United Kingdom
Wealden District

Here you’ll find travel reports about Wealden District. Discover travel destinations in the United Kingdom of travelers writing a travel blog on FindPenguins.

22 travelers at this place:

  • Day22

    South from Canterbury to Pevensy

    August 22 in the United Kingdom

    Rudyard Kipling’s house (Bateman House) was a find. Mrs Kipling bequeathed the estate in its entirety to the National Trust. Why? She had had three children, one daughter died in infancy, the son was killed in WW1 and the other daughter had no children.
    The place had the original furnishings, including, sketches of the children when they were young, Kipling’s writing desk in situ, his Nobel Prize certificate and medal, and his Rolls Royce Phantom 1. Mrs Kipling did not like modernisation so did not install a more modern bathroom, preferring to have the help carry water.

    By chance we stopped at a picturesque town called Alfriston, near the South Downs and one of the 26 most beautiful villages in England. Fabulous film location. The highlight was the Clergy House which was built in the 14th century and was the first acquisition of the national Trust in 1896. Fabulous.
    The old lady who lived in the house before 1896 was described as.....i will paraphrase......"having a resting bitch face but was found to be pleasant. She rang the bells in the next door church, would pull on the bell ropes and then be taken up from the floor where you could see here white stockings and hobnail boots. The village character. "

    Finished the day with a castle.

    A good day, great cool weather. As one English gentleman put it...We don’t like the heat.. We like it like this, cool, cloudy and hopefully a touch of rain later in the evening. Couldn’t have said it better myself.
    Read more

  • Day22

    Pevensey Castle

    August 22 in the United Kingdom

    Built by the Romans in 297 as a Saxon Shore fort the place has been fortified for 1500 years.

    The Roman walls are still there with the later castle and keep inside it.

    It's a ruin so of course English Heritage own it.

    Mark beside himself with so many walls.

  • Day3

    Pevensey Castle

    September 25, 2017 in the United Kingdom

    Dann ging es weiter zum Pevensey Castle, der Weg hierher war mega abenteuerreich durch sehr kleine Strassen dem Mehr entlang. Manchmal wird es doch sehr sehr eng und dies sogar mit dem VW-Büssli, und ja, natürlich alles links. Langsam hat man sich aber gewöhnt an den Linksverkehr und trotzdem ist es immer noch spannend und manchmal auch sehr anstrengend.
    Der geplante Camping in Brighton fiel leider ins Wasser, zuerst sagten sie uns sie hätten keinen Platz weil wir nicht reserviert hätten und später wollten sie uns dann doch noch einen Platz für 50-60 Pfund verkaufen. Dies war uns zu teuer und so suchten wir einen neuen Campingplatz was gar nicht so einfach war. Google sei Dank rief Stefanie im Southdown Way Caravan and Camping Park in Keymer und so hielten sie uns das Tor noch offen. Ein mega toller Platz, sehr gepflegt und super freundlicher Empfang.

    Campingplatz: Southdown Way Caravan and Camping Park Keymer
    Bemerkungen: sehr sauber und super freundlicher Empfang
    Wetter: es regnet zum ersten Mal in England
    Read more

  • Day17

    Normans Bay

    June 11, 2016 in the United Kingdom

    Ich bin vom Campingplatz aus Folkstone zum Bahnhof gestern gefahren. Wollte entspannt mit dem Zug nach Hastings fahren. Da kämpfe ich mir wieder einen ab bis ich den Berg hochkomme, als neben mir her so ein älterer Herr (Ü70) ganz entspannt mit einem E-Bike vorbeifährt, ohne auch nur eine Schweißperle zu besitzen. Es war schon leicht frustrierend ihn so entspannt an mir vorbeifahren zu sehen.
    Hatte vor 2 Tagen ein ähnliches Erlebnis, da fuhr ein Rennfahrer an mir vorbei und fragte mich, warum ich meine Küche mitnehme? Konnte nur lachen, weil ich keine Antwort darauf wusste :-)

    Mittlerweile nervt es mich, dass es immer nur 6 Bilder sein können, die ich hochladen darf pro Eintrag. Ich könnte 10 bis 15 am Liebsten hochladen, daher ist eine Auswahl zu treffen echt immer schwer.

    Das erste Bild zeigt den Hafen von Folkstone, es war gerade Ebbe-Zeit.

    Ich traf gestern das erste Mal, auf eine Radfahrerin, die aus Deutschland kam und in Birmingham wohnte. Sie hatte mir gute und wichtige Hinweise geben können für meine Tour. Ich merkte, dass ich ein blutiger Anfänger im Gegensatz zu ihr bin. Sie war schon von London aus bis zur Toscanna gefahren und wieder zurück für 6 Monate. Des Weiteren war Sie gerade am Ende ihrer 3 monatigen Reise durch England.
    Als ich mich mit ihr ausstauschte über die verschiedenen Orte, war ich erstaunt wie gegensätzlich doch die Wahrnehmungen sein können. Sie emfpand Hastings als nicht so schön und war von den Folkstone Parks total begeistert. Ich wiederum fande Folkstone nicht so schön, nicht nur wegen der Schlangen-Geschichte, sondern auch von dem aus was ich von der Stadt gesehen habe. Hastings wiederum hat mir total gut gefallen, weil es dort den ersten richtigen Radweg (Autobahnenspurenbreit ;-) ) gab und die Promenade total schön dekoriert worden ist (seht ihr auf dem letzten Bild).

    Heute war in der Herstmonceux Castle (3. und 4. Bild). Selbst ich als nicht großer Gartenexpertin war begeistert davon, wie es alles angepflanzt worden ist und was dort alles aufblühte. Ich habe natürlich eine Menge Bilder gemacht. Auch habe ich es genossen ohne Gepäck mal richtig Gas zu geben mit meinem Fahrrad. Was man für Geschwindigkeit en ohne Gepäck erreichen kann, ... ein Traum ;-)
    Auch haben es die Engländer nicht so mit dem Schätzen, glaube ich. Ich habe eine Mitarbeiter des Zeltplatzes gefragt, wie weit die Burg den weg sei. Er schaute auf die Karte und meinte, nicht mehr als 3 Meilen. Es waren nachher mehr als 14 km. Es ist mir schon öfter aufgefallen, wenn ich nach dem Weg frage und die mir Angaben geben, die meisten immer viel zu gering ausfallen ;-)

    Mich seht ihr noch an der Normans Bay mit den Füßen im Wasser und auf dem zweiten Bild, qie ich jeden Augenblick auf das Unwetter auf dem Campingplatz warte.

    Vielen Dank an dieser Stelle nochmal für die tolle Anteilnahme und die zahlreichen Glückwünsche von gestern, es bedeutet mir echt viel. Danke!
    Read more

  • Day2

    Erster Halt: Seebäder

    August 20 in the United Kingdom

    Nach einem natürlichen Wecker durch Bauarbeiter 👷, die ab 8 Uhr morgens Gerüste entfernt haben, ging es heute entlang der Seebäder Hastings, Bexhill-on-Sea (wo wir ein anderes Automobil rammten), und Eastbourne nach oben auf die Klippen von Beachy Head, von wo man einen tollen Blick auf Eastbourne hat - sofern der Nebel fern bleibt

You might also know this place by the following names:

Wealden District

Join us:

FindPenguins for iOS FindPenguins for Android

Sign up now