Thailand
Ban Thung

Discover travel destinations of travelers writing a travel journal on FindPenguins.
Travelers at this place
    • Day 50

      Der Abschied fällt schwer

      February 19, 2023 in Thailand ⋅ ☁️ 30 °C

      Den Sonntag Vormittag verbrachte ich neben dem Sachen packen damit Apisits Abschiedsgeschenk zu Ende zu malen. Klar, dass ich seinen ganzen Stolz malen wollte: seinen riesigen Büffel, der bis jetzt zwar nur den zweiten Platz belegt hatte, auf meinem Bild aber den ersten😁 Apisit freute sich riesig darüber. Nachdem die sieben Sachen beisammen waren ging es ab ins Restaurant für unser Abschiedsessen.
      Danach setzte uns Apisit an der Hauptstraße ab. Ganz sicher bin ich mir nicht aber vielleicht war da auch eine kleine Träne in Apisits Augenwinkeln. Nachdem wir uns auch von Agatha und Kalina verabschiedet hatten, stellten wir uns an die Straße und machten diese wellenförmige Handbewegung, die hier signalisiert, dass man mitfahren möchte. Nach etwa 15 Minuten hielt ein Minibustaxi. Der Mann mit Reggeafarbigem Hut gab uns zu verstehen, dass er uns für 150 Baht mitnehmen würde. Da das so gut wie geschenkt war, willigten wir natürlich ein🙃. Im Bus lief zunächst klischeehaft Bob Marley. Als alle anderen Mitfahrer ausgestiegen waren und wir weiter nach vorne gerückt, drehte er die Red Hot Chilli Peppers laut auf. Unsere Laune war auf dem Höhepunkt als wir die wunderschönen Berg- und Felsformationen von Krabi sahen. Dass der Fahrer uns zwischendurch Gras verkaufen wollte ignorierten wir gekonnt. An unserem szenigen Hostel angekommen war einer der wichtigsten Hinweise des Typen an der Rezeption: "Please, no Sexy Time in your dormitory Room.". Wäre auch echt eng in den kleinen Hochbetten😂
      Nachdem wir uns frisch gemacht hatten, gingen wir los um die Gegend zu erkunden. Die Straße ist lang, groß, laut und sehr touristisch. Ca. 20 Minuten laufen wir zum Strand. Dieser war schon sehr schön anzuschauen aber wir wussten, dass uns hier in der Gegend noch schönere erwarten würden. Inzwischen war es dunkel und während wir am Strand entlang liefen kamen wir in eine riesige Hochzeitsgesellschaft. Es sah aus wie eine Fernsehshow. Es gab zwei Bühnen, einen Moderator, Bildschirme die das Geschehen auf der Bühne für alle Zuschauer vergrößerten und natürlich einen dazugehörigen Kameramann. Wer feiert bitte eine so große Hochzeit?🤔
      Auf dem Rückweg unseres Strandspaziergangs wurde für die Hochzeitsgesellschaft eine Feuerschau aufgeführt. Da der Strand nicht besonders breit war kamen wir nicht vorbei und schauten uns das Spektakel an. Am Ende wurden noch die riesigen Namen "Kitty & Scott" in Flammen gesetzt und um der Kitschigkeit noch einen oben drauf zu setzen küssten sie sich davor. Danach tanzten sie eine Choreo zu dem Lied "Senorita" von Camilla Cabello und Shawn Mendes. Es war aberwitzig und surreal. Während wir unsere Augen ähnlich wie bei einem Unfall trotzdem nicht abwenden konnten quatschte uns eine Frau von der überschicken und größtenteils gebotoxten Hochzeitsgesellschaft von der Seite an. Sie hatte in jeder Hand einen Gin Tonic und drückte uns zwei weitere in die Hand und ludt uns ein mitzufeiern. Sie war so besoffen, dass sie uns in der Viertel Stunde in der wir uns mit ihr unterhielten mindestens 3 Mal umarmte und dabei die Hälfte ihres Drinks auf uns verschüttete. Nachdem wir nun aber quasi eine Einladung für diese Hochzeit erhalten hatten wollten wir uns das ganze etwas näher ansehen😁. Die Dame hatte uns auch sehr das Buffet ans Herz gelegt. Neugierig luscherten wir herüber. Kurz darauf wurden wir von einem weiteren Thai angesprochen, der uns erklärte, dass es sich um ein thailändisches Influencer Pärchen handelte. Das erklärte einiges. Nachdem auch er uns einludt mitzufeiern und Vali's Hunger viel zu groß war, nahm sie sich einen Teller und ludt sich etwas Essen auf. In dieser schicken Gesellschaft fielen wir mit unseren Backpackerklamotten auf wie bunte Hunde. Kurz darauf kam eine Freundin der Braut auf uns zu und fragte uns was das soll. So wütend wie eine süße kleine Thailänderin eben sein kann (also nicht so besonders). Die Freundinnen hinter ihr entschuldigten sich für sie. Dabei konnten wir sie mehr als verstehen. Wir entschuldigten uns ebenso und während wir uns schnell aus dem Staub machen wollten wurde uns wütend von einem weiteren Mann hinterher gerufen, dass wir abhauen sollten. Puhh nun konnten wir wohl auch den Punkt "Von einer Thai-Hochzeit geschmissen werden" von unserer To-Do Liste streichen😂
      Read more

    • Day 11

      Beach und Jungle Kitchen

      January 5 in Thailand ⋅ ☁️ 31 °C

      Am schönen Strand Khlong Muang genossen wir den Vormittag. Viel ruhiger und gemütlecher als der Strand in Ao Nang. Juna hatte riesen Spass mit dem Sand zu spielen! Anschliessend knackste es im Massagestudio. Ein leckeres Abendessen gab es zum 2. Mal im Jungle Kitchen.Read more

    • Day 13–15

      Ao Nang - wieder Festland unter den 👣

      February 25 in Thailand ⋅ ☀️ 34 °C

      Am Montag ging es per zweistündiger Fahrt per Fähre von Koh Phi Phi nach Ao Nang in der Region Krabi. Insbesondere wegen der unzähligen Karststeinfelsen ist diese Gegend ebenso sehr beliebt bei Touristen wie in der Kletterszene. Klettern waren wir zwar nicht, aber dafür waren wir wieder per Longtailboot unterwegs. Und diesmal sind uns die Ohren nicht abgefallen... Glück gehabt!
      Heute am 27.02. geht es dann per Minivan in den Khaosok Nationalpark. Achja und sämtliche bürokratischen Erlaubnisse für die fliegende Kamera in Thailand sind seit gestern vorhanden.
      Liebe Grüße Anne und Robert
      Read more

    • Day 6

      Wir sind angekommen im Paradies

      Yesterday in Thailand ⋅ ☁️ 29 °C

      Wir sind am Flughafen in Krabi angekommen und haben uns ein Shuttlebus zu unserem Hotel genommen.
      Die Hotelanlage besteht aus mehreren kleinen Bambushäusern im Dschungel. Die Unterkunft kostet nur 40€ die Nacht und wir bleiben voraussichtlich eine Woche.
      Die Angestellten von der Rezeption haben uns gewarnt, dass wir nicht die Tür auflassen sollen, weil hier viele Affen im Dschungel sind.
      Auf der Terrasse hört man das zirpsen einer Heuschrecke und andere Tiergeräusche. Wir sind sehr fasziniert.
      Read more

    • Day 61

      Rainyday

      December 3, 2019 in Thailand ⋅ ⛅ 30 °C

      Nachdem es mir nun weitestgehend wieder gut geht und ich einigermaßen fit bin wollten wir heute unbedingt wieder an den Strand. Da waren wir dann auch. Beide grad im Wasser gewesen hat sich der Himmel mal wieder verdunkelt und wir haben unsere sieben Sachen wieder zusammengepackt weil wir mittlerweile wissen wie schnell der Regen kommt. Und so wars dann auch, grad so n Unterschlupf gefunden hats wieder wie aus Eimern geregnet. Als es dann kurz nachgelassen hat sind wir zurück zum Hotel. Grad rechtzeitig weils wieder angefangen hat. So haben wir den Nachmittag im Bett verbracht sind dann zum Abendessen und es hat wieder angefangen.
      Hoffentlich wird’s morgen besser und wir können mal ne Weile länger am Strand bleiben.
      Read more

    • Day 62

      Neuer Tag neues Pech

      December 4, 2019 in Thailand ⋅ ⛅ 27 °C

      Leider hat uns das Wetter heute wieder einen Strich durch die Rechnung gemacht. Es hat zwar nicht geregnet aber die Fähren von denen wir eine bräuchten morgen fahren nicht auf die Insel auf die wir wollen.... so waren wir den halben Tag damit beschäftigt zu überlegen wo wir dann hin sollen wie wir da hin kommen. Das schwierigste war allerdings das Hotel auf der einen Insel zu stornieren. Mehrere Nachrichten und Telefonate später hats dann irgendwie funktioniert... letztlich haben wir eine andere Insel ausgesucht und n neues Hotel gebucht.
      Die Wetterprognosen für die kommenden Tage sind leider nicht sooo super aber wir machen das beste daraus. Mal sehen was uns erwartet.
      Zwischendrin waren wir heute wieder viel am Strand spazieren essen trinken und faulenzen. So geht der Tag auch schon ziemlich schnell zu Ende. Und morgen früh, sehr früh gehts für uns dann weiter.
      Read more

    • Day 123

      Joyeux anniversaire Benoît !!!

      December 28, 2019 in Thailand ⋅ ☀️ 30 °C

      On continue les festivités, après Noël au Kodam Kitchen, on fête l'anniversaire de Benoît au Jenna's restaurant.

      Excellente soirée et excellent repas !

      Invité surprise cependant : un pick pocket...
      Et oui, le téléphone de Thibault n'est plus entre ses mains 😔

      Direction Koh Lipe pour la suite !
      Read more

    • Day 35

      Über Ladyboys, Post und Nachtzug

      March 14, 2020 in Thailand ⋅ ☀️ 33 °C

      Gestern war es endlich soweit. Die Schweizerbotschaft hat mich vorgeladen, um meine Biometrischen Daten aufzunehmen.
      Es hat diverse Emails und Telefonate gebraucht, dass ich noch diese Woche gehen konnte. Thierry hat dies super gemacht und mit seiner höflichen aber bestimmten Art einen Termin diese Woche erwirkt. Sonst hätte ich erst nächste Woche gehen können.
      Wenn alles klappt, sollte ich meinen neuen Pass in ca. 10 Tagen haben. Danach folgt nochmals der Gang ins Immigration Office um die Visas umschreiben zulassen.
      Ich schreibe später noch eine Anleitung wie der Ablauf vonstatten geht, falls ihr mal in der gleichen oder ähnlichen Situation seit wie ich. Ich wäre froh gewesen, da es uns Mails und Telefonate erspart hätte.
      Nun können wir innerhalb Thailand weiterreisen und endlich wieder ans Meer.
      Wir hatten eine gute Zeit in Bangkok, aber es ist halt eine Stadt ohne wirkliche Plätze an denen du relaxen kannst.
      Es gibt zwar den Lumphini Park, dort könntest du ins Gras liegen, aber die teilweise zwei Meter langen Warane dürfen dich nicht erschrecken.
      Wir haben in dieser Woche nette Menschen aus Japan kennen gelernt, welche wir in der Khao San Road getrofen haben. Dieser Abend hat uns zwar einen Hangover bescherrt aber er war es wert. Thierry und ich sind unteranderem in der Lucky Beer Bar gewesen, in welcher Ladyboys zum tanzen animieren. Sehr amüsant. Später wurde es noch amüsanter, zumindest für mich. Je später der Abend desto weniger Frauen im Club/Bar dafür umso mehr Männer. Und diese Männer waren nicht an mir interessiert, sondern viel eher an unserem schnuckligen Thierry. 😂😂 Die knutschenden Männer um uns herum waren Thierry nicht ganz geheur. An dieser Stelle sei gesagt: Wir haben absolut NICHTS gegen Gleichgeschlechtliche. Im Gegenteil! Jedem das seine. PEACE AND LOVE. Aber es war halt ungewohnt. Das ich dann extra in eine andere Ecke ging um das Schauspiel zu beobachten fand Thierry dann weniger lustig. Spätestens als ihm ein Fremder beim vorbei gehen an sein Heiligtum gegriffen hat, ist er nicht mehr von meiner Seite gewichen. Jetzt kann er wenigstens bei Me too mitreden. 😉🤣
      Auch haben wir die Zeit genutzt und unsere Rucksäcke um einige Kilo erleichtert. Sprich wir haben je 5kg pro Person an Kleider, Souvenir, Tigerbalm und Counterpain Salbe in die Schweiz zurück geschickt. Jetzt wissen wir wenigstens auch, wie das hier mit der Post funktioniert. Auch hierzu schreibe ich noch eine Anleitung und was du beachten musst.
      Auch die berühmten Massagen in und um die Khao San Road haben wir noch ausprobiert. Wir haben uns lange gesträubt weil es wirklich, wirklich eklig ist was die Hygiene angeht (Tücher und Liegen). Aber uns war so langweillig mit der Zeit und wir waren auch müde, dass wirs doch noch ausprobiert haben und direkt danach einfach im Hotel geduscht haben.
      Jetzt sind wir unterwegs in den Süden, nach Krabi. Wir haben uns für den Nachtzug entschieden anstatt zu fliegen. Primär aus ökologischen, aber auch aus finanziellen Gründen. Ich muss sagen ich fand es eine sehr entspannte und gemütliche Art zu reisen und habe gut geschlafen. Wichtig: einfach lange Kleidung im Handgepäck haben, da der Zug sehr klimatisiert ist.
      In Surat Thani haben wir dann ein Ticket bei einem Busunternehmen für die Weiterreise nach Krabi gekauft. Wichtig immer zuerst nachdem Preis fragen und auch ob das Gepäck inklusive ist. Bei einigen Unternehmen steht auf der Webseite, dass du für ein grosses Gepäckstück einen extra Platz zahlst, dann ist es in Ordnung, andere verarschen dich aber.
      Ist uns in einem anderen Zusammenhang mit Satay Spiessli passiert. Bei einer Strassenküche wohlgemerkt. Es war so heiss und unser Gehirn auf Standby sprich wir haben den Preis nicht vorgängig gefragt und haben schlussendlich 100 Baht bezahlt. Also sicher das dreifache. Janu aus Fehler lernt mann.
      Leider haben wir gestern vom EDA eine SMS bekommen, dass Manila, aufgrund Corona gesperrt wird. Also sieht so aus als wären die Philippinen auch futsch. Wir haben wirklich Pech was unsere Reise anbrlangt.
      Für alle die sich noch fragen warum eine Benachrichtigung vom EDA? Wir sind über die EDA App registriert, auf welcher wir vorgängig unsere Daten und Reiseabsichten, sowie Notfallkontakt angegeben haben. Können wir empfehlen.
      Um positiv abzuschliessen. Wenigsten sind wir soweit gesund und können vorerst noch bis zum 11.4 in Thailand bleiben und Abenteuer erleben. Danach müssen wir schauen wie sich alles weiterentwickelt oder ob wir nochmals unser Visum verlängern können.
      Read more

    • Day 10

      Letzter Tag Riley BAY- AO Nang I come!

      August 9, 2022 in Thailand ⋅ ☁️ 30 °C

      Hab gefrühstückt...war gut!

      Hab ausgecheckt und n neues Hotelchen in AuNang Krabi gebucht... hat geklappt.

      Und weil ich einfach noch keine Lust hatte Riley zu verlassen hab ich mir noch n kleines Ausflugsziel gesetzt.
      Die Phang Na Bay mit der weltberühmten Princess Cave mit den vielen Penissen. Wenn man davor betet soll es einem viele Kinder bescheren, deswegen hab ich nur geschaut und nich gebetet.

      Der Weg ist Luftlinie zwar nich weit geht aber teilweise doch ganz schön steil die Wände hoch wenn man von der Richtung kommt die ich mir ausgesucht hatte. Unterwegs natürlich wieder n paar angsteinflössende Affen gesichtet, waren diesmal aber brav.

      Dieser Strand, kaum zu fassen, dass es täglich noch schönere Orte gibt und den Vortag toppt. Ich nenne es Augensex! ❤️‍ wenig Menschen, strahlend blaues Wasser, feiner Sand und eine unglaublich schöne Kulisse.
      Hab 2 deutsche getroffen die ebenso fassungslos waren und für die n paar Fotos gemacht... Bin dann zum Felsen gegenüber geschwommen und hab mich in die Sonne gelegt bis ich wieder trocken war und dann wieder zurück.

      Irgedwann wars dann so weit.
      Ich hab ne Nachricht bekommen, dass meine Wäsche von Phuket per Thaipost unterwegs nach Krabi is. 😂🙏
      Heisst wenn ich Glück hab kommt die hier an BEVOR ich weiterziehe nach Bangkok zurück. 😂😂😂, so lange sollte ich jetz erst mal im. Gleichen Hotel bleiben...hatte ich zwar nich vor, macht aber nix, denn von AoNang kommt man gut weg...auch nur für tagsüber und so.

      Bevor ich jedoch mit dem Longtailboot nach Aonang übersetzte hab ich mir nochmal ne Pool gegeben, mit Wasser, Kaffee und ja auch n Schokoshake hab ich mir gegönnt.

      Nachmittags dann in AoNang angekommen erst mal Zimmer bezogen... Wow... Na ja für 15 Euro die Nacht zeig ich jetz erst mal keine Bilder... die Klimaanlage tropft.... Das hab ich natürlich erst grafe gemerkt als ich von meinem Abendtrip zurückkehrte... Sie tropft...viel...also so viel, dass ich jetz den Mülleimer mit Klopapier voll gemacht hab und den drunter gestellt hab. Als ich heim kam stand der Tisch unter Wasser, mittendrin mein Kopfhörer... Hmmm... Hoff er tut morgen noch.

      Sorry, heute gibt's nichts lustiges zu erzählen aber dafür schöne Pics und clips.
      Ich war Haare schneiden.
      KIN hats gemacht... Für 4,00€ und hat sich wie n kleines Kind an Weihnachten gefreut weil ich ihm 8 dafür gegeben hab. KIN hat das gut gemacht.

      Becor ich schlafen geh....also jetz... Hab ich mir noch 2 h Massage gegönnt und dann nochmal 20 Minuten Gesichtsbehandlung. Bleibt zu hoffen dass man mir nich damit die ganze Bräune aus dem Gesichtbgerubbelt hat..
      Read more

    • Day 13

      Krabi ade letzte STATION BKK

      August 12, 2022 in Thailand ⋅ ⛅ 30 °C

      Der Tag startete heute mit einem kleinen Frühstück gegen 11 Uhr in der KISSBAR unter dem Hotel. Ich packte dann meine Sachen und klärte nochmal mit der Reisedame ab ob das alles mit dem Gepäck so auch richtig ist wie ichs nun gepackt hatte.
      Extra den Rucksack voll auf die 10 kg gebracht, so dass ich im Handgepäck maximal 4 hab. So weit so gut...und immer wieder bestätigt, dass es so richtig ist und alles gut wird.
      Ich hatte den Flug ja extra deswegen bei der Dame gebucht weil die App so beschissen is, dass des mit dem Gepäck nich zubuchbar is. Das sollte mir die 25 Euro Mehrkosten erst mal Wert sein.

      TJA SCHADE DASS MANCHE THAIS EBEN ENTWEDER ZU VERBRECHERISCH UNTERWEGS SIND ODER EBEN SELBST NOCH NIE GEFLOGEN SIND ODER ES EBEN NICHT BLICKEN. 😜🙄🤑

      Angekommen am Flughafen gab ich mein Gepäck auf...

      Sorry, there is no luggage included... WHAAAT? Ich weiss nich wie oft ich der Reisedame DEN Scheiss erklärt hab und um ne Quittung, Bill, Contract, Foto... whatever verlangte, die mit ihrem bescheuerten Grinsen lachte einfach immer alles weg und versicherte mir, es sei alles gut und klappt.

      JA GENAU DU KOKOSNUSS, GANZ EINFACH WEIL DIR BEWUSST IS DASS DU MICH DANACH NIE WIEDER SIEHST STECKST DIR DIE 1000 BAHT EIN UND DENKST DIR... IS MIR DOCH EGAL OB DER TYP AM FLUGHAFEN NOCHMAL NE MONATSMIETE FÜR NE GARAGE ZAHLEN MUSS, DER KOMMT EH NICHT MEHR ZURÜCK...

      Saschas Laune war erstmals seit 2 Wochen leicht angespannt, ich hab innerlich die Dame vieles geheißen und nun begonnen am Schalter zu verhandeln. Am Ende kam raus...ich soll aus meinem Backpacker Rucksack 3 kg ins Handgepäck umladen...dazu aber nochmal hinten anstellen...immerhin keine Zusatzkosten.

      Gesagt, getan..war einfach, weil ich alles portionsweise in Vacuum Beutel verpackt hatte.

      Nach 30 Minuten erneutem Anstehen dann hat zumindest das Aufgeben des Gepäcks geklappt, aber erst nach dem die Gepackannahmethaifrau gefragt hat ob ich denn ein Feuerzeug im Gepäck hätte, ich dies bejahte und es erst rausholen musste.

      Dann zur Sicherheitskontolle.

      Ich musste die Zahnpasta wegschmeißen, da die 110 ml hatte-ok, den Scheiss kennen wir ja.
      Dann wurde meine Tasche nochmal durchleuchtet...es sind leider zu viele Feuerzeuge drin. Pro Person darf man nur eins haben... Ok... 2 Feuerzeuge weggeschmissen und eins mitgenommen(Grosses Dejavue)...dann nochmal durchleuchtet...jetz bitte noch den Powerakku auspacken und prüfen lassen... HIMMEL WAS EIN THEATER... 😂😂😂, kann man nicht alles auf einmal erkennen?

      Ich war endlich eingecheckt, mein Gepäck aufgegeben und 2 Feuerzeuge leichter. Nach wie vor hab ich nich begriffen was es für einen Unterschied macht wenn mein Backpacker Rucksack im Gepäckraum 3 kg leichter, dafür aber mein Handgepäck 3 kg schwerer is... Das fühlt sich irgendwie so deutsch an. Kompliziert eben...

      AIRASIA kann aber noch mehr... Bevors ins Flugzeug geht konnte man sich Drinks kaufen, ich hab mir n grossen Becher Kaffee mit Eiswürfeln gegönnt. Also mit Deckel... Und Strohhalm!

      Sorry, der darf aber nicht mit ins Flugzeug.
      OK weggeschmissen!!! ❤️‍ 🤣😂

      Dass die 2Japaner neben mir jedoch 4 Plastiktüten duftendes Streetfood angefangen von gegrillten Krebsen bis Thaisuppe in Tüten mit sich trugen... interessierte wohl... egal. Wir lachen das alles einfach weg. 😂😂😂

      Noch ein Highlight gefällig? Meine weiße schöne Sonnenbrille is kaputt gegangen, irreparabel weil Bügel abgebrochen. Die hatte ich mir vor 3-4 Jahren auch auf ner Reise gekauft, war extremst billig...aber eben n kleines Herzstück...nehm in Urlaub nie teure Sachen mit-glaubt mir ich weiss wiso!

      Wie sie futsch ging?

      Erst die Pointe dann die Geschichte dazu!

      Die Brille war auf meinem Kopf. Hochgeschoben. Also Bügel hinter den Ohren und Brillengläser weit über der Stirn...eher mitten auf der Frisur.
      Sie zerbrach als ich mir mit der rechten Hand auf den Kopf haute, weil ich nachmachte wie eine Giftschlange mir auf den Kopf fallen würde. Ich tat also so als säße ich unter einem Baum, eine Schlange fällt auf meinen Kopf und macht PLOMP, dabei hau ich mir die rechte Hand die die Schlange mimen sollte auf den Kopf, haute mir damit die Brille IN den Kopf und zerschlug sie damit.

      Nun, das ist Wahrheit. 2 Flughafen Bekanntschaften aus Echterdingen (Isi und Marion...die ab jetz sicher mitlesen) die übrigens auch die Strotmanns Magic Lounge kennen und lieben...erzählen mir genau diese Geschichte! Der einen ist tatsächlich an IHREM Geburtstag vor ein paar Tagen am Riley Strand unter einem Baum sitzend eine grüne Schlange auf den Kopf geplomst und dann huschhusch der andren am Arsch vorbei wieder geflüchtet.
      Das hat mich so beeindruckt, dass ichs im Eifer laut lachend nachmachen musste... 😂😂😂 bis es in AUA und BRILLENBRUCH endete.

      NUN, ES GEHT NACH BKK.
      NEUE BRILLE FÜR MICH MUSS HER.

      Hab gerade ne Mail von Share Now bekommen, soll 100,00 € zahlen da ich das Share Now Auto auf dem Lidlparkplatz hab stehen lassen am 30.06.2022.
      FRECHHEIT!!! Da folgt aber eine bittere Bewertung für Lidl als auch ShareNow!!!

      Gegen 20.20 Uhr in BKK gelandet und dann zum Busstand. Leider fällt mein Bus aus, weil zu viel Verkehr in der City. 😂😂😂.

      GENAU!!! ❤️‍

      Dann lauf ich hald 21 km.
      So was tat ich???

      Ich zum Taxistand und ein Taxi mit Taxometer gesucht und gefunden und ihm gesagt, einfach nur weg vom Flughafen... Ich sag ihm dann wohin...
      hab dann während der Fahrt bei googel die Fahrt begleitet und ihn immer mehr in die City gelotst. Dass der des mit machte nimmt mich n Wunder. Da der Taxometer aber echt fair war hab ichs durchgezogen und mich komplett zur Khaosan Road, dem Backpacker Treffpunkt Asiens bringen lassen wo ich auch eine Nacht verbringen werde.

      Leute ich versuchs echt kurz zu machen. Ein Ort in Thailand von dem ich mich nach einem ca. 1 stündigen Spaziergang echt für immer verabschieden werde.

      Entweder bin ich zu alt geworden oder aber noch auf dem Boden geblieben. Aus einem damals schon, ja seien wir ehrlich, lauten Ort wo viel gesoffen wird...wurde eine zugekiffte Straße wo selbst weit unter 18 jährige stockbesoffen durch die Straßen tingeln. Selbst wenn man NICHT kifft, kifft man mit, denn so gut wie jeder hat n Stumpen im Mund...es gibt jetz mehr Gras-Stände als Shops... Die Musik is zwar cool mit guten DJs, aber so laut dass man echt Ohropaks braucht um keinen Hörsturz zu erleiden.
      Vor ein paar Jahren gab's schon so manches EXTRA hier wie z.B. LACHGAS im Ballon oder fritierte aufgespießte Skorpione und Spinnen zu fressen.
      Mittlerweile kann man sich auch live nen lebendigen Frosch (riesig!!!) aussuchen, den vor seinen Augen aufspießen und braten lassen. 😢😢😢

      Übel... War mir too much und ich bin froh und stolz auf diese Erkenntnis.
      Morgen geht's in ne ruhigere Ecke Richtung Lumpinipark...da heisst es dann aller guten Dinge sind drei (Nächte), bis es (endlich) wieder heim geht.

      Ich schäme mich sogar ein bißchen...
      Read more

    You might also know this place by the following names:

    Ban Thung, บ้านทุ่ง

    Join us:

    FindPenguins for iOSFindPenguins for Android