we headed down to the beach for a sunbathe until we felt the rain starting to spit. Being true Brits we stayed there until all of a sudden it was torrential.

    It went off again and we made it down for another hour or so on the beach and in the sea, which was surprisingly warm, until then it down poured on and off all afternoon. We opted for beers and cards on the balcony!

    In the evening we found a lovely family run Thai restaurant for some yummy but ‘Thai hot’ cuisine.
    Read more

  • Day6

    Krabi Ao Nang

    December 3, 2018 in Thailand ⋅ ⛅ 29 °C

    Bei unserer 12h Busfahrt gab's zwischendurch mal einen Mitternachtsnack, den wir uns mit jemandem aus Chile geteilt haben.😇 In unserem Hostel wurden wir von einem 8 Bett-Zimmer auf ein 4 Bett-Zimmer upgegradet….. Juhu😂😄 Erstmal den Platz genießen ... und später dann zum ersten mal am Meer.😍😍

  • Day165

    Krabi

    January 12 in Thailand ⋅ ⛅ 31 °C

    Wir waren 10 Tage in Krabi, die längste Zeit an einem Ort bis jetzt.
    Konrad geht täglich 2 mal á 2h zum Muay Thai Boxen und ich mache ein bisschen Yoga mit YouTube im Guesthouse. Einen Tag nach unserer Ankunft hat unser Guesthouse angefangen typisch thailändische Gerichte anzubieten. Es wird alles frisch zubereitet und ist so günstig, wie in keinem anderen Restaurant auf der Straße. Wir essen hier Mittag und Abendbrot und ein Essen kostet zwischen 1,70 und 2,20€. Ab und an kaufen wir bei einem Straßenstand frisches Obst, welches direkt für uns geschält und geschnitten wird.

    Sonntag war für Konrad kein Training, also haben wir uns einen Roller ausgeliehen. Damit ging es früh als erstes zum Tiger Cave Tempel. Ich war im März 2017 schonmal hier und kannte den anstrengenden Aufstieg bei dem man 1237 Treppenstufen in unterschiedlichen Höhen überwinden muss. Die Aussicht von hier oben ist traumhaft schön und man sieht die für Krabi typischen Kalksteinfelsen in der Ferne. Auf dem Rückweg machten wir einen Zwischenstopp in unserem Guesthouse und packten die Badesachen ein, denn es ging zum TupKaek Strand. Hier lag 2017 unser Resort und ich habe mich damals in den Sonnenuntergang und den Strand verliebt. Wir parkten unseren Roller an der Straße und suchten den Weg zum Strand. Das war gar nicht so leicht, denn hier reiht sich Luxusresort an Luxusresort. Da ich die Hotelanlage von damals noch kannte, wusste ich auch, wie man von der Rezeption zum Strand kommt. Also schlappten wir beide ganz zielsicher durch die schöne Anlage zum Meer. Wie erwartet hat uns niemand gefragt oder aufgehalten. An der einen Seite des Strandes befindet sich ein kleines einheimisches Restaurant mit Massageangeboten. Wir sagten für eine typische Thai Massage so schnell zu, dass wir vergaßen, dass wir somit den Sonnenuntergang 18:15 Uhr verpassen werden. Naja da müssen wir nochmal wieder kommen. Auf dem Rückweg hielten wir in AoNang an und schlenderten über den Night Market.

    Am Montag hatte Konrad früh und nachmittags Training. Über den Mittag fuhren wir mit dem Roller der Unterkunft an den Strand von AoNang. Ich war ziemlich gespannt wie schön dieser wohl sein wird. Wir parkten unseren Roller und liefen an x Restaurants, Souvenirläden und Massageplätzen vorbei. Es war voll mit Touristen, darunter viele deutsche Rentner und Pärchen sowie viele Russen. Konrad kannte das schon aus Indien, das Russen im Winter gern in wärmere Länder reisen. Der Strand war in seiner Breite ziemlich klein und dreckig. Ich ließ eine Pediküre machen und Konrad ging Baden. Als er wieder kam meinte er, dass das Wasser sich komisch auf der Haut anfühlt, zu viel Sonnencreme und Benzin im Wasser ist und unangenehm riecht. Alles in allem fühlt man sich hier nicht wohl. Das Klientel und Ambiente am Strand erinnerte mich an El Arenal, ein bisschen dreckig, schmuddelig und überfüllt. Die ganzen Massageunternehmen am Strand unterbieten sich im Preis und ich finde für die Arbeit der Frauen 5,50€ (200THB) für eine 60-Minuten Massage zu günstig. Das steht hier in keinem Verhältnis zu den sonstigen Preisen. Da ist ein Hauptgericht am Strand oder ein Cocktail teurer, als die Massage. Abends zogen wir nochmal los und schauten uns im Krabi Stadion 7 Muay Thai Kämpfe in verschiedenen Gewichtsklassen an. Da Muay Thai hier Nationalsport ist, kämpfen auch Kinder um Preisgeld im Ring. Nach dem 2. Knock-Out, wo der Verlierer aus dem Ring getragen wurde, konnte ich kaum noch hinschauen und hoffte das bitte alles gut geht. Die Muay Thai Kämpfe sind immer wieder negativ in den Schlagzeilen, da zu viele Regeln erlaubt sind und auch Menschen/Kinder dabei sterben. Es wird nicht wie in Deutschland mit Schienbeinschutz oder Kopfschutz gekämpft. Auf der anderen Seite gehört es zu Thailand und ihren Traditionen. Vor dem Kampf wird ein zeremonieller Tanz, ein Wai Khru, durchgeführt, welcher den Trainer, den Vorsitzenden des Kampfes und den König ehrt. Der Wai Khru ist traditionell für Thailand und wird meist nur hier aufgeführt. Der Kämpfer umrundet den Ring dreimal, anschließend kniet er nieder und verbeugt sich dreimal zur Ehrenbietung an die Götter. Im traditionellen Sinne verneigt sich der Kämpfer aber auch vor Buddha und bittet dabei um Schutz für sich selbst und den Gegner sowie einen ehrenhaften Kampf. Auf den Wai Khru folgt der Ram Muay. Dies ist ein einstudierter Bewegungsablauf, welcher von der jeweiligen Muay Thai Schule kommt. Dabei werden die Muskeln aufgewärmt und die Konzentration gefördert. Wenn ein Kämpfer keinen Wai Khru durchführt, ist dies wohl die schlimmste Beleidigung, die ein Muay Thai Kämpfer aussprechen kann.

    Am Donnerstag haben wir uns nochmal einen Roller geliehen und einen Tag am Strand in TupKaek verbracht. Wir gönnten uns nochmal eine Thai Massage und ein Abendessen am Strand zum Sonnenuntergang.

    Zwischen den ganzen Tourangeboten haben wir uns entschieden eine Schnorcheltour nach Koh Rok zu machen. Freitag früh 7:30 Uhr wurden wir am Guesthouse abgeholt. Koh Rok ist ein kleine Insel 95 km südlich von AoNang. Wir waren für jeweils 40 Minuten zweimal im Wasser, bevor es Mittag auf der Insel Koh Rok gab. Danach fuhren wir nach Koh Ha, eine zweite Insel, wo wir eigentlich schnorcheln gehen wollten. Da aber die Wellen zu hoch waren, durften wir aus Sicherheitsgründen nicht ins Wasser. Der Anbieter hatte leider auch keinen Ersatzspot in petto. Es war die erste Tour der Reise, wo wir am Ende sagten, dass es ganz schön war, aber wir die Tour nicht weiterempfehlen würden. Hier wurde uns auch klar, wie gut und bedacht wir bis jetzt Ausflüge gewählt hatten. Thailand wird sehr stark bereist und da wären Ausflüge mit einem eigenen Boot und Guide sicher ansprechender.

    Alles in allem hatten wir eine schöne Zeit hier und Thailand steht auf der Liste der Länder, in die wir nochmal zurückkommen möchten.

    Caro
    Read more

  • Day158

    Tropensturm Pabuk

    January 5 in Thailand ⋅ 🌧 28 °C

    Kurz vor unserer Ankunft haben wir erfahren, dass auf Thailand der größte Tropensturm seit 56 Jahren zukommt. Wir waren ein wenig nervös und verfolgten die Medien. Alle schienen nervös zu sein, außer die Leute in Krabi. Hier wurde einfach so weitergemacht und niemand bereitete sich aktiv darauf vor. Von Anfang an war anzunehmen, dass wir etwas weniger abbekommen werden, da der Sturm von Osten kommt und sich eventuell abgeschwächt hat bis er bei uns ist.
    Am Tag des Sturmes fand für Konrad kein Training statt und wir verbrachten den Tag zu Hause. Von unserem Guesthouse erfuhren wir, dass das Auge des Sturmes um 4:00 Uhr nachts bei uns sein wird. Die Nacht wachte ich auf und sah, dass es „nur“ ziemlich windig war, aber besonders schlimm sah es nicht aus. Am nächsten Tag erfuhren wir, dass Thailand und die vorausliegenden Inseln, wie Koh Samui, Glück hatten und „Pabuk“ an allem vorbei zog.
    In Krabi ist nichtmal ein kleiner Blumentopf beim Nachbarn umgefallen, der die alle auf seiner Mauer hat stehen lassen.
    Caro
    Read more

  • Day100

    Von Koh Phangan nach Aonang

    February 4, 2018 in Thailand ⋅

    Wir nahmen heute Abschied von der schönen Insel Koh Phangan. Noch ein letztes Mal mit den jungen Hunden und der Hundemutter gekuschelt und dann ging es mit Taxi, Speedfähre und zwei Mal Mini-Van in knapp 7 Stunden nach Aonang zu unserem schönen Jungle Village Resort.

    http://jungle-village.com/hotel/

    Und abends flanierten wir noch ein bißchen am Aonang Beach lang.....
    2004 gab es hier gerade mal eine Straße mit ein paar Geschäften, Restaurants, Reisebüros, Massagen und Schneider...von allem gibt es jetzt viel mehr und nicht mehr nur in einer Straße....und es gibt jetzt auch hier die schön zurechtgemachten Ladyboys....

    https://de.m.wikipedia.org/wiki/Kathoey

    http://www.bluedragoncabaret.com/gallery.php

    Es ist jetzt alles extrem touristisch erschlossen.....aber schön ist es schon bei Live Musik ein Glas Wein zu trinken.
    Read more

  • Day12

    Aonang Silver Orchid Resort

    October 15, 2018 in Thailand ⋅ ⛅ 33 °C

    In diesem Hotel waren wir vom 15. - 18.10.18.
    Vom Pool aus hatten wir direkten Blick auf ein Palmen mehr und den dahinter liegenden Kalkfelsen⛰️
    Aonang ist wirklich ein wunderschönes Fleckchen Erde.☀️ Man findet einen traumhaften Strand und es gibt sehr viele Möglichkeiten Ausflüge auf die benachbarten Inseln oder das Landesinnere zu machen🚤 Die Stadt selbst ist sehr vielfältig, es gibt viele Restaurants und Bars mit verschiedenen Nationalitäten. Hier hat es uns sehr gut gefallen😊Read more

  • Day160

    Krabi - Ao Nang & Klong Muang Beach

    March 20, 2018 in Thailand ⋅

    In Krabi-Stadt war eher Sightseeing angesagt, worauf wir nicht mehr wirklich Lust hatten, sodass wir die Tage hier in Ao Nang verbracht haben.
    Der kleine Küstenort war proppenvoll mit Touristen. Daher haben wir uns lieber in der Umgevung aufgehalten, um den großen Mengen aus dem Weg zu gehen. 😅
    Einmal ging es dabei zum Klong Muang Beach, der tatsächlich viel leerer und schöner war als der Ao Nang Beach. Allein schon bei der Fahrt dorthin und zurück hat man wieder sehr viel abseits der Touristenpfade entdecken können! 😊
    Abends haben wir uns dann aber doch immer in die Menge gewagt und sind durch die Läden Ao Nangs gezogen auf der Suche nach dem billigsten Transport nach Phuket. Denn tatsächlich ist der Transport in Thailand schon sehr teuer verglichen zu anderen Ländern in SOA. 🙄
    Read more

  • Day30

    Railay Beach

    August 13, 2017 in Thailand ⋅

    Today we walked down to the pier and got on a tiny very wobbly boat to go to Railay beach which is about a twenty minute journey from Krabi. We spent a few hours swimming and snorkelling before a storm hit. We than ran back to the boats and had a horrendous stormy journey back to Krabi. With a lot of screaming and a few tears we finally made it back to dry land. We spent the evening walking around the market, trying to refrain from spending all our money. We planned on going out but were just too tired and we had to be up early, so we headed straight to bed.Read more

  • Day185

    Ao Nang - Heikes Halbzeit

    March 5, 2017 in Thailand ⋅

    Am Nachmittag brauchen wir nach solch einem anstrengenden Tag dringend eine Aloe Vera Massage, die wir uns am Ao Nang Beach abholen. Gestern haben wir dafür schon einen Familien-Sonderpreis ausgehandelt. Nach drei Sonnentagen tut das unserer Haut sehr gut! Der Kaffee danach gehört zum Service und wird ebenfalls gerne angenommen 😁!
    Wir hüpfen noch einmal ins Meer und dann treibt uns der Hunger in unser neues Lieblingsrestaurant. Bei einem Cocktailpreis von 2,50 € feiern wir meine Halbzeit: 182,5 Tage nicht gearbeitet und weitere 182,5 Tage nicht arbeiten! Ein komplettes halbes Jahr ist um und wo ist die Zeit geblieben? Weg wie nichts und viel schneller vergangen als zu Hause!
    Keine Routine, keine Wiederholungen, kein Alltag! Jeden Tag machen wir was Anderes und immer nur schöne Dinge - da kann die Zeit schon mal verschwinden 🤣!
    Read more

  • Day15

    Ao Nang: Essen bei Ton Ma Yom

    December 15, 2017 in Thailand ⋅

    „Authentic Thaifood“ in einem kleinen Laden abseits der Hauptstraße. Um 17 Uhr wird geöffnet, wir waren eine gute Stunde später da. Als wir unsere Vorspeise bekommen haben, wurde der Laden rappelvoll! Also früh da sein, dann kann man die Ruhe vor dem Sturm genießen. 😊

    Für uns gab es: Spring Rolls & Seafood Balls, Fish with Lemon Sauce & Garlic und Nam Tok Beef.

    (Der Fisch war übrigens das Schärfste, das Nici jemals in ihrem Leben gegessen hat. Ever. Ever ever. Holy Shit, war das scharf!!!)
    Read more

You might also know this place by the following names:

Ban Thung, บ้านทุ่ง

Join us:

FindPenguins for iOS FindPenguins for Android

Sign up now