August 2017
  • Day1

    Unerwartete Wochenendplanung

    August 25, 2017 in Germany ⋅ ⛅ 24 °C

    Freitag Abend: Tabea und Jörg sind zu Besuch bei uns in Stuttgart. Sie machen einen Stopover auf ihrem Weg von Potsdam nach Italien. Nach ein paar Bier und etwas Schnaps hat Tabea eine - wahrscheinlich nicht ganz ernst gemeinte - Idee: "Ihr könntet ja ein Stück mit uns mitfahren!" Es folgt eine kurze Internetrecherche und bald darauf werden die Taschen gepackt.. Eine Nacht campen am Lago Maggiore. Uuund los!Read more

  • Explore, what other travelers do in:
  • Day2

    Abfahrt

    August 26, 2017 in Germany ⋅ ☀️ 17 °C

    Am Morgen geht es zeitig raus.. Ein schnelles Frühstück, ein paar Brötchen für die Fahrt und auf geht's. Für eine Nacht Campen haben wir so viel Kram dabei wie für eine ganze Woche, aber ist nicht schlimm, wir laufen ja nicht.

  • Day2

    On the road...

    August 26, 2017 in Switzerland ⋅ ☀️ 28 °C

    Wir fahren von Stuttgart aus Richtung Süden, östlich am Bodensee vorbei, ein Stückchen due Österreich und schließlich in die Schweiz. Inzwischen freuen wir uns über das immer schöner werdende Panorama. Das Wetter ist hervorragend und nach guten 6 Stunden Fahrt kommen wir an unserem Ziel an - Dem Campingplatz Campo Felice am Lago Maggiore.Read more

  • Day2

    @ Campo Felice

    August 26, 2017 in Switzerland ⋅ ☀️ 30 °C

    Nachdem wir eingecheckt haben, suchen wir einen freien Platz und bauen unsere Zelte auf. Die Sonne brennt uns auf den. Latz und wir kommen beim ganz schön ins Schwitzen. Aber ist nicht schlimm, denn der See ist ja direkt in der Nähe. Also schnell die Badeklamotten an und rein in den See. Aber was ist das was wir als klarenberg sie vermuteten entpuppt sich als braune Pampe 😰 Wir bleiben also nicht lange im Wasser und freuen uns, dass jemand schlauerweise Duschen direkt neben den See gebaut hat. Also sind wir jetzt abgekühlt und frisch geduscht und bereit für den nächsten Tagespunkt.Read more

  • Day2

    Einkauf bei coop

    August 26, 2017 in Switzerland ⋅ ☀️ 29 °C

    Bevor es allerdings weitergehen kann,brauchen wir noch etwas zu Essen. Auf dem Weg zum Campingplatz hatten wir bereits einen Supermarkt gesehen, also fahren wir dorthin zurück. Im Supermarkt der große Schock... Wir wissen ja,dass die Schweiz teurer ist, jedoch verdrängt man immer wieder, wie viel teurer es dann wirklich ist. Und so begeben wir uns auf die Suche nach Schnäppchen und reduzierten Artikeln... 40 € ärmer und mit einem klei Picknick für den Abend ausgestattet machen wir uns auf dem Weg zum Valle Verzasca.Read more

  • Day2

    Valle Verzasca

    August 26, 2017 in Switzerland ⋅ ☀️ 21 °C

    Am Valle Verzasca angekommen sind wir zunächst über die Menschenmassen erstaunt, die sich hier aufhalten. Wir brauchen daher eine Weile, um erstens einen Parkplatz und zweitens ein ruhiges Plätzchen für unser Picknick zu finden.
    Aber vor dem Essen noch eine kurze Erfrischung im klaren Bergwasser. Im Gegenteil zu dem schlammigen See ist es wirklich toll in diesem Wasser zu schwimmen, auch wenn es wirklich sehr kalt ist...

    Wir genießen unser Picknick aus Brot, Schinken, Salami, Käse und Wein in dieser schönen Umgebung. Da sich jedoch eine dunkle Wolkenfront nähert und wir unsere Zelte unten im Campingplatz offen gelassen hatten, brechen wir recht zügig auf und machen uns auf den Weg zurück zum Campingplatz.
    Read more

  • Day3

    Abfahrt von Bellinzona

    August 27, 2017 in Germany ⋅ ⛅ 27 °C

    Nachdem wir am Morgen in Ruhe gemeinsam gefrühstückt haben, packen wir unseren ganzen Krempel wieder zusammen und verstauen Ihnen im Auto. Tabea und Jörg bringen uns noch zum Bahnhof nach Bellinzona. Hier trennen sich unsere Wege: Die beiden machen sich auf den Weg nach Italien, wo ihr Offroad - Reise beginnt und Ricardo und ich fahren mit dem Zug nach Zürich.Read more

  • Day3

    Zürich

    August 27, 2017 in Switzerland ⋅ 🌧 24 °C

    Nach nur circa 1,5 Stunden Fahrt erreichen wir Zürich. Wir steigen direkt in die Straßenbahn, um zur Seilbahn zu gelangen, die uns auf dem Züriberg bringt. Oben auf dem Berg naht allerdings schon wieder eine bedrohliche Regenfront. Also entscheiden wir uns nach ca. 5 minütiger Wanderung, lieber wieder umzukehren und den Weg nach unten in die Stadt anzutreten.Read more