A 368-day adventure by Weltenbummler on Tour
  • Day368

    Memories - one year ago

    October 10, 2017 in Germany ⋅ ⛅ 14 °C

    Wie oft haben wir in den letzten Monaten, Wochen, Tagen und Stunden daran gedacht 💬 - wie schön wäre es jetzt wieder am anderen Ende der Welt 🌏 zu sein.

    Wie schön war es Tag für Tag an einem anderen Ort zu verweilen und hinter jeder Ecke ein neues Abenteuer zu entdecken. Ein Traum! Wenn wir könnten, wären wir sofort wieder weg und ob wir wieder zurückkommen würden, wäre äußerst fraglich 😉.

    Heute vor einem Jahr hatten wir noch alles vor uns und hatten keinen blassen Schimmer, welche tollen Erlebnisse noch vor uns standen und buchstäblich wie geflasht wir von Australien 🇦🇺und Neuseeland 🇳🇿heute sind!

    In unseren Gedanken sitzen wir gerade am Flughafen, 🛩 trinken noch ein Glas Wein 🍷 und warten auf unseren Abflug in Richtung Bangkok mit Weiterflug nach Sydney. Heute sitzen wir auf unserem Sofa mit einem Glas Wein 🍷und schwelgen in Erinnerungen ....

    Australia see you soon!
    Read more

  • Day114

    Der letzte Tag unserer Reise

    January 29, 2017 in Hong Kong ⋅ ⛅ 19 °C

    Nach 111 Tagen ist heute unser letzter Tag unseren kleinen Reise ans andere Ende der Welt 🌏. Wir nutzten heute mal die Checkout Time bis ultimo aus und verließen unser Hotel erst um 12:00 Uhr. Da wir bis 23:50 Uhr (Abflugszeit) noch soviel Zeit hatten, sind wir heute alles zu Fuß gegangen, eigentlich wie jeden Tag 😉.

    Wir wollten uns heute noch den Fish 🐠, Flower 🌸und Bird 🦅Market anschauen. Auch wenn wir diese Art des Tierhandels nach all der ganzen Natur nicht erquickend finden, sollte man es mal gesehen haben.

    Anschließend schlenderten wir noch über den ein oder anderen Markt und man wollte uns ein letztes Mal "copy watches ⌚️" und "copy handbags 👛" andrehen. Wie wir dies in Köln vermissen werden 🤣!

    Irgendwann war es dann Zeit den Bus 🚌 in Richtung Airport zu nehmen und nun sitzen wir hier in der Lounge und warten auf den Abflug 🛫.

    Im Gepäck haben wir viele tolle neue Eindrücke, Erlebnisse und Erfahrungen auf die wir definitiv nicht mehr verzichten möchten und sind froh 😁 und glücklich 😊 diese Reise gemacht zu haben!
    Read more

  • Day113

    Chinesische Neujahrsparade - ein Witz

    January 28, 2017 in Hong Kong ⋅ ⛅ 18 °C

    Bevor wir uns aufmachten zum Zugweg der chinesischen Neujahrsparade, gingen wir ein letztes Mal in die Garküche "Spicy Crab" und hockten uns auf die Plastikstühlchen, die bereits wie jeden Abend schon auf der Straße standen. Heute war es besonders voll, da viele Chinesen mit Sack und Pack unterwegs waren. Dementsprechend war auch die Geräuschkulisse und man verstand teilweise sein eigenes Wort nicht mehr. 🙈🙉🙊

    Gut gestärkt 😀und mit Spannung was uns erwartet, ging es in Richtung Hafen. Um 8:00 Uhr sollte es losgehen, die erste Truppe sahen wir dann über eine Stunde später. Jetzt geht es los, sagten wir uns 👍. Leider nein 👎, nur eine einsame Gruppe die ein wenig Stimmung machte und so ging es über eine Stunde weiter. Immer mal wieder eine einzelne Gruppe die winkte oder klatschte und das wars. Als dann eine Blaskapelle kam mit Fahnenschwenkern, die ihre Fahnen noch in die Luft warfen, gab es ein Gejubel um uns herum. Wahnsinn 😜, das ist doch nix besonderes, oder doch? 🙃🙂 Verrückt! Nach zweieinhalb Stunden Beine in den Bauch stehen und drei Festwagen später, hatten wir keinen Bock mehr. Schade, es wird so ein Spektakel um das chinesische Neujahrsfest gemacht, aber die Parade war mal gar nichts. Mehr Lücken als alles andere, vielleicht sollten sich die Chinesen mal den Kölner Rosenmontagszug anschauen, das ist eine Parade 😜!

    So ein letztes Mal im fremden Bett schlafen 😌 und morgen geht's nach Hause 🏡. Wir freuen uns 😊!
    Read more

  • Day113

    Besuch auf Lamma Island & noch ein Walk

    January 28, 2017 in Hong Kong ⋅ ⛅ 17 °C

    Da heute der erste offizielle Tag vom chinesischen Neujahrsfest 🐲🐉ist und viele Geschäfte geschlossen haben, ging es auf eine der zahlreichen Inseln 🌴 um Hongkong herum.

    Wir haben uns für die autofreie Insel "Lamma Island" entschieden und sind nach dem Frühstück mit der Fähre ⛴ losgefahren. Da es auf Lanma Island einen sogenannten Family Walk gibt, der zwei verschiedene Fährstationen miteinander verbindet, marschierten wir einmal über die Insel. Aus unserem Reiseführer wussten wir, dass die Insel etwas ursprünglicher ist, aber was wir hier vorfanden, hatte kleinsterweise etwas mit dem Hongkong zutun, was wir kannten. Eine Blechhütte und Müllkippe (für unser Verständnis zumindest) nebeneinander. Kann man so überhaupt leben? Wir mussten uns diese Frage ganz eindeutig mit "Ja" beantworten.

    Da es auf Lamma Island nicht wirklich 😳 was spannendes gab und der Walk für uns nach Neuseeland doch eher Einsteigerklasse hatte, ging es für uns recht zügig wieder zurück aufs Festland und erstmal nen Kaffee ☕️ bei Starbucks, bevor wir uns ganz gespannt zur chinesischen Neujahrsparade 🐲🎋🎎🎊aufmachen. Wir sind gespannt was die kann 🤔!
    Read more

  • Day112

    Kleiner Walk auf den Peak

    January 27, 2017 in Hong Kong ⋅ ☀️ 18 °C

    Nachdem wir die letzten Tage nur so durch die Stadt 🏙marschiert sind, sollte heute nochmal ein richtiger Walk her. In unserem Reiseführer hatten wir gelesen, dass man die kleine Gipfelregion auf Hongkong Island, "Peak" genannt, mit seiner höchsten Erhebung von 552 Metern, über einen netten Walk durch ein Naturschutzgebiet von der Rückseite erklimmen kann. Schnell war unser heutiges Programm gefunden 😉!

    Den Rucksack 🎒 schnell noch mit Wasser und Müsliriegeln gepackt und los ging es. Erst mit der Fähre ⛴ auf die Insel und den richtigen Doppeldeckerbus 🚎gesucht und zum Startpunkt bringen lassen. Bereits die ersten Schritte hatten es schon in sich, richtig steil war es. Was jedoch Balsam für die Seele war, war diese unendliche Ruhe! Nur Vogelgezwitscher 🕊und sonst nix! Schön wars 😊! Nach einigen Biegungen, konnten wir oben in der Ferne den Peak Tower mit seinen Restaurants, Shopping-Center und anderen diversen Touristenattraktion erkennen. Unser Ziel war also in Sichtweite. Wir machten noch die ein oder andere Pause, genossen die Aussicht und die Ruhe bevor wir am Gipfel von Touristenmassen 😳erschlagen wurden.

    Wir machten die üblichen Selfies mit der Skyline von Hongkong im Hintergrund und gingen dann in den Konsumtempel. Wir hatten uns doch schon den ganzen Aufstieg auf ein Essen 🥗🍤(Salat und Shrimps 🦐gabs) bei Bubba Gump gefreut ☺️.

    Danach folgte ein Besuch des "chinesischen Flower Marktes", der anlässlich des Neujahrsfestes stattfand. Grausam war es, so ein Gewusel und dieses Gekrächze der Chinesen überall, die in Marktschreier-Manier Blumen, Wischmops und anderen Kram an den Mann bringen wollten. Wir nahmen die erstbeste Möglichkeit zum Ausgang und fuhren mit der Fähre und einem tollen Lichterspektakel wieder zurück aufs Festland.
    Read more

    Daniel Biermann

    Hatten fast den identischen Ausflug heute 😜

    3/4/20Reply
     
  • Day111

    Oase der Ruhe - Nan Lian Garden

    January 26, 2017 in Hong Kong ⋅ ☀️ 16 °C

    Wir hatten einen weiteren Insider Tipp von Sabine bekommen und haben uns heute morgen mit der vollklimatisierten U-Bahn 🚋, ist wirklich 😳 frisch nur im T-Shirt, weiter raus in die New Territoriums gemacht. Hier sollte sich eine Oase der Ruhe, inklusive Kloster inmitten der Wolkenkratzer 🏙verstecken, ohne die nervigen chinesischen Reisegruppen 😜. Wir waren gespannt!

    Der "Nan Lian Garden" war wirklich friedlich und ruhig und von dem Trubel der mega Metropole war nichts mehr zu spüren und hören. Nur die eingespielten chinesischen Klänge fügten sich in die Kulisse ein. Krasser konnten die Gegensätze nicht sein, fein sorgfältig geschnittene Bonsais, Tempel und im Hintergrund Wohnsilos in denen bestimmt mehrere tausend Menschen wohnen. Wahnsinn, ein Grund warum wir Hongkong so reizvoll finden 👍!

    Abends besuchten wir noch den Night Market, der nur wenige Straßen von unserem Hotel entfernt ist und schlenderten durch die Gassen und ließen uns von dem Strom der Menschenmassen mit treiben. Überall hörte man nur: I make a good price for you 🙃🙂! Jaja, Abzocker-Touri-Preis vielleicht. 😂

    Bei der "Spicy Crab" hielten wir noch für einen Snack 🦀 an. Da wir in Thailand in keiner Garküche auf der Straße gegessen hatten, probierten wir es hier in Hongkong aus 😉. Auf Plastikhockern saßen wir auf der Straße und nahmen einen Drink 🍻und ein paar Shrimps in verschieden Varianten 🍤. Gut 😊 wars, dann kann das Bett kommen!
    Read more

  • Day110

    Neue Turnschuhe und quer durch Hongkong

    January 25, 2017 in Hong Kong ⋅ ☀️ 20 °C

    Unsere erste Amtshandlung in Hongkong war das shoppen neuer Turnschuhe 👟. Nach über drei Monaten reisen, sahen unsere Schuhe ein wenig ramponiert aus. Das wir überwiegend nur zwei paar Schuhe, Turnschuhe 👟und Flipflops, an unseren Füßen 👣tragen werden, war uns nicht bewusst.

    Also marschierten wir los in den Bezirk Mong Kok, wo sich in einer Straße ein Sportgeschäft an das nächste reiht. Schnell waren zwei Modelle gefunden, jetzt mussten nur noch Preise 💰verglichen werden, damit wir bloß nicht zu viel bezahlen 😉.

    Weiter ging es über den sogenannten "Ladys Market" auf dem es jede Menge gefälschten Tinnef aus China gibt. Selbstverständlich ist alles, aber auch alles hier Original 🤣! Weiter ging es dann Richtung Fähre ⛴ und rüber auf Hongkong Island, wo wir uns noch unsere Füße platt gelaufen haben über Shoppingcenter, dem Hafen und einem speziellen Markt für das chinesische Neujahrsfest ⛩🎊🎏welches aktuell zelebriert und am kommenden Wochenende mit Parade und Feuerwerk 🎆🎇seinen Höhepunkt hat.

    Ein paar Impressionen von Hochhäusern, schillernden Shoppingcentern, skurrilen Märkten und der tollen Skyline 🌃 dieser mega Metropole.
    Read more

  • Day109

    Welcome Hongkong

    January 24, 2017 in Thailand ⋅ ⛅ 27 °C

    Nach guten zweieinhalb Stunden Flug, einem Mittagessen 🍽und einigen Folgen Big Bang Theory später, sind wir gegen 18:00 Uhr in Hongkong gelandet 🛬. Schnell durch die Immigration und dann hieß es Daumen✊️drücken, ob die Thais es geschafft haben unsere Koffer 💼in die richtige Maschine zu verfrachten. Aufatmen 👍, der erste Koffer ist da und die beiden anderen kamen direkt hinterher.

    Dank der Insider-Tipps von Sabine sind wir zum Busterminal marschiert und haben die günstige Lösung, Bus 🚌fahren in die City, gewählt 😉.

    Noch eine Runde ums Hotel spaziert, Getränke im 7eleven und für Daniel eine SIM Karte gekauft und alte Gewohnheiten neu aufleben lassen - Mc Sundae Black Forest 🍦geschleckt.

    Da wir mal wieder eine Stunde verloren haben, sind es fast 23:00 Uhr und wir mal wieder platt. Gute Nacht 😴!
    Read more

  • Day109

    Noch ein paar Impressionen aus Bangkok

    January 24, 2017 in Thailand ⋅ ⛅ 30 °C

    Die beiden letzten Tage in Bangkok haben wir locker angehen lassen, uns ein wenig durch die Shoppingtempel treiben lassen und noch einen weiteren Tempel besichtigt.

    In den Shopping-Centern reiht sich ein Modelabel neben dem nächsten und wir fragten uns, wer soll das von den Thais bezahlen 💰. Auch hier drückten wir uns unsere Nasen nur an den Schaufenstern platt und sparen lieber auf die nächste Reise 🌏.

    Kulturell schauten wir uns noch den Tempel "Wat Benchamabophit" an, der auch als Marmor- Tempel bezeichnet wird. Im Anschluss liefen wir noch ein wenig umher und bangten in der ein oder anderen wirklich 😳 schäbigen Gasse, dass uns jetzt keiner überfällt. Krass, einmal falsch abgebogen und der Glanz und Glamour der Großstadt Bangkok wich dem Moloch Bangkok! Bei unserem Spaziergang ist uns die Bahn 🚋von Bangkok entgegen gekommen und wir mussten irritiert feststellen, hier gibt es sogar noch eine dritte Klasse.

    Durch knallharte Verhandlungen mit den Tuk-Tuk Fahrern, konnten wir noch einmal mit diesem skurrilem Gefährt die Abgase 💨 während der Rushhour hautnah einatmen 😂. Da wir auf unseren Preis 💵behaarten und nicht locker ließen tragen wir jetzt von dieser wilden Fahrt einen dicken fetten blauen Fleck 🔵davon 😩. Cool wars trotzdem 😎!

    Gestern Abend sind wir noch einmal eine Runde ums Hotel spaziert und konnten einen kleinen Eindruck vom Nachtleben Bangkoks bekommen. Wir sind uns einig, hier waren wir nicht zum letzten Mal 😉.

    Jetzt sitzen wir mal wieder am Flughafen und warten auf unseren Royal Jordanian Flug ✈️nach Hongkong, 🇭🇰 unserer letzten Etappe unserer kleinen 😜Reise ans andere Ende der Welt.

    Hoffen wir mal, dass unsere Koffer 💼👜den Weg auch nach Hongkong finden, da die Thais beim Check-in Computerprobleme hatten.
    Read more

  • Day106

    Tempel und ursprüngliches Asien per Boot

    January 21, 2017 in Thailand ⋅ ⛅ 30 °C

    Als erstes ging es heute morgen erneut mit einem Uber-Taxi 🚕in die City zum Tempel " Wat Arun", welcher als "Tempel der Morgendämmerung" beschrieben wird. Auch hier konnten wir verschiedenste Buddha Statuen anschauen und einen herrlichen Garten mit Bonsais bestaunen.

    Im Anschluss spazierten wir am Flussufer entlang, machten einige Fotos der Skyline 🌃 und betrachteten mit Erschrecken die Brühe - Chao Phraya - welcher als Kanalsystem und als kleines Venedig bekannt, durch Bangkok fließt. Wow 😳 wie viel Müll darin schwimmt!
    Dann sprach uns jemand in gebrochenem Englisch an, ob wir eine Kanaltour in einem Longtailboot machen möchten. Im Reiseführer hatte ich bereits davon gelesen, dass man auf solchen Touren die Ursprünglichkeit von Thailand noch sehen kann. Da das Angebot für uns in Ordnung war, natürlich zahlten wir überteuerte Touristenpreise von umgerechnet knapp 16€, stiegen wir in dieses urige Gefährt. Unser erster Gedanke 💭 war, hoffentlich sinken wir nicht und landen in dieser ekligen Brühe 😉.

    Mit Erschrecken mussten wir wieder einmal feststellen wie arm Thailand, keine zwei Wasserstraßen von dem Glanz und Schillern der Tempel entfernt, doch ist. Wir sahen die original Pfahlhäuser in denen hier noch gewohnt wird und aus Werbetafeln gezimmert sind. Was wir jedoch feststellen konnten, egal was für eine Bruchbude, jeder hat eine Satellitenschüssel für TV 🤣. Direkt daneben standen dann wieder tolle Häuser mit eigenem Anleger und Boot. Krasse Gegensätze!

    Da die Tuk-Tuk Fahrer uns heute alle abzocken wollten und sich keiner auf unsere Verhandlungen einliess, gab es zurück zum Hotel nur ein Uber 😪. Das hat dafür aber auch nur 3,13€ gekostet 😝.
    Read more