Australia
Noosa

Here you’ll find travel reports about Noosa. Discover travel destinations in Australia of travelers writing a travel blog on FindPenguins.

160 travelers at this place:

  • Day37

    Surfen in Noosa

    December 10, 2017 in Australia

    Ein Besuch in Australien ohne zu surfen geht natürlich nicht 😜 Also habe ich mich auch hier versucht 😁😁😁 Naturtalent, sage ich da nur 😆😆😆
    war super geil, hat Fun gemacht und ich glaube ich hab nen neuen Sport für den Sommer gefunden 😁😁😁 macht schon echt Laune in den Wellen zu surfen 👍👍👍

  • Day28

    Noosa die erste

    July 2, 2017 in Australia

    Heute morgen nach dem Frühstück machten wir uns auf den Weg nach Noosa um im Nationalpark ein paar Stunden umher zu wandern und ein paar tolle spots zu besuchen!
    Da heute nicht nur super Wetter war sondern auch noch Ferien sind und dazu Sonntag war in Noosa die Hölle los und an Parkplatz finden war nicht zu denken. Somit fiel der Nationalparkplan ins Wasser. Weit draußen am Hafen fanden wir dann einen Parkplatz und machten uns wenigstens für eine Runde zum Strand auf. Dort ein bisschen die Sonne genossen und Richtung Einkaufsstraße am Strand entlang. Dann durch die in Noosa bekannte Hastings Street zurück zum Auto gelaufen.
    Nun ging es noch zum Lagoon Lookout und noch zu einem Mangroven boardwalk welcher schnugglige 300 Meter lang war 😬😂
    Wir entschieden uns auf den Weg zur Rest Area zu machen und dort hin noch auf dem Timbeerwah Lookout vorbei zu schauen. Es hat sich gelohnt. Grandiose Aussicht über Noosa und die Nationalparks.
    Als letztes fuhren wir noch unsere 15 Minuten zu der Rest Area und hingen dort Mal wieder unsere Hängematte auf da es sich mit den vorhandenen Bäumen anbot. 👍
    Read more

  • Day73

    Action an der Sunshine Coast

    March 15 in Australia

    Wir haben ein Wellenparadies 🌊 gefunden! Nachdem das Wetter gestern hier so mäßig war, hatten wir heute Glück und die Küste ☀️☀️ trägt ihren Namen zu recht. Zudem war es ein bisschen windig, sodass die Surfer und wir fantastisch hohe und umwerfende (in beiden Bedeutungen) Wellen hat. Unsere Nasennebenhöhlen wurden mal wieder gut durchgespült ✌🏼

  • Day10

    NOOSA HEADS

    March 15, 2017 in Australia

    Gester fuhren wir von Brisbane aus mit unserem Mietauto die Sunshine Coast hinauf bis nach Alexandra Headland, wo wir dann 1 Nacht auf einem Campingplatz in einem Cabin übernachteten 🚘✨ Nach einem kurzen Zwischenstop an einem Strand an der Sunshine Coast, sind wir aber schon in Noosa Heads, ein sehr herziger Ort mit vielen "Lädeli, Restaurants usw. Der Strand ist zu Fuss auch nahe zu erreichen ☀️🌴

  • Day117

    Noosa - Sunshine Coast

    April 26 in Australia

    Heute Morgen bin ich an der Sunshine Coast bei herrlichem Sonnenschein ☀️ aufgewacht.
    Schon früh hab ich mich aufgemacht um so viel Zeit wie möglich in dieser tollen Stadt mit ihren atemberaubenden Stränden zu haben 😊.
    Mein erster Weg hat mich in den Nationalpark in Noosa Heads geführt. Von dort ging’s zu Fuß entlang des Coastal Trails vorbei an wunderschönen Buchten und Stränden, wie der Tea Tree Bay, Granite Bay über das Hells Gate zur Alexandria Bay. In den einzelnen Buchten konnte man immer wieder die Surfer 🏄‍♂️ beim Wellenreiten bewundern. Allein hier hätte ich den ganzen Tag verbringen können.
    Da ich allerdings etwas Zeitdruck hatte bin ich über den Tanglewood Track zurück zum Auto gelaufen. Insgesamt etwa 10 Kilometer 😊.
    Anschließend ging’s zurück ins Stadtzentrum um etwas über die Hastingsstreet zu bummeln, Mittag zu essen und ein riesiges Eis (super lecker 😋) zu vernaschen 😄.
    Am Nachmittag hab ich noch einen ausgiebigen Strandspaziergang entlang des Main Beach bis rein zum Noosa River gemacht. Ich wollte immer weiter laufen um ein letztes Mal dieses tolle Strandfeeling zu genießen.
    Leider musste ich mich gegen 14:30 Uhr aufmachen um zurück nach Brisbane zu kommen 😢.
    Als ich in die Stadt rein fuhr war bereits Rush Hour, sodass es deutlich länger gedauert hat als geplant.
    Am Abend hab ich mich noch mit Chris, einem Einheimischen den ich seit einigen Jahren durch einen Bali Urlaub kenne, getroffen. Er hat mich in ein super leckeres Fischrestaurant ausgeführt, dass noch dazu einen herrlichen Ausblick von der Terrasse aus bot 😍. Außerdem hat er mir noch den Mount Coot-tha Lookout gezeigt. Von hier hätte man einen atemberaubenden Blick über die Stadt.
    Ein wirklich toller Tag zum Abschluss 😊.
    Read more

  • Day29

    Noosa die zweite

    July 3, 2017 in Australia

    Heute wagten wir einen zweiten Versuch in den Nationalpark zu kommen. Doch auch heute waren die gut 25 Parkplätze, was ein Witz für den Andrang an Menschen in Noosa ist, belegt. Wir versuchten unser Glück und fuhren von der anderen Seite heran, von wo keine offiziellen Walking Tracks auf der Map zu sehen waren. Wir fanden jedoch einen Parkplatz und auch ein emergency access der uns in den Park führte.
    Liefen dann erstmal in Richtung Alexandra Bay, über den Strand weiter in Richtung Hell's Gate, Fairy Pool's bus winch cove, wo wir tiefe Schluchten, felswände, Surfer wie auch Schildkröten zu sehen bekamen. Das Wetter war zu dem einfach nur herrlich, strahlend blauer Himmel und ca 24 Grad 👌
    In einer Bucht machten wir eine kleine Vitamin Pause mit Apfel und Mandarine, ehe es an den Rückweg quer durch den Wald ging!
    Sind dann noch an den sunshine beach unser kleines Mittagessen in der Sonne genießen und zurück ans Auto. Waren insgesamt 3 1/2 Stunden unterwegs 👍
    Dann nur noch einkaufen für die nächsten Tage und auf zu unserem nächsten Campingplatz ✌
    Abends gab es selbstgemachte Hackbällchen mit Tomatensoße, Baguette und Käse! 😍
    Read more

  • Day214

    Noosa and Fraser Island

    March 30 in Australia

    Noosa - eine Surferstadt for sure- würde ich behaupten!! Bei echt schwül-heißen tropischen Wetterkonditionen und leider etwas Regen, habe ich den beeindruckenden Coast Walk durch den Noosa Nationalpark gemacht. Während dem Laufen entlang der Küste kann man alle Surfer beobachten und ich muss zugeben, da sind echt ein paar richtig talentierte dabei!! Auch vom Laguna Lookout hat man eine atemberaubende Aussicht auf die ganze Lagune vor Noosa, doch der Weg dorthin ist super anstrengend.
    Auf Fraser Island hatte ich leider auch am ersten Tag schlechtes Wetter und Regen, aber trotzdem war es super schön. Das typische Schiffswrack wurde besichtigt und verschiedene Seen angefahren. Am zweiten Tag der Tour hatten wir etwas mehr Glück und dann war es noch viel paradisischer!! Definitiv ein Ort, an den ich zurück kommen möchte!!
    Read more

  • Day62

    Roadtrip Tag#1

    January 7 in Australia

    📍Sunshine Coast
    📍Mount Coolum
    📍 Noosa Nationalpark: Coastal Pathway
    📌Dolphin Point
    📌Fairy Pools
    Heute waren wir zuerst an einem Strand an der Sunshine Coast, danach sind wir den Mount Coolum hochgegangen. Eigentlich stand dort, dass es zwei Stunden dauert hoch- und runter zu gehen, aber wir waren in einer Stunde schon wieder unten👍🏼😂 Und als wir oben waren ist gerade ein Flugzeug gestartet😱🎉 Da ist nämlich direkt daneben der Sunshine Coast Airport.. Wir konnten also direkt mit anschauen wie es startete👍🏼
    Danach sind wir weiter in den Noosa Nationalpark gefahren und sind dort den Coastal Pathway entlanggegangen, also einfach immer am Meer spaziert👍🏼 Am Dolphin Point haben wir leider keine Delfine gesehen😂 Dafür waren die Fairy Pools mega geil😍 Das waren durch Steine und Felsen vom Meer abgegrenzte „Meerwasser-Pools“.. Um dort hinzugelangen mussten wir über die ganzen steilen Felsen und Klippen hinunterklettern, weil dort kein Weg hinführte🙄 Es war aber auf jeden Fall den anstrengenden Weg wert, weil es so cool war dort direkt neben dem Meer in den Pools zu baden und auch ab und zu die Wellen über die Felsenabgrenzung schwappte 🌊
    Read more

  • Day86

    Noosa

    May 10 in Australia

    Als wir in Byron Bay unsere Aktivitäten für die folgenden Wochen geplant haben, hat uns ein Mitarbeiter eines Reisebüros erzählt, Noosa sei ähnlich wie Byron, nur seiner Meinung nach noch besser.
    Und ja Noosa ist schon ein sehr schönes Städtchen/ Region!
    Das ist ein Zusammenschluss von mehreren verschiedenen Örtchen die alle Fußläufig zu erreichen sind.
    Alles liegt relativ nah an verschiedenen sehr schönen Stränden und mehreren Flüssen, den Noosa Everglades, die ein schönes Stadtbild abgeben. Es gibt eine Hauptstraße mit sehr lecker aussehenden Restaurants, Klamottengeschäften und Surfläden.
    Sieht sehr schön aus und man kann auch sehr gut Geld in den Läden lassen (Billabong und Rip Curl lassen Grüßen💸).
    Unser Hostel lag 10 Minuten vom Strand entfernt und hatte die angeblich beste Bar von ganz Noosa. Da waren wir am ersten Abend dann auch und es war ganz gut, aber ein bisschen wenig los...
    Am nächsten Mittag haben wir uns ein doppel Kajak🚣🏼‍♂️ gemietet und sind den gesamten Mittag bis zum Sonnenuntergang auf den Flüssen gepaddelt.
    Zu sehen gab es wunderschöne Buchten, ziemlich vereinsamte Strände, spiegelglattes Wasser und einen See in dem auch Krokodile sein könnten.🐊 Ging nach ner Zeit ganz gut auf die Schultern 😅 aber war sehr cool zu sehen und den Wellen der Boote auszuweichen hat auch Spaß gemacht.
    Am nächsten Tag haben wir dann eine Wanderung durch den Nationalpark der Noosa Heads gemacht. Die Vegetation ist so krass, dass man vom Regenwald 100 Meter weiter läuft und es dann so aussieht, als sei man in einem italienischen Pinienwald. Im Meer haben wir ganz viele wilde Delfine gesehen. Während des gesamten Rundgangs hatten wir tolle Ausblicke auf kleine Buchten, schroffe Felsen und wunderschöne Strände.
    Uns wurde gesagt, die Fairy Pools sind das Highlight der Tour. Am Ende des Rundweges hatten wir die dann immer noch nicht gesehen. Haben dann am Ende auf ein Schild geschaut und wir Idioten sind einfach dran vorbei gelaufen.🤦🏼‍♂️ Naja wir sind dann die Strecke nochmal zurück gelaufen und die 4 extra Kilometer haben sich 100% gelohnt!
    Es ist eine Felsformation die an ein paar Stellen Löcher hat, in denen sich bei Flut Wasser ansammelt. Wenn dann die Ebbe kommt, sinkt der Wasserspiegel, aber das Wasser bleibt in den Löchern. Das Prinzip ist quasi wie bei den Figure 8 Pools.
    Diese Pools waren aber besser! Wir haben zusammen mit verschiedenen bunten Fischen dadrin geschwommen und konnten aus nem Meter Höhe ins Wasser springen.
    Der Rundweg, das Kajak fahren und die nette Einkaufsstraße machen Noosa auf jeden Fall zu einem sehr schönen Ort!
    Hätten wir noch einen Tag mehr gehabt, wäre auch noch ne Runde Surfen drin gewesen.🏄🏽‍♂️
    Read more

  • Day23

    Noosa 2.0

    October 18, 2016 in Australia

    Da uns der erste Aufenthalt in Noosa sehr gut gefallen hatte und es so wie so auf dem Weg liegt, zog es uns wieder einmal nach Noosa. Diesmal leider nicht in das selbe Hostel, aber so lernten wir auch die anderen Teile der Stadt kennen. Die meiste Zeit verbrachten wir am Strand und im Wasser, zu unserer Freude war das Wetter auch endlich mal australisch. Nachdem wir wieder im Hostel waren, lernten wir einige andere Backpacker kennen, mit denen wir Billard spielten und uns noch an den Fluss setzten. Am nächsten Morgen machten wir uns wieder direkt auf zum Strand, diesmal mit kostenlos ausgeliehenen Body-Boards. Nach einigen Stunden am Strand gingen wir zurück zum Hostel und liehen uns ebenfalls kostenlose Kajaks aus ( wie ihr seht sind wir ordentliche Schnäppchenjäger..) und paddelten ein wenig auf dem Fluss herum. Der eigentliche Plan des Abends war es dann schnell einzukaufen und an der Promenade essen zu gehen allerdings spielte das Wetter nicht sonderlich gut mit und so wurden wir auf dem Rückweg von Aldi ordentlich nass und so entschieden wir uns für Burger in der Hostel-Bar. Unsere Zeit in Noosa schlossen wir dann wie es sich gehört mit Transformers ab. Damit war die Zeit in Noosa auch schon vorbei und wir machen uns auf nach Rainbow Beach.Read more

You might also know this place by the following names:

Noosa Heads, Noosa

Join us:

FindPenguins for iOS FindPenguins for Android

Sign up now