Australia
Carnarvon

Here you’ll find travel reports about Carnarvon. Discover travel destinations in Australia of travelers writing a travel blog on FindPenguins.

28 travelers at this place:

  • Day15

    Challenge today?

    Yesterday in Australia

    Nach 2 Nächten im wunderschönen Nationalpark Perron, sind wir wieder zurück in der Zivilisation. Komisch wieder mit dem Auto auf dem Asphalt zu fahren, keine Sandpiste mehr unter den Rädern zu spüren. Man benötigt auch wieder Geld, die Kreditkarte, hat aber dafür Internet, Supermärkte etc. Bis jetzt hatte jeder Tag eine Challenge. Heute wird es wohl eher ruhig, wir erwarten keine Herausforderung und lassen uns in Carnarvon auf einem Campingplatz nieder. Wir fragen uns, weshalb hier alle Häuser einen hohen Zaun haben? Die Leute fragen uns, ob wir wirklich zelten wollen, so ganz alleine? Und uns fällt auf, dass es hier nur Camper gibt. Hochverdächtig....das Ganze wird sehr unheimlich als es eindunkelt, plötzlich ist kein Mensch mehr zu sehen, und wir beschliessen sicherheitshalber in einem Motel zu übernachten. Also zusammenpacken und auf die Suche, gar nicht einfach, wir haben unsere tägliche Challenge, es hat nicht viele Möglichkeiten. Wir haben Glück. Der Portier meint beim Einchecken: Zelten? Viel zu gefährlich, das könnt ihr vergessen.😳 die Kriminalität ist hier besonders hoch! Wir sind sehr froh über unseren Entscheid!Read more

  • Day23

    Thomas im Paradies!

    October 8, 2017 in Australia

    Nina findets auch ganz nett.

    Steak, Steak, Steak - würde es nach Thomas gehen. Nina sorgt mit ihrem Gemüse für die Vitamine. 😄

  • Day251

    Carnarvon

    June 16 in Australia

    Bei der Fahrt in den Ort "Carnarvon Shire" fühlten wir uns so ein bisschen an Shepparton und unsere Fruitpicking-Zeiten erinnert. Eine Plantage nach der anderen und an jeder Straßenecke wurde Obst und Gemüse zum Verkauf angeboten. Ähnlich auch auf unserem Campingplatz. Als ich beim Einchecken fragte, was für Obst hier überwiegend angebaut wird (da wir die Bananenstauden anders kannten - es waren trotzdem Bananen), wollte auch der nette Mann hinterm Tresen uns gleich Tomaten und anderes Gemüse andrehen. Er fragte uns dann noch ob wir Richtung Süden oder Norden fahren und als wir erklärten, dass wir auf dem Weg nach Perth seien, meinte er, wir sollten am nächsten Morgen auf jeden Fall noch was bei ihm kaufen, als wäre das unsere letzte Chance jemals wieder Obst oder Gemüse zu Gesicht zu bekommen :D
    Auf dem Weg hierher kamen wir am Morgen noch am 'Minilya Bridge Roadhouse' vorbei. Hier liefen zwei Ziegen zwischen den Tanksäulen umher und immer wenn jemand sichtbar Essen in der Hand hielt, umzingelten sie diesen - fast wie im Streichelzoo. ^^ Auch auf den Straßen sind seit Exmouth kaum noch Rinder, dafür aber jede Menge Ziegen und Schafe zu sehen. Diese sind natürlich auch nicht eingezäunt, weshalb man trotz der öden Fahrten durch das Nirgendwo immer aufmerksam sein muss. Man weiß ja nie, wann doch einmal wieder eine Herde in Straßennähe weidet. ^^
    Read more

  • Day17

    Carnarvon

    May 24, 2017 in Australia

    Enjoyed our time in Carnarvon-we were spoilt by bananas and tropical fruits all grown with water from the Gascoyne River. We also enjoyed our dinners of scallops,crab and prawns all from a local fishery.
    Interesting attractions we visited were the One Mile Jetty-and the fantastic ice cream from a cafe there,The Shearing Hall of Fame ( see pic of how the shearers relax after a hard day !!!)and a visit to the Carnarvon Space and Technology museum. We learned how Carnarvon played an important role in support of NASA'S Gemini, Apollo and Skylab missions. It was the last station to communicate with the capsules leaving the earth orbit, and the last to make contact before splashing in the Pacific Ocean. We were able to enjoy the experience of sitting in a capsule simulator and listening to the actual countdown and blast off of Apollo 11 on its mission to land on the moon. We saw footage of what the astronauts on board saw and how they viewed our beautiful earth as they took off.
    Buzz Aldrin, from the Apollo 11 mission , followed Neil Armstrong was the second person to walk on the moon .He visited Carnarvon in 2012 and his hand prints are set in concrete for you to see and touch.
    Tomorrow we are off to the Coral coast and a much anticipated visit to Ningaloo reef - hoping the ocean temperature improves for a snorkel !
    Read more

  • Day16

    Denham

    May 23, 2017 in Australia

    This is Australia's westernmost town close to Steep Point our most westerly point near the 26th Parallel .
    Near Denham we passed Shell Beach , which is made of densely compacted cockleshells giving it a unique white appearance near . Set up camp then went to Eagle Bluff - Cliff top views where we spotted Manta rays. Bluffed by the weather so no sunset but wind and rain !!
    Just off the coast is Dirk Hartog Island . On 25th October 1616, Dirk Hartog, the captain of a Dutch trading ship, set foot on Australian soil, and was the first recorded white man to do so.
    On the way to Monkey Mia (Mia is aboriginal for home) saw Peron Station woodshed , very old & not in use . Saw dolphin feeding then went on a catamaran cruise. Saw turtles , dugongs and sea snakes . Waters quite shallow with vast areas of sea grass , Dugongs eat about 70 kg a day.
    Finished day with biscuits , cheese and a bottle of wine as we watched the sunset.
    Read more

  • Day78

    Carnarvon as a township gained prominence in the sixties and it has an interesting history. The tracking station was a vital cog for the Apollo space missions, culminating with the 1969 Apollo 11 mission which captured the attention of the whole world. It was only one small step for us to redirect our itinerary and drop in to the space centre - the satellite dish dominates the skyline so it's kind of difficult to miss.

    The memories certainly come flooding back as we revisit that moment in time, courtesy of the television broadcast of that historic day which was beamed around the world. There was much to see and do over the two hours we spent there, including experiencing the confines of a simulated Mercury space capsule. Enclosed in such a small space you are taken through the 7 minute launch sequence. On this occasion the vibration special effects were faulty so I guess we failed to launch and maybe just as well. We did have fun in the kids section, playing old school space invaders and having a go at other cool stuff like the "how steady is your hand electric wire " game. 😀👾
    Read more

  • Day16

    Emu bei Kilometer 3000

    November 15, 2015 in Australia

    Wir verlassen die Halbinsel auf dem selben einsamen Weg wie wir gekommen sind - über die einzige Straße hinauf und hinunter. Wir sind schon vor 9 Uhr unterwegs und die Temperaturen sind noch super zum Reisen ... vor allem im klimatisierten Auto. Aber auf halbem Weg der ca. 160km langen Straße zurück auf den festen Kontinent kommen uns doch tatsächlich 2 Radfahrer entgegen - ausgestattet mit Fliegenschutz vorm Gesicht, Hänger mit allem Nötigen und unglaublich viel Durchhaltevermögen!! Keine Ahnung wo die beiden herkamen - dort ist weit und breit Nichts!!! Aber davon dafür unglaublich viel!!!
    Der North West Coastal Highway bringt uns heute ein ganzes Stück weiter nordwärts bis Carnavon. Hier haben wir auch endlich wieder eine Verbindung zur großen weiten Welt der Informationen und der Kommunikation. Endlich gehen die Blogs online - und was viel wichtiger ist: es gibt wieder einen Woolworth und das bedeutet, dass die Flasche Wasser nur noch 70cent kostet und nicht mehr 4,75$ wie in Monkey Mia, wo man es tatsächlich dennoch kaufen müsste. So unglaublich viel Wasser wie in den letzten Tagen haben wir wohl schon lange nicht mehr konsumiert! Aber der Campingplatz bot überall die Möglichkeit Trinkwasser am Hahn aufzufüllen. Wenn das auch nicht besonders lecker war - wahrscheinlich wäre ansonsten die Urlaubskasse geplündert 😂
    Na ja, am heutigen Rastplatz in Carnavon genießen wir angenehme Temeraturen von 25Grad - abends halb 7!!! - und weder Mücken noch Fliegen. Erholend!
    Nach einer ausgiebigen Einkaufsrunde fahren wir 50km zurück ins Landesinnere und besuchen noch einen Rocky Pool. Das ist ein Süßwasser-Pool mitten in einer Felsformation umgeben von brütender Sonne und rotem Sand... natürlich nur über eine DirtRoad erreichbar! Die Herren der Schöpfung nehmen ein Bad und dann fahren wir zurück zur Küste. Dort wird der campingplatzeigene Pool nochmal beehrt😉
    Ach so... Und dann noch die Information, wie der heutige Titel zustande kommt: nicht weit entfernt von unserer Begegnung mit den Radfahrern zeigt der Tacho Kilometer 3000 unserer Reise!! Und kurz danach läuft uns direkt vor dem Auto ein ausgewachsenes Emu über den Weg. Das ist selbst für uns eine Prämiere! Etwas später am Tag können wir noch einer kompletten Emu-Familie mit 8 Jungen beim Kreuzen der Straße zusehen! Bald haben wir alle australischen Tiere komplett - im Wildlife!
    Read more

You might also know this place by the following names:

Carnarvon, קרנרבון, CVQ, Карнарвон

Join us:

FindPenguins for iOS FindPenguins for Android

Sign up now