Australia
Gympie Regional Council

Discover travel destinations of travelers writing a travel journal on FindPenguins.

Top 10 Travel Destinations Gympie Regional Council

Show all

286 travelers at this place

  • Day30

    Barnacles Dolphin Centre and Cafe

    November 10, 2019 in Australia ⋅ ☀️ 21 °C

    Everyone is lucky that there’s a limit to the number of photos and videos that can be posted per “footprint”. Not quite swimming with dolphins that’s on my bucket list, but a close second.

    The story is that in the 1950s an injured male dolphin came to the area and the local fishermen helped get him better and fed him fish. He continued to return to be fed and then started bringing his mates along, got married so bought his wife and her sister along, had some kids and so it goes on. The whole thing is very strictly managed. No one, not even the volunteers who run the event, touch the dolphins. It’s illegal to feed dolphins in Queensland without a permit, they have a permit. Apparently it’s also illegal to swim with dolphins, not sure how you police that.

    Anyway, maybe 100 people turned up very early - we arrived at 06:45. In groups, everyone who wanted to go into the water and watch the dolphins could do so; this took from 7 until 8. Then, in a very orderly manner those who had bought tickets to feed the dolphins could do so.

    The group of dolphins consisted of the alpha male, two females, each with an 18 month old male calf, plus two other males. The best entertainment came from the two calves who were “teenagers” and just did their own thing.

    The whole event was located at a cafe that did exceptionally good cooked breakfasts. Not quite a full English, but very good. A rasher of bacon is anything from 12 - 24 inches long here, so you don’t need many rashers to be full.

    Strolled back to camp to pack up. The plan is to drive to Rainbow Beach to look at a dive on Wolf Rock that is supposed to be great for Grey Nurse Sharks and Manta Rays plus other stuff.
    Read more

  • Day162

    Inskip Point et Rainbow beach

    February 5 in Australia ⋅ 🌧 24 °C

    Dans la série pas de chance, je nomme le couple de voyageurs !

    Après ces belles journées ensoleillées (où nous obtenons une amende de 66$ pour stationnement plus long que la limite autorisée, 3h au lieu de 2h ^^), nous montons encore un peu pour aller à Inskip Point, près de Rainbow Beach.

    Nous profitons de la 1ere journée pour aller sur Carlo Sandblow (la dune du pilât du coin !) et profiter de la plage. 🤩
    C'est là que, l'eau jusqu'aux genoux, Thibault croise... Un requin 😱 vraiment pas fier...
    Puis, 2 minutes après, nous voyons passer une raie juste devant nous !

    Le lendemain matin, sport sur la plage 💪

    Ensuite, le temps se gâte : nuages l'après midi et grosse pluie le soir.
    Tellement grosse que nous prenons peur (campground sur le sable, notre van n'est pas un 4x4), nous décidons donc de choisir un emplacement plus "safe" mais restons embourbé au milieu de nulle part ^^
    Merci au cow boy qui nous a tracté avec son 4x4 dans la nuit, sous la tempête !

    Ah oui on oubliait, dans l'après midi nous avons appris ce qu'était un "no show" : frais de non présentation sur un vol, 200€ chacun pour la compagnie aérienne 🤑 avec possible annulation des vols suivants (soit les 3/4 de nos billets TDM ^^) !

    Nous avons passé une douce nuit 👌

    #laroutournevatourner
    Read more

  • Day18

    Rainbow Beach

    February 15 in Australia ⋅ ☀️ 29 °C

    Am Samstag kam ich pünktlich in Rainbow Beach an. Der Hauptgrund, warum ich herkam, war eine zweitägige Tour zur Fraser Island - einer Sandinsel. Hierzu werde ich morgen nochmal gesondert berichten.
    Am Samstag verbrachte ich den Nachmittag jedenfalls damit ein bisschen durch den superkleinen Ort zu spazieren um am Ende natürlich... genau - am Strand zu liegen. 😍
    Abends lernte ich dann im Hostel einen Gasherd per Streichholz zu entzünden und tauschte mich später mit meinen drei deutschen Zimmergenossinnen aus. Obwohl, es war mehr ein Anhören der Sorgen von Girlis, die knapp 10 Jahre jünger waren als ich (man, bin ich alt 😱).

    Sonntagmorgen ging es dann früh morgens los zur Tour.

    Heute Abend (Montag) wurde ich dann gegen 17 Uhr wieder in Rainbow Beach rausgelassen. Da die Rückkehr der Tour zu spät war um noch einen Bus zu meinem nächsten Stop zu nehmen, habe ich noch eine Übernachtung hier. Und für diese Übernachtung habe ich mir ein Einzelzimmer in einem Motel gegönnt. Das heißt, ich habe heute ein Mini-Appartment mit eigener Küchenzeile, Klimaanlage, Terrasse, Fernehen mit Netflix, einem Doppelbett und vor allem einem eigenen Bad 🙏🏻
    Da mich der Ort mit Regenschauern empfing, konnte ich also ganz ungeniert und ausgiebig duschen (mit Frottee-Handtuch und richtig trocknen hinterher☝🏻💪🏻), einkaufen und eine Pizza vom Pizzabäcker nebenan in meinem kleinen Heim genießen. Nebenbei lief Dirty Dancing und ich fühlte mich ein bisschen königlich😄
    Jetzt werde ich gleich ganz bestimmt ganz tief und fest schlafen & morgen geht es dann weiter zum Airlie Beach.
    Read more

  • Day144

    T3 - Fraser Island

    March 13, 2019 in Australia ⋅ ☀️ 32 °C

    ▪️Die 2. Nacht war besser, man gewöhnt sich an den harten Untergrund :P
    ▪️Sind bei unserem Teamanführer Joe im Auto mitgefahren, dort saßen wir uns gegenüber und durften nicht fahren
    ▪️Die Gruppe, die vorher bei ihm mit fuhr, ist nun in unserem Auto und kann endlich auch Mal hinterm Steuer sitzen und über den Strand heizen - ja wir sind sozial :D
    ▪️Sind 40min bei 30°C im Schatten zum Lake Wabby durch einen Wald und eine kleine Wüste gelaufen
    ▪️Der Weg war echt cool, aber der See war nichts, ganz klein, grün und roch nach Aquarium 😅
    ▪️Highlight war, dass dort Knabberfische drin schwammen, somit hatten wir gratis Wellness :D
    ▪️Anschließend aßen wir, wie soll es auch anders sein, Wraps zum Mittag :P
    ▪️Dann ging es schon zur Fähre und zurück nach Rainbow Beach
    ▪️Haben wieder im "Rainbow Beach Holiday Village" eingecheckt und stehen sogar auf dem selben Campingplatz

    💡 Zusammengefasst war die Tour der Wahnsinn! Selber Four Weel Drive (4WD) Tracks zufahren und zu erfahren wie es richtig geht. 3 Tage hatten wir kein Empfang, aber dafür eine Menge Spaß und viele Eindrücke.
    Read more

  • Day36

    Rainbow Beach/Agnes Water, 17./18.06.19

    June 17, 2019 in Australia ⋅ 🌙 16 °C

    Zurück von Fraser Island waren wir schon am frühen Nachmittag. Während die meisten anderen aus unserer Gruppe nach den drei vollgepacktenTagen erst mal entspannen wollten, haben Linda und ich nur schnell unsere sandigen Rucksäcke abgestellt, haben uns ein Bodyboard und eine Karte von der Gegend um Rainbow Beach geschnappt und sind damit zum nahegelegenen Great Sandy Nationalpark gelaufen (natürlich barfuß, wie auf Fraser Island gelernt!). Schließlich hatten wir nur noch diesen einen Nachmittag Zeit, die Gegend zu erkunden.
    Die Stadt Rainbow Beach an sich ist recht klein. Dafür gibt es hier den tollen bunten Sandstrand und vor allem den Nationalpark mit einem großen, miniwüsten-ähnlichen Sandblow mitsamt einer ziemlich steilen Sanddüne, die Linda und ich mit unseren mitgeschleppten Bodyboard heruntergerutsch sind. (Linda hat dabei sogar einen coolen Stunt eingebaut - siehe Video).
    Da das Sandblow recht hochgelegen war und man einen tollen Ausblick auf die Umgebung hatte, hat sich am Rande des Sandblows kurz darauf eine ganze Menschentraube angesammelt, um hier den Sonnenuntergang zu erleben. Dieser war auch wirklich sehenswert! Als die tolle rötliche Färbung des Himmels langsam verblasste und wir uns schließlich davon abgewendet haben, war in entgegengesetzter Richtung mittlerweile der Vollmond an einem violett-gefärbten Himmel aufgegangen, was mindestens genauso beeindruckend ausgesehen hat.
    Zurück im Hostel haben Linda und ich dann einen Kuchen für meinen 19. Geburtstag am nächsten Tag gebacken. Dieser war auch nach vier Stunden in dem Miniofen des Hostels noch nicht ganz durch, hat aber seinen Zweck definitiv erfüllt: Um Mitternacht kam Linda singend mit dem Kuchen mitsamt einer aus Kerzen geformten 19 darauf aus der Küche gelaufen, der trotz der beschränkten Mittel sehr lecker war und den wir dann zusammen mit einem chinesichen Mann, der als Einziger im Hostel noch auf war, gegessen haben.
    Am nächsten Morgen haben Linda und ich zur Feier des Tages am Strand gefrühstückt. Das war auf jeden Fall ein toller Start in den Tag! Die nächsten sechs Stunden haben wir dann im Bus verbracht - erst am Abend haben wir die kleine Stadt Agnes Water erreicht, die auch als '1770' bekannt ist, weil James Cook in diesem Jahr hier geankert und an Land gegangen ist.
    Dieser Name hat auf jeden Fall sehr gut gepasst! Als wir etwas später das 'Stadtzentrum', das aus einigen wenigen Geschäften und einem Supermarkt besteht, erreicht haben, war hier fast alles, auch Restaurants geschlossen, zudem war überhaupt niemand mehr unterwegs. Wie haben uns wie in einer Geisterstadt gefühlt.
    Den einzigen Menschen, den wir hier angetroffen haben, war Sam, den ich auf dem Pferdepaddock bei Jill kennengelernt hatte und mit dem wir uns hier verabredet haben, weil er zufällig zur gleichen Zeit gerade auf der Durchreise in Agnes Water war. Eigentlich wollten wir zusammen essen gehen, was sich allerdings als sehr schwierig herausgestellt hat.
    Wir haben nur ein einziges (überteuertes) Restaurant gefunden, das bis auf eine Speise von der Speisekarte -vegetarische Gnoccis- nichts mehr vorrätig hatte. Da auch mittlerweile der kleine Supermarkt geschlossen hatte, haben wir drei uns letztendlich für die Gnoccis entschieden.
    Nach dem Essen haben wir noch einen kleinen Spaziergang am Strand gemacht, an den Linda und ich nachdem wir uns von Sam verabschiedet haben, zurückgekehrt sind, um dort noch unter funkelndem Sternenhimmel auf meinen Geburtstag anzustoßen.
    Insgesamt war es auf jeden Fall ein mal etwas anderer Geburtstag - ein 'Backpackergeburtstag -, was aber auch schön war. Schließlich konnte ich über mein Handy trotzdem den ganzen Tag Glückwünsche von Freunden und Familie empfangen und Linda war bei mir, die dafür gesorgt hat, dass ich einen tollen Geburtstag hatte.
    Read more

  • Day145

    Rainbow Beach

    March 14, 2019 in Australia ⋅ ☀️ 30 °C

    ▪️Unseren letzten Tag am Rainbow Beach haben wir ruhig angehen lassen
    ▪️Am Morgen verabschiedeten wir uns von Daniel, der nun wieder nach Melbourne reisen möchte
    ▪️Während unsere Wäsche in der Waschmaschine war, probierten wir Marlenes Tauchermaske im Pool aus und machten GoPro Videos :P
    ▪️Wir waren eigentlich den ganzen Vormittag in Pool 😁
    ▪️Waren zum Sonnenuntergang am Strand und haben ihn bei einem Bier genossen
    ▪️Haben einen neuen Daniel kennengelernt, mit ihm und seinem Kumpel spielten wir Abends noch Karten
    Read more

  • Day26

    Delphine Besichtigung

    December 29, 2019 in Australia ⋅ ⛅ 24 °C

    Heute sind wir extra früh aufgestanden um die so gelobten Delphine in Tin Can Bay zu besichtigen🤪.
    Bei der abfahrt vom Campingplatz sahen wir aber zuerst unsere 1 🦘🦘🦘 in freier Natur👍💯.
    In Tin can Bay angekommen, warteten bereits eine Schlange von🚶‍♂️🚶‍♂️🚶‍♂️🚶‍♀️🚶‍♀️ vor der Kasse.
    Wir sind dann an den Bootseilass gegangen um diese🐬 zu sehen🤔, habe aber dabei bemerkt, dass das nicht unser Ding ist😳🙈
    Da lagen 2 Delphine melankolisch am Strand in der Hoffnung was zu Essen zu bekommen herum, und x Menschen am Ufer standen dort in voller Erwartung.
    Meiner Meinung nach wurden diese🐬 abgefertigt als Turiatrktion, welche nur wegen dem bevorstehenden Fütterung da waren.
    1er hat sich nicht an diese Abmachung gehalten und ist zu uns in die Nähe gekommen, darauf hin hat der Speaker gemeint, dass wir uns dort nicht aufhalten dürfen, denn an sonsten uns eine Busse von $ 4454.- drohe. Somit habe sich dort alle dort entfernt🙈🙈😂😂.
    Da wir ja vor Jahren mit 🐬🐬 gearbeitet haben, brauchten wir das nicht zu unterstützen👍🤯
    Read more

  • Day121

    Off to Fraser Island

    October 21, 2019 in Australia ⋅ ⛅ 20 °C

    🇦🇺
    After the time in Noosa we took off to Rainbow Beach. We arrived in the evening and headed straight to bed, tomorrow is going to be a very early day starting with a safety briefing for Fraser Island. We can’t wait! Heads up: We will have no reception, so we will give you updates when we get back. See you in 3 days ♥️

    🇩🇪
    Nachdem wir einen weiteren Tag in Noosa verbracht haben, ging es mit dem Bus nach Rainbow Beach für unsere Fraser Island Tour. Wir kamen spät am Hostel an und packten nur noch unsere Daypacks für die nächsten drei Tage, bevor es ins Bettchen ging. Früh heute startete der Tag mit einer Sicherheitseinführung für Fraser. Wir können es kaum abwarten! Kleine Info: wir werden dort keine Netzabdeckung haben und erst in drei Tagen ein paar Beiträge hochladen. Bis in drei Tagen ♥️
    Read more

  • Day33

    Noosa/Rainbow Beach, 14.06.2019

    June 14, 2019 in Australia ⋅ ☀️ 23 °C

    Einen Vormittag hatten wir noch Zeit, die Gegend um Noosa zu erkunden, bevor wir schon wieder weitergereist sind. Diesen haben wir genutzt, um eine kleine Wanderung im nahegelegenen Noosa Nationalpark zu unternehmen.
    Direkt hinter unserem Hostel startete der Nationalpark. Hier haben wir uns für einen Weg zur Alexandria Bay und weiter zum Sunshine Beach entschieden, die sich beide als wunderschöne Strände herausgestellt haben. Obwohl wir strahlenden Sonnenschein und sehr warmes Wetter hatten, war hier nicht viel los. Umso besser haben uns der Eukalyptuswald und die tolle Strände des Nationalparks gefallen.
    Gegen Mittag haben wir dann unseren nächsten Bus nach Rainbow Beach genommen. Weniger die Stadt selbst - sie ist winzig -, sondern zum Einen der gleichnamige Strand, der seinen Namen aufgrund seines bunten Sandes verdient hat und zum Anderen die günstigen Lage zu Fraser Island machen diesen Ort zu einem berühmten Urlaubsziel.
    Fraser Island ist die größte Sandinsel der Welt, die Linda und ich die nächsten Tage zusammen mit einer Backpacker-Tour erkunden wollten. Dafür hatten wir am selben Abend noch ein Infotreffen, bei dem wir alle möglichen (Sicherheits-)Hinweise bekommen und schonmal unsere Truppe, mit der wir die nächsten tage zusammen reisen werden, bei einem Grillabend kennenlernen konnten. Danach haben wir nur noch gepackt, jetzt sind wir bereit für ein neues Abenteuer!
    Read more

  • Day17

    Surfplausch & Rainbow Beach

    March 19 in Australia ⋅ 🌙 21 °C

    Hüt morge am 9.30 isch üsi ersti Surflektion losgange. Z'vierte hemmer üs denn mitem Surflehrer id Wälle gwagt. Nach de eint oder andere Bruchlandig hends denn irgenwenn all vo üs wenigstens zwüschedure gschafft ufem Brätt z'sta, was nämlich garned so eifach isch wies usgsed! 🏄🏼‍♀️
    Grad nachem Surfe ischs direkt witergange für üs richtig Rainbow Beach, wo mier trotz Fählplanig pünktlich für üsi Vorinformation für Fraser Island itroffe sind. Churz druf simmer denn doch au msl öpis go ässe und wie chönmts au anders si, es hed wieder mal Pizza gä 🍕
    Read more

You might also know this place by the following names:

Gympie Regional Council

Join us:

FindPenguins for iOSFindPenguins for Android

Sign up now