United Kingdom
Applecross

Discover travel destinations of travelers writing a travel journal on FindPenguins.
Travelers at this place
    • Day 9

      The long and winding road...

      April 26 in Scotland ⋅ ⛅ 6 °C

      Woke up at Tarbet on the bonne bonnie brae of Loch Lomond as the song goes.
      We headed across to Connell and Oban, which are pretty by anyones standards, as is the Fort William.
      But as you get more remote, the real scenery starts happening
      Up to Invergarry, where we had a lovely lunch of lemon crepes from a roadside cart.
      From there to Kyle of Lochalsh, it is jaw-dropping. The road gradients are insane the quality of the roads are between potholed and badly patched to single lane nightmares but the landscape is insane . The colours are really moody every shade of grey and blue.
      As for the road into Applecross . it is 20 odd miles in 2nd gear doing between 20 and 25 mph.
      Google road to Applecross pics to get the idea
      Anyway, Applecross is so remote and so lovely. We have deer grazing on the beach, and highland cattle outside our hostel.
      Read more

    • Day 21

      Applecross Pass

      September 1, 2023 in Scotland ⋅ ☀️ 18 °C

      Wir müssen weiter, auch wenn es uns hier sehr gut gefällt.
      Auf dem Weg nach Applecross halten wir kurz am Victoria Wasserfall. Die Namensgebung kann nur aus Marketinggründen erfolgt sein. Aber die Sonne scheint und schnell geht es weiter.
      In Shieldaig halten wir bei Nanny's zum späten Frühstück. Ein wunderbar idyllischer Ort direkt am Loch Shieldaig. Dort hat sich 2009 endlich wieder ein Seeadlerpärchen angesiedelt und lebt seitdem auf Shieldaig Island. Ich kann sie sehr gut verstehen.
      Bei Nanny's tummeln sich etliche Biker, die mit uns zusammen eingetroffen sind. Manche hören sich fast an wie Schotten, sind aber bloß Sachsen.

      Die Sonne gibt heute alles und als wir in Applecross beim gleichnamigen Inn sitzen, habe ich wirklich das Gefühl von Sommer. Nebenan auf der Wiese äsen die beiden Dorfhirsche. Etwas befremdlich, wenn wilde Tiere so derart domestiziert sind.
      Wir entscheiden uns gegen eine Übernachtung in Applecross und starten die Tour über den Pass. Der Gebirgspass Bealach na Bà verbindet die Applecross-Halbinsel mit Lochcarron. Er gehört zu einer der schönsten aber auch anspruchvollsten Routen Schottlands. Teilweise sind bis zu 20 Prozent Steigung zu bewältigen – je nachdem von welcher Seite man ihn befährt. Hinauf führt eine alte Singletrack Road, die schon ganz schön mitgenommen aussieht. Oben gibt es einen Aussichtspunkt auf 626 Meter Höhe, der einen den Blick auf die Isle of Skye gewährt. Eine grandiose und anspruchsvolle Route, aber nicht so dramatisch, wie sie teilweise im Netz beschrieben wird.
      Read more

    • Day 101

      Von Applecross nach Isle of sky

      August 26, 2022 in Scotland ⋅ ☁️ 13 °C

      Die Nacht war „sternenklar“; jetzt habe ich eine Vorstellung davon was das bedeutet. So gegen 23:30 Uhr zogen wir uns an und gingen nach draußen, nachdem sich unsere Augen an die Dunkelheit gewöhnt hatten, konnten wir über uns tausende von Sternen sehen. Kleine, größere, manche leuchteten heller, manche waren wie in einem „Familienverbund“ organisiert. Den großen Wagen konnten wir als Sternenbild erkennen, jedoch stand er an einer anderen Stelle als bei uns. Wir waren uns einig, dass wir die Milchstraße und die Sterne in dieser Deutlichkeit noch nie gesehen hatten.
      Als wir an den den „Highland Cows“ vorbei gefahren sind, überlegte ich mir kurz durchs Fenster die nächstgelegene Kuh zu streicheln. Ich wollte wissen, ob sie sich so fluffig wie ein Schaf anfühlt; vielleicht habe ich das nächste Mal den Mut dazu. Die riesigen Hörner haben mich diesmal davon abgehalten. Aber das nächste Mal!
      In Applecross durften wir die Hilfsbereitschaft von einem nach Schweden ausgewanderten Schotten genießen. Unsere Visacard wird von den Tankautomaten aus einem uns unerklärlichen Grund abgelehnt. Der nette Biker (Triumph 2,3 l Hubraum, 3 Zylinder) bezahlte unseren Sprit mit seiner Mastercard und wir haben ihm das letzte englische Bargeld gegeben. Wir waren schon auf Reserve und es ist für uns noch nicht ganz ersichtlich, dass es manchmal ganz viele Tankstellen und es manchmal gar keine gibt. Mit diesem Motorrad Pärchen, übrigens in unserem Alter, hätten wir uns noch einen ganzen Abend unterhalten können; es ist toll wieviele nette Leute man doch trifft.
      Den Pass, den wir anschließend überqueren mussten, konnte zumindest ich mit ausreichend Diesel entspannter genießen.
      Die Ile of Sky erreichten wir am frühen Nachmittag und ich war bestürzt, wie vertouristet sie sich uns darbot. In einer Autoschlange fuhren wir die Ostküste entlang. Der Parkplatz von dem ich vor 6 Jahren mit Hannes zum Old Man of Storr aufgebrochen war, glich einer Autobahnraststätte mit Pay and Display für die Parkgebühren.
      Unser Stellplatz ist genau gegenüber von unserem letzten Stellplatz. Der Ausblick ist auch grandios, jedoch ist der Himmel mit Wolken bedeckt und diese Nacht werden wir die Sterne vergeblich suchen.
      Read more

    • Day 10

      Apple crossing

      May 12 in Scotland ⋅ ☁️ 16 °C

      Toen ik nog in Dumfries was en ook in fort William werd me aangeraden de 'apple crossing' te rijden. Daarbij werd nog vermeld dat deze niet geschikt is voor de meeste campers. Bij het uitzetten van de route naar de volgende bestemming bleek dat het beginpunt van de apple crossing pass op die route ligt (geel omcirceld op het plaatje). Maar toch blij dat ik hem heb gedaan. In tegenstelling tot veel andere populaire routes zitten hier nauwelijks haarspeldbochten in. Wel stijle stijgingen en afdalingen gecombineerd met veel bochten en een enkele strook met passeer haventjes. Dat is op zich al een motor paradijs, maar daar komen nog de prachtige uitzichten bij die vaak veranderen. Het is moeilijk om uit alle filmpjes die ik heb gemaakt een keuze te maken. Als het lukt komt hier nog een montage van op deze plek. voor nu is dit de enige. Op het eind van de pass komt je bij een miniem klein dorpje waar je nog net een bak koffie kan krijgen. Er zit dan niks anders op dan die hele weg weer terug te rijden. Wat natuurlijk helemaal geen straf is als je er de tijd voor hebt.Read more

    • Day 98

      Applecross Away!

      September 13, 2023 in Scotland ⋅ ☁️ 14 °C

      We had a wonderful sleep near the ocean in Glennbrittle, and woke up feeling well rested. Luckily we were able to enjoy the sun the day before as it was overcast and cool out.

      Started the day off with our usual coffee, and J made up a pot of porridge. We couldn't resist getting some fresh baked goodies and a pack of their roasted coffee beans for the road. Finally all packed up, and on the road by 11am. Our next destination set, we headed east, and farewell to the Isle of Skye.

      Before long we turned off the main road and were heading north around Loch Carron. The road was twisty and rough, eventually narrowing down to a single track lane. By 1pm we stopped for a wonderful seafood lunch at Kishorn Seafood Bar.

      Our next leg of the journey was over the pass to Applecross, Bealach na Ba (Pass of the Cattle). Lots of signage warning larger motorhome and vehicles towing trailers to use the bypass route; again, all single track, with multiple pull outs for passing. The last few twists and hairpins were very tight! Weeee!

      As impressive as the climb over the pass was, the views on the descent were equally impressive. Not surprising, there were road cyclists at the summit 👏!

      We were early enough to beat the rush for campsites. Once in place, and set up, we went for a short walk to explore the village. On the way back we picked a handful of blackberries that were so rype most melted as they were picked. Dinner was chicken stirfry, rice and salad. We then enjoyed a cozy evening in the camper as the rains and winds thrash about outside. We lowered our pop-up as usual to minimize the sway.
      Read more

    • Day 12

      Gairloch - Skye

      June 27, 2023 in Scotland ⋅ 🌧 14 °C

      Wir wussten schon heute morgen dass sich der Tag feucht entwickeln würde. Wir fuhren bei trockenen Strassen los Richtung Halbinsel Applecross. Pause machten wir im General Store in Torridon. Endlich konnte ich ein echtes Scone probieren. Kurz nach Weiterfahrt setzte der Regen ein. Auf der verlassenen Halbinsel schüttete es regelrecht. Nach 1 1/2 Stunden Fahrt (auf Single Lanes) durch die einsame Gegend kamen wir in Applecross an. Auch dieser Ort hat nicht viel mehr als 10 Häuser. Doch am Dorfeingang befand sich ein Schild: Walled Garden und Restaurant. Dort stoppten wir und hatten Glück. Der letzte nicht reservierte Tisch wartete auf uns. Das Essen war homemade und sehr fein. Anschliessend ging es weiter mit nur noch leichtem Regen auf den Applecross Pass 684m. Voll im Nebel stoppten wir natürlich nicht, Sonden fuhren weiter via Skye Bridge zu unserem Tagesziel auf Skye.Read more

    • Day 16

      Appelcross

      July 19, 2023 in Scotland ⋅ ⛅ 14 °C

      Zwei kleinere Wanderungen auf der Applecross Halbinsel gemacht -
      Einmal zum Coral Beach, einmal zum Walled Garden. Das Restaurant hatte leider keinen Platz mehr und war auch etwas außerhalb unserer Preisklasse, aber ein Picknick im Garten war auch prima!Read more

    • Day 14

      Wester Ross

      July 21, 2019 in Scotland ⋅ ⛅ 16 °C

      We had our first experience of midge camping, and spent about an hour with sellotape around our hands clearing out the van before we could consider sleeping.

      Rather than take the quick roads across the peninsula we always took the costal road, much of which was single track with (lots of) passing places. We were tempted by some of rugged hill hikes along the road, but didn't think the weather would hold so we did a short stroll down the peninsula unsuccessfully otter hunting. Our first smokehouse was shut in Sundays but luckily the famous one wasn't and we stocked up on fresh fish.

      We took 'afternoon tea and cake' in a small walled garden in Applecross, and then a pint down the local as we heard live music. The guys next to us and even the musicians all were (temporarily) living in campervans! Unfortunately we couldn't park in town so after ascending and descending Britain's highest pass (a massive 625m!) we found a pull off overlooking Loch Carron, where we cooked our delicious fresh scallops and smoked salmon dinner.
      Read more

    • Day 18

      Wild, wild west

      August 22, 2017 in Scotland ⋅ 🌧 16 °C

      Our last day in the Highlands. A choice between another day amongst the stunning mountains travelling through the eastern Cairngorms region or a wild west adventure following rugged coastlines and ancient mountain formations. We chose the latter and headed off in the direction of the Wester Ross route. This region includes some of the oldest mountains on earth (Torridonian rock is more than 600 million years old).

      Passing through the majestic Glen Shiel region, we soon found ourselves in sight of the breath-takingly beautiful Eilean Donan castle. Touted as Scotland's most romantic castle, it's easy to see why it has gained this reputation. Built at the confluence of 3 lochs, it provided a strategic vantage point for its numerous occupants. A stronghold for the Jacobites (mainly Catholic Highlanders), it was destroyed on 1719 by English warships. Restoration in the 19th century by a couple of highly passionate locals resulted in the amazing displays today.

      Much of the rest of the day was spent negotiating the many single-lane roads that follow the western coastline and traverse the mountain ranges linking meadowed valleys. One spectacular mountain pass was Bealach Na Ba. Apparently featured on an episode of Top Gear, our little Fiat ably traversed the many twists and turns along this precipitous route. The view at the top was well worth the sometimes hair-raising experience, with marsh-covered mountain tops and spectacular ocean views.

      Tiny villages nestled amongst the many coastal inlets dotted our route. Naturally, a sampling of the local ice cream was a must. It's hard to imagine making a living in such a small community, but it seemed to us that many were managing just fine in their little slice of paradise. Indeed, our contribution to the local economy continued with the purchase of some locally caught and smoked ocean trout - a simple an easy dinner after a long day on the road.

      No visit to the Highlands is complete without an up-close-and-personal experience with the local cuties - Highland cattle. These large hairy beasts are quite content to munch roadside verges as yet another tourist snaps away.
      Read more

    You might also know this place by the following names:

    Applecross, A Chomraich, Aibercrossan

    Join us:

    FindPenguins for iOSFindPenguins for Android