Thailand
Makkasan

Here you’ll find travel reports about Makkasan. Discover travel destinations in Thailand of travelers writing a travel blog on FindPenguins.

87 travelers at this place:

  • Day2

    One Night in Bangkok... (or two)

    March 7 in Thailand ⋅ ☀️ 31 °C

    Also - ich muß schon sagen - Lufthansa fliegen ist seeehr entspannt!!! Nettes Boden- sowie Bordpersonal, pünktliche Starts und leckeres Essen. Da kann man nicht meckern...
    Ankunft in BKK - Katastrophe - der Airport hat nicht genug Busse, um die Passagiere ins Hauptgebäude zu bringen😢 eine Std im Flieger verbracht und gewartet, daß wir raus dürfen... der Albtraum eines jeden Rauchers 🤣 auch die immigration war totL überfordert. Wieder eine Stunde warten... aber was solls...ich hab ja Urlaub😎 nun Tasche vom Band holen und rauf in den 4. Stock zum Abflug... taxi 250 Baht... wunderbar... und da sitz ich jetzt und fühl mich fast schon wie daheim😍
    Mittlerweile bin ich im Hotel angekommen... alles beim Alten🤣 jetzt Duschen und dann gehts los....🥣🍺
    Read more

  • Day118

    Happy Birthday Stephan

    December 29, 2018 in Thailand ⋅ ⛅ 29 °C

    Ausgeschlafen erwachten wir in unserem tollen Hotelzimmer und packten unsere Sachen. Nach dem Frühstück ging es direkt zum Flughafen. Auch hier lief alles Einwandfrei. Ein Paar Stunden später landeten wir in Bangkok.
    Dort durften wir erstmal über 30 Minuten auf die Einreise warten. Immerhin hatten wir so Zeit unsere Simkarten zu laden. Als wir zum Gepäckband kommen wartet unser Gepäck bereits neben dem Band auf uns. Mit dem Skytrain geht es weiter nach Bangkok. Unser neues Hostel befindet sich in einer anderen Ecke der Grossstadt. Hier laufen mehr Touristen rum und die zwei McDonalds, burger King und Co. sagen uns, dass es hier wohl mehr im Zentrum ist.
    Unser Hostel ist ein Party Hostel. Wir werden daher auch vorgewarnt, dass es laut sein kann und auch mal eine Person nackt durch die Gegend rennt. 😂 Das Hostel ist an sich total gemütlich und hat tolle Schlafsääle.
    Nach längerer Pause im Hostel machen wir uns auf den Weg in eine nahegelegene Skybar. Die Cocktails sind super und die Aussicht toll. Dank des Dachs, stört auch der Regen nicht.
    Da Stephan heute Geburtstag hat feiern wir dies mit einem Essen in einer Französischen Brasserie. Das Essen ist wunderbar. Zurück im Hostel schaffen wir es noch zum Start des Beerpong Turniers. Erstaundlicherweise gewinnen wir die erste Runde und verlieren die zweite nur knapp. Später zieht es uns mit anderen aus dem Hostel noch weiter in die nahegelegene Partyscene. Um 2 Uhr sind wir wieder zurück und fallen sehr, sehr müde in unsere Betten.
    Read more

  • Day119

    Festivalgefühle

    December 30, 2018 in Thailand ⋅ ⛅ 28 °C

    Nach dem es gestern ziemlich spät wurde, sind wir heute erst um 12.30 soweit uns mit der Aussenwelt zu beschäftigen. Wir holen uns ein kleines Frühstück und fahren danach zum Khlong Lad Mayom Floating Market.

    Der Name ist eigentlich nicht mehr ganz verdient. Nur eine Hand voll Boote liegen im Kanal und bieten ihre Waren an. Der Rest des Markets ist auf festem Boden. Wir bummeln durch die Stände die hier vorallem eines anbieten: Essen 😁
    Wir sehen viele tolle und leckere Sachen und probieren natürlich auch etwas.
    So richtig fit fühlen wir uns jedoch beide nicht. Es ist wie der zweite Tag eines Festivals: der Kopf ist noch etwas mit Watte gefüllt und die Bewegung sind nicht sonderlich geschmeidig. Aber wir hatten Spass.

    Auf dem Weg zurück, kaufen wir noch kurz etwas fürs Frühstück ein und hängen dann im Hostel rum. Heute ist hier ein gemeinsamer Gang zur Khaosan Road mit Vortrinken angesagt. Stephan ist in Partylaune und nach ein Paar Schlucken aus dem Cocktail-Plastikeimer (kleine Kübel die bei uns im Sandkasten Anwendung finden 🙈) ist auch bei Annatina die Stimmung wieder auf Feiern. So vergeht der Abend mit Trinkspielen und Gequatsche vor dem Hostel, bis wir um 23.00 zur Partymeile fahren. Hier ist es heute deutlich voller als es bei unserem letzten Besuch war. Die Stimmung ist ausgelassen und wir feiern bis wir gegen 02.00 doch langsam ans Ende kommen und nach Hause ins Bett fallen.
    Read more

  • Day120

    Happy New Year

    December 31, 2018 in Thailand ⋅ ☀️ 27 °C

    Nachdem wir gestern doch etwas später zurück kamen, schliefen wir heute mal aus. Den grössten Teil des Tages verbrachten wir dann auch mir Rumliegen und Relaxen. Am Abend versammeln sich immer mehr Leute im Hostel um zusammen feiern zu gehen. Nachdem wir Gestern schob in der grossen Partystrasse waren, beschlossen wir nicht mitzugehen. Wir gingen also um ca. 8 zur grössten Mall in Bangkok. Vor dieser finden Konzerte und ein Feuerwerk statt. Dort treffen sich jährlich rund 200'000 Menschen.
    Dort angekommen suchen wir sehr lange nach den angeblichen Food Ständen. Finden aber keine. Schlussendlich gehen wir vom Hunger getrieben zu McDonalds. 😂
    Wieder fitter kaufen wir uns ein Bier und wollen damit richtung Hauptpartymeile. Am Eingang erfahren wir, dass weder Alkohol, Getränke, rauchen noch Stifte (die sind ja so gefährlich) erlaubt sind. Nach dem Bier gehen wir dann doch mal Rein. In der Mitte der Strasse befindet sich auf einer Seite eine riesige Bühne. Zu dieser kommt man aber kaum, da man von beiden Seiten dazulaufen kann und Asiaten so enge Platzverhältnisse nicht schlimm finden. Zwischen dem Eingang und der Bühne steht ab und zu mal wieder ein Bildschirm, der das Konzert überträgt. Vor diesen Bildschirmen sitzen die Leute gemütlich rum. Während es hinten immer schwerer wird von A nach B zu gelangen.
    Nach kurzer Zeit wird es uns zu viel und wir verlassen das Areal wieder. Da Thais so klein sind, sehen wir über alle rüber und kommen mit der beengenden Situation viel besser klar als zu Hause.
    Wir umrunden das Areal und sehen auf der Strasse vor dem anderen Eingang viele Menschen sitzen und auf das Feuerwerk warten. Wir holen uns im 7 Eleven daneben noch etwas Bier und setzten uns dazu. Um Mitternacht springen alle auf, jolen etwas, bewundern das grosse Feuerwek und gehen dann um 00.10 nach Hause 😂
    Da wir nicht wissen was tun, machen wir das Selbe. Um 01.00 sind wir wieder im Hostel. Da treffen wir eine vom Staff welche nicht feiern mochte und Silvester im TuckTuck feierte.
    Im Bett schauen wir uns beide noch ein paar Serien an und schlafen dann ein. Im Wissen morgen fit zu sein. 😉
    Read more

  • Day3

    ...and the world's your oyster!

    July 12 in Thailand ⋅ ⛅ 33 °C

    🇩🇪First things first....
    1. Nacht und 1. Tag gut überstanden!
    Nach der etwas beschwerlicheren Einreise hat alles gut geklappt. Ich wurde mit einem für mich organisierten Shuttle zum Hotel gebracht. Die erste Nacht - die sogenannte „Pre-Night“ vor der Tour habe ich im Hotel de Bangkok verbracht. Bis auf einen kurzen Trip zum 7Eleven habe ich am ersten Tag auch nicht unternommen, das lag wohl hauptsächlich an der zunehmend stärker aufkommenden Müdigkeit gepaart mit Hitze. Am Abend habe ich das erste thailändische Essen zu mir genommen (rotes Thai-Curry mit Reis) und mit einem Chang auf meine Reise geprostet 🍻

    —————

    🇬🇧First things first...
    1st night and 1st day: check ✅
    After the more or less exhausting walk through immigration the rest of the day was a walk in the park.
    I was taken to the first accommodation with a private shuttle - although it didn’t take me to The Bangkokians, instead I spent the first night in the neighboring Hotel de Bangkok.
    Except for a trip around the corner to a 7Eleven I didn’t to much exciting stuff yesterday anymore. This was due to the growing fatigue paired with the heat.
    In the evening treated myself with the first Thai dish of the trip - red curry with rice - and drank my first Chang beer 🍻
    Read more

  • Day11

    Above Eleven Skybar

    August 31 in Thailand ⋅ ⛅ 27 °C

    Wir haben uns um ca. 17.30 Uhr mit einem "Grab Fahrer" auf den Weg zur Skybar gemacht. Diese war auf dem Dach des Fraser Suites Sukumvhit Hotel. Also sind wir von unserem Fahrer vor dem Hotel rausgelassen worden und ein Hotelier im schicken Anzug hat uns um die Ecke geschickt zum Eingang der Bar. Dort war eine Sicherheitsschleuse, wie beim Flughafen, durch die man gehen musste und dahinter ein Aufzug.
    Mit diesem sind wir dann in den 32. Stock gefahren. Im Aufzug selber war eine Aufnahme von außen mit einer Drohne.
    Als die Türen dann aufgingen waren wir total geflasht. Die Einrichtung war super schick und der Blick gigantisch über die Skyline Bangkoks.
    Wir wurden dann von einer Bedienung zu unserem Tisch geführt und haben die Getränkekarte und ein Schälchen Erdnüsse bekommen. Die Preise waren eher europäischer Standard, aber man hat nun mal auch den Blick mitgezahlt.
    Wir konnten so also mit leckeren Getränken beobachten, wie es dunkel wurde und das Gewusel von oben betrachten. Das war wirklich sehr beeindruckend und eine super Erfahrung.
    Bangkok sollte man definitiv einmal von solch einer Skybar gesehen haben. Das wertet den Eindruck von der Stadt deutlich auf.
    Read more

  • Day2

    One night in Bangkok...

    July 11 in Thailand ⋅ ⛅ 30 °C

    🇩🇪...und mir fallen gleich die Augen zu!
    Ich bin gut in Bangkok angekommen, getrübt wurde die gute Stimmung lediglich durch das scheinbar endlose Warten bei der Einreise - sie haben mich aber am Ende Gott sei dank doch noch rein gelassen 😅
    Einen ausführlichen Bericht über heute gibt es morgen - ich habe Jetlag 😴😄

    ——————
    🇬🇧Arrived safely in Thailand’s capital despite of the seemingly endless wait st the boarder (they finally ended up letting me in at some point ^^)
    I will write a more detailed entry tomorrow! 😴😊
    Read more

  • Day3

    On top of the wo...Bangkok!

    July 12 in Thailand ⋅ ⛅ 30 °C

    🇩🇪Zweiter Tag in Bangkok:
    Nach knapp 12 Stunden Schlaf (hab ich anscheinend gebraucht^^) ging es erstmal runter zum Frühstück. Ich werde mich zwar nie an gebratenen Reis mit Ei und einige andere thailändische Gerichte gewöhnen - die frischen Früchte sind aber immer Mega lecker! Heute gab es sogar gutes Brot und gekochten Schinken für mich dazu 👌🏼 Habe dann beim Frühstück auch gleich Anne aus Belgien getroffen und wir konnten nach der Stärkung zusammen etwas Sightseeing machen. Haben uns also aufgemacht zum Baiyoke Tower II, der mal mit 328m das höchste Haus Bangkoks war, mittlerweile aber abgelöst wurde! Dieser hat nämlich ein sich drehendes Panoramadach, zu dem wir gefahren sind. Das Gebäude glich eher einen Labyrinth, so mussten wir auf dem Weg mal rauf und mal wieder runter mit verschiedenen Aufzügen fahren, um dann irgendwann oben anzukommen - das war für sich schon ein Abenteuer, der Blick hat und auf jeden Fall belohnt. Danach haben wir noch eine 45 minütige „Wanderung“ zu MBK Center gemacht, da mein Reiseführer das Essen empfohlen hatte! Nach dem leckeren Zwischenstopp sind wir dann mit einem Taxi zurück zum Hotel - mussten aber dem Taxifahrer erstmal sagen, wo’s lang geht!😅👌🏼
    Dort angekommen mussten wir neu Einchecken: Ein paar Meter die Straße runter ist das nur von G Adventures genutzte The Bangkokians Garden Home und wir sind in einen gegenüber dem Hotelzimmer etwas weniger komfortablen 6er Schlafsaal umgezogen, trotzdem ist alles sauber und gemütlich.
    Um 18 Uhr hatten wir unser Welcome Meeting mit Joey, unserm Guide. Insgesamt sind 18 Teilnehmer dabei - leider waren erst 10 da, sodass Joey alle Informationen später nochmal geben muss. Wir haben uns alle vorgestellt, hauptsächlich sind Engländer dabei, aber Iren, Schweizer und Australier. Gemeinsam sind wir dann noch in ein nahegelegenen Restaurant gegangen, um Original Thailändisch zu essen - jetzt liegen alle im Bett, da es morgen um 5:45 schon weiter geht nach Kambodscha...

    ———-

    🇬🇧Second day in Bangkok!
    After a total of 12 hours of sleep (which I obviously needed^^) I went down to get some breakfast. I probably will never get used to having fried rice with eggs this early in the day - but all these different fruits are just too good! Today they also had toast and ham for me 👌🏼 I met Anne from Belgium who was sitting alone at another table which was pretty great since we could start exploring the city together. First we went to the Baiyoke Tower II which once was the highest building in the city with about 328m. It has a rotating panoramic deck from where one can see the whole city. First of all, it was more like a labyrinth than a tower - we had to go up, just to get down again, switching elevators more than once along the way. That already was an adventure on its own which was rewarded with an amazing view from the top.
    We wandered around the blazing heat of the streets for about 4t minutes to the MBK Centre to get a travel guide-recommended lunch. After this delicious pitstop we took a cab back to the hotel - luckily we knew the way since the driver was a little bit confused 😄
    After we reached we had to check in again and switch buildings. A few meters down the street we set up our camp in The Bangkokians Garden Home for one night. It was a little kess comfy than the hotel but still quite alright.
    At 6pm - finally! - our welcome meeting started. Joey, our guide, gave us the most important information to get started. In total, we are a group of 18 people, this tour is fully booked with mostly British people, but there are also Irish, Swiss, Austrian and Australian people. To finish the day, we went to a Thai restaurant altogether - now everyone’s in bed preparing for the first day tomorrow when we’ll leave at 5:45 for Cambodia...
    Read more

  • Day187

    Bangkok #2 & Ayutthaya

    March 6, 2018 in Thailand ⋅ ⛅ 34 °C

    Zurück in Bangkok hatten wir noch einmal 2 Tage Zeit unsere "Bangkok to do Liste" weiter abzuarbeiten. Am ersten Abend hatten wir einen Tisch auf der Rooftop Bar im Above Eleven reserviert. Beim ersten Mal hatten wir leider ohne Reservation keinen Platz. (Ein Dankeschön an Schöbe für den Tipp, der Bangkok schon fast sein zweites zu Hause nennen kann ;-))
    Die Rooftop Bar befindet sich in der 32ten Etage und die Aussicht in der Abenddämmerung war traumhaft. Das Männerpissoir hat eine verglaste Frontscheibe und bietet einem beim Wasserlassen einen Ausblick, der seinesgleichen sucht.
    Am Mittwoch nahmen wir mit einem MiniVan die Fahrt nach Ayutthaya auf uns. Die Stadt liegt etwa 80 km von Bangkok entfernt und war einst die Hauptstadt des Königreichs Siam. Mitte des 18. Jahrhunderts lebten in der "prächtigsten" Stadt der Welt mehr als eine Millionen Menschen. Die Stadt wurde 1767 nach einer 14-monatigen Belagerung der Birmanen fast komplett zerstört. Die restaurierte Altstadt wurde 1991 zum UNESCO Weltkulturerbe ernannt und bietet neben wunderschönen Ruinen, einen in einem Baum eingewachsenen Buddhakopf.
    Read more

  • Day63

    Auf nach Bangkok....

    December 29, 2017 in Thailand ⋅ ⛅ 30 °C

    11.00 Uhr ist Start mit dem Inseltaxi, 12.00 Uhr geht es weiter 1,5 Stunden mit der Fähre und dann geht es mit dem Bus nach Bangkok....ca. 6 Stunden....bis zur Khaosanroad....von dort geht es weiter mit dem Taxi...und da Happy New Year und es so busy ist gehen gleich mal die Taxipreise hoch.....wir konnten ihn noch um ca 6,50 Euro runterhandeln....war trotzdem überteuert....
    Nach dem Einchecken in unserem Hotel "President Park" sind wir noch einmal los mit dem Skytrain zum Bayoketower, wo wir von der 83. Etage mit einem Drink den Blick auf Bangkok und seine Wolkenkratzer bei Nacht genossen haben....man kommt hier in die Bar nur hoch, wenn man 400 THB je Person bezahlt (ca.10 Euro), dafür hat man dann einen Drink frei...

    https://de.m.wikipedia.org/wiki/Baiyoke_Tower_2

    Und eigentlich sind wir hergekommen, um Plätze für das Buffett in der 82. Etage für Silvester zu reservieren....aber auch in Bangkok hat man um 23.50 Uhr dafür keine Chance mehr....irgendwann muss ja mal Feierabend sein....

    http://www.baiyokebuffet.com/Reserv/Reservation.aspx

    .....und Bangkok ist so busy.....das haben wir auf der Rückfahrt mit dem Taxi um ca. 1.00 Uhr gemerkt...auf 6 spurigen Straßen ging der Verkehr im Stop and Go Tempo.....
    Read more

You might also know this place by the following names:

Makkasan, มักกะสัน

Join us:

FindPenguins for iOS FindPenguins for Android

Sign up now