Argentina
Barrio Almirante Brown

Discover travel destinations of travelers writing a travel journal on FindPenguins.
Top 10 Travel Destinations Barrio Almirante Brown
Show all
78 travelers at this place
  • Day14

    Farewell Patagonia

    December 5, 2019 in Argentina ⋅ 🌧 5 °C

    Die letzten Stunden in Patagonien ließen wir uns nicht nehmen, zumindest nicht vom Schlaf 😅. Nach einem genialen Seafood Dinner mit einem Lachs-Scalopps-Krabbe-Oktopus-Starter und Linguine mit King Crab und Shrimps ging es ins Irish namens Dublin..Und oooh je, da kamen wir nicht so ohne weiteres wieder raus. Einige Tequila Shots später feierten wir ausgiebig gemeinsam im Club Viagro unsere angenehme Gruppenkonstelkation gemeinsam mit unserem Guide und nach ganzen zwei Stunden Schlaf für mich ging es mehr schlecht als recht zum urigen Airport, wo wir Rodrigo schweren Herzens zurück lassen mussten.
    Das letzte Highlight war noch tatsächlich, wie er den immer noch betrunkenen Schotten Connor samt zuvor nicht gepacktem Backpack in den Bus verfrachtete und dann noch einen kleinen Geburtstagskuchen für einen anderen auf der Tour parat hatte 😊.
    Alles geht irgendwann zu Ende und somit auch meine Zeit in Patagonien - einem sehr idyllischem Fleckchen auf der Erde mit einem Outdoorparadies und irgendwie hatte man das Gefühl an einem Ort zu sein, an dem Dinge so sind, wie sie sein sollten. Auch wenn die Menschen dort definitiv genug Sorgen haben.
    Mach es gut Patagonien - ein Land, benannt nach großen Fußstapfen -, es war mir eine große Ehre und Freude! ✈️❤️
    Read more

  • Day2

    A day of museums

    February 25, 2020 in Argentina ⋅ 🌧 10 °C

    Had a busy day visiting three different museums.. A bit too much info for one day. In the evening we met our lovely tour group who we will spend the next 3 weeks getting to know whilst exploring Patagonia 😊Read more

  • Day5

    Ans Ende der Welt geweht

    January 9, 2020 in Argentina ⋅ 🌧 9 °C

    Das Wetter heute Morgen war deutlich besser und ich habe direkt vom Hostel aus eine Wanderung zu den Überresten eines Gletschers gemacht, der einst bis an den Beagle-Kanal reichte. Dort oben wehten heftige Winböen, die mich ungelogen zwei Mal fast vom Weg abgebracht hätten und sogar kleine Steine durch die Gegend geschleudert haben. Jedoch hatte man einen tollen Blick auf Ushuaia, auch wenn die Bergspitzen alle wolkenverhangen waren.

    Auf dem Rückweg habe ich gleich noch Ushuaia erkundet. Die Stadt ist sehr vom Tourismus geprägt und die Preise für Lebensmittel und Ausflüge ungefähr so hoch wie bei uns.
    Read more

  • Day42

    Argentinien

    April 26, 2020 in Argentina ⋅ ☁️ 16 °C

    Noch ein Wochenende zu Hause ... zum Glück wohnen wir am Dorf mit einem großen Garten.

    In Argentinien waren wir neben Buenos Aires noch in Ushuaia und in dem Nationalpark gleich neben an. Neben an? Ist halt alles am Ende der Welt. Landschaft ist mit den Anden im Hintergrund fantastisch. Die Route 1 kommt hier von Kanada durch die ganzen Amerikanischen Kontinente zum Ende. Muss man eigentlich noch machen, was bleiben sonst schon noch für Träume?Read more

  • Day4

    Kalt und nass

    January 8, 2020 in Argentina ⋅ 🌧 6 °C

    Ushuaia begrüßt mich mit Dauerregen und 6 °C, aber auch mit einem der wohl schönsten Flughäfen der Welt. Anstatt mit dem Bus zu fahren, bin ich über eine Stunde im Regen zu meinem Hostel gelaufen und hab dabei gleich mal die Regentauglichkeit meiner Klamotten und Rucksackhülle getestet. Ansonsten steht heute nur noch Essen auf dem Programm.Read more

  • Day47

    Die südlichste Stadt der Welt.

    April 5, 2019 in Argentina ⋅ ☁️ 8 °C

    Unser nächstes Ziel: *USHUAIA* Die südlichste Stadt der Welt! Man glaubt es kaum aber von hier aus ist es nur noch ein Katzensprung in die Antarktis und man kann das Eis förmlich riechen. Um so erfreulicher war es das erste mal eine Heizung in der Unterkunft zu haben die wegen uns Überstunden leisten musste. Alleine der Flug über Patagonien ließ allen Passagieren den Atem stocken.

    So planten wir auch diesmal unsere nächsten Tage...

    * GLETSCHER MARTIAL
    Am ersten Tag wagten wir den Aufstieg zum "Gletscher Martial". 825m sollte unser Ziel sein...nicht wirklich hoch😉 also nahmen wir trotz des sehr starken Windes die ca. 6 km auf uns. Der Wind war manchmal so stark, dass wir uns sogar an etwas festhalten mussten. Über Geröll und Steine ging der doch recht steile Weg und als wir nach knapp 2 Stunden endlich das Schild sahen, waren wir dann doch sehr glücklich. Der Blick zum Gletscher und auf das Tal waren unsere Belohnungen, die sich gelohnt hatten. Noch eine Banane zum stärken und dann ging es an den Abstieg. Dieser war aufgrund des Rückenwindes nach 10 Minuten erledigt. ;)

    * TIERRA DEL FUEGO NATIONALPARK
    Wer in Ushuaia ist, für den ist es ein Muss in den Nationalpark zu gehen. Da wir ja Sparfüchse sind und wir uns den Eintritt sparen wollten, sind wir extra 7:30 Uhr in den Nationalpark gefahren. Und begannen noch im Dunkeln unsere Wanderung. Heute standen 12 km auf dem Plan. Leider war es sehr windig und es nieselte immer wieder, weshalb auch die Wege oft sehr rutschig und matschig waren. Es war ein gemächlicher Weg entlang an einem See und durch Wälder. Auf und ab.

    * LAGUNA ESMERALDA
    Laut Internet sollte die Wanderung zur Laguna Esmeralda sehr sehr einfach sein, lediglich der letzte Part wäre etwas anstrengend. Als wir mit dem Taxi am Eingang ankamen war alles mit Schnee bedeckt. Es war wunderschön. Der Wanderweg führte durch einen mit schneebedeckten Wald. Jedoch wurde der Weg immer schlimmer, es war eher eine Moor- und Sumpflandschaft. Nach ca. 5 km erreichten wir dann endlich die Lagune. Der Anblick hat uns für einen Moment den ganzen Matsch vergessen lassen. Die Lagune vor den Bergen und den Gletschern. Einfach traumhaft diese Kulisse.
    Nach einer kurzen Pause machten wir uns wieder auf den Rückweg. Dieser war jetzt noch schlimmer. Immer öfter blieben die durchgeweichten Schuhe im Moor stecken und was anfangs noch ein ausweichen der Pfützen war, began immer mehr Spaß zu machem. Nach erneuten anstrengenden 5 km kamen wir wieder am Parkplatz an, wo uns 4 Franzosen mit ihrem Camper zurück in die Stadt genommen haben.
    Read more

    Mutsch Zscha

    Das sind ja grandiose Bilder vielen Dank

    4/9/19Reply
    Mu Va

    Wunder, wunderschöne Bilder👍👍 man muss sie sich immer wieder ansehen. 😍

    4/9/19Reply
    Mu Va

    Traumhaft u spitze getroffen. Ihr habt immer gute Ideen.😊

    4/9/19Reply
    6 more comments
     
  • Day105

    Ushuaia - südlichste Stadt der Erde

    February 21, 2019 in Argentina ⋅ ⛅ 6 °C

    Wir übernachten ein paar Kilometer vor Ushuaia an einem See mitten im Wald (der ein bisschen was vom verbotenen Wald aus Harry Potter hat 😟), umgeben von riesigen schneebedeckten Bergen 🏔🥰

    Als wir am nächsten Morgen nach Ushuaia aufbrechen, fahren wir durch eine landschaftliche Mischung aus Neuseeland und Norwegen. Berge, Seen, Wälder, Gletscher in der Ferne. Ganz plötzlich fängt es an zu schneien 🌨 Nik freut sich wie ein kleines Kind und hält an, um endlich ein paar Schneebälle werfen zu können 😁

    Ushuaia vermarktet sich selbst als „Fin del Mundo“, das Ende der Welt. Von hier aus starten unter anderem die berüchtigten Antarktisreisen und Bootsfahren durch den Beagle-Kanal. So verführerisch so eine Tour auf den Kontinent aus Eis & Schnee auch ist, der Preis von min. 5.000-6.000 Euro lässt uns nicht weiter drüber nachdenken 😅 Am Hafen gibt es diverse Reiseveranstalter, die die beliebten Touren verkaufen. Außerdem findet sich hier auch das bekannte „Fin del Mundo“-Schild, vor dem sich jeder ablichten lässt 📸 im Winter ist die Stadt ein beliebtes Skigebiet, bekannte Skimannschaften sollen hier ihr Trainingslager aufschlagen. Jetzt im Sommer sind die Skianlagen geschlossen, nur ein paar Seilbahnen und Holzhütten lassen vermuten, dass hier im Winter Hochsaison ist.
    Wir bummeln ein wenig durch das Zentrum und wärmen uns bei einem heißen Kakao in einem Café auf. Die Stadt an sich ist sehr touristisch: Outdoor- und Souvenirläden reihen sich neben den vielen Restaurants und Cafés nebeneinander auf. Kein Zauber vom Ende der Welt hier.. Die Schönheit von Ushuaia liegt vor allem in dessen Umland und so machen wir uns schon bald auf zum Nationalpark Tierra del Fuego, um hier die Nacht zu verbringen.
    Read more

    Jürgen Lenz

    Idyllischer geht's ja gar nicht mehr😃

    2/24/19Reply
    Gaby Weiß

    Immerwieder traumhaft. 😍

    2/24/19Reply
    lenziontour

    Hihi 🥰

    2/24/19Reply
    2 more comments
     
  • Day28

    Wanderung zum Gletscher Martial

    November 6, 2018 in Argentina ⋅ ⛅ 3 °C

    In Ushuaia gibt es die Möglichkeit mit einem Expeditions-Kreuzfahrtschiff in die Antarktis zu reisen. Das interessiert uns natürlich sehr, aber aufgrund des Preises (ca. 5.000 €) und des ökologischen Aspektes, ziehen wir eine Wanderung auf den nahegelegenen Martial Gletscher vor. Das spart Geld und Emissionen.

    Wir übernachten am Fuße des Skigebietes von Ushuaia und wandern am nächsten Vormittag gute 1,5 Stunden bis zum Gletscher. Beim Abstieg machen wir es uns leicht und kürzen ab, indem wir auf unseren Hintern den Schnee hinunter rutschen.
    Read more

    Maria Klaus

    Wie schafft Ihr es, all diese neuen Eindrücke zu bewahren?

    11/10/18Reply
    Regina und Jens

    Zur Erinnerung schreiben wir ja den Blog.😉

    11/10/18Reply
     
  • Day12

    Day 13

    December 1, 2015 in Argentina ⋅ ⛅ 9 °C

    Travelled from Buenos Aires to Ushuaia for the start of our cruise.

    Had to be up at 3.30am for a 7.00am flight. Mike and Natalie left it later to go to the airport and were caught in a queue for check-in. Luckily it was a charter flight and take off was delayed.

    On arrival into Ushuaia, we were straight onto a bus tour. This started with a lunch at an eatery that also had huskies (more than 100!). Barbequed lamb!

    We were then taken through the national park to the "end of the world".

    We then boarded the ship for the start of the cruise.
    Read more

  • Day9

    Ushuaia, the end of the world

    December 23, 2014 in Argentina ⋅ 🌬 4 °C

    Traveling to the end of the world...not just as a saying, but literally!
    A dream comes true for us, spending Christmas with a local family here only 1000 km away from the Antarctica at the very southern tip of this beautiful continent!
    Hiking through an extraordinarily beautiful, almost bewitched appearing-untouched landscape, sailing on the stormy south Atlantic and enjoying endless days under the midsummer southern sun.
    And after the shock of 34 degrees in Buenos Aires , the 9 degrees of Ushuaia tropical summer, with bitter-cold Antarctic winds, snow on the mountains around and the Cristal clear air...actually really got us in Christmas mood ! Only concern for us...for Santa Clous, traveling from the north pole, it will probably take quite a while to get to us; but indeed our biggest gift for this year has already started ;-)
    Read more

    Claire and Karsten

    Whaaaaaaaaaaw!

    1/7/15Reply
     

You might also know this place by the following names:

Barrio Almirante Brown