Ionian Sea

Discover travel destinations of travelers writing a travel journal on FindPenguins.
Add to bucket listRemove from bucket list
Travelers at this place
    • Day49

      Feierabend!

      September 16, 2021, Ionian Sea ⋅ 🌙 25 °C

      Auch wenn all die Bilder nicht danach aussehen, hinter den ganzen Abenteuern steckt viel Arbeit, denn all die Ausflüge wollen im Vorfeld ja auch gut vorbereitet werden. Die Vor- und Nachbereitung nimmt dabei enorm viel Zeit und Nerven in Anspruch.

      Ein Arbeitstag ist hier üblicherweise 10-14 h lang. Aber ja, die tollen Ausflüge und die vielen neuen Eindrücke entschädigen die ganze Arbeit drum herum.

      Auch an einem Seetag wie heute standen wieder 11 h Office-Arbeit sowie Beratung der Gäste auf dem Programm. Nach getaner Arbeit sorgt ein Blubberbad im crew-eigenen Jacuzzi aber für absolute Tiefenentspannung!
      Read more

    • Day3

      Erster Seetag

      October 30, 2021, Ionian Sea ⋅ ⛅ 19 °C

      Day 2: Die erste Nacht an Bord war auch gleichzeitig die erste Nacht auf See, denn mein zweiter Tag startete direkt mit einem Seetag nach Korfu.
      Es gibt zwar leichten Seegang und das ganze Schiff vibriert , aber in der Nacht merkt man das kaum.
      Um 7:30 Uhr wurde ich dann mit dem klopfen an der Tür geweckt. Das heißt das Frühstück ist da. Wenn man dann nicht gleich aufsteht muss man eben kalten Kaffee trinken. 😁
      Gefrühstückt habe ich auf dem Balkon. Meine philippinische Kollegin, die ich schon seit gestern kenne, belegt die Kabine neben mir. Wenn wir beide draußen sitzen unterhalten wir uns oder ich höre ihr zu wenn sie singt.
      Den restlichen Tag habe ich dann zum Großteil in meiner Hängematte verbracht und die Beine in die Sonne gestreckt.
      Highlight des Tages: Ich habe von meinem Balkon aus Delfine gesehen!! 😍🐬
      Read more

    • Day6

      Quarantäne Halbzeit

      November 2, 2021, Ionian Sea ⋅ 🌧 17 °C

      Day 5: Seetag nach Malta

      Heute Nacht wurden die Borduhren noch einmal um eine Stunde zurückgestellt, da wir nach Westen in eine andere Zeitzone fahren. Trotzdem war meine Nacht kurz, der Seegang war schon am Abend deutlich zu spüren und hat mich die halbe Nacht wach gehalten. 🌊

      Das Gute am Seegang ist, dass ich dadurch immer sehr früh aufwache und mir den Sonnenaufgang vom Balkon aus ansehen kann. So einem Ausblick jeden Morgen werde ich in meiner Crewkabine vermissen. 😁🌅
      Read more

    • Day1

      Valletta Malta to Consenza Italy

      June 20, Ionian Sea ⋅ ☀️ 24 °C

      My ferry sailed from Malta with just a few passengers at 9am and took three and a half hours to get to Agusta on the east coast of Sicily. I followed the coast to Messina in temperatures around 32c and took a second ferry of the day to Villa San Giovanni on the Italian mainland then headed inland towards Cosenza which is where I am now.
      It has a nice central walkway which is nice clean and busy. Maybe I'm spoilt by Malta but I found this place very run down and once off the main road it is full of graffiti and tired tenament buildings. The cathedral was ok in a plain sorry sort of way. My hotel is clean and the bike is in a private garage which is part of the hotel.
      Tomorrow's ride to Bari area in the East coast is easy.

      Having bought fuel in Malta for €1.10 per litre it came as a shock to pay 2.38 per litre in Italy
      Read more

      Peter Sprot

      Ready to go. I came back five minutes later having left my phone and my glasses.

      6/20/22Reply
      Peter Sprot

      Nice staff but empty ferry.

      6/20/22Reply
      Peter Sprot

      Cosenza Central walkway

      6/20/22Reply
      6 more comments
       
    • Jun13

      Rule #10

      June 13, Ionian Sea ⋅ ☀️ 75 °F

      Time doesn’t matter - when on the vacation of a lifetime, lose track of the time (except when reporting back to the ship otherwise you become stranded - which could be a good thing 🤔).
      Sooo, if you forget to post at the end of the day, just do as Bob Marley once said, “Don’t worry about a thing cuz everything is gonna be alright”
      Check back later today or tomorrow or???
      Read more

      Traveler

      Love that color on you! Against the blue sea and your tan - gorgeous!

      6/15/22Reply
      Traveler

      You look like a native Italian or Greek! Ship life must be good! 😁

      6/15/22Reply
      Traveler

      Happiness suits you🤗❤️❤️❤️❤️

      6/17/22Reply
      Traveler

      You look great and so relaxed. Hopefully this is the beginning of some wonderful trips.

      6/17/22Reply
       
    • Day5

      Thomas Geburtstag

      June 8, 2021, Ionian Sea ⋅ ☀️ 29 °C

      Als wir zurück aufs Schiff gekommen sind wurde die Kabine sehr schön für Thomas zum Geburtstag hergerichtet. Incl. Champagner und Schokoladenerdbeeren. Den Champagner haben wir uns dann auf dem Sonnendeck schmecken lassen, wo es zur Abkühlung auch mal in den Pool ging. Heute war nämlich ein ganz schön warmer Tag. Am Abend ging es dann ins PanAsia Restaurant wo es auch noch ein Ständchen und einen Kuchen für Thomas gab.Read more

      Traveler

      Toll! Und alles Gute an Thomas nachträglich!

      6/9/21Reply
      Traveler

      Hey alles gute auch von mir nachträglich. Hoffe du hast ein tolles Geschenk bekommen.

      6/9/21Reply
      Traveler

      Glückwunsch nachträglich Thomas zum Geburtstag und noch ein paar schöne Tage euch zwei.

      6/12/21Reply
      Traveler

      Super👍

      6/12/21Reply
       
    • Day25

      ... Reisetage 25: Syracus

      April 3, Ionian Sea ⋅ ☁️ 16 °C

      ... ein für mich persönlich irgendwie klingender Name: SYRACUS oder auch SIRACUSA, wie die Stadt heute auf italienisch heißt ...

      Syracus gehört zusammen mit Naxos bei Taormina zu den frühesten Städtegründungen der Griechen auf Sizilien. Die sizilianischen Ureinwohner, die sogenannten Sikuler, hatten die Stadt SYRAKKA genannt, was soviel wie Sumpf bedeutet. Die kleine vorgelagerte Insel, auf der die heutige Altstadt von Siracusa liegt, hatten schon die griechischen Siedler ORTYGIA (Wachtelinsel) getauft.
      Syracus war im 4.Jh. v. Chr. das Zentrum der damaligen westlichen Welt. Manche Historiker sprechen der Stadt damals bis zu 1 Mio. Einwohner zu.
      Heute hat die Stadt zusammen mit der Neustadt auf dem Festland gerade noch ca. 120.00 Einwohner.
      Die Besucher kommen aber wegen der bezaubernden Altstadt auf der vorgelagerten kleinen Insel Ortygia, die mit den Resten des antiken Apollotempels gleich am Ortsanfang, ihren prachtvollen Barockkirchen und -palästen, engen orientalisch wirkenden Gassen, im Zentrum der prächtigen Piazza del Duomo mit der imposanten Fassade, drumherum dem Palazzo Senatorio, Palazzo Beneventano del Bosco, der Chiesa di Santa Lucia alla Badia und nur ein paar Schritte weiter der Fonte di Aretusa mit den weißen Enten darin. Welch klingende Namen! Nicht zuletzt das Castello Maniace an der nördlichen Spitze der Insel, erbaut 1038. Natürlich hat 1239 der uns jetzt schon bekannte Friedrich II das Fort ausgebaut und als militärische Anlage benutzt.
      Am Rand der heutigen Neustadt von Siracus liegt eine riesige Ausgrabungsanlage mit dem interessanten Namen "Parco Archeologico della Neapoli", die aber mit Neapel überhaupt nichts zu tun hat. In diesem Park kann man viele Ausgrabungen aus der Zeit der Griechen und Römer bewundern, darunter ein Amphitheater aus griechischer Zeit mit einm Durchmesser von 140 m, in dem auch heute wieder aufgeführt wird, ebenfalls ein römisches Amphitheater (140 x 120 m), eines der größten des Römischen Reiches und den Altar von Heron II, ein gewaltigen Opferalter, 198 m lang und 23 m breit.
      Bis zu 450 Stiere sollen darauf gleichzeitig geopfert worden sein! Das Fleisch der jährlichen Schlachtfeste wurde zur Volksspeisung verwendet. Edel?!?
      Natürlich gibt es zum Park auch ein tolles Archäologisches Museum mit sage und schreibe 15.000 Exponaten!
      Read more

    • Day17

      Youpi ! On est enfin en Grèce !

      July 3, 2020, Ionian Sea ⋅ ☀️ 36 °C

      Ça n'était pas gagné d'avance avec la Grèce qui a traîné des pieds pour annoncer la réouverture des frontières terrestres et maritimes au 1er juillet... mais ça y est: après une folle nuit (16h quand même) dans un salon de ferry, nous avons débarqué sur les côtés du Péloponnèse cet après midi. Petite soirée d'acclimatation avant de récupérer Viki, notre voilier, demain à une marina près d'Athènes.
      L'ambiance en Grèce est très relax, les enfants sont en vacances scolaires et se baignaient encore en petits groupes dans la mer quand nous avons quitté le resto à 21h30, sous la surveillance des papis et mamies.

      Petit dîner de poissons grillés, sur un ponton.... franchement on n'est pas trop malheureux !

      Les prochains poissons qu'on mange, on les aura pêchés !
      Read more

      Traveler

      Super ! Bon pour la bière....je cautionne pas vraiment !! D'autant que de source sûre les filles préfèrent le mojito !! Profitez bien ! 👍😘

      7/3/20Reply
      Traveler

      Je suis heureux pour vous de pouvoir bientôt prendre pocession de votre bateau profitez bien de votre séjour Bisous Laurence,Christophe et Alicia

      7/3/20Reply
      Traveler

      Good good 😉🥳

      7/3/20Reply
      3 more comments
       
    • Day23

      Von Methoni nach Porto Kagio, 50 Sm

      October 1, Ionian Sea ⋅ ⛅ 27 °C

      Gegen 08.00 h verlassen wir unseren wunderschönen Ankerplatz vor historischer Kulisse.
      Ohne Wind, nur mit Motor, erreichen wir gegen 16.30 Uhr, bei 34 Grad und Sonnenschein, Porto Kagio. Dort geht's erstmal zur Abkühlung ins 26,8 Grad warme Meer.
      Abends wird an Bord gekocht und noch ein Gläschen Wein getrunken. Danach ab in die Koje, morgen früh heißt es wieder bald aufstehen.
      Read more

    • Day3

      Erster Segeltag 12 SM nach Syvota

      May 28, Ionian Sea ⋅ ⛅ 23 °C

      Als wir gegen 13 Uhr am Boot eintreffen werden wir schon von Christiana, die zusammen mit Ihrem Mann die Agentur Sail2day betreibt, erwartet. Der Supermarkt hatte wir abgesprochen bereits die Einkäufe um 11 Uhr angeliefert. Christiana hat die Sachen aber nicht nur, wie abgesprochen, im Büro gelagert, sondern komplett im Boot verstaut und die zu kühlenden Lebensmittel in den Kühlschrank gepackt. Das ( für nur 60€) nachgebuchte SUP ist auch bereits aufgepumpt! an Bord.
      Ohne Wartezeit beginnt sie mit einer sehr strukturierten und ausführlichen Bootseinweisung bei der wir feststellen, dass das Boot supersauber und topp in Schuss ist. Aus der Bilge könnte man essen! Dies ist der beste Service ever!
      Nach einer angemessenen Sicherheitseinweisung starten wir somit sehr zeitig und nehmen Kurs auf Silvota, einer schönen Bucht im Südosten von Lefkas.
      Baden im glasklaren Wasser und als Aperitif Baileys mit Eis, ein schöner Start in unseren ersten Abend an Bord.
      Mit fleißiger Unterstützung der Crew zaubert Sabine ein leckeres Cilli und es fühlt sich an, als ob dies eine Reise mit alten Freunden ist.
      Read more

    You might also know this place by the following names:

    Ionian Sea, Iónion Pélagos, Ionium Mare, Jonijos jūra, Mare Ionio, Mare Jonio, Mar Ionio, Mer Ionienne, Ионическое море, Іонічне море

    Join us:

    FindPenguins for iOSFindPenguins for Android