Argentina
Plaza San Martín

Discover travel destinations of travelers writing a travel journal on FindPenguins.
47 travelers at this place
  • Day179

    Buenos Aires 1.0

    February 22, 2020 in Argentina ⋅ ☀️ 13 °C

    Petite étape à Buenos Aires avant l’arrivée d’Ivan et Muriel. On avait réservé un super Airbnb pour l’anniversaire de Lisa histoire de passer quelques jours dans un endroit bien sympa au cœur de Buenos Aires. On en a profité pour se balader un peu, se cuisiner des bons petits plats et on a été chanceux car on est tombé le week-end du carnaval.Read more

    Antonin Daniau

    Vous voyagez dans le temps aussi?

    2/29/20Reply
    Antonin Daniau

    Trop de tentations!

    2/29/20Reply
    Antonin Daniau

    C est quoi menu? Savourez bien!

    2/29/20Reply
    Antonin Daniau

    Ca ne vaut pas le airBnB de Nouméa!

    2/29/20Reply
     
  • Day34

    Buenos Aires

    February 1, 2020 in Argentina ⋅ ☀️ 27 °C

    Südamerika, Buenos Aires, neuer Kontinent. Leider konnten wir nur diese Stadt von Argentinien sehen und auch nicht viel, da der Jetlag uns etwas in die Quere kam. Das hat uns aber nicht davon abgehalten, Sandras Geburtstag zu feiern, ordentlich Steak zu essen und wenigstens ein bisschen von Buenos Aires mitzunehemen. Zum Beispiel das Künstlerviertel La Boca, wo schöne bunte Häuser stehen und gefühlt in jedem Restaurant Tango getanzt wird. Auch haben wir eine kleine Free-Walking-Tour mitgemacht und ein bischen über die Geschichte der Stadt erfahren. Lustig fand ich das Casa Rosada, der rosane Palast des Präsidenten. Wir waren auch auf einem Konzert der "La Bomba de Tiempo", einer Trommlergruppe, die echt tolle Musik gemacht hat. Richtig toll fand ich auch die Tangoshow, zu der wir gegangen sind. Uns wurde sehr beeindruckend die Geschichte des Tangos vorgetanzt. Ich bin immer noch so begeistert, ich muss wohl zu Hause mal Tanzunterricht nehmen 🤔😅

    Buenos Aires ist auch gleichzeitig der Start unserer ersten Tour in Südamerika. Unsere Gruppe ist sehr jung, alle in unserem Alter, und alle sind super nett :)
    Read more

  • Day3

    Stadtrundfahrt Buenos Aires

    November 16, 2019 in Argentina ⋅ ☁️ 23 °C

    Nachdem für den Vormittag Regen gemeldet wurde, haben wir uns ein Hop-in Hop-Off Bus-Ticket gleich noch am Abend über GetYourGuide besorgt, man will ja die Schweizer Kollegen hier auch mitkommen lassen.
    Nach dem Frühstück mussten wir noch zu dem Ticket-Laden, ging aber alles unkompliziert. Dann ging es auch schon los, gelber Doppeldecker Bus, oben nur mit Dach, ohne Fenster. Der Regen stellte sich dann auch pünktlich 10 Minuten nach Abfahrt ein.
    Buenos Aires liegt ja am Rio de la Plata, einem Fluss, der erst in einigen hundert Kilometer ins Meer fliest. Durch die ganzen Sedimente sieht das Wasser auch nicht so nett aus. 13 Millionen Leute wohnen in der Metropolregion. Das kommt einen nicht so vor.
    Mit dem Bus sind wir an diversen historischen Gebäuden vorbeigefahren, wobei die Stadt, 1530 gegründet, für unsere Verhältnisse jung ist. Der Aufbau der Stadt ist an sich schon sehr schön. Viele breite Straßen, die meisten mit Bäumen. Parks gibt es an jeder Ecke.
    An den beiden Fußballstadien der bekannten Clubs Boca Juniors und Riverplate sind wir auch vorbeigekommen.
    Bis 13:00 hatten wir die 3 Runden erledigt und sind mit dem Taxi zu unserem Restaurant gefahren.

    Die Luft ist ganz gut in der Stadt. Es gibt doch immer viel Wind von dem nahe gelegene. Fluss, der ja auch über 200km breit ist!

    Auf der anderen Seite ist Uruguay, da geht es dann morgen hin.
    Read more

    Sehr schön:)

    11/17/19Reply
     
  • Day14

    Die Kapitäne sind von Bord

    January 9, 2020 in Argentina ⋅ 🌙 25 °C

    Nachdem wir früh morgens aus dem Fenster gesehen haben, waren die Eisberge und Pinguine plötzlich verschwunden. Also ging es schnell raus aufs Deck um das Anlegen des Schiffs in Ushuaia zu beobachten.
    Anschließend ging es mit einem 3-stündigen Flug wieder zurück nach Buenos Aires. Das bedeutete auch gleich Mal einen Temperaturanstieg von 30°C. Kein Wunder war uns dann in den antarktischen Klamotten viel zu warm und freuten uns, schnell im Hotelzimmer zu sein um uns umzuziehen.
    Nun wird es nachts wieder dunkel, seltsam.
    Read more

    Was ist das?

    1/10/20Reply
    Eva van Happy

    Die Nacht von Buenos Aires - verschwommene Straßenlichter.

    1/10/20Reply
    Heather Cunningham

    Your trip do far is so amazing.

    1/10/20Reply
     
  • Day2

    Buenos Aires

    March 6, 2020 in Argentina ⋅ ☁️ 26 °C

    Wenn zu Hause Winter ist, Hierzulande eigentlich Herbst, nur mit sommerlichen Temperaturen ☀️ Ich lobe mir meine Spanischkenntnisse, denn die englischen Walking-Touren platzten aus allen Nähten. So lief ich den ganzen Tag durch diese tolle Stadt, die sich aber so gar nicht nach Lateinamerika anfühlt. Madrid, Barcelona, Paris schon eher, nur mit Dulce de leche, Tango und Evita.Read more

  • Day2

    Warten, warten, warten

    December 28, 2019 in Argentina ⋅ ☁️ 27 °C

    Wer schlecht ist im Warten, hätte heute verloren. Erst mussten wir 2 Stunden bei der Passkontrolle warten, anschließend 1 Stunde auf den Shuttle mit einer einstündigen Fahrt ins Hotel und zuletzt warteten wir auf unser Steak. Willkommen in Buenos Aires! Morgen geht's ganz früh weiter in den Süden. Hoffentlich mit weniger Warten.Read more

  • Day2

    Ein erster Spaziergang durch die Stadt

    November 23, 2019 in Argentina ⋅ ☀️ 22 °C

    Im weitläufigen Regente Palace Hotel waren wir für den Check in noch etwas zu früh dran. Kaum angekommen warfen wir uns also in luftigere Kleidung und machten uns auf den Weg ins nahegelehene Zentrum von Buenos Aires, um erstmal an der Aufgabe an Bargeld zu kommen nahezu zu scheitern.. Kaum zu glauben, aber ATMs waren schwer zu finden und gegen eine Gebühr von 10€ konnte man sage und schreibe 35€ abheben 🙈. Wer sucht der findet und somit wurden es immerhin noch 100€ pro Abbuchung 🎉😅.
    Urlaubsfeeling kam dann endlich mit ein paar Empanadas im Sonnenschein des St. Martin Parks bei einer kleinen Siesta auf. Der Wechsel vom deutschen Winter in den Hochsommer Argentiniens, das dürfte es öfters geben ;).
    Anschließend wollten wir noch ins historische Zentrum laufen, da passierte es mitten am Weg: allsamt wurden wir von Taubendurchfall erwischt 🙈.. Das Drama des Tages aka der argentinische Willkommensgruß? Zusammen mit der Hilfe einer Einheimischen versuchen wir los zu werden was ging, nichtsdestotrotz war die daraufhin schnell im Hotel folgende Dusche die Nötigste seit Langem 😅.. Freu ich mich auf den Tag, an dem ich über diese Geschichte lachen kann 🙆‍♀️
    Read more

  • Day19

    Santos Manjares

    January 19, 2017 in Argentina ⋅ ⛅ 30 °C

    Bestes argentinisches Bife Chorizo (Rumpsteak) zum Frühstück/Mittag gehabt. Wir schwärmen immer noch. Besser gehts nicht! Jann, du solltest hier mal vorbeifahren.

    Davids Beilage: Kürbisstampf (Hammer!)
    Julias Beilage: Rucola mit geriebenem Parmesan (auch geil)

    Währenddessen und danach waren wir glücklich wie zwei Kiddies unterm Weihnachtsbaum.
    Read more

  • Day57

    Buenos Aires

    January 12, 2018 in Argentina ⋅ 🌙 24 °C

    Literally translates to the city of "good airs". Probably the cleanest city and most developed city we've been to. The people dress quite upmarket and there are no stray dogs roaming the place. Very wide roads (up to 14 lanes) reminiscent of New York etc.

    Spent yesterday walking around. There was a protest on outside govt house (some union movement striking). Every second park here is a memorial to the Falklands (Malvinas, sorry). Also found an old frigate you can walk around for about $1 NZD. Pics all attached.

    Other than that, not much to say. Just another big city really.

    Pics: (1) A tank at the Ministry of Defence; (2) The strike; (3) A gun aimed right at Oracle's headquarters; (4) Torpedo; (5) A statute; (6) 14 lane road - still able to jay-walk it.
    Read more

    Denny Viatos

    Has the temperature dropped or is it still unbearably hot?

    1/13/18Reply
    Dimitra Pantazis

    I did some googling and discovered that Nearly 200 phantom workers at Argentina's parliament have been caught in a crackdown on employees who only show up sporadically for their jobs, it has been reported. According to La Nación newspaper, the Argentine Congress implemented a new attendance control system for employees two months ago, and it has already caught 190 who had not shown up for long periods without a good explanation. Authorities have begun proceedings to remove 160 of them from their positions, while 30 others decided to resign when confronted with evidence of their absenteeism, La Nación said. Known as "gnocchi" or "noqui" in Argentina - after the popular dumpling dish that is traditionally served on the 29th of each month - it is a nickname given to state employees who do not perform real work, and only go to their official workplace once a month to claim their salary cheque. With the new system in place, La Nación notes that "the corridors of the legislature are flooded with employees, the nearby cafes are crowded and old faces that were not seen in the area for a long time can be seen". The new biometric system requires employees to sign in with their fingerprint every day if they want to draw a salary, La Noticia1 reports. Of the 160 staff under investigation from the payroll of 16,500 persons, 83 had missed at least 10 days in a row at work without being able to justify themselves.

    1/16/18Reply
    Dimitra Pantazis

    Sorry, I wanted to edit the above but my fingers slipped... I also discovered that the government are reorganising the country's pension system and that also is causing protests... so between the crackdown on phantom workers and restricting entitlements to pensions, it seems the Argentinians have lots to protest about.

    1/16/18Reply
     

You might also know this place by the following names:

Plaza San Martín, Plaza San Martin