Australia
Sunshine Coast

Here you’ll find travel reports about Sunshine Coast. Discover travel destinations in Australia of travelers writing a travel blog on FindPenguins.

507 travelers at this place:

  • Day5

    Mother's Day

    May 12 in Australia ⋅ 🌬 20 °C

    We had a great day - a Mother's Day lunch and gathering. We started the day with a special breakfast from Miles - waffles, fruit - strawberries, kiwifruit and raspberries - and cream too. We gave Mum a bunch of flowers. Before everyone arrived we visited Nathan & Caroline's new flat, which is just around the corner on a canal. Then we visited the new house that Meghan & Dominic have just moved too.
    For lunch we had all of the above and Caroline's parents. We have a big lunch - roast, vegies etc.

    It was great to see them all and catch up.
    Tomorrow we leave for Noosaville, but before that we need to pick up Mark & Penny at the Brisbane airport.
    Read more

  • Day3

    For a walk

    May 10 in Australia ⋅ ⛅ 23 °C

    Friday we left early for a walk. Lynne and Libby walked from home to the meeting place - the rest of us drove. We stopped for morning tea near the breakwater south of Mooloolaba. The sea was flat. Mum walked from the car to the picnic table. Then Miles, Robyn and I walked home - it was a fair hike in the heat so into the pool to cool off. The water was freezing cold. After lunch the four of us went to the movies - The Chaperone.Read more

  • Day131

    Sunshine Coast

    January 9 in Australia ⋅ 🌧 26 °C

    Die nächsten aber auch die letzten paar Tage in Australien verbringe ich an der Sunshine Coast in Noosa. Dort werde ich mein Australien-Abenteuer ausklingen lassen, in Erinnerungen schwelgen und ein paar Runden Golf spielen.... ☀️😌⛱🏌️‍♂️
    Am Montag geht es dann für 3 Tage nach Singapur und zum Schluss bis ende Januar nach Südafrika.Read more

  • Day52

    Noosa

    March 5 in Australia ⋅ ⛅ 26 °C

    Tag 51-55: Von Mooloolaba aus ging es zum wundervollen Ort Noosa, welcher ebenfalls an der Sunshine Coast liegt. Noosa ist ein super schöner, kleiner Ort mit vielen süßen Läden und Cafés. Besonders die Eisdiele "Massimo's" hat es uns angetan, denn dort wird das Eis seit 1995 hinten im Laden laufend frisch zubereitet. Und das hat man geschmeckt...
    Bei einer Wanderung durch den Noosa National Park kamen wir aus dem Staunen nicht mehr raus. Der Weg den wir uns ausgesucht haben, ging an der Küste entlang mit einigen tollen Aussichten und kleinen Buchten. Es war unglaublich schön, wie im Paradies.
    Read more

  • Day50

    Sunshine Coast

    March 3 in Australia ⋅ ⛅ 26 °C

    Tag 48-51: Auf unserem Weg von Brisbane zur Sunshine Coast haben wir einen Zwischenstopp in den Glass House Mountains gemacht. Dort haben wir zuerst einen Aussichtspunkt besucht von wo aus wir einen beeindrucken Blick auf die umliegende Landschaft hatten. Besser wurde der Ausblick jedoch noch nach dem anstrengenden Aufstieg auf den Mount Ngungun. Diese wunderschöne Sicht war auf jeden Fall jede Anstrengung wert.
    Angekommen an der Sunshine Coast, haben wir die Orte Mooloolaba und Alexandra Heads erkundet und die tollen Strände genossen. Auch die immer mal wieder aufkommenden Regenschauer konnten unsere Stimmung nicht trüben.
    Read more

  • Day97

    Christmas Day the Aussie Way

    December 25, 2018 in Australia ⋅ ☀️ 25 °C

    Merry Christmas from Nooosa (besser spät als nie) ;)

    Wir hatten einen tollen ersten Weihnachtstag mit 30 Grad, Sonne pur und blauem Himmel.
    Noch vor dem Frühstück haben wir an der Bescherung meiner Family teilgenommen... Njaja, Jedenfalls zum Teil. Mami wollte mich wohl nicht wecken. In Deutschland war es auf jeden Fall noch Heiligabend, Anabelle spielte mit Ihrem neuen Puppenhaus und Swen und Alex puzzelten Anabelle‘s Hennes zusammen...
    Als es in Deutschland zu Bette, oder ins Steinis ging, gab es bei uns ein Frühstück wie bei Königen. Jan machte seine 400 Gramm Bacon und ich kümmerte mich um die Avocado und Obst. Anschließend genossen wir den Pool, ein Glas Wein und die brütende Hitze. Jan musste sogar irgendwann rein gehen, weil es ihm zu heiss wurde...

    Zum Abendessen gab es dann was typisch Australisches - Scampi’s :) Anscheinend isst man hier scampis an Weihnachten und trinkt viel, mehr haben wir nicht über australische Weihnachtstraditionen herausfinden können. Aber wir haben es nachgemacht und das mit Erfolg. Bei uns gab es Scampis, gegrillter Feta, gefüllte Pilze, Maiskolben, gegrillte Pastinaken und Salat.... Also Allerhand Köstlichkeiten begleitet von einem pretty Wine ;)

    Wir hatten definitiv einen tollen Weihnachtstag, auch wenn es nicht so schön wie zuhause war... Aber wäre ja auch schlimm, wenn es so wäre ;)
    Weihnachten ist halt nirgendwo wie Zuhause... Hab Euch vermisst!
    Read more

  • Day137

    Sunshine Coast

    March 7 in Australia ⋅ ⛅ 22 °C

    ▪️Haben heute einen chillimilli Strandtag gemacht
    ▪️Waren ganz alleine und hatten unseren privaten Rettungsschwimmer, der auf uns am Strand achtgeben hat :)
    ▪️Habe mein Surfboard endlich ausprobiert, aber die Strömung war zu stark, um überhaupt richtig ins Wasser zukommen
    ▪️Wir wurden regelrecht umgeworfen von den riesigen Wellen
    ▪️Das Wetter war der Wahnsinn sonnig und super warm, aber zum Abend hat es leider wieder heftig angefangen zu regnen
    ▪️Genau dann wenn wir nicht mehr im Hostel sind, regnet es wieder - was soll das 🙈
    ▪️Daniels Zelt lag in einer Pfütze, somit war es völlig durchtränkt mit Wasser
    ▪️Müssen die Nacht zu dritt im Auto schlafen, das wird so warm, eng und stickig 😅
    Read more

  • Day138

    Noosa

    March 8 in Australia ⋅ ⛅ 28 °C

    ▪️30min von der Sunshine Coast entfernt liegt das wunderschöne Noosa
    ▪️Haben den Couscous Salat von gestern im Pinaroo Park zum Mittag gegessen
    ▪️Mussten unsere Fraser Island Tour für Montag per Telefon bestätigen, aber hatten die falsche Telefonnummer bzw. hatte das Dingos Adventure Büro Telefonprobleme
    ▪️Wera Miro, die bei "Time to Backpack" arbeitet und uns die Touren-Angebote gemacht hat, konnte es zum Glück klären und unserer Fraser Island Tour steht nun nichts mehr im Wege :D
    ▪️Sind zum Laguna Lookout im Noosa National Park gefahren
    ▪️Waren die einzigen dort, konnten somit ganz alleine die Aussicht genießen :)
    ▪️Anschließend sind wir den Coastal Walk zum "Boiling Pot" und "Tea Tree Bay" gelaufen - Paradiesische Strände :D
    ▪️Dabei im Sonnenuntergang tausende Surfer beim Wellenreiten zugeschaut :)

    💡In öffentlichen Bädern/Toiletten hängt oft kein ein Spiegel.
    Read more

  • Day96

    Christmas @Noosa

    December 24, 2018 in Australia ⋅ ☀️ 25 °C

    Merry Merry Christmas 😁
    Und endlich gibt es Bacon zum Frühstück! Ich hab es mir nicht nehmen lassen und 1KG gekauft, soll ja auch für 3 Tage reichen 😂
    Ganz unwirklich haben wir Weihnachten bei 28° am Beach verbracht... noch ist keine Weihnachtsstimmung da, ob die noch kommt 🤨 Schön ist es allemal, viele laufen mit Xmas Mützen rum und Hawaiihemden mit Nikolaus/Xmasmotiv 😂

    Wir lassen es uns vollauf gut gehen!!! Beach, Meer und Vino - läuft!
    Abends geht es in ein schickes Steak Restaurant mit tollem Essen und sehr gutem Roten :) wieder zu Hause angekommen wir dann Phase 10 und Hmmm Achja ein bisschen Wein ausgepackt! Facetime mit Ingas Family ist dann noch ein kleines Highlight- da gibt's Würstchen mit Kartoffelsalat 😋
    Read more

  • Day32

    Noosa, 13.06.2019

    June 13 in Australia ⋅ 🌫 19 °C

    Die kleine Stadt Noosa liegt nicht nur an einem wunderschönen Strand, sondern ist auch berühmt wegen den Noosa Everglades. Es gibt nur zwei Everglades auf der Welt, die einen sind in Florida und die anderen gibt es hier in Noosa. In den Everglades in Florida war ich 2016 schon, welche sich aber ziemlich von den Noosa Everglades unterschieden haben.
    Bei beiden handelt es sich um Flussysteme mit Marschland, umsäumt von hohen Gräsern und Bäumen. Während es in Florida allerdings von Alligatoren wimmelte, gab es in Noosa überhaupt keine.
    Weil also keine Gefahr bestand, gefressen zu werden, haben Linda und ich uns auf eine Kayaktour durch diese Everglades gemacht. Ohne Guide aber mit einer Karte ausgestattet, wurden wir zusammen mit drei anderen Kayakern am Rande eines Sees abgesetzt, durch den wir etwa eine Stunde paddeln sollten, bis wir den Beginn der Everglades erreichen würden.
    Bis Linda und ich den riesigen See in unseren Doppelkayak überquert hatten, spürten wir unsere Arme schon ziemlich. Dann klarte der trübe Himmel allerdings endlich auf und aus dem Nichts tauchten zwei riesige Pelikane, die Bewohner der Noosa Everglades auf und schwammen direkt neben unserem Kayak vorbei. Voller Motivation sind wir nun also in einen Fluss eingebogen, den uns unsere Karte vorgab. Die Landschaft war hier fantastisch: hohe Gummibäume und Gräßer umsäumten den Fluss, die sich zudem im trüben Wasser spiegelten. Man fühlte sich wie in einer anderen Welt.
    Nachdem wir eine Weile lang den Fluss entlang gepaddelt sind, kamen uns zwei der anderen Kayakern entgegen, die uns erzählten, dass es sich bei diesem Fluss um eine Sackgasse handelte. Da unsere Karte aber definitv diesen Weg vorgegeben hatte, sind wir weiter in diese Richtung gefahren. Nach einigen weiteren Minuten sind wir an einer Kreuzung gelandet. Wie unsere Karte es vermeintlich vorgab, sind wir nach rechts abgebogen. Der Fluss wurde hier allerdings immer schmaler und verwinkelter, sodass wir nach dem zweiten Mal Steckenbleiben zu dem Entschluss gekommen sind, dass es sich hierbei nicht um den richtigen Weg handeln konnte und haben stattdessen den linken Weg ausprobiert. Auch hier sind wir nach wenigen Metern in einer Sackgasse geendet, aus der wir rückwärts wieder herauspaddeln mussten. Später haben wir herausgefunden, dass unser Guide uns allen die falsche Karte mitgegeben hatte und auf unserer deshalb die schmale Abweigung nicht eingezeichnet war, die wir hätten nehmen müssen, um in den Noosa River zu gelangen. So haben wir zwar leider nicht allzu viel von den Everglades gesehen, aber immerhin Wege entdeckt, die andere Touristen normalerweise nicht sehen würden.
    Nach der ganzen Paddelei haben Linda und ich schließlich auf einer ausgestorbenen Insel mit einem kleinem Visitor Center im See angehalten, wo wir eine kurze Pause gemacht haben und sind dann zurück zum Treffpunkt gefahren.
    Auf unseren Wunsch hin hat unser Guide uns danach in Noosaville abgesetzt, einem kleinen Ort mit süßen Geschäften direkt am breiten Noosa River. Hier haben wir einen weiteren Pelikan entdeckt und haben uns dann auf den Weg zum Noosa Main Beach gemacht. Unterwegs sind wir an tollen Ferienvillas vorbeigelaufen. Gerade rechtzeitig sind wir zu einem wunderschönen Sonnenuntergang angekommen, der das ganze Meer rot färbte. Auch Noosa ist ein wahres Paradies!
    Read more

You might also know this place by the following names:

Sunshine Coast

Join us:

FindPenguins for iOS FindPenguins for Android

Sign up now