United States
Pu‘uloa

Discover travel destinations of travelers writing a travel journal on FindPenguins.
Add to bucket listRemove from bucket list
Travelers at this place
    • Day7

      Day 7

      August 24, 2019 in the United States ⋅ ⛅ 30 °C

      We were tired.
      Had a Only little bit of the hotel breakfast (cereal and fruit) but pleased to have at least something in my tum.

      We had a bit of panic about the bus.
      A bus from the same company pulled up in front of our hotel and so we asked if it was going to Pearl Harbour - he said no and that all buses depart from the depot a bit down the street.
      So then we were stuck not knowing where the correct spot was.
      I was also stressed cause Sonali didn’t actually have the tickets so I was worried they might be like “your not on the list” and we wouldn’t be able to prove it kinda thing.

      All ended up being fine - the bus showed up at our hotel.
      It was about a 30 min drive away. We were so tired.
      Got there and got given tickets.
      We got free range to look in and out of 2 museum sections. It’s all very one sided information. Lol classic America.
      I found the videos interviewing survivors fascinating.

      We were led into a movie theatre for the 10:30 session.
      Movie went for about 20-30 mins.
      Loved it, found it very interesting. It had real footage of the attack.

      I liked that they also had plaques listing the survivors names. Although alive those people suffered terribly too.

      After the film we were put on a boat.

      The U.S.S Arizona memorial is a floating wharf type thing where you stand and view the sunken Arizona was ship.
      1170* men died on boat.
      900 of the men are still on the boat.

      It’s a graveyard.
      I found this very powerful.
      The soldiers were there with us.

      The survivors have the options to elect to have their body returned to the ship when dead.
      40 have done so.

      The audio tour was included as the memorial was closed and we weren’t able to dock on the wharf.

      It’s been closed got ages so naturally it opens in 2 weeks 🙄

      Still, could see parts.
      Please with the tour. So was Sonali.

      The anchor of the Arizona was also on display.

      It’s weird to acknowledge these events took place in the spot you are standing.

      The gift shop was outrageously inappropriate.
      It had Christmas ornaments...

      Postcards of ships blowing up

      “Props” little plane toys

      Idk. People died here. Bookstore is fine, even a magnet if your a bit twisted but novelty toys is fucked.
      Imagine if Auschwitz had prison striped pajama sets for sale.

      The free time allowed by the tour company we chose ( the service was really just transportation there and back) wasn’t long enough. Another 30-40 mins would have been great to defuse the stress to hurry and not properly read everything.

      On our way home we drove through downtown which was actually a very nice area. A very livable and vibrant area away from most tourists.

      We got home and crashed out for 3 hours.

      Sonali went to the beach but I’m doing my best effort to avoid sun so I stayed home and had a bath (swim - tub is huge)

      I then had another hour nap hehe

      We all went to hooters for dinner.
      Our Uber was a Tesla.
      Didn’t have a dashboard, just a bit iPad thing.
      I liked the driver too. He though we (Pierce) was funny.
      He dropped us and in we went. We were worried about it being a Saturday night and would be packed.
      HA.
      Basically empty.
      Service was phenomenal.
      I couldn’t be that bad if I tried.

      Lass forgot everything.
      Everyone had their own separate saga but mine was:
      Ordered wings
      Did not receive wings
      Was charged for wings and sauce
      We complained
      Wing removed from bill, not sauce
      We paid for sauce as was getting too hard
      She gave me the wings in a takeaway box anyway.
      They were stone cold AND the dip (incorrect dip to the type of dip I ordered) had spilt throughout the box

      Sonali kept getting 1.5 cups of pina colada because they kept on making the incorrect amount.
      “Don’t know why this keeps happening..?.......”
      🤦🏼‍♀️

      Home now and Sonali has gone out. I feel bad for ditching but I’m just so awkward. I will ruin her night if I go. It’s better for her.
      I’m also super tired and will pull her down.
      Hope she is having a good time lol.

      Im watching forensic files.
      The tv ads are fucked. It’s all about medical disease awareness.
      Do you have these symptoms? Well you might be dying.
      Only 1 in 673929458839293748 people get this disease IT COULD BE YOU!
      Don’t forget to tell your doctor about your rectal bleeding.
      Blah blah blah.

      It’s intense. I have 27 different super rare conditions.

      Have I mentioned here it’s advertised everywhere that the recommended daily intake is 2000 calories? This place is cracked.
      Read more

    • Day5

      Pearl Habour - Denkmal der Zerstörung

      November 1, 2019 in the United States ⋅ ⛅ 29 °C

      Auf O'ahu kam es am 7. Dezember 1941 zur ersten Kriegshandlung des zweiten Weltkriegs auf amerikanischen Boden. Die Japaner griffen die Pazifik Flotte des US Militärs mit Kampfflugzeugen an, die unbemerkt auf Flugzeugträgern bis 200 Seemeilen an Oahu herangeschippert wurden. Für das japanische Kaiserreich war der Angriff ein großer Erfolg. 21 US Kriegsschiffe und mehr als 300 Kampfflugzeuge wurden zerstört oder beschädigt. Dabei kamen 2.400 Amerikaner ums Leben. Bei den Japanern hingegen ließen 65 Soldaten ihr Leben. Am Ort des Geschehens ist ein Besucherzentrum errichtet, welches wir uns bei schönstem Sommerwetter ansehen. Eine Fähre bringt uns zu dem Ort, an dem das Kriegsschiff Arizona mit vielen Soldaten an Bord gesunken ist. Bunte Fische und Schildkröten schwimmen heute friedlich über die stählernen Überreste. Als wir dann zum Parkplatz zurück kehren, begegnen wir vier aufgebrachten Senioren. Ihnen wurde ihr Mietauto direkt neben unserem aufgebrochen und all ihr Gepäck wurde gestohlen. Das scheint hier auf O'ahu leider keine Seltenheit zu sein. Wir kommen mit dem Schrecken davon und sind froh, dass das uns nicht passiert ist.Read more

    • Day1

      Escale à HNL

      September 11, 2019 in the United States ⋅ ⛅ 32 °C

      Un long vol ce fut. Heureusement qu’on s’était amené du entertainment (merci Netflix!). Par chance il y avait beaucoup de place non occupées et on a facilement pu s’évacher et se promener pour s’étirer de temps en temps. Pas vraiment dormi par contre… juste assoupi un peu de temps en temps.

      J’ai bien ressenti le 30+°C humide en sortant de l’avion! J’ai hâte d’arriver à notre destination. L’aéroport a besoin un peu d’amour, mais on a accès à un lounge (merci Priority Pass) où on peut patienter pour notre prochain vol dans 2 heures qui nous amènera Kahului sur l’île de Maui. J’ai hâte!

      Au lounge j’ai tout de suite spotté le fridge à bière. On en profite donc pour manger et goûter à une Lager locale. Cheers ! 🍻
      Read more

      demonville

      Tu en as des passes de priorités, il va falloir que tu m'expliques ça!

      9/25/19Reply
       
    • Day6

      Abschied von Oahu

      August 2, 2018 in the United States ⋅ ⛅ 27 °C

      Heute morgen genießen wir ein schönes, letztes Frühstück auf unserer Terrasse direkt am Pazifik, die Koffer warten gepackt im Zimmer, die Papiere sind vorbereitet. Wir müssen Abschied nehmen von Oahu.

      Unser Fazit: die Insel ist super schön, bietet extrem viele Möglichkeiten und verbindet den amerikanischen Lifestyle mit dem Südseefeeling. Unser Hotel, das The New Otani Kaiman Beach war eine sehr gute Wahl.

      Wir haben bei weitem nicht alles gesehen, was Oahu zu bieten hat und hätten noch viele Strände, die wir gerne testen würden. Eine Insel mit einem "Wiederkommensfaktor".
      Read more

      Elvira und Bernd Hofmann

      Euer Patenkind ist ein hübscher junger Mann

      8/3/18Reply
      Udo Hauser

      Und ich und Renate😁

      8/3/18Reply
      Elvira und Bernd Hofmann

      Ihr auch - wollte doch mal ausdrücken was für ein hübsches Patenkind ihr habt.

      8/4/18Reply
      2 more comments
       
    • Day81

      Pearl Harbor und Waikiki Beach

      August 11, 2017 in the United States ⋅ 🌙 26 °C

      Die nächsten Touri Hotspots abgeklappert.
      Pearl Harbor war nicht zu voll und sogar recht geschmackvoll für amerikanische Verhältnisse. Waikiki hingegen ist die Playa de Palma von Hawaii, nur ohne saufen (wir sind immer noch in Amerika!). Macht also nicht viel Sinn, wo es doch so viele schöne Strände auf dieser Insel gibt.Read more

    • Day335

      Pearl Harbor

      May 12, 2019 in the United States ⋅ ☀️ 25 °C

      Um 7 Uhr geht es los Richtung Pearl Harbor, um uns den berühmt-berüchtigten, geschichtsträchtigen Ort anzuschauen und mehr über dessen Geschichte zu erfahren. Das Gelände mit einem informativen Rundgang ist kostenfrei zugänglich, jegliche Taschen müssen aber für 5 USD eingeschlossen werden. Es stehen insgesamt vier Touren zur Auswahl, wobei von denen nur eine kostenlos ist.

      Dafür stellen wir uns direkt erst einmal an und bekommen in einem kleinen Kinosaal einen ca. 20-minütigen Film über den Hintergrund des Angriffs auf Pearl Harbor sowie die Ereignisse direkt davor, währenddessen und danach gezeigt. Er ist deutlich informativer und weniger patriotisch als wir zuerst erwartet hatten.

      Mit diesen Infos ausgestattet, geht es dann auf ein Boot für eine kurze Rundfahrt durch den Hafen und insb. die Battleship Row. In diesem Bereich des Hafens lagen die größten Kriegsschiffe der USA, die ein Hauptziel des Angriffs waren und entsprechend stark beschädigt wurden. Unsere Tour widmet sich insb. der USS Arizona, deren Munitionslager getroffen wurde, was zu einer riesigen Explosion mit entsprechend verheerenden Folgen für Schiff und Besatzung verbunden war und als größte Einzeltragödie des 7.12.1941 in Erinnerung behalten wird. Heute liegen noch große Teile des Schiffes an exakt der gleichen Stelle während darüber eine schwimmende Gedenkstätte erbaut wurde. Zu der soll uns das Boot eigentlich auch bringen, sie ist zur Zeit aber nicht begehbar und muss überarbeitet werden.

      Zurück an Land haben wir noch ein wenig Zeit, um den Weg entlang von Info- und Gedenktafeln zu nehmen. Wir haben das Gefühl hier tatsächlich etwas gelernt zu haben und hätten noch deutlich mehr Zeit für die anderen Touren verwenden können, werden aber um 10 Uhr wieder abgeholt.

      Den Rest des Tages verbringen wir noch in der Stadt: In dem riesigen Ala Moana (Shopping-) Center, Downtown (wo heute nichts los ist, weil es nur Bürogebäude gibt), Chinatown und zu guter Letzt Waikiki, wo auch unser Hostel ist. Honolulu ist eindeutig die Hotel- und Shoppinghochburg Hawai'is
      Read more

    • Day5

      Pearl Harbor

      August 1, 2018 in the United States ⋅ ⛅ 30 °C

      Wenn man auf Hawaii, genauer gesagt Oahu ist, darf man sich natürlich das Memorial von Pearl Harbor nicht entgehen lassen. Dorthin zu kommen ist allerdings nicht ganz einfach. Man braucht dazu Tickets, diese sind zwar kostenlos, aber mengenmäßig begrenzt. Um 7 Uhr beginnt die Vergabe der kostenlosen 1300 Tickets. Laut Reiseführer bekommt wer nach 10 kommt, meist keine Tickets mehr. Auf dem Ticket ist dann die Uhrzeit, für die Pearl Harbor Tour angegeben.

      Die Tour besteht aus einem etwa 23 minütigen Film, der die Geschichte von Pearl Harbor erklärt, einer anschließenden Bootsfahrt über das Areal des heftigen Bombardements und der Besuch des Arizona Memorial, das stellvertretend für alle Opfer von Pearl Harbor, die Gefallenen der USS Arizona ehrt.

      Bei der Recherche in Bezug auf die Tickets haben wir bereits festgestellt, dass es einen Schaden am Memorial gibt und wir dieses daher nicht besuchen können. Die Tour reduziert sich also auf den Film und die Bootsfahrt. Schade, aber kein Hindernis, wir wollen das Ganze trotzdem sehen. Positiverweise stellen wir aber auch bei der Recherche fest, dass neuerdings 250 Tickets pro Tag über eine Reservierungsseite im Internet gegen 1,50 USD Bearbeitungsgebühr gebucht werden können (bis zu 2 Monate im Voraus). Diesen Weg haben wir auch gewählt.

      Nachdem wir also unsere erste hawaiianische Pokebowl verspeist und uns ziemlich in den Stau gestellt haben, schaffen wir es noch pünktlich zu unserer 14 Uhr Tour da zu sein. Der Film zeigt auf eine beeindruckende Weise die Geschehnisse des 7.12.1941. Alleine die Vorstellung, dass über 1000 beim Untergang der USS Arizona gestorben und noch heute unter Wasser liegen, schafft ein beklemmendes Gefühl. Umso enttäuschter sind wir daher über die anschließende Information, dass die restlichen Bootstouren des Tages aufgrund des starken Windes leider abgesagt werden mussten. So blieb uns also nur noch, den Rest der Anlagen zu besichtigen. Schade.
      Read more

    • Day5

      Die erste Poke Bowl

      August 1, 2018 in the United States ⋅ ⛅ 29 °C

      Nach unserer Wanderung haben wir noch kurz Zeit, uns bei einem Takeaway eine Pokebowl zu besorgen.

      Über Yelp finden wir einen empfohlenen Imbiss, der auf dem Weg nach Pearl Harbor liegt. Hier holen wir uns unsere ersten Pokebowls. Sie sind ein typisch hawaiianisches Fastfood und bestehen aus Reis, einer asiatischen Gewürzmischung und verschiedentlich mariniertem, rohem Fisch. Andere Zutaten wir Lauch, Zwiebel,.... runden den Geschmack ab.

      Die Bowl erweist sich als wirklich lecker. Das werden wir bestimmt wiederholen.
      Read more

      Susanne Uschold

      So eine Pokebowl muss auf jeden Fall nochmal sein.

      8/2/18Reply
       
    • Day54

      Nie vergessen!

      October 27, 2017 in the United States ⋅ ⛅ 26 °C

      Der 7. Dezember 1941 hat zweifelsohne tiefe und unheilbare Narben in der Geschichte Hawaiis und der USA hinterlassen. Ein Tag, der als Angriff der kaiserlichen japanischen Flotte als trauriger Höhepunkte in die Geschichte des Zweiten Weltkrieges eingegangen ist. Auf US-amerikanischer Seite sind an diesem Morgen innerhalb weniger Stunden nach offiziellen Angaben über 2400 Soldaten und Zivilisten gefallen. Über 1100 Menschen wurden verwundet. Auf japanischer Seite sind etwa 65 Piloten und Soldaten gefallen.

      Der Blitzangriff auf Pearl Harbor führte zum Eintritt der USA in den Zweiten Weltkrieg und änderte den Verlauf des Krieges maßgeblich.
      Read more

    • Day2

      Airport Hotel Honolulu

      July 29, 2018 in the United States ⋅ ⛅ 25 °C

      Von wegen nur noch ins Hotel. Als wir im Hotel anrufen, da gerade kein Shuttle da ist, teilt uns die freundliche Mitarbeiterin mit, dass sie ausgebucht sind und keine Reservierung vorliegt.

      Wir checken nochmal kurz gegen, ob es das richtige Hotel ist und wirklich, auf unserer Bestätigung steht der Name und die Telefonnummer des Hotels. Die Mitarbeiterin schickt uns das Hotelshuttle, um den Sachverhalt vor Ort zu prüfen.

      Zwischenzeitlich versuchen wir mit der 24 Stunden Hotline -7 Tage die Woche die fehlende Reservierung zu klären. Aber außer einer Warteschleife geht dort niemand ans Telefon.

      Kurz danach stehen wir in der Lobby und bekommen erklärt, dass der amerikanische Partner Hotelbeds von TUI die Anfrage an das Hotel gesendet hat, sie aber abgelehnt hatten, da das Hotel ausgebucht war. Irgendwo blieb das anscheinend hängen, entweder bei Hotelbeds, oder bei TUI.

      Glücklicherweise hat ein anderer Hotelgast, der eigentlich heute hätte anreisen sollen, bisher noch nicht eingecheckt. Auf alle Fälle bekommen wir das Zimmer. Und können in Richtung Bett wanken.

      Nach einer Nacht, in der wir erstaunlich gut geschlafen haben, geht es zum Frühstück. Ein reichhaltiges Frühstück stärkt und für den Tag. Danach checken wir aus, gehen zu Alamo und holen unser Auto, ein Midsize SUV.
      Read more

    You might also know this place by the following names:

    Pu‘uloa, Pu'uloa

    Join us:

    FindPenguins for iOSFindPenguins for Android