Thailand
Hat Ao Nang

Discover travel destinations of travelers writing a travel journal on FindPenguins.

118 travelers at this place

  • Day35

    Über Ladyboys, Post und Nachtzug

    March 14, 2020 in Thailand ⋅ ☀️ 33 °C

    Gestern war es endlich soweit. Die Schweizerbotschaft hat mich vorgeladen, um meine Biometrischen Daten aufzunehmen.
    Es hat diverse Emails und Telefonate gebraucht, dass ich noch diese Woche gehen konnte. Thierry hat dies super gemacht und mit seiner höflichen aber bestimmten Art einen Termin diese Woche erwirkt. Sonst hätte ich erst nächste Woche gehen können.
    Wenn alles klappt, sollte ich meinen neuen Pass in ca. 10 Tagen haben. Danach folgt nochmals der Gang ins Immigration Office um die Visas umschreiben zulassen.
    Ich schreibe später noch eine Anleitung wie der Ablauf vonstatten geht, falls ihr mal in der gleichen oder ähnlichen Situation seit wie ich. Ich wäre froh gewesen, da es uns Mails und Telefonate erspart hätte.
    Nun können wir innerhalb Thailand weiterreisen und endlich wieder ans Meer.
    Wir hatten eine gute Zeit in Bangkok, aber es ist halt eine Stadt ohne wirkliche Plätze an denen du relaxen kannst.
    Es gibt zwar den Lumphini Park, dort könntest du ins Gras liegen, aber die teilweise zwei Meter langen Warane dürfen dich nicht erschrecken.
    Wir haben in dieser Woche nette Menschen aus Japan kennen gelernt, welche wir in der Khao San Road getrofen haben. Dieser Abend hat uns zwar einen Hangover bescherrt aber er war es wert. Thierry und ich sind unteranderem in der Lucky Beer Bar gewesen, in welcher Ladyboys zum tanzen animieren. Sehr amüsant. Später wurde es noch amüsanter, zumindest für mich. Je später der Abend desto weniger Frauen im Club/Bar dafür umso mehr Männer. Und diese Männer waren nicht an mir interessiert, sondern viel eher an unserem schnuckligen Thierry. 😂😂 Die knutschenden Männer um uns herum waren Thierry nicht ganz geheur. An dieser Stelle sei gesagt: Wir haben absolut NICHTS gegen Gleichgeschlechtliche. Im Gegenteil! Jedem das seine. PEACE AND LOVE. Aber es war halt ungewohnt. Das ich dann extra in eine andere Ecke ging um das Schauspiel zu beobachten fand Thierry dann weniger lustig. Spätestens als ihm ein Fremder beim vorbei gehen an sein Heiligtum gegriffen hat, ist er nicht mehr von meiner Seite gewichen. Jetzt kann er wenigstens bei Me too mitreden. 😉🤣
    Auch haben wir die Zeit genutzt und unsere Rucksäcke um einige Kilo erleichtert. Sprich wir haben je 5kg pro Person an Kleider, Souvenir, Tigerbalm und Counterpain Salbe in die Schweiz zurück geschickt. Jetzt wissen wir wenigstens auch, wie das hier mit der Post funktioniert. Auch hierzu schreibe ich noch eine Anleitung und was du beachten musst.
    Auch die berühmten Massagen in und um die Khao San Road haben wir noch ausprobiert. Wir haben uns lange gesträubt weil es wirklich, wirklich eklig ist was die Hygiene angeht (Tücher und Liegen). Aber uns war so langweillig mit der Zeit und wir waren auch müde, dass wirs doch noch ausprobiert haben und direkt danach einfach im Hotel geduscht haben.
    Jetzt sind wir unterwegs in den Süden, nach Krabi. Wir haben uns für den Nachtzug entschieden anstatt zu fliegen. Primär aus ökologischen, aber auch aus finanziellen Gründen. Ich muss sagen ich fand es eine sehr entspannte und gemütliche Art zu reisen und habe gut geschlafen. Wichtig: einfach lange Kleidung im Handgepäck haben, da der Zug sehr klimatisiert ist.
    In Surat Thani haben wir dann ein Ticket bei einem Busunternehmen für die Weiterreise nach Krabi gekauft. Wichtig immer zuerst nachdem Preis fragen und auch ob das Gepäck inklusive ist. Bei einigen Unternehmen steht auf der Webseite, dass du für ein grosses Gepäckstück einen extra Platz zahlst, dann ist es in Ordnung, andere verarschen dich aber.
    Ist uns in einem anderen Zusammenhang mit Satay Spiessli passiert. Bei einer Strassenküche wohlgemerkt. Es war so heiss und unser Gehirn auf Standby sprich wir haben den Preis nicht vorgängig gefragt und haben schlussendlich 100 Baht bezahlt. Also sicher das dreifache. Janu aus Fehler lernt mann.
    Leider haben wir gestern vom EDA eine SMS bekommen, dass Manila, aufgrund Corona gesperrt wird. Also sieht so aus als wären die Philippinen auch futsch. Wir haben wirklich Pech was unsere Reise anbrlangt.
    Für alle die sich noch fragen warum eine Benachrichtigung vom EDA? Wir sind über die EDA App registriert, auf welcher wir vorgängig unsere Daten und Reiseabsichten, sowie Notfallkontakt angegeben haben. Können wir empfehlen.
    Um positiv abzuschliessen. Wenigsten sind wir soweit gesund und können vorerst noch bis zum 11.4 in Thailand bleiben und Abenteuer erleben. Danach müssen wir schauen wie sich alles weiterentwickelt oder ob wir nochmals unser Visum verlängern können.
    Read more

  • Day62

    Neuer Tag neues Pech

    December 4, 2019 in Thailand ⋅ ⛅ 27 °C

    Leider hat uns das Wetter heute wieder einen Strich durch die Rechnung gemacht. Es hat zwar nicht geregnet aber die Fähren von denen wir eine bräuchten morgen fahren nicht auf die Insel auf die wir wollen.... so waren wir den halben Tag damit beschäftigt zu überlegen wo wir dann hin sollen wie wir da hin kommen. Das schwierigste war allerdings das Hotel auf der einen Insel zu stornieren. Mehrere Nachrichten und Telefonate später hats dann irgendwie funktioniert... letztlich haben wir eine andere Insel ausgesucht und n neues Hotel gebucht.
    Die Wetterprognosen für die kommenden Tage sind leider nicht sooo super aber wir machen das beste daraus. Mal sehen was uns erwartet.
    Zwischendrin waren wir heute wieder viel am Strand spazieren essen trinken und faulenzen. So geht der Tag auch schon ziemlich schnell zu Ende. Und morgen früh, sehr früh gehts für uns dann weiter.
    Read more

  • Day123

    Joyeux anniversaire Benoît !!!

    December 28, 2019 in Thailand ⋅ ☀️ 30 °C

    On continue les festivités, après Noël au Kodam Kitchen, on fête l'anniversaire de Benoît au Jenna's restaurant.

    Excellente soirée et excellent repas !

    Invité surprise cependant : un pick pocket...
    Et oui, le téléphone de Thibault n'est plus entre ses mains 😔

    Direction Koh Lipe pour la suite !
    Read more

  • Day61

    Rainyday

    December 3, 2019 in Thailand ⋅ ⛅ 30 °C

    Nachdem es mir nun weitestgehend wieder gut geht und ich einigermaßen fit bin wollten wir heute unbedingt wieder an den Strand. Da waren wir dann auch. Beide grad im Wasser gewesen hat sich der Himmel mal wieder verdunkelt und wir haben unsere sieben Sachen wieder zusammengepackt weil wir mittlerweile wissen wie schnell der Regen kommt. Und so wars dann auch, grad so n Unterschlupf gefunden hats wieder wie aus Eimern geregnet. Als es dann kurz nachgelassen hat sind wir zurück zum Hotel. Grad rechtzeitig weils wieder angefangen hat. So haben wir den Nachmittag im Bett verbracht sind dann zum Abendessen und es hat wieder angefangen.
    Hoffentlich wird’s morgen besser und wir können mal ne Weile länger am Strand bleiben.
    Read more

  • Day61

    Ao Nang - Krabi

    October 6, 2019 in Thailand ⋅ ⛅ 26 °C

    Nach ein paar Komplikationen mit unserer Busgesellschaft, ging es nicht wir geplant um 9, sondern erst 13:00 Uhr aus Hat Yai Richtung Krabi🤷🏼‍♂️. Nach dem wir dann erst am Abend angekommen sind, blieb uns nichts anderes übrig als ein, zwei Bierchen in einer netten Bar zu Trinken und etwas 4-Gewinnt zu spielen🍻😊. Am nächsten Tag wurde dann erst einmal unsere Unterkunft begutachtet, wir auch der Pool getestet😁. Nach einer kurzen Erkundungstour in Ao Nang ging es dann direkt zum Strand und spät Abends wieder in den Pool😍.Read more

  • Day23

    Krabi - Day 1

    July 22, 2019 in Thailand ⋅ ⛅ 32 °C

    Woke up lazily at 8am, when it dawned on me that i have a flight this morning! At 9:45. And my backpack contents were all over the hotel room. Scrambled everything together frantically and ran outside and hopped into a tuk tuk to the airport. When i arrived, the airline knew who i was before telling them haha.. last person. Mid flight i realized i didn't even brush my teeth or look in the mirror before leaving haha. And yes they laughed at my passport when i handed it to them.

    Arrived in krabi many hours later and drive from airport to my resort was amazing. Same karst mountains i saw in halong bay but inland. And yes, i said resort. This place is 30 dollars a night and gorgeous. I think it might be the most I've paid all trip, but still cheap and amazing value.

    Walked down to Ao Nang beach and took in the beautiful bay views and walked around the boardwalk scoping out establishments for later. Its really geared for big tourist numbers.. but its down season now.

    Back to hotel pool bar and met another solo traveller from Wales who has been travelling since November, sold everything, created a finance managing freelance company, and works remotely while travelling. And she has no plans to stop this lifestyle. Incredible concept. I dont think its for me but very interesting.

    Welch girl and i wandered down to the beach bars and met a fun couple from northern ireland and spent the rest of the night sharing travel stories, beers and lots of laughs. This town is a really fun place to be. I think i might stay a while..
    Read more

  • Day64

    KL -> Ao Nang (Krabi)

    February 25, 2020 in Thailand ⋅ ⛅ 31 °C

    Another day another flight (#sorrygreta)

    Flying to Krabi today, mainly because it was the least hassle least expensive way to get to Koh Samui/ Koh Tao where I am meeting Fran, holly and George. They don’t arrive for another week but after my diving in Indonesia I decided I wanted to get my advanced certificate which is another 3 days and Koh Tao is one of the best (and cheapest) places in Asia to dive. So going to go that before they arrive. Also helps that my ex-colleague Glyn has put my in touch with his brother who runs a dive shop so I’m getting mates rates too.

    Anyway cut a long story short means I have 3 nights in Krabi before a bus and ferry to Koh Tao on the 28th. Flight was at 1.30pm so I had plenty of time and took the bus to the airport. All easy and landed in Krabi at about 2pm (I’ve changed time zones again!) Took the bus to Ao Nang wherein staying- it’s on the beach, not the nicest beach, or town for that matter but it’s convenient and cheap! The scenery is beautiful- limestone cliffs and islands off the coast 🏝 ⛰. Slightly ruined by the Starbucks and macdonalds but hey ho.

    Checked in and then went for a walk around down to the beach. The beach is busy with longtail boats taking people to Railay beach which is the famous beach only accessible by boat 10 mins away. Lay on the beach for a while and watched the sunset which was pretty beautiful and then went for a Thai massage... forgot how painful these can be! She really went for it- walking on my back etc! Had dinner after and a Thai pancake in honour of pancake day and then went to bed about 10!
    Read more

  • Day5

    Bangkok - Ao Nang

    December 6, 2018 in Thailand ⋅ 🌧 24 °C

    Having set yet another ridiculously early alarm due to our flight this morning we were up, packed and out in a taxi by 6.30am. We were flying to Krabi today so that we could stay a night on the sea front of Ao Nang before our trip to see elephants in Khao Sok National Park.

    Having landed in Krabi we made our way over to the meter taxi rank where 2 taxis flatly refused to use the meter and wanted to charge us far too much to get to Ao Nang. As this wasn’t our first rodeo we walked away and tried to find another option like a bus. Unfortunately without waiting over an hour for a bus which would mean having to still get a taxi the other end we had no option but to get the meter taxi with a fixed price. We are pretty sure he radioed to all his fellow taxi friends so no one else would pick us up too. We managed to haggle him down, much to his dislike, although we were still ripped off. When you stop and realise you are haggling over £2.50, sometimes it’s just easier to go with it.

    We eventually got to our hotel which didn’t have a room ready for us so we upgraded to a deluxe room for free. The deluxe room came with a sofa and balcony which at the time didn’t seam like much of an upgrade but we thanked them for it anyways. After a wash and changing into beach attire we headed out to find some lunch. After lunch we headed down to the beach for a sunbathe until we felt the rain starting to spit. Being true Brits we stayed there until all of a sudden it was torrential.

    It went off again and we made it down for another hour or so on the beach and in the sea, which was surprisingly warm, until then it down poured on and off all afternoon. We opted for beers and cards on the balcony!

    In the evening we found a lovely family run Thai restaurant for some yummy but ‘Thai hot’ cuisine.
    Read more

  • Day15

    Bummeln in Ao Nang

    October 6, 2019 in Thailand ⋅ ⛅ 24 °C

    Nach einem anstehenden aber sehr schönen Tag lassen wir den Abend beim Bummeln ausklingen. Wir haben noch ein paar Leckereien genascht und fallen nun müde ins Bettchen.

You might also know this place by the following names:

Hat Ao Nang, หาดอ่าวนาง