Turkey
Muğla

Discover travel destinations of travelers writing a travel journal on FindPenguins.
Add to bucket listRemove from bucket list
Top 10 Travel Destinations Muğla
Show all
Travelers at this place
    • Day2

      Luxus in Oludeniz

      September 17, 2021 in Turkey ⋅ ☀️ 27 °C

      Inzwischen bin ich gesund und munter im Hotel „Montana Pine“ in Oludeniz angekommen. Hier gönne ich mir noch eine letzte luxuriöse Nacht, bevor es morgen mit der Wanderung losgeht.

      Viel gelaufen bin ich heute jedoch auch bereits. Nach der Landung in Dalaman bin ich nämlich mit dem Bus nach Fethyie gefahren, wo ich ich mich zusammen mit meinem Rucksack auf die Suche nach einer Gaskartusche machen musste. Einfach war das nicht, das kann ich euch sagen. Fündig wurde ich dann jedoch trotzdem. Anschliessend bin ich mit einem Minibus nach Oludeniz weitergereist, wo ich inzwischen vor meinem zweiten Drink sitze. 😉Read more

      Traveler

      Prost 🥂 😀

      9/17/21Reply
      Traveler

      Ich spendier dir den dritten 😊🍾

      9/17/21Reply

      En guete Feriestart 👏🙋‍♂️ [Beat Steiger]

      9/17/21Reply

      Geniesses eifach🥂 take care..gseht schön us..🐞🍀🏃😘 [Tosca]

      9/19/21Reply
       
    • Day82

      Akyaka

      June 17 in Turkey ⋅ ☀️ 31 °C

      Das Thermometer meldet nun regelmässig über 30 Grad, es ist Zeit für die Südtürkei und das Mittelmeer 🩳👙🐬🐳☀️. Bevor im Juli die Hochsaison beginnt möchten wir entlang der türkischen Riviera reisen und die Orte besuchen bevor die Massen in die Region strömen. Beschaulich geht es in Akyaka zu und her, unserem ersten Stop. Tief entspannt begrüsst uns der Besitzer unserer wunderschönen Unterkunft, tief entspannt geniessen wir dann auch die 2 Tage in diesem wunderschönen und von westlichen Touristen noch beinahe unberührtem Fischerdörfchen. Akyaka liegt etwas abseits der Hauptstrasse, vermutlich ist diese Tatsache auch ein Grund, weshalb Akyaka seinen ursprünglichen und gemütlichen Charme beibehalten hat. Eine Besonderheit in Akyaka ist das Flüsschen, der Kadin Azmak, der durch den Ort fließt. Er entspringt am Fuße der nahegelegenen, bis zu 1000m hohen Bergen und führt absolut klares und selbst im Hochsommer kaltes Wasser und wirkt wie ein Aquarium und eine Klimaanlage.Read more

      Traveler

      Mega schön! Wie findet ihr immer diese schönen Unterkünfte?

      6/24/22Reply
      Traveler

      Viel Recherche und ein glückliches Händchen 😜 aber die bereisten Regionen sind auch sehr preisgünstig und jetzt in der Vorsaison finden wir immer schöne Hotels für wenig Geld

      6/24/22Reply
      Traveler

      👍😊 viel Glück weiterhin

      6/25/22Reply
      Traveler

      Die Antwort auf die Frage von Brigitte interessiert mich auch!😉

      6/24/22Reply
       
    • Day85

      Ölüdeniz

      June 20 in Turkey ⋅ ☀️ 31 °C

      Etwas geschockt sind wir im ersten Moment von Ölüdeniz. Das krasse Gegenteil vom entspannten Akyaka finden wir hier. Laute Musik überall, die Strassen gesäumt mit überteuerten Fish and Chips Restaurant’s und britischen Pubs für die Gäste von der Insel. Sogar die Preise sind in britischem Pfund angeschrieben. Angesprochen werden wir auch nicht mehr auf türkisch (wie fast immer im Land), sondern auf englisch in britischem Akzent. Wäre der Ort nicht von einer traumhaften Landschaft umgeben, wir wären direkt wieder abgereist. So bleiben wir hier aber doch 4 Nächte. Wir wandern zur Ruinenstadt Kayaköy (ehemals von Griechen bewohnte Stadt, welche jedoch während des ersten Weltkrieges vertrieben wurden, heute ist Kayaköy eine Geisterstadt, einige wenige Häuser wurden zu Unterkünften umgewandelt) und von da zur blauen Lagune, einem der schönsten Strände der Türkei. Ein auf halber Strecke getroffenes britisches Pärchen will uns fast nicht glauben, dass wir die Wanderung ohne Guide machen und ohne jemandem Bescheid gegeben zu haben. Britische Pauschaltouristen 🙈. Der Wanderweg ist nämlich in gutem Zustand und bestens ausgeschildert, einzig die Hitze macht uns etwas zu schaffen und selten war das kühle Meer so erfrischend wie heute nach unserer Ankunft am Meer.
      Einen Tag chillen wir dann selber am Strand bevor wir nachmittags die im letzten Jahr eröffnete Seilbahn auf den knapp 2000 m hohen Babadag Gipfel testen. Die Aussicht ist dann auch wirklich schön, auf der einen Seite das Mittelmeer und auf der anderen Seite die Sicht auf die Bucht von Fethiye und den Ausläufern des Taurus Gebirges. Der Gipfel dient auch als Startrampe für viele Paraglider die bis hinunter zum Strand gleiten. Etwas weiter entfernt (knapp 90 minütige Dolmus Fahrt) befindet sich der Saklikent Canyon, eine Schlucht die man für einige hundert Meter begehen kann zu Fuss in teils hüfttiefem Wasser. Neben uns wollen das auch viele andere Touristen machen, was der Schlucht dann doch etwas die Idylle nimmt, es ist besonders beim Einstieg einfach zu voll. Wir wollen uns kaum ausmalen wie das hier in der Hochsaison sein soll. Zurück in Ölüdeniz lassen wir die Abende bei diversen Billard und Kniffel Partien ausklingen. Momentaner Weltreise Ziwschenstand: Billard 4-3 für Thomas, Kniffel 81 zu 69 für Patrizia, von Vogel-Kot getroffen 2-0 für Patrizia 😅😜.
      Read more

      Traveler

      Unglaublich, die schönheit der natur… hatte keine ahnung , dass die türkei so bezaubernd ist🤗🤗

      6/25/22Reply
      Traveler

      die türkei hat so viel mehr zu bieten als man meint! uns gefällt es ausgezeichnet hier!

      6/25/22Reply
      Traveler

      Ihr beide seid auch vom ‚fach‘ und wisst wo es gut ist😉😊und seid auch in der lage , ganz alleine ins ‚nowhere‘ zu reisen…. Ich hätte den mumm , glaube ich , nicht mehr🤓

      6/25/22Reply
       
    • Day217

      Datça

      March 7, 2021 in Turkey ⋅ ☀️ 15 °C

      Nach 3 Täg klättere hei mir üse Ruehetag mau nid ufem Velo verbracht, sondern si uf Datça a Bazar gange und hei üs mit früsche Lebensmittel ideckt. Früsch erholt, si mir aschliessend nomau für zwe Täg go klättere bevors de morn wyter geit Richtig Fethiye.Read more

    • Day221

      Fethiye

      March 11, 2021 in Turkey ⋅ 🌧 14 °C

      Vom einte schöne Plätzli geits ads nächste. Ds Wetter isch zurzyt grad super, sodass mir i Shorts und T-Shirt chöi Velofahre!
      Nur einisch hets üs kurz vergwitteret, aber zum tröchne hets es feins z‘Mittag gä.Read more

    • Day222

      Öludeniz Summer☀️

      March 12, 2021 in Turkey ⋅ ☀️ 10 °C

      Hütig Tagesablouf😉
      1. Ads Meer fahre
      2. Es Erfrüschigsbad näh
      3. Ar immer glich ussehende Küste dr Berg ufekämpfe
      4. Ungerwägs am Brunne Wuchewösch mache und am Velostevi la tröchne.
      5. Ziemlech viu Höhemeter später dr Sunneungergang gniesse und Pasta ässe😊Read more

      Traveler

      guet dass dirs gniesset🙂 u eis Plätzli schöner weder z angere

      3/12/21Reply
      Traveler

      🥰allerliebschti grüass, da chama nur stuna

      3/12/21Reply
      Traveler

      d mammas si immer schnäu ...🙃

      3/12/21Reply
      Traveler

      das isch d sehnsucht und d freud😁

      3/12/21Reply
       
    • Day32

      Fethiye 2015

      April 16, 2021 in Turkey ⋅ ⛅ 9 °C

      Die türkische Ägäis-Küste, fesselt mich bis heute - eine traumhafte Gebirgslandschaft, die sich gefühlt bis hinunter ans Meer zieht, glasklares Wasser und an vielen Stellen, zumindest außerhalb der Hochsaison, noch nicht so überlaufen wie an der gleichnamigen Riviera.

      Mit Fethiye hatte ich, einen mir bis dato unbekannten Ort besucht. Neue, positive Erfahrungen die auch dazu führten, daß ich zwei Jahre später zurück kehrte, um mit Jessi und "Insekten Ingo", einige Etappen des Lykischen Wegs zu laufen, der etwas außerhalb der Küstenstadt in Ovacık beginnt - damals, meine erste Reise bei Findpenguins.com.

      Eine Woche, vergeht ja immer wahnsinnig schnell, aber es ist in dieser Zeit trotzdem möglich, sich einen guten Eindruck zu verschaffen - wenn's gefällt, kann man ja wiederkommen, stimmt's?!

      Fethiye hat mir gut gefallen - die schöne Altstadt mit ihren zahlreichen Gassen und dem kleinen Fischmarkt, wo man bei etlichen Händlern frischen Frisch bekommt und diesen einfach in einem der vielen Restaurants individuell zubereiten lässt.

      Auch der riesige Diensttagsmarkt, sollte meiner Meinung nach nicht versäumt werden - selbst wenn das Warenangebot mittlerweile den Touristen angepasst wurde, sind doch unzählige locale Erzeuger und kleine Gastro-Betriebe vor Ort, die einen tollen Eindruck in die türkische Kulinarik ermöglichen!

      Unbedingt empfehlenswert, ist die kurze Fahrt nach Ölüdeniz. Nicht umsonst, zählt die Bucht des kleinen Ferienortes, zu den schönsten im gesamten Mittelmeer Raum und beim Schwimmen in selbiger, kann man auch schon mal mit einer Meeresschildkröte kollidieren.

      Außerhalb der Ferienzeiten, ist dort ein traumhafter Tag am Meer garantiert - die Landschaft zeigt sich spektakulär und über allem trohnt der knapp 2000 Meter hohe Babadağ.

      Fazit: Fethiye ist auf jeden Fall einen Besuch wert, für mich bleibt dennoch Kaş die erste Wahl an der türkischen Ägäis - die Atmosphäre dort, ist einfach unübertroffen. Natürlich, auch wegen "meiner" türkischen Familie 😅😅😅!
      Read more

      Traveler

      Cool, Fethyie war auch für uns ein toller Ort und durch Deinen Bericht kamen viele prima Erinnerungen wieder vor 😉 (1997,2002,2007 und 2008). Die schönsten Erlebnisse waren in den ersten beiden Urlauben, danach wurde es immer kommerzieller, wie überall auf dieser Welt 🤷🧿

      4/16/21Reply
      Traveler

      Prima, das es euch dort auch so gut gefallen hat - tja, früher war eben doch alles besser 🤷‍♂️🤷‍♂️😅!

      4/16/21Reply
      Traveler

      😂...ein kleines Zeichen, dass wir nicht mehr ganz jung sind 🤣

      4/16/21Reply
      Traveler

      Na ja, das mit der Jugend ist wohl rum 😅😅😅! Was bleibt, ist maximal ein bisschen Restjugendlichkeit 🏴‍☠️🏴‍☠️🏴‍☠️!

      4/16/21Reply
      Traveler

      👍

      4/16/21Reply
       
    • Day3

      Etappe 1: Ovacik - Kabak Beach

      September 18, 2021 in Turkey ⋅ ☀️ 29 °C

      Heute bin ich während 5 1/2 Stunden von Ovacik zum Kabak Beach gewandert. Die Strecke war nicht nur wunderschön, sondern auch sehr anstrengend. Zudem habe ich bis jetzt ( 16.30 Uhr) bereits etwa 4 1/2 Liter Wasser getrunken, weil es so warm ist. 😅

      Hier am Kabak Beach übernachte ich im Camping „Secret Garden“ inkl. Chillout-Musik und bizzeli Hippie-Flair. 🌈 Es ist echt schön hier. Dumm nur, dass ich es tatsächlich nicht alleine geschafft habe, mein Zelt 🏕 zum ersten Mal aufzustellen. Ich hätte wahrscheinlich zuhause tatsächlich etwas üben sollen. Als mir dann plötzlich drei Türken aus Antalya ihre Hilfe angeboten haben, ging es plötzlich ganz schnell. 😉

      Heute will eigentlich auch gleich zum ersten Mal selber kochen. Inzwischen bin ich mir jedoch nicht mehr sicher, weil es hier verschiedene leckere Restaurants gibt. Kochen kann ich ja dann, wenn ich wild kampiere. Mal kucken…

      Ich sende euch ganz viel Sonnenschein aus der wunderschönen Türkei! ☀️☀️☀️
      Read more

      Schön, gniess es 😍 [Tii]

      9/18/21Reply
      Traveler

      Sehr schön Damian und wünsche dir einen schönen Sonntag

      9/19/21Reply
      Traveler

      ☀️ Damian, ich wünsche Dir ☘️ GLÜCK 🍀 viel 💖 INNERE ☀️ Freude und 😃 Zufriedenheit auf deiner

      9/20/21Reply
      2 more comments
       
    • Day4

      Etappe 2: Kabak Beach - Bel

      September 19, 2021 in Turkey ⋅ ☀️ 27 °C

      Heute habe ich es masslos übertrieben und ich weiss ehrlich gesagt nicht, ob ich mich morgen überhaupt noch bewegen kann…

      Gestern war die Welt am Kabak Beach noch in Ordnung. Ich war unglaublich stolz auf mein Zelt ⛺️ und ich habe dann tatsächlich zum ersten Mal mit meinem eigenen Gaskocher eine Malzeit gekocht. 💪🏻 Es gab Kartoffelstock mit einer Gemüsesuppe aus dem Beutel und ein veganes Würstchen. Alles zu einem leckeren Brei vermengt. 😋😉

      Um heute fit zu sein, ging ich auch ganz brav um 20.30 Uhr ins Bett. Blöderweise wusste ich nicht, dass an diesem Abend gleich nebenan auf dem Nachbarscampingplatz von 21 Uhr bis 24 Uhr eine Technoparty geplant war. 🙈 Schlafen war so definitiv nicht möglich. Am Anfang fand ich es ja noch lustig… 🤪

      Trotzdem bin ich heute früh aufgestanden und zeitig losgelaufen. Mein Plan war es nämlich, gleich zwei Tagesetappen zu schaffen. Schliesslich bin ich ja bizzeli im Zeitdruck. Ich war mir jedoch im Voraus nicht bewusst darüber, was es tatsächlich bedeutet, mit einem gut 20 Kilogramm schweren Rucksack 🎒 eigentlich nur bergauf und bergab zu wandern.

      Bereits nach dem Start hat mich der Aufstieg nach Alinca sehr gefordert. Zum Glück wusste ich zu diesem Zeitpunkt noch nicht, wie steil es auf der anderen Seite wieder runter ging. Unglücklicherweise habe ich mich dort zuerst auch noch kurz verlaufen. 🙈 Als ich dieses Teilstück hinter mir hatte, war ich nicht nur vor Anstrengung komplett durchgeschwitzt, sondern ich konnte auch nicht mehr aufhören zu zittern, weil ich schon etwas Angst hatte.

      Der anschliessende Aufstieg nach Grey war dann nicht nur dank der wunderschönen Landschaft wieder besser machbar, auch wenn die Sonne gnadenlos brannte. ☀️ Mein Körper zeigte jedoch bereits erste Ermüdungserscheinungen. Als ich um ca. 13 Uhr unter einem Olivenbaum 🫒 was trinken und nur kurz rasten wollte, bin ich einfach eingeschlafen. 🤣

      In Grey habe ich bei einer ganz netten Familie einen türkischen Kaffee getrunken und meine Wasservorräte aufgefüllt. Über den Rest der heutigen Wanderung bis nach Bel möchte ich eigentlich gar nicht sprechen…. Ihr müsst wissen, dass der Lykische Weg oft überhaupt nicht gut markiert ist. Ohne mein Reisebuch wäre ich am ersten Tag bereits verloren gewesen. Trotzdem habe ich mich auf dem restlichen Weg kurz nach Grey noch zweimal komplett verlaufen. Einer dieser Umwege dauerte über eine Stunde 😳 und er war unglaublich anstrengend. Als ich dann dank einem Ziegenbauer wieder zurück auf die richtige Route gefunden habe, lief mein Körper bereits am Anschlag. Wie ich es trotzdem noch hinauf nach Bel geschafft habe, ist mir ein Rätsel…

      Da mir vor Anstrengung schlecht war, übernachte ich jetzt bei einer lokalen Familie. Das mit dem Zelt hätte mir nach diesem Tag den Rest gegeben. 😉

      Versteht mich übrigens bitte nicht falsch: Ich liebe, was ich hier mache. 😍
      Read more

      Traveler

      Vielen Dank für deine ersten Eindrücke von deinen Abenteuern auf deiner Wanderung.Weiterhin viel Freude und Motivation 👏🙋‍♂️

      9/19/21Reply
      Traveler

      Diese Etappe hat's in sich ☝️🙄🙄!

      9/27/21Reply
       
    • Day100

      Fethiye

      November 9, 2021 in Turkey ⋅ ⛅ 24 °C

      Nach Antalya ziehen wir Richtung Westen weiter, nach Fethiye. Die Hafenstadt ist zwar schön, aber an den Charme von Antalya kommt sie nicht heran. Ein Spaziergang am Hafen entlang und durch die enorm auf Touristenfang ausgelegte Altstadt lohnt sich allemal. Am Hafen warten wieder viele Ausflugsschiffe auf Passagiere und die vielen Restaurants und Cafés der Küste entlang lassen erahnen, was hier im Sommer immer los ist.

      Ein Wahrzeichen der Stadt sind die lykischen Felsengräber aus dem 3. Jhd. v. Chr., die sich praktischerweise ziemlich nah an unserer Unterkunft befinden. Das grösste Grab ist einem Tempel nachempfunden und mitsamt Säulen und Tor direkt in den Stein gemeisselt worden. Nebenan sind mehrere kleinere Gräber zu finden, die fast schon den Eindruck von Fenstern im Berg vermitteln. Insbesondere in der Nacht, wenn die Gräber angeleuchtet werden, kommt ein gruseliges Gefühl auf.
      Die Ruine einer Kreuzritterburg oberhalb der Stadt wollen wir ebenfalls besuchten, aber leider ist das Gelände dort wegen Ausgrabungen vollständig gesperrt, weshalb wir nur den Ausblick über die Stadt und die Bucht von Fethiye geniessen können.
      Read more

      Traveler

      ...erinnert an Petra.

      11/9/21Reply
       

    You might also know this place by the following names:

    Muğla, Mugla, موغلا, Muğla ili, Мугла, Правінцыя Мугла, Província de Muğla, پارێزگای موغلا, Muğlanská provincie, Επαρχία Μούγλων, Provinco Muğla, Provincia de Muğla, Muğla provints, Muğla probintzia, استان موغله, Muğlan maakunta, Մուղլայի նահանգ, Provinsi Muğla, Provincia di Muğla, ムーラ県, მუღლის პროვინცია, Muğla walayati, 물라 주, آستوٙن موغلئ, Muglas ils, मुला प्रांत, Wilayah Muğla, Provinsen Muğla, ਮੁਗਲਾ ਸੂਬਾ, صوبہ مغلا, Provincia Muğla, Muğla Province, Mkoa wa Muğla, Вилояти Муғла, مۇغلا ۋىلايىتى, صوبہ موغلا, 穆拉省

    Join us:

    FindPenguins for iOSFindPenguins for Android