United States
Cook County

Discover travel destinations of travelers writing a travel journal on FindPenguins.
Add to bucket listRemove from bucket list
Travelers at this place
  • Day69

    letzter Tag unseres Abenteuers

    June 15 in the United States ⋅ ☀️ 31 °C

    Zum Glück müssen wir heute nicht in die Pedalen steigen. Es sind gegen 40 Grad angesagt. Wir sind früh in der Stadt um uns die 5 Glasbalkone in 412 Meter Höhe anzusehen und zu fühlen wenn unter einem einfach nichts ist. Ein "Must" wenn man in Chicago ist. Natürlich wie an jedem solchen Hotspot, hatte es auch hier etliche andere Touristen. Aber der Andrang hielt sich in Grenzen.
    1 Minute geben sie dir Zeit um deine Fotos im Glasbalkon zu schiessen.
    Es hatte aber genügend andere Fenster in alle Himmelsrichtungen.
    Ein Besuch in Chinatown war auch geplant. Aber im nachinein erwies sich dieser Abstecher als vollkommener Flop. Sie sollten sich einmal Chinatown in New York ansehen!
    Als Eisenbahner wollte ich einmal mit der Hochbahn den Loop in Downtown befahren. Die Kurven und Kreuzungen liegen ganz nah an den Hochhäuser. Wer dort eine Wohnung hat, kann ab dem ohrenbetäubenden Lärm sicherlich nich gut schlafen.
    Den Rest der Tages verbrachten wir in Shoppingmalls, dort war es schön kühl und am Chicago River im Garten einer Privatbrauerei.
    Dort lernten wir noch John kennen, er erzählte uns aus seinem Leben in Chicago. Wie es früher war und jetzt ist, hier zu leben. Wie gefährlich die Stadt nach dem Eindunkeln wäre.
    Er durchlöcherte uns mit Fragen über unsere Reise, die Einstellung zum amerikanischen Volk, was uns am meisten gestört hätte an der Reise etc. Ganz still schimpfte er noch über Donald Trump.
    Eigentlich ein netter Zeitgenosse.
    Im Hotel gings dann ans einpacken unserer paar Habseligkeiten.
    Morgen Donnerstag wird unsere lange Reise definitiv vorbei sein. Gegen Abend führt uns der Flug zurück in die Heimat.
    Aber nach der Velotour ist vor der nächsten Velotour.
    Wir danken allen, die uns auf Find Penguin oder Whats App immer wieder gut zugesprochen haben. Diese Worte haben uns immer gut getan.
    Read more

    Ricki Draper

    Was für ein tolles und bleibendes Erlebnis! Es war einfach toll Euch begleiten zu können😁. Danke für all die super Berichte und Fotos🤗. Nun wünschen wir Euch eine gute Heimreise und wieder einen angenehmen Anfang des „normalen“ Alltagsleben😄. Falls ihr mal wieder nach Kalifornien kommt, hoffen wir, dass ihr es nochmal den Berg hinauf schafft zu einem Besuch😆⛰! Alles Gute und viele Grüße 🤗😁

    6/15/22Reply
    Franziska Graber

    Nun muss ich mir wohl wieder eine neue Morgenlektüre suchen 🤷‍♀️, hab mich schon so dran gewöhnt. Herzlichen Dank für die spannenden, humorvoll geschriebenen und einzigartigen Berichte - werde sie vermissen. Gute Heimreise, wir freuen uns auf das Wiedersehen mit euch 🤗!

    6/16/22Reply
    Iris Kolb

    Hallo Roger und Conny auch ich danke euch für die schönen Bilder und Berichte 😀 wünsche euch eine gute Heimreise und einen guten Flug ✈️😀👍. LG Iris

    6/16/22Reply
    8 more comments
     
  • Day67

    Herunterfahren / Seightseeing Tag 1

    June 13 in the United States ⋅ ⛅ 26 °C

    Eigentlich hatten wir unterwegs immer gesagt, nach der Tour wird mal richtig ausgeschlafen. Aber wir waren schon wieder um 06.00 Uhr auf den Beinen.
    Der Morgen sollte dem Organisieren von Fahrradkartons gelten. Hatten schon von unterwegs mit einem Velogeschäft Kontakt aufgenommen.
    Der zuständige Fahrradmechaniker, ein arbeitsscheuer Zeitgenosse, hatte ob unseren Wünschen keine grosse Freude.
    Wir werden halt morgen Vormittag nochmals hin fahren.
    Auf der Hinfahrt zum Bikeladen heute morgen, sind wir lange unter der Hochbahn durchgefahren. Ohrenbetäubender Lärm, wenn die alte Hochbahn über uns hinweg fuhr. Man kommt sich dabei wie in alten Al Capone Filmen vor. Der Rauch aus den Schächten fehlt noch.
    Den Nachmittag verbrachten wir am und auf dem Chicago River.
    Wir buchten eine Architektur Schifffahrt. Nun wissen wir alles über die Hochhäuser und deren Erbauer. Übrigens, der Ex Präsi besitzt hier auch ein angeschriebenes Hochhaus.
    Gegen Abend teilte uns eine freundliche Bedienung mit, dass eine Tornadowarnung herausgegeben wurde. Es herrschte auf unserem Nachhauseweg emsiges Hineinräumen. Überall heulten Sirenen. Kurz vor unserem Hotel hat es uns dann auch noch leicht erwischt. Nun läuft die Heizung zum Trocknen der Kleider.
    Read more

    Christian Ochsner

    Krass!

    6/14/22Reply
    Fritz Baumgartner

    auf dem Hochhaus gibt es gute steak

    6/14/22Reply
    Roger und Conny Kolb

    welches?

    6/14/22Reply
     
  • Day5

    Lollapalooza

    July 29 in the United States ⋅ ⛅ 25 °C

    Diese Woche findet in Chicago das Lollapalooza statt, eines der größten Musikfestivals in den USA. Mitten im Grant Park hat das Festival auch einen ganz speziellen Standpunkt in und für die Stadt! Für mich war es wahnsinnig spannend, einmal an einem so grossen Festival in Amerika zu sein und zu sehen, wie das alles hier funktioniert! Wir haben nicht nur die Musik (The Regrettes, Royal Blood, Glass Animals, Machine Gun Kelly) genossen, sondern auch die tolle Skyline und natürlich die vielen tollen Snacks und Drinks 🤫 (inkl. Wein in der Plastikflasche und Chicago Hot Dogs). Ich fand es wahnsinnig cool und war von allem - auch wie das Festival organisiert war- wahnsinnig beeindruckt. The Americans just know how to do it😅Read more

  • Day66

    Chicago (We did it)

    June 12 in the United States ⋅ ⛅ 17 °C

    Auf gehts zur letzten Etappe nach Chicago Downtown. Vor dem Hotel wollte mich Conny noch schocken, denn ihr Hinterreifen war fast platt. Aber mit der Pumpe konnte Abhilfe geschaffen werden.
    Nur ein kurzes Stück mussten wir auf einer vielbefahrenen Hauptstrasse absolvieren. Den Rest führten uns Fahrradwege in die 3 Millionen Metropole. Als wir das erste Mal den Lake Michigan sahen, wussten wir, dass das Ziel nicht mehr weit entfernt sein kann.
    Beim Buckingham Fountain, dem eigentlichen Start oder Ende der Route 66 kamen dann doch noch Emotionen hoch.
    Wir haben die Route 66 mit all ihren schönen und weniger schönen Facetten befahren. Auch haben wir das Land Amerika und ihre Bewohner ziemlich gut kennengelernt.
    Es waren anstrengende Tage bei grosser Hitze oder Eisnächte im Zelt mit dabei. Conny war mir stets eine grosse Stütze, wenn es mir wieder einmal im Kopf schlecht ging. "Danke mein Schatz dafür" . Ich glaube Conny hat alles mit einer Leichtigkeit bewältigt, wie ich ihr nie zugetraut hätte.
    Den Nachmittag haben wir an einem Blues Festival verbracht.
    Good Music mit einem Bierchen.
    Chicago hat uns mit Nebelbänken und Wind empfangen. Nun wissen wir auch warum sie auch "Windy City" genannt wird.
    Wir haben uns für die Tage bis zum Abflug in einem Hotel einquartiert, das früher ein Spital war.
    Noch ein paar wenige Eckdaten unserer Reise:
    Total gefahrene Kilometer: 4330 km (Tagesschnitt 77.3 km)
    längste Etappe 140 km, kürzeste Etappe 30 km
    Wir sassen insgesamt 56 Tage im Sattel.
    An insgesamt 6 Tagen liessen wir die Beine hängen.
    Während 3 aufeinander folgenden Tagen hat es durchgehend geregnet. An 3 weiteren Tagen nur wenige Zeit Regen.
    Von sicherlich 30 Hunden wurden wir verfolgt.
    Unsere Surly Fahrräder haben die vielen Schlaglöcher gut weggesteckt. Das angeschlagene Radlager hat bis zum heutigen Tag gehalten, dank meiner guten Zuwendung (Es liegt aber auf dem Sterbebett).
    Hauptursache für die vielen Plattfüsse, waren die dünnen Drähte in den defekten Lastwagenreifen, die überall herumliegen. Vor allem auf der Autobahn.
    Ein Fazit zu unserer Fahrradreise möchten wir dem nächst aufschreiben.
    Read more

    Helen Loher

    Gratulation👍🍻einen guten heimflug und bis bald.

    6/13/22Reply

    Gratulation ihr zwei👍👏 Hut ab vor eurer Leistung. Geniesst die letzten Tage und wir wünschen euch eine gute Heimreise. Die morgendliche Berichte werden mir fehlen. Bis bald und liebe Grüße Marlen und Karl [Marlen]

    6/13/22Reply
    Iris Kolb

    Hallo Roger und Conny Gratulation dass ihr es geschafft habt. 👍Ich wünsche euch einen guten Heimflug und noch schöne Tage LG Iris 😀

    6/13/22Reply
    11 more comments
     
  • Day37

    Chicago

    May 18 in the United States ⋅ ☀️ 23 °C

    In Chigaco verbrachten wir fast einen ganzen Tag. Unser Büssli parkierten wir etwas ausserhalb bei einem etwas suspekten Walmart und fuhren dann mit dem ÖV in die Innenstadt. Dort angekommen hielten wir uns pflichtbewusst an das Touristenprogramm: Cloud Gate (the bean) , Navy Pier und Deep Dish Pizza.Read more

    Fritz Hiltbrunner

    ohh schön

    5/19/22Reply

    Cool! 👍🏻 [Monika]

    5/22/22Reply
     
  • Day7

    Bye bye windy city

    July 31 in the United States ⋅ ☀️ 24 °C

    Nach einer Woche in Chicago bin ich nun bereits an der Westküste in Portland angekommen. Hier noch ein paar letzte Impressionen von meinen Erlebnissen in Chicago. Denn 'the cloud', oder auch 'the bean' genannt, darf natürlich nicht fehlen. Auch nach all den Jahren macht es noch immer Spass, mit den Spiegelungen zu spielen und Fotos davon zu schießen. Chicago wird mir fehlen, vor allem aber David und Britt, ohne die 'the windy city' nicht halb so wichtig für mich wäre. Ich hoffe, für Thanksgiving im November zurück zu kehren. Das wäre schön. Nun heißt es aber zuerst einmal Bye Chicago, you are the city of my heart❤️Read more

  • Day49

    Chicago hat viel zu bieten

    July 11 in the United States ⋅ ☀️ 23 °C

    Die letzten Tage nutzen wir um uns etwas sportlich zu betätigen. Jens hat endlich genügend Wind zum Kitesurfen und Regina lechzte bereits seit geraumer Zeit nach schönen Laufstrecken, die wir hier am Wasser entlang gefunden haben. Marie spielt mit Mama am Strand während Papa beim Kitesurfen die Wellen bezwingt und winkt beim Joggen, aus ihrem Kinderwagen heraus, eifrig den anderen Passanten zu. Am Montrose Beach grillen wir in netter Gesellschaft. Hans, ein Deutsch-amerikanischer Overlander, parkt mit seinem beeindruckenden, nagelneuen Expeditions-LKW neben uns auf der Wiese und grillt dort mit seinen Freunden. Wir unterhalten uns etwas über das Reisen und unsere völlig verschiedenen Mobile. Hier ist im Sommer an den Wochenenden immer was los. So besuchen wir Samstag ein Foodfestival in der Innenstadt von Chicago. Hier gibt es Essen aus aller Welt und Livemusik. Wir schauen noch eine Weile dem Rapper Nelly zu, wie er die Bühne zum Beben bringt. Am Sonntag schauen wir uns ein Straßenfest beim Lincoln Square an. In dieser Gegend gibt es auch einige deutsche Lokale. Daher gibt es auch Pils und Kölsch beim Bierstand. Allerdings ist es uns noch zu früh für Bier. Wir gehen mit Marie zur Kinderecke. Hier wird gerade getanzt. Der afrikanische Sänger auf der Bühne singt und tanzt vor. Die Kinder vor der Bühne machen ihn nach. Marie stellt sich dazu und versucht mitzumachen. Es sieht sehr niedlich aus, wie sie immer in die Knie geht und den Oberkörper rotiert. Zwischendurch klatscht sie immer mal wieder in die Hände. Sie hat sichtlich Spaß.

    Wir haben nun insgesamt 11 Tage in Chicago verbracht, um auf das Ersatzteil zu warten. Nun ist es endlich bei Kathryn angekommen und wir holen es bei ihr ab. Da es Regina heute nicht gut geht, tragen wir Masken und unterhalten uns noch eine Weile mit Kathryn vor der Tür. Sie fährt diese Woche mit Ihrer Schwester nach Europa und macht eine Donau-Rhein-Flusskreuzfahrt. Wir geben ihr noch einige Tipps für die Reise und verabschieden uns von ihr und treten die Weiterreise an.
    Read more

  • Day3

    Chicago Life

    July 27 in the United States ⋅ 🌧 25 °C

    Heut war ich mit David im Nordwesten von Chicago unterwegs. Es ist so toll, Freunde in einer so grossen Stadt wie Chicago zu haben! Dank David und Britt habe ich hier nicht nur ein Zuhause und jemanden, der sich um mich kümmert, sondern auch die Möglichkeit Chicago von einer völlig anderen Seite kennen zu lernen - abseits aller touristischen Wege. Heute waren wir in Logan Square in einer Brewery, haben ein wenig Streetart bewundert, und abends dann ging es an den Montrose Beach, nicht weit weg von wo ich im Moment wohne. Thanks for having me and showing me around in 'your' Chicago

    ...
    Today I was out and about with David on the northwest side of Chicago. It's so great to have friends in such a big city like Chicago! Thanks to David and Britt, I not only have a home and someone to take care of me, but also the opportunity to get to know Chicago from a completely different side - away from all the tourist routes. Today we were in Logan Square in a brewery and in the evening at Montrose Beach, not far from where I live at the moment.
    Read more

    Time Out

    Du siehst glücklich aus ☺️und bei Deiner Freundin dachte ich erst Du seist das! 😅 Ihr könntet Schwestern sein..

    Ginger Travelbird

    das stimmt! jetzt, wo du es sagst! ich bin glücklich, es ist so toll, endlich wieder hier zu sein🤩

    Franz Jappert

    Danke für die tollen Bilder und für die neuen Infos. 😊 Wir wünschen dir weiterhin viel Spass auf deinem Trip durch die USA. 😘 Liebi Grüess Margrit und Franz

    Ginger Travelbird

    gerne! schön, dass ihr mir so fleissig folgt! hoffe, es gehe euch gut!

     
  • Day64

    Joliet

    June 10 in the United States ⋅ ☁️ 18 °C

    Auf zum Schlussspurt. Heute ist wahrscheinlich unsere letzte lange Etappe angesagt. Wir dürfen heute ca. 113 km fahren. In keinem Ort oder Städtchen unterwegs ist ein Motel zu finden. Zelten möchten wir nicht, da Regen angesagt ist. Also heisst es treten, treten, treten.
    In Odel schauen wir uns eine alte Zapfsäule an. Zuerst wurde der Benzin in einen grossen Glasbehälter mit Gallonenanzeige gepumpt, erst danach lief der Most in den Tank. Für die Schüler des Dorfes wurde im Jahre 1926 extra eine Unterführung gebaut, damit sie sicher die Route 66 unterqueren konnten. Es herrschte für damalige Verhältnisse zuviel Verkehr. Etwas weiter stand in einer alten Garage ein Ford Model T der ab Werk als Feuerwehrauto ausgeliefert wurde. So einen Flitzer sollte man haben. Gardner wartete mit einem kleinen Gebäude auf, in dem 2 Zellen untergebracht waren. Der Wärter war im gleichen Raum und bediente den Ofen, sowie das Radio.
    Wir waren wieder fast den ganzen Tag umringt von Soja und Maisfeldern. Die Fahrt ging auch durch die Midwin Tailgras Prärie. Ein ungeteerter aber wunderschöner Weg durchs Grasland. Die letzten Kilometer führten widerum über einen Veloweg in die Stadt. Der Veloweg wird uns nun fast bis zu unserem Ziel am Buckingham Fountain begleiten.
    Read more

    Ricki Draper

    Wir hoffen ihr habt letztendlich doch ein Morel gefunden und seid trocken geblieben 🤔. Genießt euren Endspurt nach Chicago😃🤗🚴🏼‍♀️🚴🏻‍♂️

    6/11/22Reply
    Hansueli Eggenberger

    Geniesst die letzten Kilometer!! Hut ab vor Eurer Leistung. Grossartig 😅👏🚴🏻‍♂️🥇. Die Reiseberichte werden mir fehlen.

    6/11/22Reply
    Armin Schmidiger

    Ich hoffe aber nicht, dass du an diesem Ort bleibst 😀😀

    6/11/22Reply
    Roger und Conny Kolb

    Komme gerne wieder zurück, hier gabs nichts zu futtern, und SBB Cargo fehlt mir auch 😉😁

    6/11/22Reply
     
  • Day3

    A spasso per Chi town

    July 30 in the United States ⋅ ⛅ 27 °C

    In questa giornata a Chicago tutti noi cerchiamo un modo per immergerci nella città con tutte le attrattive e opportunità che offre. Per esempio, Alessandro e Nicola iniziano la giornata in un Barber’s shop. Martina, Elisa e Francesca optano invece per visitare il Contemporary Museum e l’Art Institute.
    Nel pomeriggio, dopo aver visitato la città “dal basso”, decidiamo di visitarla “dall’alto” e saliamo al 96esimo piano della Water Tower che è alta più di 340m; qui ci concediamo una bottiglia di rosè con una vista mozzafiato sulla città e sul lago Michigan.
    Concludiamo la giornata con la “deep dish pizza”: piatto tipico di Chicago, che pochi di noi rimangerebbero.
    Terza lezione del viaggio: barbieri e buoi dei paesi tuoi.
    Read more

You might also know this place by the following names:

Cook County, مقاطعة كوك, Кук, কোক কাউন্টি, Condado de Cook, Cooki maakond, Cook konderria, Comté de Cook, מחוז קוק, Կուկ շրջան, Contea di Cook, クック郡, Cook Comitatus, Cook Kūn, Hrabstwo Cook, کک کاؤنٹی, Округ Кук, کک کاؤنٹی، الینوائے, Quận Cook, Condado han Cook, קוק קאונטי, 庫克縣

Join us:

FindPenguins for iOSFindPenguins for Android

Sign up now