United States
Angels Landing

Here you’ll find travel reports about Angels Landing. Discover travel destinations in the United States of travelers writing a travel blog on FindPenguins.

20 travelers at this place:

  • Day32

    Zion National Park

    May 14 in the United States

    Today I did two incredible hikes. One of them is called Angels Landing. They say this place is so high and dangerous that only angels are able to get to the top. Well, I made it 💪 and I'm still alive. But it was so scary to walk on a 2m-4m wide path and to know that it goes down for about 450 meters.

    The second hike was pretty chilled and is called The Narrows, where you basially hike up a canyon river.Read more

  • Day26

    Scout's Lookout

    January 12 in the United States

    Today Steve, Dad, Mum and I went for a walk to Scout's Lookout. We then started to go on Angel's Landing, but I was to scared to keep going, so mum and Steve went to the neck of the walk and then mum came back to dad and I, to tell dad to go instead. I sort of regret not doing it but dad said I probably made a good choice and I thought that too. Maybe I will come back another year and do it then.

  • Day18

    Angels Landing

    April 15, 2017 in the United States

    Um 6 Uhr klingelte der Wecker und wir entschieden uns dafür, nur Müsli und eine Banane zu frühstücken, da das eigentliche Frühstück nicht einladend wirkte. Wir haben uns zusätzlich noch Brötchen und Aufschnitt eingepackt. Um 7:00 dröhnte dann der Motor unseres Fords und wir fuhren wieder zum Zion, denn heute wollten wir hoch zum Angels Landing.

    Wir waren ganz überrascht, dass so wenig los war und freuten uns auf wenige Menschen auf unserem Trail. Dieser Wunsch ging in Erfüllung und nur eine Hand voll Leute bestiegen mit uns diesen Berg. Nachdem wir die erste Passage hinter uns hatten und auf einem Plateau angekommen sind, sahen wir die eigentliche Herausforderung. Dies hatte mit Wandern nichts mehr zu tun, denn wir klettern die letzten 800m zur eigentlichen Spitze. Zum größten Teil gaben Eisenketten eine kleine Unterstützung. Der Weg war meist ein schmaler Kamm, wo es links und/oder rechts mehrere 100 m abwärts ging. Oben angekommen hatten wir ein wunderbares Panorama und zum ersten Mal am heutigen Tag kamen wir aus dem Schatten heraus. Man merkte allerdings, dass es sich immer weiter füllte und wir entschieden, nach einem 2. Frühstück den Berg wieder zu verlassen. Auf dem Rückweg sahen wir dann immer mehr Menschen und wir waren echt froh, dass wir so früh aufgestanden sind. Unten angekommen haben wir uns einmal die Beschreibung zu dem Pfad durchgelesen und stellten fest, dass seit 2004 9 Menschen gestorben sind. Umso mehr waren wir froh, wieder heil unten angekommen zu sein.
    Nach einem Kaffee entschieden wir uns noch für einen kleineren Trail hoch zu einem Wasserfall und gegen 14:30 fuhren wir dann wieder zurück zum Hotel.
    Nach einer kurzen Dusche ging es dann noch in eine Mall, aber bis auf Eis haben wir nichts gekauft.

    Morgen geht es dann zum Osteressen nach Las Vegas.
    Read more

  • Day25

    @Zion National Park

    September 11, 2015 in the United States

    Hiking Angel's Landing! Vooraf zijn we flink bang gemaakt door alle borden onderweg en waarschuwingen in onze gidsjes (strenuous and difficult hike / not for those with a fear of heights / 6 people have died here since 2004 etc., de Amerikanen winden er geen doekjes om!) dus we beginnen 's ochtends om 7:00u een beetje zenuwachtig aan de klim.

    Het is rustig onderweg dus voor we het weten zijn we al voorbij het 'chicken out' point, waar veel mensen het voor gezien houden.. Wij niet, wij gaan door! Het is veel klimmen en klauteren naar boven langs een ketting op een smalle richel. Er is nul beveiliging dus als je valt.. Jammer dan! Brrr, toch wel spannend 😢

    In volle concentratie bereiken we de top, high five!! We maken geniale foto's waarop het lijkt alsof we alleen waren (ehm, niet bepaald haha!) en beginnen dan aan de klim naar beneden die eigenlijk nog enger is.

    Eenmaal beneden zijn we supertrots dat het gelukt is, dit was zeker een bucketlist-dingetje. 😎 Yeah!!
    Read more

  • Day18

    Auf zu den Engeln @Angels Landing

    May 30, 2017 in the United States

    Unser heutige Wanderung im Zion Nationalpark führte uns zum Angels Landing. Der 9 km lange Wanderweg ist nichts für schwache Nerven. Nachdem wir 450 Höhenmeter zurückgelegt haben und kurz in der Warteschlange zum letzten Teilstück standen, wurden wir mit einem traumhaften Ausblick belohnt.

  • Day5

    Zion Canyon

    April 13, 2016 in the United States

    I did it :)
    Angels Landing Trail im Zion :)

    Unglaublich Gänsehaut pur und krass gefährlich .
    Ich hab wahnsinns muskelkater und bin mega stolz .
    Für diesen Ausblick hat es sich gelohnt !!!!

  • Day2

    Angels Landing @Zion National Park

    August 14, 2017 in the United States

    Angels Landing (englisch für ‚Landeplatz der Engel‘) ist der meistbestiegene Berg im Zion-Nationalpark. Es handelt sich um eine 1765 m hohe Felsformation in einer Flussschlinge (Big Bend) der North Fork des Virgin River im Zion Canyon. Ihr Gipfel ist über einen rund 4,35 Kilometer langen Wanderweg (engl. trail) mit 450 m Höhendifferenz zu erreichen und bietet eine spektakuläre Aussicht. Der Trail wurde im Jahr 1926 fertiggestellt.Read more

  • Day10

    Angel's Landing Hike, Zion

    August 16, 2015 in the United States

    Here are pictures from today's hike to Angel's Landing. Angus, Maddie and Gordie left the campground at 8, at the trailhead by 8:45 and back to the camper by noon! Wow! Gorgeous views!

  • Day2

    Angel's Landing

    May 20, 2016 in the United States

    Good morning Utah! We made it to Zion National Park, and there is no better way to be introduced to this gorgeous place than the infamous Angel’s Landing hike.

    Considered one of the most dangerous hikes in the US, this adrenaline packed, 5 mile hike starts at the base of a mountain where you slowly zig zag your way up to the top. Once it flattens out, you feel like you are almost there but you are far from it.

    From this point on, the rest of the hike is a series of rock scrambles, traversing across narrow ledges and holding onto the side of the mountain using iron hand rails. I can see why people die on this hike. One wrong move, and you’ll be plummeting to your death.

    The most nerve-racking part of the entire hike comes at the very end. You have to walk across the mountain on a very narrow pathway. The wind is gusting and you have nothing to hold on to. I ended up crawling across this section to avoid being blown off the side of the mountain.

    Once you finally reach the end, you are rewarded with 360 degree views of the entire park. It’s breathtaking. The only downside is that you have to turn around and go back down the same way you came up!
    Read more

  • Day23

    Angels Landing (Zion National Park)

    June 19, 2016 in the United States

    Eine richtig geniale 4h-Wanderung inklusive einer halben Meile Klettern - spannend!
    Ganz schön warm war es allerdings... über 40 Grad im Schatten... 😳

You might also know this place by the following names:

Angels Landing

Join us:

FindPenguins for iOS FindPenguins for Android

Sign up now